Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Projekt Leistungssteigerung 1.9 TDI - Teil 2

Bild von Fab

Moin!

Nachdem schon in folgendem Thread meine Pläne für den Rest des Jahres angeschnitten wurden, möchte ich jetzt hier mal meinen Plan für das Projekt "Leistungssteigerung TDI" ausbreiten.

Kern des ganzen ist ein neuer, potenterer Turbolader von Garrett - es wird ein GT1749VB/GT2052-Hybrid werden mit Abgasseite vom GT1749VB und Verdichterseite vom GT2052. Vorteil ist, dass das serienmäßige Hosenrohr vom Sharan passt und auch der Abgaskrümmer mit integriertem Gehäuse bleibt (wenn auch Neuteil), da in unserem Motorraum ja nicht ewig Platz ist.

So sieht das Teil aus:
Bild entfernt
Ist zwar im Bild die 22er Verdichterseite, aber prinzipiell gleich. Beziehen werde ich das Teil von ; Einbau mache ich entweder selber oder lass es von einem befreundeten Kfz-Meister machen. Bleibt noch rauszufinden, ob das Hosenrohr vom AUY passt oder ob ich das Hosenrohr vom ASZ oder BTB brauche.

Nächster Punkt sind die Pumpe-Düse-Elemente (PDE), die entsprechend größer sein müssen, um den Mehrbedarf an Diesel zu "verdauen". Meine Wahl fällt dabei auf die 610er PDEs, die so aussehen:
Bild entfernt

Bild entfernt

Bild entfernt

Die Teile beziehe ich entweder auch von Diesel-Power-Concept oder von . Einbau ist definitiv nix für mich, das wird gemacht.

Weiterer Punkt ist der Ladeluftkühler (LLK), der größer dimensioniert sein wird als das Serienteil. Verbunden damit sind ggf. neue Druckrohre und -schläuche. Konkret habe ich da noch keinen im Auge, da ich erst mal den Platz vor dem Wasserkühler ausmessen muss, aber es wird in diese Richtung gehen:

Bild entfernt 

Da der Turbolader mehr drückt als der Serien-Ladedrucksensor verpacken kann (geht bis 1,4 bar Ladedruck), muss ein neuer Sensor her, der idealerweise in die serienmäßige Aufnahme am Druckrohr passt:

Bild entfernt

Klein und niedlich und von Bosch, bis 2 bar Ladedruck (3 bar absolut). Kommt auch von Kaufmann oder direkt von Bosch, mal sehen. Einbau: kriege ich selber hin 8-) Da aber andere Kennlinien gelten, muss spätestens dann die Software angepasst werden.

Weiter beim Ladedruck: da ich auch wissen will, welcher Druck anliegt, wird eine digitale Ladedruckanzeige verbaut werden. Am liebsten wäre es mir, wenn das Signal direkt vom LD-Sensor abgegriffen werden würde und nicht irgendwelche schwindeligen Schläuche verlegt werden müssen - bis dato bin ich auch folgende Anzeige gestoßen:

Bild entfernt

Bild entfernt

Das Teil kommt von , leuchtet entweder grün oder rot und wird von mir auf blau umgebaut werden. Einbauplatz ist mir noch nicht ganz klar, aber ggf. verzichte ich auf die Standheizung und baue statt des Bedienteils die Anzeige ein. Alternativ wäre eine Integration ins Kombiinstrument anstelle der digitalen Zeituhr ein Traum... :roll:

Das wäre es erstmal im Groben - die Softwareanpassung ist natürlich Pflicht, sonst ist das ganze witzlos. Das entscheidende bei den geplanten Umbauten ist, dass sich z.B. Turbolader und PDEs innerhalb ihrer "originalen" Werte bewegen, d.h. der Turbolader muss nicht mehr drücken als er von Werk aus kann (was ggf. bei Chiptuning der Fall ist) und die PDEs "packen" die größere Menge an Sprit auch.

