Forenbeitrag

Standheizung / Zuheizer D5W S mit Teilen von B5W

Bild von h.holly

Hallo,

habe wegen sehr lautem Brennluftgebläse meine original eingebaute Standheizung D5W S zerlegt und wollte die beim Eberspächer/Bosch-Dienst gekauften Teile wechseln. Doch siehe da, diese Teile passen nicht. Kraftstoffzufuhr völlig anders,....

Die eingebauten Teile für Brennluftgebläse haben Teilenummern die mit 20 beginnen (sollten Teile für eine Benzinausführung sein).

Das Steuergerät hat den Nummernkreis 22, Teile für Dieselheizungen sollten mit 2 beginnen.

Was hat da VW/Seat/Ford/Audi zusammengebastelt? Eine Benzinerheizung mit Diesel betrieben und einem angepasstem Steuergerät?[/b]

Hei Kurz und schmerzlos

Bild von uneuby

Hei

Kurz und schmerzlos kann ich dir nur raten mal

direkt bei Eberspächer anzurufen.

Sind sehr freundlich und können dir auch direkt

die Ersatzteilnummern für den Händler geben.

Sonst wüßte ich jetzt auch keine Lösung

Viel Erfolg

CIAO UWE

Hallo, ich war heute

Bild von h.holly

Hallo,

ich war heute beim örtlichen VW-Service und habe mit Unterlagen über die eingebauten Zuheizer/Standheizung geholt.

Beim Sharan (und nur dort) wird derzeit noch das Fabrikat Eberspächer verbaut, ansonsten Webasto. Es gibt laufend Probleme mit den Heizern, das Brennluftgebläse ist mehrfach lagernd, ebenso die neue Keramikglühkerze von Beru.

Es gibt nur ein Gebläse bei VW für D5W und B5W !

Smile Standartgebläse D5W bei Ebersbächer ca. €70,--

Verr Sondergebläse für B5W/D5W bei VW

.................7M 396 3031A ...................€228,60

Keramikglühkerze 7M 396 3319A €44,88

Sad Es kommt relativ häufig vor, das die sereinmäßig verbauten Heizungen verkoken bzw. rauchen.

idea: Wenig Probleme gibt es bei den nachgerüsteten Heizungen. Warum? Eventuell darum, weil bei den Nachrüstungen die Standardware von Eberspächer verbaut wird und nicht die VW-Sonderheizung (Benzinheizung mit Dieselfüttung).

Warum macht VW diese Variante?

Warum ist das VW-Gebläse 3x so teuer?

mfg

h.holly

Bild von ente

"h.holly" schrieb:


Beim Sharan (und nur dort) wird derzeit noch das Fabrikat Eberspächer verbaut, ansonsten Webasto.

ich glaube, da will Dir jemand einen Bären aufbinden, generell wird als Zuheizer im SGA Eberspächer verbaut

"h.holly" schrieb:


Sad Es kommt relativ häufig vor, das die sereinmäßig verbauten Heizungen verkoken bzw. rauchen.

die Ursache dafür ist häufiger Kurzstreckenbetrieb!

Als Standheizung wird das nicht passieren, weil die in der Regel länger läuft

"h.holly" schrieb:


idea: Wenig Probleme gibt es bei den nachgerüsteten Heizungen. Warum?

Weil ne Nachrüstung immer eine Standheizung ist und kein Zuheizer! Es ist ein anderes Anwendungsprofil des Heizgerätes.

Eine Standheizung läuft länger (zwischen 30 und 120 Minuten hintereinander, ohne Unterbrechnung).

Beim Zuheizer müssen für den Betrieb verschieden Bedingungen erfüllt sein, damit er arbeitet (unter 7 Grad, Motor läuft). Wenn dann auch noch ne kurze Fahrtzeit (1 bis rund 10 Minuten) dazukommt, dann bleibt unverbrannter Diesel im Heizgerät/Auspuff und dann qualmt er und verkokt - gerade in den ersten Minuten, da der Zuheizer (auch Standheizung) 2 Minuten benötigt, bis er richtig gestartet ist.

"h.holly" schrieb:


Eventuell darum, weil bei den Nachrüstungen die Standardware von Eberspächer verbaut wird und nicht die VW-Sonderheizung (Benzinheizung mit Dieselfüttung).

