AUY Motorproblem Aussetzer geht aus

Ich komme mit meinem Motor leider nicht weiter.
Ist ein Sharan Baujahr 2002, AUY mit Automatik, 280tkm gelaufen.
Lief immer ohne Probleme bis er eines Tages im Leerlauf einfach ausging. Ließ sich danach nicht mehr starten, erst nach gut 30 Sekunden durchgehendem Orgeln sprang er an, ging im Leerlauf aber sofort wieder aus und wollte dann garnicht mehr starten.
Das war letzten Winter. Den Sommer über lief er wieder normal, hatte im Leerlauf aber manchmal Aussetzer, lief also mit etwas zu niedriger Drehzahl und auf 3 Zylindern. Fehler kam eher sporadisch.
Jetzt im Winter ist es wieder recht schwer.
Ich tanke auf einen vollen Tank immer ca 2 Liter Pflanzenöl, ohne das ist das Auto unfahrbar.
Kalt springt er sofort auf allen Zylindern an, läuft sauber, raucht nicht, alles gut.
Nach ca 3-5 Minuten kommen dann Aussetzer im Leerlauf aber auch bei ca 1300 Umdrehungen während der Fahrt, im Leerlauf geht er dann aus. Dann wieder 20 Sekunden orgeln bis er anspringt, dann gebe ich ein paar Sekunden Gas bis ca 2000 Umdrehungen und er läuft wieder gut. Danach gibt es keine Probleme mehr, ich kann den ganzen Tag fahren, auch über mehrere Stunden abstellen und wieder fahren, ohne Probleme.
Das alles passiert nicht, wenn ich die Standheizung vorher laufen lasse, es ist also definitiv Temperaturabhängig.

Was ich schon gemacht habe:
PD Kabelbaum getauscht, Hochdruckpumpe getauscht, Dieselfilter getauscht. Kompression ist auf allen Zylindern gut.
Auto raucht nicht, Verbrauch liegt bei um die 9 Liter (Automatik und Kurzstrecke).
Thermostat gewechselt, Öl gewechselt, Zusatzwasserpumpe gewechselt, Standheizung repariert.
Die Vorförderpumpe im Tank läuft, Relais 109 ist gewechselt.
Im Fehlerspeicher war vorher nichts, seit dem Wechsel des PD Kabelbaumes steht immer Verbrennungsaussetzer Zylinder 4 sporadisch.

Kann ein defektes PD Element solche Fehler verursachen? Oder eher die Dichtringe? Oder was sonst?

#1

Hast Du mal die Messwertblöcke mit den Temperatursensoren angeschaut?

#2

Hast Du diesen aktuellen Beitrag www.sgaf.de/content/vw-sharan-19-tdi-motor-bvk-85kw-motor-geht-warm-schlagartig-446386 von @HobbySchrauber9 schon gesehen?

#3

Ja, Temperaturen schauen alle plausibel aus.
Den Kurbelwellensensor würde ich fast ausschließen, der Fehler tritt wie gesagt nur auf, wenn das Auto noch kalt ist.
Auch das mit dem Pflanzenöl kann damit nicht zusammenhängen. Das bringt definitiv was, wenn ich mit heißem Auto tanken fahre, hat er nur auf diesel harte Aussetzer oder geht auch aus.
Ist also definitiv Kraftstoff und Temperatur.

#4

Den Kurbelwellensensor würde ich nicht einfach ausschließen, der kann auch bei Wärme plötzlich ausfallen. Lieber überprüfen.

#5

Kurbelwellensensor, definitiv. Hatte ich auch schon und es wird dann immer schlimmer. Das sind jetzt nur die ersten Zeichen und das geht dann soweit, daß er überhaupt nicht mehr anspringen will. Bitte keinen aus der Bucht holen, sondern beim :smiley: , sons legst Du nur drauf, spreche aus Erfahrung. :heul: Hat mich unterm Strich, in der Werkstatt, 1300,…€ gekostet, denn der Kurbelwellensensor hat nur 3 Tage gehalten.
Gruß Ben2011

#6

Das Auto läuft schon seit mindestens 15tkm so…
Und ich kenne kaputte kws von anderen Autos eher so, dass der Motor ausgeht, sobald er warm wird und sich erst starten lässt, nachdem er abgekühlt ist.
Hier ist es genau anders herum. Ich kann den ganzen Tag fahren, wenn er mal Temperatur hat.

#7

Ich würde dem Verbrennungsaussetzer mal auf den Grund gehen

#8

Ich auch.