Das ganze Vorhaben wird sicherlich einiges an Zeit dauern, da ich erstmal nach und nach die Teile beschaffen muss. Ich werde vermutlich mit der LD-Anzeige anfangen :lol: Ich denke mal, dass ich die Fortschritte dann einfach hier rein poste, um Euch mal auf dem Laufenden zu halten.

Übrigens ist das Ganze keine Werbeveranstaltung für Kaufmann oder Diesel-Power-Concept, ich möchte einfach nur die Quellen angeben, so dass man sich selbst ein genaueres Bild machen kann.

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab
Fab Wrote:Bleibt noch rauszufinden, ob das Hosenrohr vom AUY passt oder ob ich das Hosenrohr vom ASZ oder BTB brauche.

Kleines Update: die Hosenrohre vom AUY Frontkratzer Handschaltung und den entsprechenden ASZ und BTB sind gleich :drink Wenigstens den Teil kann ich mir dann sparen...

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Mal ein Update zum Thema "Leistungssteigerung TDI":

Ich habe mittlerweile ein Komplettangebot von Diesel-Power-Concept bekommen, was folgende Punkte umfasst:

Turbolader GT2052610er PDEsSachs SportkupplungKomplett angepasster AuspuffLLK-SystemSoftware-Anpassung (ein harmloser Ausdruck für die komplette Neuprogrammierung :D )EinbauTÜV-Abnahme

Kostenpunkt: 4000 Euro. Ok, klingt erstmal dramatisch, wenn man aber die einzelnen Posten mal durchgeht und zusammenrechnet, ist das eigentlich ein fairer Preis. Vorteil für mich: ausser in Sachen LD-Anzeige müsste ich mich um nix kümmern 8-)

Thema Ladedruck-Anzeige:

Ich kriege in den nächsten 3-4 Wochen eine "handgefertigte" Anzeige, welche die Digitaluhr in meinem Sharan-KI ersetzen wird. Das positive daran ist, dass das LD-Signal direkt vom LD-Sensor abgegriffen wird - es ist also kein zusätzlicher Sensor, ein Schlauch oder sonstwas notwendig. Die "Quelle" habe ich über die Golf 1.8T-Fahrer rausgefunden. Witzigerweise sind bei den VAG 1.8T-Motoren die gleichen LD-Sensoren verbaut wie bei unseren 1.9 TDIs (zumindest, was den AUY anbelangt).

Die Lösung wird bei mir konkret so aussehen: Das Display wird mit einem "langen" Anschlusskabel geliefert, so dass ich die Elektronikbox nicht ins KI quetschen muss. Weiterhin wird momentan ermittelt, ob man 2 Kennlinien für die LD-Sensoren in der Box "schaltbar" ablegen kann, so dass ich die Anzeige schon mit dem Seriensensor nutzen kann und bei Leistungssteigerung auf den 3 bar-Sensor umschalten kann. Im ungünstigsten Fall wird die Box neu programmiert.

LD-Anzeigen - Alternativen, die für mich nicht in Frage kommen:

Einbau von Analoginstrumenten

Problem ist für mich der Einbauort. Es müsste ein Druckschlauch bis zum Instrument verlegt werden - das will ich vermeiden. Infos hier:



Im Grunde eine saubere Lösung (wenn auch für den Golf IV), zumal New South Performance die einzigen sind, die Instrumente mit dem originalen VW-Blau anbieten.

A-Säulenhalterung

Finde ich einfach hässlich und ist viiiiel zu auffällig.



Das gleiche Problem mit Anschluss von einem Druckschlauch.

Digitale LD-Anzeige in MFA

Aus meiner Sicht die genialste Lösung.



