Ausbau Armaturenbrett / Wärmetauscher wechseln, SGA I

Ein freundliches Hallo an alle.

Also, bei meinem Galaxy VR6 bemerkte ich, daß die Frontscheibe ungewöhlich oft beschlagen ist und daß es im Innenraum nach Kühlerwasser riecht. Auch ein Wasserverlust war im Druckausgleichsbehälter zu beobachten. Ein Kühlerdichtmittel hat auf Dauer nicht geholfen.
Also, rann und selber machen. Für 138,- Euro Material.

Nachfolgend habe ich den Wärmetauscherwechsel und den damit verbundenen Armaturenbrettausbau mit vielen Bildern beschrieben.

!!!Unbedingt die Batterie vor Montagebeginn ausbauen/abklemmen. !!!

Der Wasserverlust war mittlerweile nun auch im Fahrerfußraum deutlich zu erkennen.
7df2fc4744880b3ddfcca2af5d6a0f53.jpg

Ich habe mir vier Dosen bereit gestellt, worin ich die Schrauben für die jeweilige Seite (links, mitte, rechts und Motorraum) aufbewahrt habe.

Begonnen habe ich damit die Mittelkonsole auszubauen.
Wie ihr euer Radio raus bekommt, das solltet ihr schon selber wissen. Ich konnte dann mit der Hand durch den offenen Radioschacht die Climatronic von hinten raus drücken und die angeschlossenen Kabel abziehen. Die Ablage unter dem Radio habe ich einfach von innen nach oben gedrückt und raus gezogen.
ab558091aea5db07a45337f7080ba61f.jpg

Die Blende könnt ihr nun einfach abziehen, da sie nur aufgesteckt ist. Aber Vorsicht. Nicht zu feste an der falschen Seite ziehen, sonst könnte sie brechen. Ist sie ab, sollte es so aussehen.
b757356f84392bdf9ca26ab1beb47777.jpg

Anschließend müssen nun alle Kreuzschlitzschrauben rausgedreht werden und die Steckverbindungen zu den Schaltern abziehen. Auch den vom Zigarettenanzünder.
Nun lässt sich das ganze Element rausnehmen.
b2d118a960fb6d5196eb16d758641042.jpg

Mit einem breitem Schlitzschraubendreher habe ich nun die Mitteldüse an der rechten Seite rausgehebelt und mit der Hand rausgezogen.
f1cf19291be3eba7a0524ad9a928ec2f.jpg

Die Schraube raus drehen.
4eb3943039b92fd0546cb02347c4023d.jpg

Nachfolgend einige Bilder auf denen zu erkennen ist wo die Schrauben sitzen die ihr raus drehen müsst.
be03c0b5bc30a4a1be073d6613d126cd.jpg
79d15ba4db60426031fc8969265b8a08.jpg

Einfach abziehen.
a7021eea7188eabdca6d8e93c4d53889.jpg

cc1921f2ce17ed67c865997071dafd01.jpg
3cdc17563d1c494166b5aa9ba09dc126.jpg
0006e13be5b29f4f35f77491b1fee7fe.jpg
442399d12d224d35a76e49b73db422e4.jpg
79d5929c913cbe3066704b7227b1692e.jpg

Nachdem nun die Torxschraube raus gedreht ist und die Stecker abgezogen sind, könnt ihr den Lenkstockschalter nach oben abheben. Danach lässt sich auch die evtl vorhandene Blende zwischen dem Blinkerhebel und der Radiobedienung leichter entfernen.
3b5030fd48d7adbfacee885ecea3aff9.jpg
22dfec2ef0c8b5fdbc07705f4123003a.jpg
ae51db4e08f79a188f541716cba4c43e.jpg
c6b62674d5c0963fcc70212c6ee48df8.jpg
55fc3002f2e993ac2e80c9ccf6bd080c.jpg
1c0dfa62acb0d163f1d80a8228c1e0ba.jpg

Die Blende kann nun abgezogen werden, da sie nur aufgesteckt ist und mit den Clips gehalten wird.
efb0f36dbb231d1b3e26a03674c0ce65.jpg
101a448c6f7dfcc529bb6f61947aca06.jpg

Der Airbag darf nur von speziell geschultem Personal ausgebaut werden, da bei falscher Handhabung bzw. durch statische Aufladung die Gefahr besteht, dass die Sprengkapseln zünden, was zu tödlichen Verletzungen führen kann. Den Airbag daher unbedingt in der Werkstatt ausbauen lassen!.

