Drohender Turboladerschaden?

In letzter Zeit häufen sich die Baustellen am Sharan (Federbruch, Achsmanschette, Satacen) laufleistunsgbedingt (260tkm), jetzt pfeifft es auch noch von vorne beim Beschleunigen.
Kann ich mich jetzt auch noch auf einen Turboladerschaden gefasst machen oder hält er noch eine Weile durch?

youtu.be/6MYw_2BUT4k

#1

UIUI hört sich nicht gut an !

Wenn die Ladeluftstrecke wirklich dicht ist dann mache folgendes.

Rohr zum Turbo Frischluftseite ab. dann Welle fühlen. Die darf kein bis gaaaaaannnnz Wenig Spiel haben.

Und schau wieviel Öl da drin ist !!

#2

#1
@thwfrank
Naja, lt. hier www.sgaf.de/get_comment/1134859#comment-1134859 scheint der Turbo bzgl. des axialen Spieles (1cm und er läuft noch) doch recht tolerant, oder?

#3

Naja aber so ein Pfeifen hatte ich auch. Nur nicht so schlimm.

Resultat Turbo hin. Und nachdem Ausbau habe ich erst gesehen was da Sache war. Und als ich die Leitschaufel gesehen habe wurd mir anders.

Ich würde den wechseln. Und das schnell.

Weil wenn der Hochgeht kommt es ohne weitere Vorwarnung !

#4

#2 naja laufen tut er noch. Aber natürlich hat er Leistungsverlust und er hört sich an als ob die Ladeluftstrecke undicht ist. In Wahrheit ist es wohl ein Strömungsgeräusch. Nichtmal ein pfeifen. Also. Solange kein Leistungsverlust spürbar ist nach dem alt bekannten chema vorgehen: Never change a Running System.

Mfg Nico

#5

Danke für die Hinweise. Ich möchte im Sommer mit Wohnwagen an den Gardasee, da ist mir doch ein wenig unwohl dabei. Ist aber mit allem wohl ein 1000er, der da wieder fällig wäre. Da muß ich die Zielkilometerleistung von 300tkm noch eine wenig höher legen, dass sich die Investition noch lohn.

#6

Selber machen

#7

Das ist 2 Nummern zu groß für mich, aber ich werde mal Angebote einholen.