Problem: läuft nicht mit dem Sharan-KI :( Anbieter ist ; wobei die Jungs in erster Linie für das Audi FIS programmiert haben. Prinzip ist, dass das Feld für Navi- und Radioinformationen mit den LD-Werten etc. überlagert wird. Wenn jedoch Warnanzeigen etc. anfallen, haben diese Priorität und werden natürlich angezeigt. Ich habe auch schon eine Antwort von den Jungs bekommen, dass sie mich "auf ihrer Liste" haben - aber das kann wohl noch dauern. Schön ist auch, dass man die Anzeige mittels Bordcomputer-Wippen schalten kann und viele andere Werte abfragen kann.

So, das war es erstmal an Neuigkeiten. Ich bin gerne für Kommentare offen ;)

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Einen hab ich noch:

New South Performance bietet natürlich noch mehr als nur LD-Anzeigen an: Wer also Zusatzinstrumente mag und die VW-blaue Beleuchtung hat, wird hier fündig :lol:

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Rosl

Ist schon heftig, Respekt!! :opti3

Allerdings gehen mir dabei ein paar Fragen durch den Kopf:

- Ist bei dem Preis-Angebot eigentlich schon die Bremsanlage mit dabei?

- Was werden die Antriebswellen dazu sagen? Die sind doch jetzt schon unterdimensioniert. :roll:

- Halten es die Kolben aus oder werden die auch durch geschmiedete Kolben ersetzt? Die halten mehr aus und bringen auch noch etwas an Leistung.

- Kann man vielleicht so eine Art "Mengenrabatt" aushandeln, wenn einer oder mehrere von uns auch diesen Umbau machen lassen? :mrgreen:

Ansonsten bin ich gespannt, welche Leistung letztlich dabei raus kommt. ;)

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Moin Rainer!

Bei dem Angebot ist die Bremsanlage nicht mit dabei. Die (zusätzlichen) Optionen wären der Umbau auf die 16"-Bremse vom Sharan (aus meiner Sicht rausgeschmissenes Geld) oder eben eine passende Anlage mit Brembo-6-Kolben-Festsätteln und voraussichtlich den Audi S8-Bremsscheiben. Ich habe erstmal angefragt, inwiefern die Leistungssteigerung ohne Bremsenumbau TÜV-fähig ist (kann ich mir fast nicht vorstellen) - aber die Bremse kommt unabhängig von der Leistungssteigerung, voraussichtlich von Ultimot.

Weder Antriebswellen noch Kolben sind Gegenstand der Leistungssteigerung. Nach übereinstimmender Aussage von Dieselschrauber als auch Diesel-Power-Concept werden die höchstens bei RTDIs verbaut, die dann aber auch Leistungswerte deutlich über meinen angepeilten 200+ PS haben. Es werden in erster Linie Kolben zur Hubraumerweiterung angeboten; eine denkbare Option wären H-Schaft-Pleuel, die verwindungsfester sind. Das würde aber den Preis sicherlich nochmal um runde 2000 Euro erhöhen, von daher wird erstmal das von mir beschriebene Paket geschnürt. Immerhin wurde dieser Umbau mit der Grundlage auch schon erfolgreich an Passat und Golf durchgeführt und das bei einer absoluten Alltagstauglichkeit und Vollgasfestigkeit.

Mengenrabatt wäre Musik in meinen Ohren :D Nur müsste sich erstmal jemand finden, der den ganzen Zirkus auch mitmachen und vor allem bezahlen will :shock:

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Kurzes Update:

Termin für die Umbauten wird im Zeitraum September / Oktober sein, da ich den Wagen dann nicht so dringend brauche und für den Umbau (ca. 1 Woche) entbehren kann.

More to follow...