In der Werkstatt nimmt der Ausbau des Airbags nur wenige Minuten in Anspruch. Der im Umgang mit Airbag speziell geschulte Mitarbeiter stellt sicher, dass die Batterie abgeklemmt ist und keine restliche Ladung mehr im System vorhanden ist. Dann wird er auf der Lenkrad-Rückseite zwei Schrauben herausdrehen, die sich in zwei Sacklöchern befinden.

e2383f3872e780c0bc138c4737813357.jpg
fd0ac3ed73ad3e85a97af053770f9dff.jpg

Nun kann er den Airbag leicht kippen und den gelben Stecker abziehen. Wenn die Möglichkeit besteht, sollte man den ausgebauten Airbag in der Werkstatt bis zum Wiedereinbau belassen.

ecfbdbd907da5a9a7138d2b677e574ef.jpg
f2ac4c87cd08fb93f9f8224d8f66c7a1.jpg
f284132f40613eacc5704d3358bbe43d.jpg

Im Lenkrad findet ihr diese Steckerleiste für die Hubknöpfe. Die beiden Kabel in der mitte (Braun/Weiß und Schwarz/Weiß) müssen abgezogen werden.
5c68a69cca2ccddfca3159e66d1510ec.jpg

So, jetzt die blaue Schraube raus drehen und das Lenkrad ist ab.
bf8bc3a6760ba53957554bc62f9ece14.jpg

Jetzt lässt sich auch der Tacho leichter ausbauen.
73e44ce43958002f6dd596e6ec693981.jpg
addb64b565e8cffa6d1cd9e11d6433cc.jpg

Nachdem nun der Blendrahmen ausgebaut ist, sollte man unbedingt darauf achten, daß die Klammer am unteren Rand auch mit ausgebaut wurde. Sie muss raus, weil man sich ansonsten beim Ausbau vom Tacho die Scheibe verkratzt.
a6219099f80a3b2d7613a84433c3f0a5.jpg
4fcd7b0dcf0005c0fd3e805a6560b9f4.jpg

So, nun geht es mit den Schrauben weiter, die raus müssen.
78b281de934333b5b3ea40c31b261e49.jpg
a08b160f4ca4bcac06ce621c35c23182.jpg

Im Fahrerfußraum neben dem Sicherungskasten.
ddaa4d49f891a66741e911b0dd002cf2.jpg
dce3d4fa08122b479cbd8e7d91624b3b.jpg

Leicht mit einem Schlitzschraubendreher anheben und den Rest mit der Hand abheben.
8b515fea4a7f1017cf4276fbcb8b3577.jpg
3435c09200660a754fe915d6c7ef6641.jpg

Das Handschuhfach ausbauen.
27b8e5c8752c4c8a6d305b84fd0b2da7.jpg
69c9c5e4fb00305b026d629f93d929b8.jpg
df3866867fa51b9dc603b8f2aeed328c.jpg
f759c7aee1bc4a33468917505e84facf.jpg
99e4991c861f09964c70e46e92ab1e2d.jpg
fb29ed9bb6670c840052cafc2d95c1d5.jpg
5dc51b86f18d7c9a7f8d6c4c60735598.jpg

Hier sind die zwei Schrauben zu sehen die den Beifahrerairbag halten. Beim ausbau des Beifahrerairbag sollte man mit der selben Vorsicht dran gehen wie beim Fahrerairbag!!!
e81bd98fc98ba8ae37d1042f7b9f83d5.jpg
ec4fd0ab0b35ad7e1fa8abee66b7f933.jpg

So. Nachdem der Beifahrerairbag ausgebaut ist müssen nun alle Kreuzschlitzschrauben und Sechskantschrauben aus dem Rahmen rausgedreht werden.
e416ce869c124c3c9f44f65698c37184.jpg
e73056bdb2dfb8962b6b1f2cf0626ebd.jpg
cabc530e437db131e116ded78744d217.jpg
4ccda28083a1eff96c94a868e928dc43.jpg

Jetzt geht es vorne beim Motor weiter.
58656be7968db1fb6c202dcf150d5027.jpg
2b9a5fb52bf1eb3218fae337058c1e8b.jpg
cb9362cfadd2f004d06767c842b8fc2f.jpg

