Dachreling SGA I

Hier ein Leitfaden für die Nachrüstung der Dachreling. Selbst habe ich es bei meinem Sharan BJ 1999 gemacht - denke aber, das das Verfahren auch den bei anderen Baujahren anzuwenden ist.
:!: :!: :!: ACHTUNG BEI FAHRZEUGEN MIT KOPFAIRBAG - hier muss jeder für sich enscheiden ob er die Arbeiten selbst durchführt oder beim Freundlichen machen lässt :!: :!: :!:

Kosten…
Der Original Nachrüstsatz kostet so um die 450,- eur excl. MwSt. Gebraucht habe ich für meine schwarzen Relings 150,- bezahlt :smiley:

Für die Nachrüstung wird benötigt…

an Zeit …
ca. 3-4h wenn der Dachhimmel nicht ausgebaut wird.

an Material…
Dachreling - kompletter Satz 7M0 071 140 Farbcode 041- schwarz 666-chrom - enthält Dachreling links, Dachreling rechts und Befestigungssatz

oder die Einzelteile
1x 7M0 071 143 Dachreling links
1x 7M0 071 144 Dachreling links

7M0 071 155 Dichtungssatz
7M0 071 155 Befestigungssatz - sind die Muttern?

6 x N 909 083 01 M8 Sechskantbundmutter, selbstsichernd - diese sollten unbedingt verwendet werden, wenn man den Dachhimmel nicht entfernen will - mit normalen Muttern und Beilagscheibe ist das „einfädeln“ nicht gerade einfach.

:smiley: Falls bei der Vorbereitung eine Abdeckleiste zerstört wird…
7M0 853 705 AA 01C Abdeckleiste links in satinschwarz für Bj. 09/1999 - 02/2000
7M0 853 706 AA 01C Abdeckleiste rechts in satinschwarz für Bj. 09/1999 - 02/2000

7M3 853 705 A 01C Abdeckleiste links in satinschwarz für Bj. 04/00 - 05/05
7M3 853 706 A 01C Abdeckleiste rechts in satinschwarz für Bj. 04/00 - 05/05

Clips für die Säulenverkleidungen - bei der Demontage der Säulen - Verkleidungen werden sicherlich einige zestört
7M0 867 646 A Clip insgesamt sind ca. 14 Stück verbaut

Wekzeug
normales Werkzeug…
Ein kleiner Stecknussatz mit 1/4 " Antrieb und 13er Nuss und Gelenk muss vorhanden sein wenn der Dachhimmel drinnen bleiben soll. Eine passende biegsame und flexible Verlängerung für den Stecknussatz erleichtert das Ansetzen der Muttern. Ein normaler 1/2 " Nussatz ist zu klobig - man kommt nicht am Dachhimmel vorbei zu den Muttern!!!

:lol: Spezialwerkzeug…
Schlanke Hände - die Eigenen, von Frau, Kindern, etc - erleichtern das Einfädeln der Muttern wenn der Dachhimmel nicht ausgebaut ist.

Los gehts…
Im Innenraum müssen die oberen Säulenverkleidungen von B, C und D Säule demontiert werden. Alle Haltegriffe und Leselampen bei den Griffen demontiereen. die 2 geschraubten Befestigungsstoppel des Dachhimmels bei der Heckklappe nicht vergessen.

Das war das Minimum! Wer den Dachhimmel rausnimmt muss noch die Innenbeleuchtung, die Verkleidungen der A-Säulen und die manuelle Heizungsergulierung - wenn vorhanden demontieren. Bei Schiebedach? - weiß leider nicht - hab keines!

Meine weitere Beschreibung ist mit Dachhimmel NICHT ausgebaut …

Am besten Seite für Seite machen…

Die schwarze Abdeckleiste aussen im Dach lässt sich bei geöffneter Heckklappe und Türen von HINTEN beginnend leicht nach oben abheben - sie ist nur auf einen Falz aufgesteckt - nirgends geschraubt. Darunter kommen mit Gummistopfen verschlossene Löcher für die Reling und Befestigungselemente für ein anderes Trägersystem (Polizei, Taxi,…?) zum Vorschein.

:lol: Und auch sehr viel Dreck.

:!: Die Leiste wird zunächst nicht ganz entfernt :!:
Zuerstes müssen zuerst die Positionen der Ausschnitte für Relingskonsolen angezeichnet und auf die Abdeckleiste übertargen werden.
Von hinten beginnend habe ich bei den benötigten 3 Positionen Klebestreifen (Maler-Abdeckband aus Baumarkt) auf das Dach geklebt, dann die Leiste angehoben und die Mitte der Bohrungen und die Länge des mittleren Befestigungsclips auf den Streifen angezeichnet. Danach habe ich die Leiste wieder aufgesetzt. Klebestreifen aud die Abdeckleiste geklebt und die Markierungen auf die Abdeckleiste übertragen.

Anschliessend habe ich die Leiste komplett entfernen - :!: DABEI AUFPASSEN, DASS DIE LEISTE NICHT MEHR ALS NÖTIG VERBOGEN WIRD :!: Vor allem im gebogenen Bereich bei der Windschutzscheibe. Wird die Leiste zu stark verbogen und wieder ausgerichtet, sieht das nach der Montage meist unschön aus - eine neue Leiste wird fällig.

Jetzt wird - solange das Dach noch dicht ist der Dreck abgewaschen - am Dach und auf der Abdeckleiste.

Die für die Reling benötigten Ausschnitte in der Leiste sind 40 mm lang, die Konsolen der Reling sind 35 mm lang damit ist ein wenig Spiel für die Montage.