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Update:

Ein passender Ladeluftkühler wurde endlich gefunden! Stammt sogar aus dem Konzernregal, nämlich vom VW Crafter. Ist ein ziemlicher Brocken mit 640x210x70mm Netzmaß - locker das 2- bis 3-fache des originalen LLK. So sieht das Monsterteil dann aus:

LLK VW Crafter

LLK VW Crafter

LLK VW Crafter

In Sachen Turbo gibt es auch was neues: Es wird tatsächlich ein Krümmer angefertigt und darauf ein Garrett GTB2056VL oder ähnliches mit T25-Anschluss gepflanzt. Die Lieferung des ursprünglich geplanten Hybridens hat sich als Desaster herausgestellt :wut2 Basieren wird der neue Krümmer auf einem originalen, der entsprechend umgeschweißt wird. So wird das dann aussehen:

Abgaskrümmer angefertigt

Abgaskrümmer angefertigt

So sieht das dann exemplarisch aus, wobei der Flansch bei mir rechtwinklig sein muss. Wenn eh schon mal geschweißt wird, wird auch direkt ein Downpipe zum Kat gebrutzelt. Ach ja, das Teil kommt samt Turbo aus Belgien, da zahle ich lockere 500,- € weniger alleine für den Turbo!

Thema PDEs: es läuft nach einigem Rechnen definitiv auf 685er hinaus - ziemliche Monster, passen aber zu dem Rest.

Thema Zylinderkopf: Es kommen stärkere Schrauben aus 12.9er statt dem originalen 10.9er Stahl rein. Will ja nicht, dass mir der ZK wegfliegt... :lol:

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Nach diesem ganzen hin und her jetzt mal ein kurze Liste von dem, was letztendlich realisiert werden soll:

Garrett GTB1756VK oder Garrett GTB2056VLAngepasster Abgaskrümmer mit T25-Flansch für die o.g. Garrett-LaderNeues Downpipe (= Hosenrohr) mit Durchmesser 65mm oder 70mm (handgemacht)Ggf. neue Abgasanlage, das müssen wir erst nach dem Umbau messenLLK vom VW Crafter (vorhanden, Kosten: 40,- €)Passende Silikon-Schläuche zum Anschließen685er Düsen für die PDEs (Kosten: ~400 €)Verstärkte ZK-Schrauben in 12.9er Stahl; vermutlich vom ARL (Kosten ~250 €)3 bar Ladedrucksensor (Kosten: ~85 €)Digitale Ladedruckanzeige (Signal von LD-Sensor, Kosten: ~80-90 €)Angepasste SoftwareSpäter: Einmassenschwungrad und Sachs Performance Sportkupplung

Das war es erstmal... Umgebaut wird vermutlich bei einem Kumpel in Belgien, der einem Seat Ibiza 1.9 TDI auch schon 280 PS eingehaucht hat :twisted: Aber so viel soll das bei mir nicht werden!

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

UPDATE:

Turbo gefunden! Ein nagelneuer GTB2056VL für nicht mal 700,- €! Vorteil von dem Teil: er ist öl- und wassergekühlt - für die Wasserkühlung wird die Kühlung des AGR umgebaut; die AGR wird eh wegfallen. Nachteil: er muss von elektronischer Steuerung noch auf Unterdruck umgebaut werden, was aber kein Problem ist. Ein paar Rahmendaten: Ladedruck wird bei 1.9 Litern schon ab 1700 U/min anliegen und rechnerisch wird er samt der o.g. Komponenten bis knapp 250 Pferdchen stemmen 8-)

Das wird für mich Grund und Anlass sein, weitere knapp 100,- € für eine verstärkte Zylinderkopfdichtung einzuplanen...

Thema EMS und Kupplung: von F1 Racing (aus den USA) gibt es ein passendes Kit für den 1.9 TDI; ich werde mal prüfen, ob das für meinen Bomber auch infrage kommt.

Was ist noch passiert? Die 685er PDEs plus Dichtungssatz und der LD-Sensor sind unterwegs - Bilder folgen.

So langsam nimmt das Projekt an Fahrt auf... :drink

Fabian

*der sich gerade die Hosen runter freut*

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Update:

Hier mal 2 Bilder von meinem neuen Ladeluftkühler. Stammt vom VW Crafter und ist echt mal mächtig 8-)

Ladeluftkühler vom VW Crafter

Ladeluftkühler vom VW Crafter

Die Anschlüsse messen übrigens 60 mm, daher muss ich die Anschlussschläuche als Adapter ordern, um auf die originalen 50 mm runter zu kommen.

