SGApedia

Innenleuchtentuning – Ambientebeleuchtung für Sparsame…

Bild von muellermann

Hallo zusammen,


ich wollte euch kurz mal ein kleines Bastelprojekt vorstellen!

Dass die W8-Leuchte gerne in den AlShaGA gebaut wird, ist ja hinlänglich bekannt und ausreichend dokumentiert. Diese Entscheidung schiebe ich nun seit gut 3 Jahren vor mir her…

Leider hat die W8-Leuchte auch Nachteile: die LEDs leuchten eher die Sitze aus, der Himmel muss bearbeitet werden und am Ende sieht es wegen der Aussparungen hinten doch nicht ganz perfekt aus.

Da ich mit der serienmäßigen Innenleuchte eigentlich soweit zufrieden war (ich bin bescheiden…) und beim beliebten Gesellschaftsspiel „Suchen und Finden bei 321“ zufällig auf eine (viel zu teuer angebotene) LED-Baugruppe von Audi gestoßen war (ich brauch es fertig – ein begnadeter Elektroniker bin ich nicht), entschied ich mich für eine andere Lösung der Ambientebeleuchtung:

Benötigt wird die Audi LED-Einheit 8E0 919 063 A aus dem alten A4 (Bild 1), für 11,60 Euro inkl. MWSt., ein Stückchen Kabel, eine Bohrmaschine und etwas Zeit und Mut.

Bild 1

1. Serienleuchte ausbauen – Reflektoren fehlen ja gänzlich (Bild 2) und über der Soffitte ist ein Luftloch….naja fürs Gewissen und die Lichtausbeute mit dem guten alten Revell „Chrome silver“ aus der Modelbaukiste ein klein wenig „getunt“, damit es ein wenig spiegelt - naja (Bild 3) – das Luftloch hab ich aber offen gelassen, wird schon seine Berechtigung haben…

Bild 2
Bild 3

2. die Plastikleiste an der Hinterkante zwischen den Schaltern „rausdremeln“ – die LEDs würden wohl auch so passen (Bild 4), aber auf diese Weise gewinnt man etwas Spielraum, um die LEDs nach vorne geneigt einzubauen – in der Hoffnung, am Ende nicht nur die Sitze, sondern auch Teile der Mittelkonsole zu illuminieren.

Bild 4

3. zwei Löcher für die LEDs in die Serienleuchte bohren (ca. 8-9 mm, leicht schräg) – Position gut überlegen, möglichst nahe an der Streuscheibe, damit man die LEDs weit genug nach hinten kippen kann und die Leuchte auch wieder in den Dachrahmen passt – bei mir hats erst nicht so recht gepasst, jetzt sind die Löcher etwas größer….naja - üben!

4. LEDs mit Heißkleber o.ä. in die Innenleuchte einkleben (Bild 5) – auf die Neigung achten – ist ein wenig Augenmaß nötig, aber der Heißkleber lässt zum Glück mehrere Versuche zu…(Bild 6)

Bild 5
Bild 6

5. Massekabel (schwarz-grün) sinnigerweise gleich an Kontakt 31 (Masse) der Innenleuchte anlöten,
Strom (braun-rot) von der Beleuchtung der Zeituhr (grau-blau) holen oder wie beim Anschluss der W8-Leuchte vorgehen – siehe KB…Die üblichen Sicherheitsmaßnahmen beachten (Batterie abklemmen usw.)

6. Einbauen – fertig

Mein Fazit: Die W8-Leuchte sieht sicher cooler aus (beleuchtete Schalter) und ist bestimmt auch heller – kostet aber mit allem Zubehör um die 40 Euro, wenn ichs recht im Kopf habe…

Meine simple Lösung kostet mal eben „nur“ 11,60 Euro, geht mindestens genauso schnell und erlaubt es, mit etwas Geschick, das Rotlicht einigermaßen dahin zu bringen, wo es eigentlich hinsollte – zur Mittelkonsole – bei mir sind Handbremse, Schalthebel, Ascher und das Radio nun leicht errötet – das ließe sich bestimmt noch optimieren…

Große Bastler können sich natürlich auch aus dem Elektrozubehör bedienen und fleißig löten und alles weiter perfektionieren – die Audi-LEDs kann aber wohl auch ein Doppellinkshänder bewältigen.

Meine Lösung ist sicher im Detail noch perfektionierbar – Vorschläge und Anregungen sind herzlich willkommen!

Für die Leuchte in der zweiten Reihe schweben mir die beiden Einzel-LEDs aus dem Lichtpaket von Q7 und A6 vor – die würden wohl gut neben den zentralen Schalter passen und für Ambiente bei den Kleinen auf den Rücksitzen sorgen – mal sehen…

Nachbau auf eigene Gefahr – für Enttäuschungen übernehme ich keinerlei Verantwortung!


SGA-Stichworte: Innenbeleuchtung, Innenleuchte

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This