SGApedia

Einbau eines DVD-Players

Bild von Wollez

Einbau eines DVD-Players

Einbau eines DVD-Players und verlegen der Stromversorgung

Dieser Beitrag wurde von AndreTHB erstellt

Zunächst zur Erklärung:

Mein befreundeter Schrauber erklärte mir, dass es eigentlich nicht gut ist, wenn man von den Steckdosen im Kofferraum einfach das Dauerplus abnimmt, weil es da zu Überlastungen kommen kann.

Sein Vorschlag war, direkt von der Batterie abzugehen und dann das Kabel durch die Trennwand in den Innenraum zu ziehen.

Hierbei ist es allerdings vorgeschrieben, dass man es separat absichert, das wüsste er von dem TÜV-Prüfer, der jede Woche bei ihm ist. Der hätte das wohl schon des öfteren bemängelt.

Also habe ich es so gemacht:

Dann bin ich am Kabelbaum ganz links, wo auch die Kabel für die Relais durchgehen, in den Innenraum gegangen und von da aus weiter immer das Kabel schön versteckt unter der Einstiegsleistenverkleidung bis zum Luftausströmer zwischen den beien Vordersitzen.

Die Masse habe ich von einer Befestigungsschraube vom Beifahrersitz genommen.

Das sieht dann so aus:

Direkt auf die Abdeckung vom Luftausstömer habe ich eine Kfz-Dose gesetzt.

Das würde für den alleinigen Betrieb der DVD-Anlage schon ausreichen.

Da ich aber zukünftig auch vorhabe, einen DVB-T-Receiver mit anzuschließen, habe ich mir gedacht, dann nehme ich mal vorsichtshalber gleich noch eine Verzweigung mit dazu.

Außerdem kann ich es so auch schnell vom Strom trennen und mit in den WW nehmen.

Für die Kfz-Dose und die Verzweigung habe ich 28,??€ bezahlt.

Da ich den Receiver erst noch zugeschickt bekomme (habe ich erst heute erworben!), sieht das Ganze jetzt so aus:

Mit Hilfe eines 12V-Adapters kann ich das Ganze dann auch im abgesetzten Einsatz über eine 220V-Steckdose betreiben:

So, das war’s erst mal, wenn ich den Receiver habe, berichte ich weiter!

Gruß

Andre

3
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan