anleitung für tausch von kupplung sharan TDI (PD 115 PS)?

guten tag,

ich hätte mich jetzt gerade durch die forensuche geschlagen, leider ohne ergebnis.

gibt es irgendwo eine anleitung, wie man die kupplung für o.g. motor tauschen kann?

danke für die antworten!

cu,

flotzi

#1

Hallo flotzi,

die findest du in guten Reparaturhandbüchern. Bevor du dir eins Kaufst schau einfach rein ob du mit der Anleitung zurecht kommst.

#2

Bei der Kupplung handelt es sich um eine Einscheibentrockenkupplung mit einer Tellerfederdruckplatte. Die Betätigung der Kupplung erfolgt über eine hydraulische Anlage mit einem Geber und einem Nehmerzylinder. Druckplatte und Tellerfeder können nicht zerlegt werden und sind bei Beschädigung zusammen zu erneuern.

Die Kupplung kann ohne Ausbau des Motors aus dem Fahrzeug ausgebaut werden.

Getriebe ausbauen

Einbaulage der Kupplung im Verhältnis zum Schwungrad kennzeichnen. Dazu verwendet man einen Körner, mit welchem man in das Schwungrad und die Kupplung schlägt

Die sechs Schrauben der Kupplung gleichmassig über Kreuz lösen, bis der Federdruck entlastet ist. Das Schwungrad muss dazu in geeigneter Weise gegengehalten werden.

Kupplung abnehmen und die Mitnehmerscheibe herausnehmen. Sofort beachten, wie die Mitnehmerscheibe eingebaut ist. Am besten lässt sich dies durch Ansehen des Federkäfigs durchführen. Wenn man sich dies bereits jetzt einprägt, hat man später keine Schwierigkeiten.

Mit einem Lappen sofort die Innenseite des Schwungrades auswischen und die Reibfläche des Schwungrades überprüfen. Falls die Mitnehmerscheibe bis auf die Nietenköpfe abgenutzt ist, könnte es sein, dass sich die Niete in die Schwungradfläche oder die Kupplungsdruckplatte eingearbeitet haben.

Falls der Motor oder das Getriebe ausgebaut werden müssen, sollte die Kupplung immer abgeschraubt werden, um sie zu kontrollieren

Die Teile der Kupplung

1 Schwungrad

2 Kupplungsmitnehmer-

Scheibe

3 Kupplungsdruckplatte

4 Schraube, 25 Nm

Kupplung

Kupplung einbauen

Der Einbau der Kupplung geschieht in umgekehrter Reihenfolge wie der Ausbau. Die folgenden Punkte sollten besonders beachtet werden:

Falls die alte Kupplung wieder verwendet wird, die beim Ausbau eingezeichnete Markierung wieder ausfluchten. Eine neue Kupplung kann in beliebiger Weise angeschraubt werden, da sie noch nicht eingelaufen ist.

Ein Zentrierdorn wird zum Zentrieren der Mitnehmerscheibe verwendet. Dieser Dorn muss in die Verzahnung der Mitnehmerscheibe passen und einen Zapfen haben, der in die Führung der Kurbelwelle passt ( Bild 1 ).

Eine alte Kupplungswelle des Getriebes kann auch verwendet werden. Erfahrene Mechaniker sind auch in der Lage die Mitnehmerscheibe nach Augenmass auszurichten.

Kupplungsschrauben gleichmässig über Kreuz auf ein Anzugsdrehmoment von 25 Nm anziehen. Das Schwungrad muss dabei wieder gegengehalten werden. VW-Werkstätten verwenden dazu das i Werkzeug zum Arretieren des Schwungradzahnkranzes

Motor oder Getriebe wieder einbauen und abschließend die Kupplung auf einwandfreie Arbeitsweise kontrollieren

