Bräuchte mal eure Hilfe

Hallo Miteinander Ich !! Ich hab da folgendes Problem war gestern in einer Werkstatt meiner Wahl … Und dort teilte man mir mit das die Kurbelwelle und die Lager hin sind…

nun hab ich mich hingesetzt um Eine neue Kurbelwelle zu kaufen und die passenden Lager… Aber nix da ich find nirgends eine Kurbelwelle für mein Fahrzeug …

Ford Galaxy Baujahr 09.2005 2.3 L 16 V 8566/492 103 KW 140 Ps… Motorcode E5SB

Kann mir da jemand weiterhelfen, Und wenn ja lohnt sich diese Reparatur ? Oder ist ein Austauschmotor ratsamer …

Danke im vorraus schon einmal Gruß West01

#1

Warum bist Du denn in die Werkstatt gegangen?

#2

Wieso? Das ist echt mal ne gute Frage.

#3

#0 Ich kenne den 2.3 Ford Motor nicht, lese hier aber immer nur, dass der total unauffällig sei.
Wie viel km hat er denn auf der Uhr?
Seit wann fährst Du ihn?
Und: Warum bist Du in die Werkstatt gegangen? :slight_smile:

#4

Hallo erst mal !! Zur ersten Frage warum ich in eine Werkstatt gefahren bin Da er Öl verliert (Tropft) trotzdas er einen neuen Wellendichtring Simering Motorseitig vor 2 Wochen bekommen hatte… undeinen neuen dichtring fürs Getriebe Getriebe seitig…(Ich kenne mich da nicht aus wie dieser hieß) Und jetzt wirft er wieder an dieser stelle Öl aus wo der Wellenring sitzt … der Mechatroniker meint das der Ring dicht ist …

da er nach der Reparatur den Wagen Probe gefahren ist und 2 Std im Stand laufen lassen hatte und da keinerlei Flüssigkeiten liefen

Zur zweiten frage er hat 154 tausend runter seit 4 Jahren fahre ich ihn …

Gruß West01

#5

Wenn er weiterhin Öl verliert muss natürlich ermittelt werden wo er Öl verliert. Also sauber machen und fahren damit man sieht welche Seite er das Öl verliert. Und sollte es an den simmerringen liegen muss die Werkstatt diesen Fehler korrigieren.
Nur mit welcher Begründung soll es einen Lagerschaden sein? Hat er sich die kurbelwellenlager angesehen?

#6

Kurbelwelle kaputt?
Das ich nicht lache. Der hat den WeDi krumm reingeklopft und will jetzt die Gewährleistung umgehen.
Wenn der Ring dicht wäre (lt dem Mechaniker) wo soll dann das Öl herkommen? Ist etwa die Kurbelwelle porös geworden ](*,)

1 „Gefällt mir“

#7

Wenn das so wäre, würde kein ÖL rauslaufen.

CU
redjack

1 „Gefällt mir“

#8

#6 + #7

Nun ja, manche Mechantroniker sind er Auffassung das die Kurbelwelle oder das Lager Spiel hat und bei höheren Drehzahlen dann selbst der neue Wellendicthring nicht mehr sauber bei drehendem Motor abdichten kann.

Aber wieso soll bei einem so jungfräulichen Audo die Kurbelwelle oder deren Lager defekt sein.

Ich vermute das der Mechantroniker den falschem Wellendichtring bestellt hat oder Ibäh Schrott verbaut hat oder gar den neuen an genau der gleichen Position wie den alten Dichtring gesetzt hat, so was macht ma ja auch nett :dudu: .

Gruß

Rabbit

#9

Fahre in die Werkstatt und wenn es der dichtring ist sollen die ihn auf ihre Kosten inklusive arbeitslohn ersetzen. Es gibt für diese Ringe extra ein einschlagwerkzeug. Fast alle benutzen dafür aber einen normalen Hammer. Da ist ein Schaden vorprogrammiert.

#10

#8 Das gibt es tatsächlich. Aber eher selten bei einem 2,3l Ford. Das würde ich eher einem Opel zuordnen wo das durchaus mal passiert.

In dem Fall hier aber hat der schlicht Mist erzählt.
Irgendwo muss das Öl herkommen und wenn der kaputte Kurbelwellenlager hat kommt sicher nach 2 Stunden das Öl aus dem WeDi. Deshalb ist die Aussage absoluter Quatsch.

Was ich allerdings schon erlebt habe ist eine defekte Kurbelgehäuseentlüftung die den Motor so aufgeblasen hat das aus allen Dichtungen Öl kam.
Gemeiner Fehler :-o der beim Leerlauf nicht zu finden ist.

#11

Möglicherweise ist die Kurbelwelle im Bereich der Dichtlippe eingelaufen und ein neuer Dichtring bringt exakt an der gleichen Stelle nicht viel, den man man da wenige mm radial versetzt eindrücken

Neue KW und Lager ist Dummgelaber

#12

#11

Meine Worte schon in #8 .

Gruß

Rabbit