Forenbeitrag

Problem mit Prins-Anlage bei Alhambra 1,8 Turbo

Bild von Gast

Hallo,

ich habe ein Problem mit meiner Prins-Anlage bei einem Seat Alhambra 1,8 Turbo.

Ich habe mir Mitte Oktober eine Gas-Anlage von Prins in meinen Seat einbauen lassen. Es lief in der ersten Woche auch alles optimal, bis auf einmal die Leistung nachließ, der Motor anfing zu ruckeln und die Motorwarnleuchte anging. Auch ein Umschalten auf Benzinbetrieb brachte keine Veränderung.

Ich bin direkt zum Umbauer und der hat festgestellt, dass eine Zündspule defekt war. Dieses hat aber nach deren Aussagen nichts mit der Gasanlage zu tun. Danach lief der Wagen wieder für eine Woche.

Dann ließ die Leistung wieder nach und die Motorwarnleuchte leuchtete auf. Beim Umschalten auf Benzinbetrieb fuhr er wieder normal. Also wenigstens schon mal nicht die Zündspule. Wieder zum Umbauer und der meint, dass die Prins-Anlage getauscht werden muss. Laut Prins ist das ein deutsches Problem, da das Gas teilweise irgendwelche Partikel (Öl?) enthält, die die Anlage verstopfen. Der Umbauer will nun eine neue Prins-Anlage einbauen.

Derweil habe ich festgestellt, dass mein Turbo-Lader beim Gas geben gar nicht mehr anspringt. Kann das von der Gas-Anlage kommen? Die werden wahrscheinlich wieder sagen, dass das nicht von der Gas-Anlage kommt und ich sitze auf den Reparaturkosten. Irgendwie merkwürdig, erst die eine Zündspule jetzt der Turbo. Kann man dem Umbauer da eine Schuld zuweisen? Es wurde auch laut Liste, die mir vorgelegt wurde kein Flash-Lube eingebaut. Das wäre nicht nötig.

Kann mir jemand einen Tipp geben was ich machen kann bzw. ob das alles mit der Gas-Anlage zusammenhängt? Ich verliere langsam das Vertrauen in den Gasumbau und den Umrüster.

Vielen Dank Roland

Moin carverman, ein paar

Bild von Rudi

Moin carverman,

ein paar Fotos des Einbaus wären hier sicher hilfreich. Weiter wären der Farbcode der Injektoren sowie die Typennummer des Verdampfers wohl auch nicht schlecht.

Ansonsten bleibt mir nur der Tipp ( aus eigener Erfahrung ) , dich an info@gas-autogassysteme.de zu wenden. Die kennen sich mit Prins-Anlagen bestens aus.

Unser Neo wäre sicher auch ein Ansprechpartner Wink

Viel Glück und nicht locker lassen .

Die gesammte Gasanlage muß

Bild von Neo

Die gesammte Gasanlage muß aufgrund dieses Problems sicher nicht getauscht werden!

Sicher aber die Keihin injektoren!

Es stimmt, es sind Parafine und andere bisher leider noch nicht ermittelte Substanzen die Dichtungen in den Injektoren aufquellen lassen! Die neuen Rails sollen tatsächlich Abhilfe schaffen!

Flash Lube ist bei dem Motor laut aller Listen tatsächlich nicht nötig!

Ein eventueller Turboladerschaden kann hiermit allerdings wirklich nicht in Verbindung gebracht werden (im Normallfall) !

Lass erstmal den Fehlerospeicher auslesen und die Injektoren ersetzen!

Rudis Tipp ist im übrigen ein richtig guter! Wink

Die Jungs sind wirklich erste Sahne!

Die Jungs habe Ihren Sitz in

Bild von Rudi

Die Jungs habe Ihren Sitz in Wesel und Naunhof ( b. Leipzig ) .

Wenn Du Zweifel an der Kompetenz Deines Umrüsters hast, mach mit denen ein Termin, fahr da hin und lass Deine Anlage checken! Das kostet zwar ein paar Euro , aber Dann weisst Du woran Du bist und auch wenn das ein paar hundert Kilometer sind, lass es Dir gesagt sein: DIE LOHNEN SICH !!

Nochmal für alle:Dies ist keine Werbung, sondern nur positive Erfahrung !