#3

5 Gangschaltgetriebe

Aus und Einbau

Das Fünfganggetriebe des Typs 006 wird bei allen Shara / Galaxy Modellen eingebaut, ganz gleich welcher Motor zugeteilt ist. Unterschiede liegen jedoch in den Übersetzungsverhältnissen und der Untersetzung des Achsantriebs vor, die nicht bei allen Motorvarianten gleich sind. Das Getriebe und der vordere Achsantrieb, zusammen mit dem Differential, sind innerhalb eines Gehäuses untergebracht. Aus diesem Grund ist es nicht möglich, einen Teil zu reparieren, ohne den anderen Teil dabei zu stören. Wie bereits bei anderen VW-Modellen, wird das Getriebe durch eine Seilschaltung geschaltet. Zur Reparatur des Getriebes und Antriebs werden Spezialwerkzeuge benötigt und da diese in den meisten Fällen nicht zur Verfügung stehen, sehen wir von einer Beschreibung der Überholung des Getriebes in dieser Reparaturanleitung ab.

Ausbau

Das Getriebe kann von der Unterseite des Fahrzeuges ausgebaut werden, so dass der Wagen entsprechend aufzubocken ist. Ein fahrbarer Wagenheber (Rollwagenheber) ist ebenfalls erforderlich, um das Getriebe zu stützen. Ganz gleich, auf welche Weise der Wagen aufgebockt wird, immer darauf achten, dass kräftige Unterstellböcke unter den Rahmen gesetzt werden.

Negatives Kabel der Batterie abklemmen (an Diebstahl-Code des Radios denken).

Während das Fahrzeug noch auf den Rädern steht, die Schraube der Antriebswelle auf der linken Seite von der Radnabe lösen und alle Radschrauben um einige Umdrehungen lockern (linke und rechte Seite).

Den Luftfilter ausbauen

Unter Bezug auf Bild 1 die beiden Schaltseile vorsichtig mit einem Schraubenzieher vom

Schaltwählhebel (1) und Umlenkhebel (2) abdrücken. Beide Schaltseile aus der Halterung am

Getriebe herausziehen. Dazu die beiden in Bild 2 gezeigten Clips zusammendrücken.

Die Federspange der Befestigung für die Flüssigkeitsleitung am Kupplungsnehmerzylinder heraushebeln

Die Leitung herausziehen und das Leitungsende in geeigneter Weise verschliessen. Die Leitungen aus der Halterung am Getriebe herausziehen

Allen Leitungen zum Getriebe folgen und entweder abziehen oder abschrauben. Dazu gehört der Stecker am Schalter für die Rückfahrleuchte.

Schrauben zwischen Motor und Getriebe an der Oberseite herausschrauben. Die Befestigungsmuttern der rechten Motor aufhängung entfernen. Diese sind in Bild 3 mit den Pfeilen gezeigt

Den Motor und das Getriebe mit einem Hebezeug und einem Seil aus den Aufhängungen hängen, so dass das Aggregat gut gehatten wird.

Bild 1 Die beiden Schaltseile der Getriebeschaltungen sind an den Hebeln (1) und (2) angeschlossen. 2

Bild 3

Die Befestigung der beiden Schaltseile auf der Getriebeseite. Die beiden Clips zum Ausbau zusammendrücken

Befestigung der rechten Motoraufhängung

Falls eingebaut, die Geräuschverkapselung unter dem Motor und Getriebe ausbauen.

Die Kabel des Anlassers abklemmen und den Anlasser ausbauen.

Die Vorderseite des Fahrzeuges auf Böcke setzen und beide Räder abschrauben. Die linke und rechte Vorderradaufhängung muss jetzt folgendermassen gelöst werden. Falls nicht anders erwähnt, müssen die Arbeiten auf beiden Seiten durchgeführt werden:

Mutter der Kugelbolzen der Spurstangengelenke abschrauben und die Spurstangenköpfe mit einem geeigneten Abzieher von den Lenkhebeln abdrücken. Die Spurstangen herausziehen und mit einem Draht nach oben festbinden.

An der Unterseite des Radlagergehäuses (Achsschenkels) die beiden Befestigungsschrauben des Tragkugelgelenks abschrauben. Dazu die beiden in Bild 4 gezeigten Schrauben lösen.

Auf beiden Seiten die Koppelstange des Kurvenstabilisators vom Federbein abschliessen (Mutter entfernen).

Den Bremsschlauch und, falls eingebaut, dasKabel des ABS-Drehzahlfühlers von den Halterungen am Federbein lösen.

Einen Auffangbehälter unter das Getriebe untersetzen, um auslaufendes Öl beim Ausbau der linken Antriebswelle aufzufangen. Dazu wird ein Montiereisen gebraucht. Dieses in der in Bild 5 gezeigten Weise ansetzen und mit einem kurzen Ruck in Pfeilrichtung bewegen. Die Antriebswelle kommt dabei aus dem Getriebe heraus. Unbedingt darauf achten, dass das Fahrzeug dabei sicher auf den Böcken ruht.

Die Schraube an der Aussenseite der Antriebswelle entfernen und die Welle aus dem Eingriff mit der Radnabe bringen. Um Verlust des Getriebeöls zu vermeiden, kann man die Öffnung des Getriebes in geeigneter Weise verschliessen (z.B. mit einem Stück einer Kunststofftüte und Klebband).

Die rechte Antriebswelle aus dem mittleren Stützlager herausziehen, indem man den Achskopf nach aussen zieht. Die Antriebswelle nach oben heben und in geeigneter Weise mit einem Stück Draht festbinden. Dabei nicht die Farblackierung der Antriebswelle beschädigen

Das mittlere Stützlager von der Befestigung am Zylinderblock lösen (zwei Schrauben) und zusammen mit der Antriebswelle aus dem Getriebe herausziehen. Falls erforderlich, kann man wieder ein Montiereisen benutzen. Die Öffnung des Getriebes wie oben beschrieben verschliessen

Das Getriebe wird mit einer Pendelaufhängung aufgehängt. Dieses ist in der in Bild 6 gezeigten Weise befestigt. Zum Lösen der Pendelaufhängung die Schrauben und Muttern (2) lösen. Die Pendelaufhängung kann mit einer oder mit drei Schrauben befestigt sein.

Den Stecker vom Geber der Fahrgeschwindigkeit am Getriebe abziehen (in der Nähe einer Antriebswellenöffnung).

Bild 4 Das Aufhängungstragegelenk ist an der Pfeilstelle mit dem Achsschenkel verschraubt (2 Schrauben).

Bild 5 Ausdrücken der Antriebswelle

Bild 6 Die Befestigung der Pendelaufhängung des Getriebes.

1 Pandelaufhangung

2 Schrauben / Muttern

Das Abdeckblech unter dem Schwungradgehäuse anschrauben

Die Getriebeaufhängung jetzt abschrauben (nochmals kontrollieren, dass das Antriebsaggregat gut hängt). (Dazu werden die Schrauben (1) und (2) in Bild 7 entfernt.

Den Motor und das Getriebe soweit wie möglich nach rechts; drücken (schieben). Das Antriebsagaregat muss jetzt etwas abgekippt werden, dass es auf der linken Seite etwas tiefer kommt. Man muss versuchen, vielleicht mit dem Wagenheber, dies in der bestmöglichen Weise zu bewerkstelligen.Sobald man an die in Bild 8 gezeigte / Aufhängung am Getriebe heran kann, die gezeigte Schrauben und Muttern lösen.

Das (Getriebe jetzt mit einem Wagenheber von unten abstützen. In der Werkstatt werden dazu Spezialbügel und Vorrichtungen benutzt, die man bestimmt nicht hat. Wichtig ist, dass das Getriebe bei den nächsten Arbeiten gut abgestützt wird.

Alle Verbindungsschrauben zwischen Motor und Getriebe am der Unterseite lösen.

Das Getriebe von den Passhülsen im Zylinderblock abdrücken und auf dem Wagenheber ruhend absenken. Wie man feststellen wird, muss das Getriebe dabei etwas geschwenkt werden, um an die anderen Teile des Aufhängungsträgers vorbei zukommen

Bild 7 Die Befestigung der Getriebeaufhängung. (1) und (2) geben an, wo die Schrauben liegen.

