7M5-611-931 A Unterdruckschlauch zum Bremskraftverstärker

Hallo,

Fehlerbeschreibung vorne weg: Sehr unruhiger Motorlauf bis hin zum alleine ausgehen durch stottern. Bremskraftverstärker versagt vollständig.

Fehlerquelle: der Unterdruckschlauch zwischen Motorblock und Bremskraftverstärker ist am Rückschlagventil in der Mitte gerissen und hat Falschluft gesaugt. Anzumerken ist, dass der Fehler nur durch Gehör geortet wurde, weil der Riss schön an der Hinterseite war.

Lösung: Unterdruckschlauch beim Freundlichen bestellen (ca. 30€). Laut Skizze ist das Teil nur gesteckt und sollte selbst zu tauschen sein.

Mein Problem: Am Bremskrafverstärkter ging er gut raus aber an der Motorseite lässt sich das Rohr (alles Kunststoff) nicht raus ziehen. Es dreht sich als wäre es lose aber nach oben geht es nicht ab. Will das Teil durch zu viel Kraft nicht kaputt machen. Den gleichen Fehler hatte jemand hier im Forum im Jahr 2012 (www.sgaf.de/content/unterdruckleitung-333879)) aber er hat keine einzige Antwort bekommen.

Wer hat es schon hinter sich und kann mir sagen wie es geht?

Es befindet sich an der Unterseite ein kleiner Klemmring, welcher mit einem Schraubenzieher gedrückt werden muss, damit dieser zwei kleine Häken öffnet und das Kunststoffrohr frei gibt.

1 „Gefällt mir“

Danke für die Rückmeldung. Ist der besagte Ring auf deinen Fotos sichtbar? Mir ist noch nicht ganz klar, wo der sitzen soll.

beim 3 Bild ist unten der Ringe erkennbar. Dort drauf drücken mit einem breiten Schlitzschraubendrehen. Dann gehen die „Haken“ rein und das Kunststoffrohr geht raus

1 „Gefällt mir“