SGApedia

Standheizung über Handy steuern

Bild von Wollez

Standheizung mit dem Handy einschalten

Im Internet bin ich auf eine Schaltung, die schon älter ist gestoßen und mit der man unsere Standheizung mit einem Nokia 6210 einschalten kann. Diese Schaltung ist relativ einfach zu verwirklichen. Die dort vorgestellte Schaltung ist Komplet mit SMD Bauteilen realisiert. Da es sich nicht besonders lohnt, nur eine Leiterplatte herstellen zu lassen, hab ich mich dafür entschlossen, diese mit bedrahteten Bauteilen umzusetzen. Dazu musste ich die Stückliste und die Bauteile etwas abändern. Ich habe deshalb auch einen neuen Schaltplan gemacht, da manche Bauteile auch eine andere Pinbelegung haben.

Wie funktioniert das ganze denn?

Es wird also ein Nokia 6210 (evtl. geht auch 6310 oder 7110) benötigt, das man bei Ebay sehr günstig zu haben ist. Dazu benötigt man noch das Datenkabel für das Handy. Es geht nur mit dem DLR3. Dies muss die serielle und nicht die USB Version sein! Dann eben noch diese Schaltung. Diese Schaltung basiert auf einem ATmega8 in dem eine Software programmiert wird. Die geschieht über eine ISP Schnittstelle. Die Software findet Ihr etwas weiter unten. Wenn dies dann alles gemacht wurde und die Schaltung auch angeschlossen wurde, muss der Jumper X2 kurzgeschlossen werden und man kann das Handy anrufen. Der ATmega8 speichert dann die angezeigte Rufnummer und es ist alles eingestellt. Der Jumper X2 muss dann wieder geöffnet werden, damit das Handy nur noch auf diese Nummer reagiert. Ab sofort ist es so, das wenn man das Handy von der programmierten Rufnummer anruft, wird die Standheizung eingeschaltet und das Handy ruft die programmierte Nummer kurz zurück um dies zu bestätigen.

Die Stückliste (bedrahtete Version):

Position Bezeichnung
LP1 Lochrasterplatine
U1 78L05
U2 ATmega8
U3 LM317
U4 MAX3232CSE
Q1 7.3728 MHz
V1 1N4004
V2 1,5KE 24A
V3, V6 BC 337-16
R1 4k7
R2 10 Ohm 5W
R3, R4 1K
R5 150 Ohm
R6 680 Ohm
C1 33µF (Elko)
C2, C4 100 nF
C3 10 nF
C5, C6, C7, C8 1 µF (Elko)
C9, C10 22 pF
L1 47µH
X1 5 Pin Schraubbuchse
X2 2 Pin Stiftleiste
X3 6 Pin Stiftleiste
X6 SUB D Steckerleiste

Hier die Bestückung der Lochrasterplatine:

Handy Fernsteuerung(Fern)Schalten über Handy
Bestückungsseite

Handy Fernsteuerung(Fern)Schalten über Handy
Leiterbahnseite

Das Layout um die Leiterplatte zu erstellen:

Layout1
Komplettes Layout

Layout2
nur Bauteile

Layout3
Top Layoutseite

Layout4
Bottom Layoutseite

Zum Anschließen:

X6: Das Datenkabel für das Handy
X2: Jumper um die Steuerung zum programmieren der zugelassenen Rufnummer zu versetzen
X3: Anschuß um die Software einzuspielen
X1-1: 12V Eingangsspanung von Autobatterie
X1-2: Masse Betriebsspannung
X1-3: Masse Ladeanschluss Handy
X1.4: Ladeanschluss + vom Handy
X1-5: Heizung einschalten (kurz Masse durchschalten)

Um die Software auf den ATmega8 zu spielen, benötigt man einen ISP-Adapter. Diesen kann man sich auch bei Reichelt bestellen unter der ArtNr. "NIBO UCOM-IR2". Eventuell bekommt man diesen aber auch wo anderst günstiger. Ich kann Euch jedoch den ATmega8 auch programmieren. Einfach ne PN an mich.

Ich möchte mich auch noch mal herzlich bei RedHead von der ehemaligen Webseite "www.schaltungen.de" bedanken, der dies Entworfen hat und uns die Genehmigung erteilt hat, die Schaltung hier zu veröffentlichen und etwas abzuändern.

Gruß Wollez

SGA-Stichworte: Standheizung, Handysteuerung

AnhangGröße
Schaltplan Bedrahtete Version (Standheizung Handy Fernsteuerung).pdf29.9 KB
Schaltplan SMD Version (Standheizung Handy Fernsteuerung) .pdf222.88 KB
programmcode_fuer_fernsteuerung.zip944 Bytes
4.5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This