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von galaxy230

respekt!

ich weiss noch als ich in meinem VR6 turbo eingebaut habe, das war menge arbeit

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

UPDATE:

Turbo und Spender-Turbo für den Krümmer sind angekommen! Was für ein Klumpen... Hier mal ein Größenvergleich:

Neuer Turbo Garrett GTB2056VL

Neuer Turbo Garrett GTB2056VL

Das Teil zieht einem garantiert die Falten aus dem Sack! Der ganze Kram geht morgen nach Belgien zu meinem Bekannten, der aus 2 dann 1 macht 8-)

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Nachtrag: noch 2 Bilder...

Neuer Turbo Garrett GTB2056VL

Neuer Turbo Garrett GTB2056VL

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Ich sehe bis auf weiteres davon ab, dieses Projekt im Internet zu publizieren. Weitere Informationen zur Entwicklung dieses Projekts können bei mir per PN erfragt werden!

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von ddkAh

warum denn?

Ich lese das hier gerne :)

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Aus diesem Grund: Hat sich erledigt

Sorry!

NACHTRAG:

Der Grund meines gebremsten Mitteilungsbedürfnisses hat sich geklärt - ich halte Euch auf dem Laufenden!

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

UPDATE:

Heute sind die Düsen samt Dichtungssätzen angekommen sowie der Ladedrucksensor. Sehen sehr unspektakulär aus, daher keine Bilder.

Plan ist folgender:

Die Düsen kommen als erstes rein, da ich die zunächst fahren kann, ohne dass die anderen Komponenten verbaut sind. Morgen habe ich einen Termin bei dem Bekannten in Belgien, der mir den Krümmer baut und den Turbo auf Unterdrucksteuerung umbaut. Ganz nebenbei nehmen wir die Maße für das Downpipe / Hosenrohr, damit das in einem Abwasch erledigt wird. Zusätzlich werden wir die Daten für die Anpassung des LLK erheben, so dass ich ggf. Druckrohre bestellen kann. Zumindest aber Schlauchadapter wegen der unterschiedlichen Durchmesser werde ich besorgen müssen. Der LLK wird also vermutlich als nächstes rein kommen - aber ohne den neuen Turbo wird er eher zu Leistungsverlust führen, da der Turbo deutlich mehr Volumen fördern muss (der LLK ist ja größer) und somit der Ladedruck sinkt (die Förderleistung des Turbos bleibt theoretisch gleich). Da der Ladedruck aber geregelt wird, nehme ich eher an, dass der Turbo für die Übergangszeit "überdreht", um doch auf den geforderten Ladedruck zu kommen. Nicht so tragisch, es ist nur für rund 2 Wochen.

Der Abschluss wird dann erfolgen, wenn der Turbo samt Krümmer fertig ist. Dann fliegt der alte Turbo raus (samt AGR-Kühlung) und der neue kommt inkl. Abgasanlage rein. Die Wasseranschlüsse der Abgaskühlung der AGR werden für die Versorgung des wassergekühlten Turbos herangezogen. Dann kommt auch direkt der neue Ladedrucksensor rein; die Zylinderkopfschrauben werden gegen die festeren vom ARL getauscht und bei Bedarf machen wir die Zylinderkopfdichtung neu. Krönung des ganzen wird dann auch direkt die Anpassung der Software sein, damit sämtliche Parameter wieder stimmen. Plan ist auch, den Bock dann mal auf den Leistungsprüfstand zu stellen und ein ordentliches Diagramm zu fahren.

Wenn das alles durch ist, kann ich die Kiste erstmal ordentlich fahren. Bleibt abzuwarten, was die Kupplung von dem Umbau hält - aber da ist schon eine Sachs-Performance mit Einmassenschwungrad in Planung.

