Die von unseren Mitgliedern am besten mit markierten Kommentare:

Re: Fehler 16795, Fehler 16785, Fehler 17811

Bild von Chaot
2

#12 Du vergleichst ernsthaft einen 1,9 TDI Octavia beim Spritverbrauch mit einem Sharan 1,8 T Benziner und erdreistest dich dann die Leute anzupöbeln?
Was bist denn du für ein Realitätsverweigerer?

Und so nebenbei nur als Anmerkung: Laut deiner Aussage bist du mit dem SGA durch und hast dir dafür einen Vollausgestatteten Q7 gekauft.

ALSO HÖR DOCH EINFACH MIT DEINEN MÄRCHENSTUNDEN AUF!

P.S. Ich werde dies als einzigen Beitrag zu deinen fraglichen Geschichten posten. Mehr haben Trolle wie du nicht verdient.

Re: Fehler 16795, Fehler 16785, Fehler 17811

Bild von PETRYsoft
1

MRanger in #12 schrieb:
Mit einer Tankfüllung 70 Liter komme ich 900-1000 km.

Bei konstanter Geschwindgkeit von 80km/h mit LKW-Windschatten im flachen Land könnten 800km herauskommen, aber niemals 1000 - wir sprechen von einem Benzinmotor...

MRanger in #12 schrieb:
Wozu gibt es auf er linken Seite eine Geschwindigkeitsregelanlage.

Habe ich und nutze ich...

MRanger in #12 schrieb:

ob ich die Sekundärpumpe mit dem AGR Ventil austauschen soll um die Fehler zu beseitigen. Wenn ich einmal ein Teil austausche, dann mache ich beides, weil der Aufwand gleich ist. 

Think
Das AGR ist im Bereich der Batterie auf der linken Seite eingebaut und die Sekundärpumpe rechts VOR dem Motor. Wie sich da 'der gleiche Aufwand' ergibt, ist mir nicht ganz schlüssig, ausser dass die Motorwanne bereits abgebaut ist. Die Pumpe ist in 5 Min. getauscht, das Ventil dauert ca. 1 Std.

MRanger in #12 schrieb:
Das AGR Ventil kostet 31,99
...
Wer billig kauft, kauft zweimal.

Ein Pierburg-AGR kostet 90 EUR, das chinesische Teil für 32 EUR wird sicher keine 150.000km halten Rolling Eyes
Ich erinnere Dich gelegentlich an Dein Zitat.

MRanger in #12 schrieb:
Im übrigen habe ich einen Motor bei der Firma MIK Motoren in der Ausbaustufe 2 für 3200 gekauft.

d''oh!
Ich darf Dich schon mal bedauern. Dort hatte ich meinen Motor auch überholen lassen und dafür 2x ausgebaut (wenigstens war die 2. Reparatur auf Garantie). Dieser Instandsetzer hatte noch nicht einmal die Zylinderkopfschrauben festgezogen (50Nm Lösemoment bei allen 10 Schrauben erachte ich NICHT als fest d''oh! )
Es wurden falsche Anbauteile zurückgeschickt, eine falsche Ölwanne eingebaut und der Zylinderkopf war entgegen meiner Vorgabe nicht mit gehärteten Ventilsitzen versehen und daher nach kurzer Zeit wieder defekt. Der als Ersatz gelieferte Zylinderkopf war in einem undefiniebaren Zustand, den ich dann bei einem anderen Instandsetzer zuerst mal in einen gebrauchsfähigen Zustand versetzen liess. Die mir zugeschickten Ventilmessungen waren ein Unterschied wie Tag und Nacht (vor Reparatur teilweise ausserhalb der Toleranz!)

Als es unangenehm für ihn wurde, war er auch für mehr als 4 Wochen nicht erreichbar.

MRanger in #12 schrieb:
Die VAG hat Probleme mit den Ölabstreifringen bei den Turbo aufgeladenen Benziner.

Mag sein, aber mein Motor hatte bis zur ersten Überholung 500.000 km gelaufen - soviel zu 'überdenkt Eure Fahrweise'.

MRanger in #12 schrieb:
Daher kaufe ich nicht den gleichen Mist noch einmal, um in einem Intervalle von 150 tkm den gleichen Aufwand noch einmal zu betreiben.

Grundsätzlich richtig, aber bei diesem Instandsetzer könnte das leider doch nochmal passieren.

Für die Forenaufsicht: zu meiner Aussage zum Instandsetzer stehe ich und habe Beweismaterial Wink

 Mobile Version
Customize This
sharan