Forenbeitrag

Icom vs. Prins: Schwer am Grübeln

Bild von Gast

Halli, hallo,

wie ich schonmal geschrieben habe, ist meine Autogasanlage für den Januar bestellt.

Eine vollsequenzielle Prins soll rein in meinen Galaxy V6 4x4.

Den Tank würde ich gerne auf den Kofferraumboden legen, da hier der 95L brutto Ringtank (72x27cm) gut hinpasst. Die Reserveradmulde entfällt, da hier wohl nur max. 70L reinpassen. Da die Möhre gute 18L /100 km an Super verkonsumiert und der Verbrauch mit Flüssiggas nicht weniger wird, nehm ich jeden Liter mit!

Die Lösung mit dem 160L Tank quer hinter den Vordersitzen macht meine Frau nicht mit. Ich eigentlich auch nicht.

Nach der Auftragsbestätigung kommen mir irgendwie Zweifel:

1. Ich hätte gerne einen Sitz in der 2. Reihe herausgenommen und statt dessen einen 100L Zylindertank einbauen lassen.

Die Werkstatt sagte, Zylindertanks darf man nur quer zur Fahrtrichtung einbauen, was mich zur Kofferraumerhöhung bewegt.

2. Vollsequezielle Prins Anlagen sind sicher sehr gute Anlagen, jetzt las ich von Icom Anlagen, welche das Gas in flüssiger Form einspritzen und schon temperaturunabhägig nach 1 Minute auf Gas umschalten. Das Konzept finde ich echt prickelnd, leider gab es im Münchener Raum keinen Anbieter einer solchen Anlage.

Also: Was spricht gegen den Tank auf den Kofferraumboden?

Und: Werde ich mit der Prins Anlage glücklich sein, obwohl Icom das, auf den ersten Blick, perfekte Gassystem hat?

Ich freue mich schon auf kreative Antworten.

Gerdi

Bild von Georg

"gf aus M" schrieb:
Da die Möhre gute 18L /100 km an Super verkonsumiert


Wie machst Du das denn? Oder fährst Du ausschliesslich Stadt-/Kurzstrecke?

Bild von hillbilly

"gf aus M" schrieb:


Und: Werde ich mit der Prins Anlage glücklich sein, obwohl Icom das, auf den ersten Blick, perfekte Gassystem hat?

Ich denke du wirst mit der Anlage sehr sehr Glücklich. Jedes mal beim Tanken zaubert sie dir ein lächeln auf die Lippen.

Die Prins Anlage solle eine der besten Verdampferanlagen sein. Damit machst du sicher nichts verkehrt. Wenn du eh keinen Umrüster in der Nähe hast, der Icom Anlagen verbaut, denke ich solltest du darüber nicht weiter nachdenken. Ein Umrüster in der Nähe ist mit Sicherheit nicht das verkehrteste. (Auch wenn ich Ihn bislang nicht wieder gebraucht habe; toi, toi, toi)

Bei den 18l auf 100km/h gehe ich mal davon aus, daß du sehr sportlich unterwegs bist. Da hat die Icom den Vorteil, daß sie keinen Leistungsverlust hat.

Ich denke aber du wirst niemanden finden der beide Anlagen bereits ausprobiert hat und hier ein objektives Urteil fällt.

Mein Umrüster verbaut übrigens beide Anlagen. In letzter Zeit jedoch fast Ausschließlich die Icom. Ob das an der Qualität der Anlage liegt oder an der Gewinnspanne weiß ich natürlich nicht.

Bild von Georg

"hillbilly0815" schrieb:
Mein Umrüster verbaut übrigens beide Anlagen. In letzter Zeit jedoch fast Ausschließlich die Icom.


Genau dieser Umrüster hat mir Anfang September von der Icom-Anlage abgeraten Think , seine Empfehlung für den V6 lautete Prins VSI.

Dann lass sie dir einbauen.

Bild von hillbilly

Dann lass sie dir einbauen. Er wird schon wissen wovon er spricht.

Bild von pepe

[quote="gf aus M"]1. Ich hätte gerne einen Sitz in der 2. Reihe herausgenommen und statt dessen einen 100L Zylindertank einbauen lassen.

Die Werkstatt sagte, Zylindertanks darf man nur quer zur Fahrtrichtung einbauen, was mich zur Kofferraumerhöhung bewegt.

8/quote]

Dann fahren eine Menge Wagen illegal rum. Warum sollte es nicht gehen, hatte mir mein Umrüster angeboten und ich Dusel habe einen Reserveradtank genommen.

125l sollen längst reingehen. Schön verkleiden mit Holz, Teppich frauf, passt.

Ringtank auf den Boden ist nicht soooo doll, dann haste wirklich keinen richtig nutzbaren Kofferraum mehr, die Dinger sind verdammt groß.

Bild von Felson

"gf aus M" schrieb:


1. Ich hätte gerne einen Sitz in der 2. Reihe herausgenommen und statt dessen einen 100L Zylindertank einbauen lassen.

Die Werkstatt sagte, Zylindertanks darf man nur quer zur Fahrtrichtung einbauen, was mich zur Kofferraumerhöhung bewegt.

Gerdi

Als ich mich beim TÜV informierte, hätte ich auch einen Tank in Längsrichtung einbauen lassen können.

Das sollte kein so großes Problem sein.

Gruß

Felson

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This