Und wenn das alles vorüber ist, muss ich mir was neues ausdenken für meinen Dicken 8-)

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Rosl

Na, da bin ich aber tierisch gespannt auf das Endergebnis.

Übrigens, schön, dass du uns nun doch weiter auf dem Laufenden hälst. :opti

Ich hatte den Beitrag gelesen, hab also deinen Entschluss verstanden gehabt. Umso schöner, dass die Sache wohl geklärt wurde.

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Ja, es ist alles im Lack. Ich hätte es auch schade gefunden, wenn ich mich hier nicht in kindlicher Freude über die Fortschritte an meinem Wagen hätte auslassen können ;)

Heute Nachmittag geht es dann nach Belgien mit den Turbos und dem LLK im Gepäck - mal schauen, was wir so geregelt bekommen...

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Kurzes Update:

Ich war heute Nachmittag in Belgien bei dem Bekannten und wir haben den Umbau durchgesprochen. Der Turbo wird wie geplant umgebaut; es kommt ein 60 mm Downpipe dran bis zum Kat. Den LMM werden wir deaktivieren - ich habe erstmal ungefähr so :shock: geschaut, aber es macht Sinn: zum einen ist er ziemlich störanfällig und zum anderen werden in neueren Fahrzeugen die Regeldaten nur noch über den Ladedruck bezogen. Soll heißen: die LMM-Röhre bleibt drin, der limitierende "Finger" in den Luftstrom kommt raus.

Es wird definitiv auch die ZK-Dichtung erneuert und neue, gehärtete ZK-Bolzen verbaut. Der ganze Spaß soll am Ende etwa 1,8 bar standhalten. Ein Knackpunkt ist die zu hohe Kompression von etwa 19,5:1 der Kolben; die müsste runter auf 17:1. Lösung dafür wäre folgende: Motorblock raus, bohren und hohnen auf 81 mm und Rennsportkolben mit größerer "Omega-Mulde" (eine der Vertiefungen im Kolben). Leider kostet der Spaß dann auch flauschige 1000 € mehr, geht aber eindeutig zum Gunsten der Haltbarkeit - der ZK fliegt mir dann wenigstens nicht weg 8-) und es liegen 2 L Hubraum vor, die zumindest minimal das Ansprechverhalten des größeren Turbos verbessern.

Für die nächsten Tage steht dann erstmal der Umbau des Ladeluftkühlers auf meinem Programm; das mache ich selbst, muss nur noch die passende Adapter-Schläuche von Samco ordern. Die Düsen werden dann in den nächsten 2 Wochen eingebaut. Damit ist der Wagen dann fertig für ein langes Schrauberwochenende in ca. 3 Wochen in Belgien (Bilder werden gemacht ;) ). In 3 (oder ggf 4) Wochen kommt dann der Rest - ZK-Dichtung und Bolzen, Turbo, Downpipe, Software - und abhängig von meinem Grübeln jetzt auch eventuell neue Kolben und Pleuel.

Von den Fähigkeiten meines Schrauber-Kollegens konnte ich mich übrigens auch noch mal live überzeugen (just for info: sein Vater betreibt ein Seat-Autohaus samt angeschlossener Werkstatt, die Schrauberbedingungen sind traumhaft!). Ich durch mit seinem Seat Ibiza fahren, den er eigens umgebaut hat. Von außen nicht krawallig, aber unter der Haube geht die Post ab: basierend auf einem VEP TDI hat er Rennsportpleuel und -kolben (2.0 L) drin, großen Pumpenkolben, GT2260 mit 2.5 bar, erleichtertes Einmassenschwungrad und Sportkupplung, großer LLK, Ölkühler, Brembo-4-Kolbenanlage etc. pp. Was soll ich sagen? Ich bin noch NIE ein so giftiges Gefährt vorher gefahren! Der Bekannte wohnt um die Ecke von Zolder (sagt dem ein oder anderen garantiert was). Wir haben exemplarisch mal die Zeit von 0 - 200 km/h (jaaa, zweihundert) gemessen und die 200 km/h lagen nach 19 Sekunden an - im 4. Gang. Brutal. Er schmeißt ein wenig Ruß zwischen 2000 und 2500 rpm, sonst aber nix! ANsprechend tut der Spaß übrigens schon am 1700 rpm und dreht bis 5500 rpm, was aber mit den Pumpe-Düse-TDIs definitiv nicht machbar ist. Der ganze Spaß ist zudem auch vollgasfest, was für mich ein großes Argument ist. Auffallend ist das Geräusch des erleichterten EMS im Stand: der Wagen klingt, als ob da ganz heftig was kaputt wäre - was aber offenbar normal ist.

Fazit: seeehr beeindruckend, was man aus einem TDI so rausholen kann! Die Leistung seines Ibizas ist nicht Prüfstand-getestet, aber ich denke, dass das DEUTLICH über 250 PS sind.

So, das war es fürs erste - ich halte Euch auf dem Laufenden!

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Ralf200er

Ich finde Dein Projekt cool.Habe so etwas vor langer zeit in nicht ganz so grosser form an meinem Audi 200 20v gemacht.

Respekt,und schönen Dank,das Du Dein Projekt uns hier vorstellst.

Bin auf das Ergebniss und Bilder gespannt.

Weiterhin viel Glück! :opti3

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Update

Meine Entscheidung geht immer mehr in diese Richtung: neuen (gebrauchten) Motorblock besorgen und auf 81 mm aufbohren lassen. Den Block kann ich eventuell für kleines Geld aus dem UK bekommen (zusammen mit 4 PDEs für den Umbau). Der Vorteil ist, dass ich den Wagen erstmal weiterfahren kann und wir die ganzen Umbauten "in einem Rutsch" machen können.

Dazu kommen definitiv geänderte bzw. angefertigte 2.0 L Kolben samt verstärkter H-Schaft Pleuel. Die Teile werden von einem anderen Bekannten angefertigt und werden die sehnsüchtig gewünschte Verdichtung von 17:1 statt der serienmäßigen 19,5:1 haben. Damit ist das Problem der Spitzendrücke im Zylinder auch minimiert, ohne dass eine halbgare Lösung wie "doppelte Zylinderkopfdichtungen" usw. überhaupt angedacht werden müssen. Die ZK-Dichtung kommt auch neu, vermutlich vom 1.9 TDI ARL.

Dann kommt noch so Kleinkram wie Kurbelwellenlagerung etc. neu - damit ist die Kiste (nach Erfahrungswerten meines belgischen Kollegens) für 600 (!) nm gut. EInzig Getriebe und Antriebswellen haben dazu wohl eine andere Meinung... Als Getriebe wäre in ferner Zukunft mal das Seat Ibiza Cupra 6-Gang-Getriebe eine Option - aber nur, wenn es auch länger übersetzt ist. Aber das kommt dann, wenn eh EMS und Kupplung anstehen.

Jaja, das ganze klingt ziemlich nach Spinnerei - aber die Teile sind zum guten Teil schon da bzw. auf dem Weg, es gibt also kein zurück ;) Gottseidank hat meine Frau zu wenig Ahnung von den ganzen Lieferungen, die da immer ankommen - sie weiss, dass der Motor renoviert wird. Aber offenbar nicht, was am Ende für Leistungsdaten anliegen werden :mrgreen: Aber sie soll mal besser ihren Corsa durch die Gegend schaukeln...

So, das war es erstmal für heute. In den nächsten Tagen/Wochen kommen sicher noch einige Updates dazu!