@Neo

Wenn die Anlage erst im Oktober verbaut wurde, sollten es nicht schon die verbesserten Injektoren sein ??

Gruß

Vielleicht hatte der Umrüster

Bild von Neo

Vielleicht hatte der Umrüster ja noch ein paar alte rumliegen?

Ich kann das von hier aus sehr schwer einschätzen!

Vielen Dank für eure Tipps.

Bild von carverman

Vielen Dank für eure Tipps. Ich habe gelbe Injektoren drin. Normalerweise müssten diese im Oktober neu gewesen sein, da der Umbauer sagte, er bestellt die Ware. Aber wie Neo schon sagt, können ja noch ein paar alte rumgelegen haben. Wer weiß? Think

Leider habe ich gerade kein Fotos, aber wenn die mir nicht helfen können, dann schicke ich mal welche.

Heute habe ich einen Termin um die Anlage zu tauschen. Ich meine damit auch nur die Injektoren und den Filter, jedenfalls sagten sie alle Teile, die mit dem Gas in direktem Kontakt standen. Mich beruhigt ja, dass dieses Problem anscheinend schon bekannt ist und durch neue Injektoren eventuell behoben werden kann.

Mal sehen was dabei raus kommt.

Gruß Roland

nicht nur

Bild von Neo

nicht nur eventuell!

Wenn er die richtigen INjektoren verbaut (der Filter wird halt aus Vorsicht mit getauscht) läuft das auto wie nie Wink

So, ich habe eine neue

Bild von carverman

So, ich habe eine neue Prins-Anlage eingebaut bekommen. Erstmal läuft er wieder. Ich hoffe es bleibt auch so. Laughing

Sie hatten jetzt auch genauere Informationen wegen der Bestandteile im Gas. Angeblich soll teilweise Aceton im Gas beigemischt worden sein, so dass die Dichtungen bzw. Gummi- und Kunstoffteile davon angegriffen wurden und somit einen Schleim bilden, der die Düsen verstopft. Prins wüßte jetzt wohl von dem Problem und hat die neuen Anlagen dementsprechend angepasst.

Aber wie gesagt erst mal abwarten.

Problem Prins-VSI

Bild von carverman

Hallo,

ich hänge mich an meinen alten Thread mal wieder an, da es für viele von Interesse sein kann und es damals ja auch schon um Probleme mit der Gas-Anlage ging.

Zwischendurch musste ich alle Zündspulen und Zündkabel erneuern um einen optimalen Betrieb der Gas-Anlage zu gewährleisten.

Nun hatte ich mit meinem 1.8t einen Motorschaden. Der Motor wurde auf der Autobahn heiß und als ich einen Platz zum Anhalten suchte ging die Anzeigenadel wieder auf 90°. Ich dachte okay war wohl eine kleine Störung und fuhr weiter. Das war mein Fehler. Der Motor überhitzte und es hat ihn zerlegt.
Ich habe nun einen neuen Motor eingebaut und die Gas-Anlage wieder angeschlossen. Und --- der Motor wurde wieder heiß. Nur habe ich ihn diesmal gleich ausgestellt. Eine Prüfung ergab, dass die Membrane des Verdampfers der Prins-VSI defekt war und somit Gas ins Kühlsystem gelangte. Das führte wahrscheinlich zur Überhitzung.
Es gibt ein Problem bei älteren Verdampfern der Prins VSI. Deshalb kann man das Problem entweder mit einem Reparatur-Kit oder einem Verdampfer neueren Datums beheben.

Deshalb für alle die eine ältere Prins-Anlage mit einem Verdampfer des Typs D oder E haben. (Der erste Buchstabe der Seriennummer)
Wechselt entweder den Verdampfer und nehmt den neueren Typ H (der hat einen O-Ring) oder überholt mittels Reparaturkit den Verdampfer.
Sonst müßt ihr auch wie ich tief in die Tasche greifen.

Viele Grüße
carverman

Re: Problem mit Prins-Anlage bei Alhambra 1,8 Turbo

Bild von Sachse1974

Hallo,

danke für den Tipp.
Wo kann ich die Seriennummer des Verdampfers entnehmen? Und was ist eine "ältere" Anlage?

Gruß
Sachse

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan