Bedeutungen der Aufschrift auf Reifen

Da einige Angaben auf Reifen nicht für jeden eindeutig sind, hier einmal ein Versuch Licht ins Dunkel zu bringen.

Dazu nehmen wir ein Beispiel. Auf dem Reifen finden sich neben dem Hersteller und der Markenbezeichnung folgende Angaben:

195 / 60 R 16 C 99/97 H M+S

195: Reifenbreite
Diese Angabe liefert die Breite der Lauffläche des Reifens in mm.

60: Reifenhöhe
Verhältnis zwischen Reifenhöhe und Reifenbreite in Prozent.

R: Bauweise der Karkasse
In der Regel findet man hier ein R für Radialreifen. ZR sind Radialreifen für Geschwindigkeiten über 240 km/h. Alles andere sind Spezialreifen und für normale PKW und Transporter uninteressant.

16: Felgengröße
Diese Angabe liefert die Felgengröße in Zoll (1 Zoll = 25,4 mm) für die der Reifen gedacht ist.

C: Verstärkter Reifen für Transporter / Leicht-LKW
Bei „normalen“ PKW-Reifen fehlt diese Angabe. Manchmal finden sich auch Angaben wie XL, extra load, rf oder reinforced. Entscheidend ist am Ende der Tragfähigkeitsindex.

99/97: Tragfähigkeitsindex
Gibt an wie stark ein Reifen belastet werden darf. Dabei gilt der erste Wert für einzelne Reifen und der zweite Wert für Zwillingsbereifung. Siehe hierzu die Tabelle unten.

H: Geschwindigkeitsindex
Dieser Wert gibt die bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Reifens an. Siehe hierzu untenstehende Tabelle.

M+S: „Matsch und Schnee“
Ist diese Angabe vorhanden, so handelt es sich um Reifen deren Profil für matschigen Untergrund oder Schnee optimiert ist. Diese Angabe ist aber nicht geschützt. Damit ein Reifen als Winterreifen durchgeht, muss dieser zusätzlich ein Schneeflocken-Symbol auf der Reifenflanke haben!

Dann finden sich noch folgende weitere Angaben:

DOT J3J9 3107: Produktionszeitunkt
Die vier Ziffern am Ende beschreiben das Produktionsjahr des Reifens nach Kalenderwoche + Jahr, hier also KW 31 2007.

E4 im Kreis: ECE-Prüfzeichen, gefolgt von einer Zulassungsnummer
Jedes Fahrzeugteil, welches Sicherheitsrelevant ist muss ein solches Zeichen tragen, so auch Reifen. Die Ziffer gibt das Land an, in dem die europaweite Zulassung erfolgt ist.
siehe hierzu: de.wikipedia.org/wiki/ECE-Pr%C3%BCfzeichen

**Reifendruck:
**Bei dem angegebenen Reifendruck handelt es sich um den maximal zulässigen Druck des Reifens im kalten Zustand. Der optimale Reifendruck hingegen richtet sich nach den Achslasten und dem Beladungszustand des Fahrzeuges. Für genauere Angaben sollte man ins Handbuch des Fahrzeuges schauen. Meist finden sich auch Angaben zum Reifendruck im Tankdeckel oder an der B-Säule bei geöffneter Fahrertür.

**Tubeless: **Schlauchlos
Es handelt sich um einen schlauchlosen reifen - die gängige Bauart für PKW heutzutage.

TWI: Tread Wear Indicator: Tiefenwertindex
An diesen markierten Stellen gibt es Erhöhungen im Profil, die anzeigen sollen, wann ein Reifen die gesetzlich geforderte Profiltiefe von 1,6 mm erreicht hat.

SSR / SST: Self Supporting Runflat / Self Supporting Tire - Pannenlaufreifen
Hierbei handelt es sich um Reifen, die trotz Druckverlust noch mit verminderter Geschwindigkeit gefahren werden können.

Tragfähigkeitsindex (Auszug):

Index 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92
Gewicht (kg) 425 437 450 462 475 487 500 515 530 545 560 580 600 615 630
Index 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107
Gewicht (kg) 650 670 690 710 730 750 775 800 825 850 875 900 925 950 975

siehe auch: de.wikipedia.org/wiki/Tragf%C3%A4higkeitsindex

Geschwindigkeitsindex (Auszug):

Index F G J K L M N P Q R S T U H V VR W ZR Y
Vmax (km/h) 80 90 100 110 120 130 140 150 160 170 180 190 200 210 240 >210 270 >240 300

siehe auch: de.wikipedia.org/wiki/Geschwindigkeitsindex

3 Likes