Ich habe mit dem hinteren Ausschnitt begonnen - die Bolzenmitte ist bereits auf dem Klebeband markiert. Die Länge des Ausschnittes von 40 mm wird zentriert zur Bolzenmitte auf dem Klebeband auf der Abdeckleiste angezeichnet Die Breite des Ausschnittes ergibt sich.
Fotos vom Ausschnitt



Das Material der Leiste lässt sich mit einem scharfen Stanleymesser schneiden. Ich habe zuerst die Querschnitte an den Markierungen gemacht, dann erst den Längsschnitt gemacht und passend nachgeschnitten

Als nächstes habe ich die Abdeckleiste auf die Reling gelegt und die Position des vordersten Ausschnittes kontrolliert. Dann denn vordersten Auschnitt gemacht.
Zuletzt noch die Position des mittleren Ausschnittes mittels der Reling überprüft und den Ausschnitt gemacht.

Vor der die Montage habe ich bei den vorderen und hinteren Befestigungspunkten die Gummistoppel entfernt und die Dichtmasse soweit abgekratzt, das die Fläche rund um das Loch eben ist - ohne den Lack zu beschädigen :!:.


Dann muss noch der Befestigngsblock bei der C-Säule entfernt werden.
:!: Vorher Hände waschen sonst ist der Dachhimmel dreckig :!:

Der Dachhimmel wird von der A-Säule weg nach hinten an BEIDEN FAHRZEUGSEITEN aus den Türdichtungen gezogen - Dichtungen einfach nach unten abziehen. Danach aus der Dichtung der Heckklappe (nicht vergessen die geschraubten Befestigungsstoppel zu entfernen) und den Dichtungen der Ausstellfenster(diese vorher öffnen). Jetzt sollte sich der Dachhimmel an den benötigten Befestigungspunkten der Dachreling ausreichend weit nach unten ziehen lassen.
Die Mutter vom Befestigungsblock bei der C-Säule lösen und den Block entfernen - Montagestelle reinigen.

Die Abdichtung der Schrauben erfolgt durch einer Gummischeibe. Die Konsolen der Reling liegen direkt am Dach - Lack - auf. Ich habe an den Auflagestellen ein dünnes Dichtband geklebt - als Lackschutz und zusätzliche Dichtung. Silikon oder dergleichen Dichtmassen habe ich nicht verwendet damit ich beim Anschrauben nicht den Dachhimmel verschmutze. :smiley: Ist aber kein Himmel drinnen wird er auch nicht dreckig :smiley:

Dann die Abdeckleiste ins Dach einsetzen und kontrollieren dass die Ausschnitte mittig zu den noch vorhandenen Markierungen am Dach passen. Dann sollte sich die Reling problemlos einsetzen lassen.

Als erstes habe ich die Mitte festgeschraubt, dann vorne und zuletzt hinten. Das Dach ist rund um die Befestigungsschrauben verstärtkt und die Befestigungsstelle liegt in einer Nut bei einem Falz - dadurch sollte es kein Verformen geben wenn die Muttern fest aber doch mit Gefühl angezogen werden. Bei Anziehen an der Reling leicht rütteln damit sich die Konsole richtig setzt - dann die Mutter nachziehen. Die vordere und mittlere Befestigung lassen sich leicht festschrauben - hier muss der Dachhimmel nur ein wenig runtergezogen werden - ein Gelenk für die Stecknuss ist aber unbedingt erforderlich!!!
Die schwierigste Stelle ist hinten - hier kommt mann seitlich nicht am Rand des Dachhimmels vorbei! Die Mutter muss von hinten durch die Heckklappe angesetzt werden. Am besten nur mit den Fingern und mit den schlanken helfenden Händen:D .
:!: :!: :!: :!: Dabei darauf achten, dass der Dachhimmel nur so weit wie unbedingt nötig heruntergezogen wird und der Dachhimmel bis zur B - Säule nach vorn aus den Fenster - und Türdichtungen herausgezogen ist und frei nach unten beweglich ist. Sonst kann es passieren das der Dachhimmel bei der C-Säule knickt - man hörts am Knacken und Krachen. Leichte Falten verschwinden wieder wenn der Himmel wieder nach oben gedrückt wird - trotzdem aber VORSICHT. :!: :! ::!:
Ist die Mutter aufgesteckt lässt sie sich an schliessend mit der Ratsche und eventuell einer kurzen Verlängerung - ohne Gelenk - festziehen.

Nochmals an der Reling rütteln und damit checken das die Muttern fest sind - (Klackerts dabei bei den Vorderrädern sind die Koppelstangen hinüber)

So - das wars für die eine Seite - die Andere folgt analog.

Zuletzt die Verkleidungen im Inneraum wieder montieren. Abschliessend kontrollieren, dass die Dichtungen, von Türen, Fenster und der Heckklape richtig sitzen

:!: Tip
Am Dachhimmel werden schwarze Ränder bei den Säulenverkleidungen und den Gummidichtungen sichtbar - hier nicht probieren die Ränder zu entfernen - es entstehen dabei noch hässlichere Flecken. Beim Montieren der Verkleidungen und Dichtungen „verschwinden“ die Ränder wieder und man hat eine Kontrolle ob die Teile wieder am richtigen Platz sitzen.
Ein Alternative ist es, den Dachhimmel vor der Montage der Verkleidungen professionell reinigen zu lassen - nur dann ist das Ergebnis 1a. Vor der Reinigung auch noch die Sonnenblenden und eventuell die Innenleuchten demontieren.

Gutes Gelingen
hoernchen

4 Likes