Bild 8 Die Aufttangungskonsole des Getriebes

Das Zwischenlager der rechten Antriebswelle wird mit den gezeigten Schrauben am Zylinder

Bilder der Anleitung kann ich nur pere-mail senden

uli

#4

vielen dank für die ausführlichen antworten. es wäre super, wenn du die bilder an senden könntest.

vielen dank schon mal!

cu,

flotzi

#5

@der Papa: wie wäre es, zusammen mit ein paar Bildern, daraus einen Beitrag für die KB zu machen?

#6

Hallo Flotzi,

ich könnte Dir per eMail noch eine PDF über den Kupplungs Aus-/Einbau schicken.

Melde Dich bei Interesse per Mail oder PN.

Aber die Beiträge von Uli sind ja schon klasse … =D>

#7

Denke mal dass wir da eine Copyright-Problem haben werden

#8

ich dachte an „richtige“ Bilder, wenn die natürlich aus einem Katalog o.Ä. stammen ist das natürlich ein Problem…

#9

Hallo Flotzi,

das PDF ist unterwegs zu Dir. Ich hoffe geholfen zu haben …

#10

vielen dank! habs mir schon ausgedruckt …

cu,

flotzi

p.s.: das forum find ich super. das ist sehr informativ. weiter so … :wink:

#11

Moin moin

@flotzi

Was hast Du mit der Kupplung gemacht das die kaputt ist :?:

Der Wagen ist doch och garnicht so alt.

Bis dann

Thomas

#12

ich habe mit der kupplung gar nichts gemacht. :wink:

mein vater hat sich das auto mit kupplungsschaden gekauft. mir selber gehört der sharan nämlich nicht … ich selber fahre SLK und Audi A4 avant …

hoffenltich darf man das in diesem forum erzählen ohne dass man gesteinigt wird? :lol:

cu,

flotzi

#13

Moin moin

Logisch darfst Du das hier erzählen. :smiley:

Gesteinigt wirste nur wenn Du das auch gern willst und danach verlagst. :lol:

Also kannst Du uns leider nicht sagen wie die Kupplung putt gegangen ist. Schade, hätte mich schon interessiert.

Viel Erfolg bei der Reparatur.

Bis dann

Thomas

#14

Hallo,

bin auf der Suche nach einer Anleitung zum Kupplungstausch.

VW Sharan BJ1996 (Benziner). Hatte mit „Google“ bisher leider keinen Erfolg.

Vielen Dank im Vorraus

#15

Hallo Fans

ich habe viele Einträge über Kupplungen gelesen, jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich bei meinem Sharan so problemlos die Kupplung und das Ausrücklager tauschen kann. Ich habe einen Sharan 1,9 TDI PD 115PS Bj 2001 mit Motor AUY. Hat dieser jetzt das ZMS und benötige ich eine Presse um die Druckplatte beim Wechsel der Kupplungsscheibe zurück zu stellen ?? Gibt es in einem Forum ein Bild oder Darstelung über die Anordnung aller Teile, die beim Kupplungstausch eine Rolle spielen ??

Vielen Dank an Alle die mir weiterhelfen können

Werko

click.gif

1 Like

#16

@SchukkeN: könntest du mir die bilder per e-mail schicken für das aus- und einbauen der Kupplung??

und wenn es geht dass du mir vllt erklärst wie man die Kupplung anschließend belüften muss

#17

#18

Hallo lieber freuden der VW Sharan gemeinde,
Ich fahre selbe ein VW Sharan TDI 1,9 115ps, motor AUY 6 gänge und würde gerne selbe der kuplung wächseln (247 000kms)
Ich bin franzose und würde mich freuen diese .pdf file inkl.bilden von Uli mit kupplung umtausch erklärung zu finden.
Finde ich leider nicht in Frankreich.
Kann irgendjemand mich helfen?
mail adresse
patrice.heral@orange.fr
Herzlischen dank für ihre hilfe

#19

Hallo,
ich suche eine Anleitung zum Kupplung wechseln für einen Sharan 1.9 TDI Bj.1/2000