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Update:

Der komplette Motor (nur ohne Turbo) inkl. Zylinderkopf, Kolben, Pleuel, Kurbelwelle, Block, Ölwanne, Nockenwelle, PDE etc. kommt definitiv aus dem UK zu mir. Er ist 102000 km alt, unversehrt und kostet mich 300 € - da nehme ich auch die Versandkosten in Kauf 8-)

Das Gesamtpaket geht direkt nach Belgien in die Werkstatt, so dass der Block schon mal auf 81 mm aufgebohrt werden kann und dann das Thema Kolben/Pleuel/Lagerung angegangen werden kann. Sämtliche Schrauben kommen übrigens verstärkt von ARP.

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Kleine Korrektur zu den Preisen weiter oben:

Zylinderkopfschrauben vom ARL: 44,- € für 10 Stück (heute abgeholt)

Zylinderkopfdichtung: um die 50,- €. Gibt es in verschieden Dickegraden, wird aber erst bestellt, wenn der Block mit installierten Kolben fertig ist.

Kolben: sollen vom 2.0 TDI 8 Ventiler kommen (103 kW/140 PS), Motorkennbuchstabe BMM. Momentan suche ich noch eine günstige Bezugsquelle für die Kolben; VW ruft pro Kolben 191,- € auf. Die Kolben werden aber direkt nach Erwerb umgearbeitet auf die reduzierte Verdichtung und dem Spritzbild der 685er Düsen angepasst (CNC-gefräst, gewogen etc. durch einen Motorsport-Spezi).

Motorblock: ich habe für 300 € einen fast kompletten AUY in UK bekommen (hab ich ja oben schon geschrieben). Der befindet sich jetzt im Zulauf.

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Hier noch mal ein paar Bilder von den Teilen, die bei mir noch zuhause rumfliegen:

Flexrohr 60 x 200 mm für das Downpipe:

Flexrohr 60 x 200 mm

Zylinderkopfschrauben ARL:

Zylinderkopfschrauben ARL

Einspritzdüsen 685 mit Dichtsatz:

Einspritzdüsen 685 mit Dichtsatz

Ladedrucksensor 3 bar:

Ladedrucksensor 3 bar

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Anaralf

Und schon was neues wegen der Kolben?

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Nein, bis jetzt leider nicht. Günstigstes Angebot ist momentan 605 €, aber mein Bekannter aus Belgien schaut noch mal nach und ich warte mal, was BlueAlhambra rausfindet.

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

UPDATE:

Der Ölkühler samt Thermostat und Anbauteilen ist angekommen. Unschwer zu erkennen, bei den Schläuchen wird auf Stahlflex gesetzt. Das Thermostat schaltet bei 80°C. Eingebaut wird das ganze als Sandwich zwischen Ölfilter und Block.

Ölkühler mit Thermostat und Anbauteilen

Gruss,

Fabian

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Anaralf
Fab Wrote:UPDATE:

Eingebaut wird das ganze als Sandwich zwischen Ölfilter und Block.

Gruss,

Fabian

Damit meinst du das Thermostat und wo machst du den Kühler hin?

Re: Projekt Leistungssteigerung TDI

Bild von Fab

Genau, das Thermostat ist im Sandwich und schaltet den Ölkühler erst ab 80°C in den Kreislauf mit ein. Der Ölkühler selber wird vorne neben dem LLK installiert, schön in den Luftstrom.

In Sachen LLK habe ich mich übrigens gegen den LLK vom VW Crafter entschieden, da er der "Anpassprobe" am Wochenende nicht standgehalten hat - er ist schlicht zu groß für die beengten Verhältnisse hinter der Stoßfängerhaut und die um 90° nach hinten abgewinkelten Anschlüsse machen das Ganze etwas schwieriger. Vermutlich würde er bei den 130PS-Frontmasken besser passen, da dort ohnehin ein hoher LLK über die ganze Höhe des Wasser- und Klimakühlers verbaut ist. Allerdings ist der OEM-LLK deutlich flacher, der Crafter-LLK wäre mehr als eine Verdoppelung der Dicke.

Gruss,

Fabian

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan