D5Z-F Zuheizer neu, Zusatzwasserpumpe neu, Sieb bei Dosierpumpe gereinigt --> 1409 Wiederholte Flammenunterbrechung

Hallo liebe Forumsmitglieder,

ich hoffe dass ihr mit helfen könnt.
Nachdem ich meinen Sharan 1,9TDI, 2005, ASZ nun bereits das 3.te Jahr habe, habe ich mir den Zuheizer angesehen.
Dieser ging seit dem Kauf nicht, STRG und Zusatzpumpe waren defekt.

Hab nun einen neuen Zuheizer D5Z-F wie zuvor verbaut, auch die Pumpe im Motorraum getauscht.
Gleichzeitig habe ich den Aufrüstsatz für die Standheizung verbaut

Die Standheizung startet, d.h. zuerst geht das Gebläse an. Das Klackern der Dosierpumpe ist langsamer.
Dann steigert sich die Drehzahl wie eine Turbine, das Klackern steigert sich mit der Drehzahl.
Nach ca. einer Minute geht dann alles aus.

Nach durchsuchen des Forums bin ich leider nicht weiter gekommen, habe bei der Dosierpumpe den Filter gereinigt, die Kontakte sind gut.

Im VCDS ist dann mehrfach der Fehler 1409 - Wiederholte Flammenunterbrechung hinterlegt.
Auch im „Fahrbetrieb“ ohne Standheizungsfunktion immer der selbe Fehler.

D.h. leider hat der neue Zuheizer noch nie gestartet, Diesel läuft keiner aus.

Jetzt weiß ich nicht mehr weiter?
Was könnte der Fehler sein?

DANKE VORAB!

#1

Stinkt es denn wenigsten? Wenn nicht, zündet der gar nicht.
Wenn auch Diesel in der Brennkammer ist, bekommt er wohl keinen.

Oliver

#2

Dazu fällt mir auch die Glühkerze ein, auch wenn der Zuheizer neu ist würde ich mal testen ob die funst , wenn Kraftstoff zugeführt wird und er nicht oder nicht richtig zündet

#3

Argh…

Wenn auch KEIN Diesel in der Brennkammer ist, bekommt er wohl keinen.

Oliver

#4

Danke erstmal für die Antworten,

Werde jetzt mal die Standheizung starten, bei der Dosierpumpe die Leitung abziehen und schauen ob diese fördert.
Melde mich dann wieder, danke vorab!

#5

Habe soeben die Dosierpumpe ausgebaut,

d.h. nicht nur den Sieb ausgebaut sondern auch den „oberen“ Anschluss in Richtung Zuheizer geöffnet.
Es war ganz einfach die Kugel - welche als Rückschlagventil arbeitet - an der Pumpe selbst angeklebt.

Mit einem Schraubenzieher konnte ich dies lösen. Die Kugel war vmtl auf Grund der mehrjährigen „Standzeit“ verdreckt und hat sich festgesetzt.

Nun im VCDS alle Fehler gelöscht, ein misslungener Startversuch (da Luft in der Leitung war), beim zweiten mal lief alles.

In dem Sinne DANKE :slight_smile:

2 „Gefällt mir“