1.9 TDI springt kalt wie warm sehr schlecht an (AUY)

Hallo zusammen,

mein Sharan ('02, um 100tkm) muss jedes Mal mehrere Sekunden orgeln, bis mal was passiert. Danach läuft der Motor ganz normal. Fehler tritt sowohl bei kaltem wie auch warmen Fahrzeug auf, bei vollem wie leerem Tank, egal ob die Kiste mehrere Tage stand oder nur wenige Sekunden aus war. Qualmt auch nicht beim Warmstart.

Hat jemand eine Idee? Suche sagt mir Kühlmitteltemperatursensor, aber die Anzeige im Kombiinstrument wie auch VAG-COM liefern plausible Werte. Fehlerspeicher des Motorsteuergeräts hat nur zu hohen Turbodruck vermerkt, aber das sollte in diesem Fall keine Auswirkungen haben (steht da bestimmt auch schon länger drin, muss das VTG-Gestänge mal wieder gängig machen).

Viele Grüße!

#1

Alle Temperaturfühler müssen morgens vor dem Anlassen den ungefähr gleichen Wert in der Nähe der Außentemperatur zeigen (MWBs mit Vag Com auslesen).
Ansonsten den Zustand der Diesel Leitungen am Dieselfilter prüfen. Diese dürfen nicht nicht porös und undicht sein.

#2

Ansonsten mal volltanken und Heck bergauf oder auf Rampen abstellen und schauen ob’s dann weg ist.

Beide Scheibenwaschdüsenheizungen sind aber noch intakt ?

Ein PD-Kabelbaum käme auch noch in Frage, wobei der mit 100.000 Km noch recht früh wäre.

Gruß

Rabbit

#3

So blöd es klingt,
wenn ich die Scheibenwaschdüsen abklemme
hat mein SEAT auch leichte Startschwierigkeiten.
:-/

#4

#3

Deshalb habe ich es ja auch geschrieben :wink: .

War bei mir genau so, er leiert dann öfter 2-3 Sekunden beim Startvorgang.

Warum das so ist wissen wahrscheinlich NUR die Softwareler von VW, die haben aber im Moment andere Probleme :dribbel: .

Gruß

Rabbit

#5

Ja, das mit dem Anspringen bei abgeklemmten Waschdüsen hatte mein Ali damals auch (ich meine sogar, dass ich der Erste hier war, der nach der möglichen Ursache dazu gefragt hat). Leider hab ich bis heute keine plausible Erklärung dazu finden oder lesen können.

#6

Donnerwetter. Die Düsen hat mein Vater tatsächlich vor rund einem Jahr abgeklemmt, weil die offenbar nen Kurzen haben und die Sicherung vom Klimabedienteil rausgeflogen ist. Gefühlt besteht da allerdings kein direkter Zusammenhang, weil die Orgelei erst vor ein, zwei Monaten losging.

Habe den Kasten soeben mal mit dem vollen Tank nach oben am Hang abgestellt und er springt tatsächlich wesentlich besser an. Was bedeutet das jetzt?

#7

#6
Kaufe NEUE :doktor: Düsen und klemme die wieder an oder zumindest die eine intakte (wie ich :oops: )und Du hast ein Problem weniger.

Gruß
Rabbit

#8

#6 Das deutet auf defekte Vorförderpumpe im Tank hin. Gönne dir den Luxus und kaufe das komplette Kraftstoffördermodul, sonst ist das alles Murks.

Sinngemäss sowas

www.ebay.de/itm/V2-VW-Sharan-TDI-Diselpumpe-Kraftstoffpumpe-99VW9275AA-7M0919183C-/142007621517?hash=item211050578d:g:wJQAAOSwR5dXSBfE

#9

#8

Das er Diesel fallen lässt bzw. in den Tank zurück drückt schließt Du aus ?

Das wäre imho eher die Vermutung oder mache ich da einen Denkfehler :kratz: .

Kläre mich/und uns auf :pray: .

P.S.:

Ich würde erst mal ein Rückschlagventil vor dem Filter einbauen.

Gruß

Rabbit

#10

#9 der hat im Gegensatz zu den alten VEP’s eine elektrische Vorförderpumpe im Tank die den Ktraftstoff vorfördert. Mag sein , dass der irgendwo Druck verliert, aber die Kombipumpe vorne an der Rübe ist afaik nicht selbstansaugend.

#11

#10

Das ist zumindest mir alles klar.

Ich dachte nur Du hättest das an einem Fall in der Praxis schon mal gehabt.

Gruß

Rabbit, der, wie Du, auch noch einen Golf II TD mit selbstansaugender VEP rum stehen hat