Warum macht VW diese Variante?

Wer erzählt denn so ein Quatsch, VW baut serienmäßig bei Benzinern Benzinstandheizungen ein und bei den Dieselmotoren natürlich ein Dieselheizgerät (beim TDI-SGA als Zuheizer Serie)!

Wäre doch blöd, müßte man ja 2 verschieden Tanks befüllen ...

Hallo, ich glaube ich

Bild von Gast

Hallo,

ich glaube ich wurde falsch verstanden.

Die Aussage vom VW-Techniker war so gemeint, das nur bei diesem Fahrzeug von VW (also Sharan) die Eberspächer Heizungen verbaut werden, also auch bei den "baugleichen".

Bezüglich der Verwendung ob Zuheizer oder Standheizung gebe ich dir prinzipiell Recht, jedoch auch die Standheizungen ab Werk sind wesentlich anfälliger als nachträglich verbaute Standheizungen in anderen Fahrzeugen bei VW, denn diese sind Standardgeräte von Eberspächer und nicht "dieselbetriebene Bezinheizungen".

Zum letzten Punkt:

"ente" schrieb:


Wer erzählt denn so ein Quatsch, VW baut serienmäßig bei Benzinern Benzinstandheizungen ein und bei den Dieselmotoren natürlich ein Dieselheizgerät (beim TDI-SGA als Zuheizer Serie)!

Wäre doch blöd, müßte man ja 2 verschieden Tanks befüllen ...


Nicht 2 verschiedene Tanks. Ein Tank. Aber die verwendeten Teile (Brennluftgebläse, Brennkammer, ...) sind gleich, egal ob Diesel oder Benzin. Tatsache ist und bleibt, das VW eine Variante für beide Kraftstoffe verbaut, und Eberspächer zwischen D5W und B5W einige Teile unterscheidet, die bei VW nicht unterschieden werden! Und wenn ein Teil defekt wird, so verlangt man kräftige Beträge dafür (siehe anderen Beitrag von mir).

mfg

h.holly

Letzter Beitrag stammt nicht

Bild von h.holly

Letzter Beitrag stammt nicht von einem Gast sondern von h.holly, habe leider nicht auf das LOGIN geachtet.

mfg

h.holly

Hallo holly, richtig ist

Bild von lowjumber

Hallo holly,

richtig ist auch,das in PKW also nicht Sharan bei VW und Audi bei den Wasserheizungen Webastoheizungen verbaut sind.Wichtig ist,das technische Änderungen beim Verbrennungsluftgebläse gegeben hat,weil eindringendes wasser die Lager zerstöhrt hat.Es muss umgebaut werden sonst ist dein Gebläse bald wieder laut.Ab 12.2001gibt es den Verbesserten Gebläsemotor 7M3 963 031 A vorher ohne Index.Und den Deckel mit Schutzkappe 7M3 815 713 A vorher ohne Index(Buchstabe).Also neuen Motor und neuen Deckel einbauen.Und alles ist wiedr gut.Natürlich die Keramikglühkerze auch noch einbauen.

Mfg Sebastian

Mit Software ist es genau wie mit Träumen,wacht man zu früh auf gehts in die Hose.

Auch von mir mal einen dummen Spruch

Bild von wolfgang

"h.holly" schrieb:
Bezüglich der Verwendung ob Zuheizer oder Standheizung gebe ich dir prinzipiell Recht, jedoch auch die Standheizungen ab Werk sind wesentlich anfälliger als nachträglich verbaute Standheizungen in anderen Fahrzeugen bei VW, denn diese sind Standardgeräte von Eberspächer und nicht "dieselbetriebene Bezinheizungen".



Nochmals, das Problem ist der Kurzzeitbetrieb.

Auch wenn der Zuheizer bereits ab Werk als Standheizung verwendbar ist arbeitet er bei niederen Temperaturen als Zuheizer. Und wenn Du dann viel Kurzstrecken fährst und keinen Taxischalter einbaust verkockt er einfach mit der Zeit

Nachrüst-Standheizung arbeiten prinzipiell nicht als Zuheizer also mit einer Mindestheizzeit von 30 Minuten

Ähnliche Beiträge

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This