Das Luftleitblech kann nun rausgezogen werden.
Jetzt muss der Pollenfilter kpl. ausgebaut werden. Neben und hinter dem Pollenfilter sitzen zwei Sechskantschrauben, die noch am Armaturenbrett festgeschraubt sind. Die müssen raus!!
Um den Pollenfilter rauszubauen, habe ich auch das Wischergestänge ausgebaut. Ich glaube, anders hätte ich das Ding auch nicht raus bekommen. Alles so eng!!! Wie das Wischergestänge ausgebaut wird, ist in der KB ausführlich beschrieben.
383dc8d81e1306d0daa31a84392d455b.jpg
dcec329707e9e00b6e7fffb4e6adf839.jpg
3cd15e415835d0855800768ca4e1c303.jpg

Jetzt kann man das Armaturenbrett etwas nach hinten ziehen und die Stecker für den Sonneneinstrahlsensor (nur bei Climatronic) und vom Lichtschalter und den Lautsprecher abziehen.
5c30e9097f90bea045ee7d4e18c0db30.jpg

Und weg isses
c95a8c11cac4a8bdc644b59fd56c5af9.jpg
3eabc97864b5b21288eb5c77d689942d.jpg

Na?? War doch gar nicht so schwer, oder??

Jetzt konnte ich auch den Grund für die beschlagene Frontscheibe und den Wasserverlust sehen.
99deb524b025eb82a2db179efd40b178.jpg
6b5d06c0af12eb48a62618e4c29d0c29.jpg

Wie man auf dem Bild sieht, ist das Wischergestänge ausgebaut und man hat mehr Platz um an die Anschlüsse für den Wärmetauscher zu kommen.
f0eea397b847d766fff7cb5b1a512c80.jpg
7fd7502ff50f8b0a6fa993abb31a4ace.jpg

So.
Ab hier besteht die Möglichkeit den Wärmetauscher von der Motorseite, mit einem langen Schraubenzieher am Flansch auseinander zu schrauben und sich somit die Arbeit mit der Lenksäule und dem ganzen anderen Kram zu ersparen. Die Idee stammt von THWFrank. Er hat meine Anleitung bis hier hin befolgt und dann den Wärmetauscher am Flansch auseinander geschraubt und ihn dann gewechselt. Ich habe anschließend ein paar Bilder von dem Wärmetauscher gemacht, um euch zu zeigen wie der Wäremtauscher am Flansch auseinander geschraubt werden kann.

Hier seht ihr den Flansch. Er ist mit zwei Schrauben befestigt. Die zweite sitzt unten drunter. Zwischen den beiden Rohren sitzt Schaumgummi. Diese müsst ihr irgendwie zwischen den Rohren weg bekommen, sonst kommt ihr mit dem Schraubenzieher nicht an die Schraube dran.

Jetzt mit einem langen Schraubenzieher die untere Schraube am Flansch abschrauben. Die obere Schraube dürfte kein Problem sein.

Dann den Wäremtauscher an dieser Stelle trennen und aus seiner Position ziehen.

Wer das nicht schafft, der muss nun den Beitrag weiter verfolgen. Ansonsten ist er hier am Ziel angekommen.
-------------------------------------------------------------------------------

Nun müssen vier Schrauben, die sich an der Spritzwand befinden und hinter so kleinen klappen verstecken, rausgeschraubt werden. Hierbei sei zu bedenken, daß ich den Anschluss für den Klimaverdampfer nicht abgeschraubt habe und er derjenige ist, der die ganze Lüftereinheit im Innenraum von außen noch festhält.
23cad88ceff1c46e89f9b4c2c6046f70.jpg
576098a116bdbeba3ef6d6458979e11f.jpg
c239825405988a882822a4f648d612c4.jpg

Hier erkennt man, dass beim Abziehen des Schlauches eine Schlauchdurchführung angebrochen ist. Sie hätte wahrscheinlich nicht mehr lange gehalten und wäre dann früher oder später auch undicht gewesen.
010df619f2ebcf2ebbf098a6166971f7.jpg

Um den Wärmetauscher aus seine Position zu ziehen, muss der Querträger im Innenraum abgeschraubt werden. Nun sollte man die Lenksäule an folgenden Punkten abschrauben.


f26cefd25f27cc99567dd75fdab81620.jpg
df56538841b4e6ac3b88da12435a157c.jpg

Diese zwei Sechskantschrauben sind im Motorraum neben den Anschlussleitungen vom Wärmetauscher und müssen raus.
0dce70364c2c226a332e7290c8d33a41.jpg

Auch diese Stütze auf dem Mitteltunnel muss weg.
2294fc2315dc5db14381bf2b49552410.jpg

So. Nun noch diese zwei Sechskantschrauben neben der Lenksäule rausdrehen, und der Querträger ist frei.
4c0384f9e830c58315b1ebfcc688b611.jpg

Wenn man nun die zwei Schrauben auf dem Wärmetauscher rausdreht und die kleinen Rastnasen etwas zur Seite drückt (Vorsicht, bei mir sind zwei abgebrochen), kann man den Wärmetauscher auswechseln. Aber, die gesamte Lüftereinheit muss dabei mit hohem Kraftaufwand nach innen gezogen werden.
d0fa7529355c12e50865db07b04e5ce5.jpg

So. Alter Wärmetauscher ist raus.
Beim Ausbau des alten Wärmetauscher ist auch dieser an den Anschlußleitungen abgebrochen.
Die braune Masse ist wahrscheinlich das Kühlerdichtmittel dass ich vor ca. 6 Monaten reingeschüttet habe.
Den Sumpf habe ich mit alten Lappen trocken gewischt und die Reste mit einem Staubsauger rausgesaugt.
475d6a1b3ae61df7174b06f1ba1ed4e6.jpg
a099ae50fe97d6625690dbe53f6c3898.jpg
1a473631c744665fb7f30c6bec6d8a97.jpg
ffdbc033566d115bcb1ddd5afdbc4255.jpg
f42c616faa2059c223b797ff202ec9b2.jpg
239d5afb9db1cbae80209749828ae4f7.jpg
d7e4552663405c4388a10e899390fad9.jpg
81bc073eb6ef91c2a3ed506fb1d332e7.jpg
014249ef376cde3aa4f0cdd428c8fb7b.jpg

Haa, das war es. Nun den neuen Wärmetauscher einsetzen und alles wieder zusammen bauen.
Sollte dann ungefähr so aussehen
ee3ca013c3738b472e2a37d8a7f7b005.jpg

Wenn es allerdings so aussieht, dann habt ihr irgend etwas falsch gemacht.
3ac190df1f749d5aa9c6ce235052676c.jpg
:lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

Tja, und das ist er (ich).
Der Fachkundige Mechaniker :naenae: :naenae:
4b3803a1019ab46639eb355c7fbd5807.jpg

Einen besonderen Dank an meine Frau, die mich auf Kommando mit Essen und Trinken versorgt, und mir die Kinder vom Hals gehalten hat.

Desweiteren möchte ich mich auch bei Wolfgang bedanken. Ohne seine Datei hätte ich wahrscheinlich die wichtigsten Punkte nicht gefunden und wäre an diesem Projekt gescheitert.
Womöglich wäre ich auch dann abgeholt worden. Mit einer Jacke die hinten zugebunden wird. ](*,) ](*,) ](*,) ](*,)

Tja, und da ich ja das Wischergestänge eh schon draußen hatte, habe ich es mit Schmiernippel nachgerüstet. Wie so etwas gemacht wird, ist hier im Forum beschrieben. Auch Danke an dieser Stelle.
Wer war dass auch noch??? click.gif
924246ac9a74e035c172d220ddf5e6ff.jpg

Für die Richtigkeit der beschriebenen Arbeiten übernehme ich keine Gewährleistung. Wer sich an diese Arbeit wagt, handelt auf eigenes Risiko !!!

es ist stolz auf sich
der maddin

So und hier der erste Teil als Video

Und hier der Teil 2

www.youtube.com/watch?v=0qLatHAED0A&t=1s

19 Likes

#1

Also. Das mit der Zeitangabe ist so eine Sache.

Da ich bisher sowas nocht nicht gemacht, oder wenigstens dabei zugeschaute hatte, nehme ich mir immer besonders viel Zeit. Denn Ruck Zuck ist was aus Unachtsamkeit zerstört. Und da hatte ich keine Lust drauf. Leider ist mir bei der Demontage die eine Schlauchleitung zerbrochen und es war Samstag 11:30 Uhr. Ich möchte mal vermuten, daß ich es am Samstag noch fertig bekommen hätte, wenn nix kaputt gegangen wäre. Also untrem Strich war es ein Zeitaufwand von ca. 16 Std ohne das jetztige Wissen und die Schmiernippel am Wischergestänge. Hierfür würde ich ca. 45min veranschlagen, da das Wischergestänge eh schon draußen war.

Danke an die KB Redaktion für die Bearbeitung und das verschieben in die richtige Kategorie.

der maddin

#2

Hallo ObiWa

Ungeübt, Schrauben Suchend, und Angst habend estwas Kaputt zu machen, habe ich auch (beim Neuen Modell) ca 15 STD Gebraucht.

Es ist auch Locker in 5std machbar…beim Zweiten mal jednfalls :lol:

#3

Moin!

Respekt, Obi…klasse Arbeit! Meine Hochachtung hast Du! =D>

Damit alle wissen, worum es in diesem Feedback-Thread geht: click.gif

#4

=D> =D> =D> =D> Superrrrrr!!! =D> =D> =D> =D>

Da hast Du mit Sicherheit einen Haufen Geld gespart.

Auch wenn es mit Deiner tollen Anleitung einfacher geworden ist, hoffe ich diese Arbeit nie machen zu müssen.

#5

nee, das wäre wohl nichts für meines Vaters Sohn… :-k

=D>

Mal Hand aufs Herz… wieviele Schrauben waren zum Schluss über… :?:

Meine Garage ist voll mit Schrauben vom RS-Turbo…Mondeo…Golf und Galy, anscheinend waren die Dinger wohl auch nicht lebensnotwendig… :roll:

#6

Schrauben sind keine übrig geblieben. Es sind alle wieder da wo sie vorher waren.

Danke an die Feedback meldungen.

Bitte mehr davon !!!

Aber bitte nur Lobeshymnen :lol: :lol: :lol:

der maddin

#7

Hallo maddin,

tausend Dank für die Dokumentation. Nachdem auch bei mir mit Dichtmittel nichts mehr zu richten war, habe ich mich an den Tausch gemacht. Funktionierte im Prinzip so wie geschildert.

Als Ergänzung noch ein Foto von der Mittelkonsole mit manueller Klimaanlage

a73ad5eb3c422009811fd2150c3f7a40.jpg

Der weiße Teil läßt sich nach dem Abschrauben des umgebenden Rahmens einfach nach hinten wegschwenken und ausclipsen.

Benötigtes Werkzeug:

Kreuzschlitzschraubenzieher

Kreuzschlitzschraubenzieher kurz für das Abrauben des KI und des Armaturenbrettes beim KI

Torx-Schlüssel T15, T17 (? hatte ich nicht, mußte passenden Schlitz nehmen), T25

Inbusschlüssel Größen ?

Sechskantnuß Größen 8, 10, 13, 17, 22

Zange für Federklemmen

Hand-/ Taschenlampe

Kinderhände :wink:

Nach ca. 8 h lief er wieder und heizt jetzt endlich wieder richtig.

Grüße Frank

#8

Hallo. da ich meinen Auszubildenden einfach mal an nen Galaxy nen Wärmetauscher wechseln lassen wollte suchte ich eine Anleitung um ihn diese Arbeit alleine durchführen zu lassen. Wass soll ich sagen mit ein wenig Hilfe von mir hat er es tatsächlich geschafft!!! Also respekt für diesen Anleitung. Echt super!!! Natürlich ist uns auch einer dieser Plasikstutzen kaputt gegangen konnte aber mit meinen Verbindern die ich so sammel das Ding retten. Eine Anmerkung zur Erleichterung der Arbeit hätte ich aber! In Absprache mit dem Kunden um Geld zu sparen habe ich mir die Geschichte mit dem abflanschen gespart. Ich hab einfach den Bereich der Spritzwand in dem Der Flansch sitzt ein wenig aufgeschnitten so kann man den neuen Wärmetauscher inkl . Flansch einsetzen. Also nochmal: Super der Beitrag…
Gruss M.Nickel

kfz-nickel@t-online.de

#9

Kommentar wurde verschoben

#10

Vielen Dank an „Obi Wan“ für die tolle Anleitung. Da ich jetzt selbst die Ehre hatte, möchte ich noch einige Anmerkungen machen.
Ausbau Lenkrad: Geht besser mit gestecktem Zündschlüssel (natürlich bei abgeklemmter Batterie), da sonst die Sperren vom Lenkradschloss stören.
Ausbau von Motorseite (also bis Ende Kapitel 1 von Obi Wan):Geht problemlos, da bei einem neuen Wärmetauscher Krümer, Dichtungen und Schaumgummi beiliegen, braucht man nur nach dem lösen der Kühlschläuche (hier ist eine spezielle Schlauschellenzange hilfreich) den alten Krümmer mit einer Wasserpumpenzange sanft zerbröseln und man hat Platz ohne Ende. Beim Einbau des neuen Krümmers habe ich diesen etwas modifiziert, damit er von innen her montiert werden kann. Den beigelegten Schaumgummi habe ich unten mit einem Teppichmesser eingeschlitzt um in zum Schluß montieren zu können. Bei fehlendem Schaumgummi kann man die untere Schraube des Krümmers dann vom Motorraum sehen und anziehen. Die obere Schraube muss von innen angezogen werden, da vom Motorraum der Krümmer im Weg ist. Nach erfolgtem Einbau habe ich den Motor ohne Amaturenbrett warmlaufen lassen um Dichtheit und Funktion zu prüfen (bau ja nicht zweimal alles aus). Hierbei muss beachtet werden, das das Motosteuergerät nach erfolgter Fertigmontage über die Warnlampe Airback einen Fehler meldet, da das Fahrzeug ja zwischenzeitlich ohne in Betrieb war (Funktionskontrolle). Sonst lief alles hervorragend - nochmal ein Lob an Obi Wan. Werde nach Ostern zu meiner Werkstatt fahren und den Fehlerspeicher löschen lassen, ich hoffe das meine Vemutung stimmt, da der Tachokasten beim Warmlaufen angeklemmt war, wegen Temperatur und so und hier schon die Airbackwarnlampe anging.
Gruß an alle die diversen Frostschutzduft in ihrem Galaxy wahrnehmen - nur Mut
Da es sich hierbei nur um meine persönliche Erfahrung handelt möchte ich es mit den Worten des „Obi Wan“ sagen:
Für die Richtigkeit der beschriebenen Arbeiten übernehme ich keine Gewährleistung. Wer sich an diese Arbeit wagt, handelt auf eigenes Risiko !!!

Lenkradschloss_.jpg

Schlauchklemmenzange_.jpg

obere Flanschschraube_.jpg

#11

Vielen Dank an all die Poster, die mir den Wärmetauscherwechsel leichter gemacht haben. Folgende Kommentare, die mir die Reparatur (Im Scheinwerferlicht bei Frost unter der Laterne Abends nach der Arbeit) leichter gemacht haben:

- Fahrerairbag und Lenkrad wurden nicht ausgebaut. Blinkerschalter und Scheibenwischerschalter und Verkleidung wurden ausgebaut. Das Armaturenbrett verursacht dann nur leichte Druckstellen an der Säule am Beifahrer, was mir bei meinem alten Wagen egal ist.
- Da ich als Galaxy-Schrauber-Anfänger beim V6-Motor das Wischergestänge nicht herausbekommen habe (ich hatte den Luftfilterkasten und LMM nicht demontiert) habe ich den Kasten für den Innenraumluftfilter nicht herausbekommen sondern nur um 90 Grad nach hinten gekippt und dann nach rechts (von vorne gesehen) geschoben, so dass ich an die Schraube dahinter gekommen bin. Diese Schraube habe ich hinterher weggelassen.
- Da ich keine Spezialzange für die Schellen habe, habe ich mit einem Multitool (Vibrationssäge) den Krümmer zersägt, was einfach war.
- Bei meinem neuen Wärmetauscher waren die Schrauben für die Verbindung vom Krümmer zum Wärmetauscher als Kreuzschlitzschrauben beigelegt. Da ich als Alleinschrauber keine Nuss aufstecken konnte, musste ich die Schraube durch eine neu zu beschaffende 6-kant-Schraube ersetzen. Dadurch konnte ich die untere Schraube vom Motorraum aus problemlos festziehen.
- Die Rohrstücke, die senkrecht durch den Wasserkasten nach unten gehen, habe ich mit dem Multitool weggesägt weil eines sowieso abgebrochen war als der ADAC auf der Autobahn meinen Kühler überbrückt hatte. Ich habe die Rohre durch Stücke von 22-er Mehrschichtverbundrohr ersetzt und mit Schraubschellen befestigt. Hat bisher 2000km gehalten, ich hoffe, es bleibt dauerhaft dicht.

Fazit: 4 Schrauben übrig, Druckstellen an der Säule am Beifahrer, zerkratzte Hände, 19€ für den Heizungskühler, 2 neue M5x22-Schrauben, 6 neue Rohrschellen, zwei Stücke 22-er Mehrschichtverbundrohr und jetzt heizt er wieder.

#12

Kommentar wurde hierhin verschoben

#13

Kommentar wurde hierhin verschoben

#14

Kommentar wurde hierhin verschoben