SGApedia

AGR reinigen

Bild von grüne Minna

Die Reinigung der Abgasrückführung (AGR) bei TDI-Motoren

Alle AGR-Ventile bekommen im Laufe der Zeit einen Belag aus Abgas-Ruß und Motoröl. Das ist normal, das AGR braucht deshalb nicht gereinigt werden. Ungünstig ist lediglich, dass sich auch der Ansaugkrümmer langsam zusetzt. Das führt dann dazu, dass weniger Frischluft in die Zylinder eindringen kann und das Fahrzeug deshalb weniger Leistung hat. So nach 200000 km ist es durchaus sinnvoll, den Ansaugkrümmer mal von seinem Belag zu befreien.

Im Rahmen einer größeren Wartung habe ich das AGR-Ventil trotzdem mal demontiert und gereinigt (Motor ASZ).

AGR 2

AGR 1

AGR 3

AGR

zuerst die Motorabdeckung und Batterieabdeckung abgebaut,
nach dem Entfernen des Luftschlauches zum Ladeluftkühler die drei Befestigungsschrauben am AGR gelöst,

Ausbau AGR 1

Schlauch Ventildeckelgehäuse ab und die zwei Schrauben an der Rohrleitung zum Abgassystem

Ausbau AGR 2

Unterdruckschläuche abgezogen

Ausbau AGR 3

und schon ist der Patient zum OP bereit Mr. Green
Die Behandlung mit Diesel / Bremsenreiniger und Bürste verursachte eine ziemliche Sauerei.
Daher habe ich einen Stahlwolleschwamm aus der Küche eingesetzt.

Stahlwolle

und innerhalb kürzester Zeit den anhaftenden Ruß trocken entfernt.

AGR 5

AGR 4

Weiterhin habe ich die Dichtflächen damit sauber gemacht - das verhindert, daß mit einem Messer, Schraubendreher oder ähnlichem die Anlageflächen verkratzt werden und anschließend nicht mehr Abdichten.
Mit neuen Dichtungen anschließend alles wieder zusammengebaut.
Am Ventildeckelschlauch habe ich noch Schlauchschellen nachgerüstet um den Ölaustritt zu unterbinden / reduzieren

Ventildeckelentlüftung

Schlauchschelle Ventildeckelentlüftung

Es ist dringend angeraten bei den Arbeiten eine Handschutzcreme und / oder Handschuhe zu tragen - der Belag sitzt sehr hartnäckig in der Haut und unter den Nägeln :?

zum Abschluss noch folgende Hinweise:
-alle Angaben sind nach bestem Wissen, ohne Gewähr für die Richtigkeit.

***************************************************************************
Folgende Ergänzung durch Heisenberg:

Zum Ausbauen des AGR Ventils muss man den unteren Flansch (Rohr vom Auspuffkrümmer) öffnen. Dies ist nicht ganz einfach und führt auch gerne mal zum Verlust der Schrauben. Deshalb habe ich das Rohr zwischen Abgaskrümmer und AGR Ventil einfach am Krümmer abgemacht. Wenn man beides gemeinsam raus nimmt sieht das dann so aus:
AGR + Rohr

Dann nach dem Reinigen wieder zusammenmontieren und einbauen. hat gut geklappt!
Hier noch ein Bild von der zerlegten Ladeluftstrecke mit fehlendem AGR Ventil:
Ausbau AGR

***********************************************************************************

Folgende Ergänzung auf Vorschlag von Garfield:
Nur als Ergänzung dachte ich, es wäre für ein oder anderen User sinnvoll die Anzugdrehmomente der Schrauben zu vermerken. Die drei Schrauben am AGR werden mit je 10 NM und die zwei Schrauben an der Rohrleitung zum Abgassystem (eigentlich alle 4 würde man dem Rat von Heisenberg befolgen) mit 25 NM angezogen. Ebenso wäre es sinnvoll, dass man die Anlage zuerst mit leicht gelockerten Schrauben anbringt und danach diese fest anzieht. Damit wird vermieden, dass die Anlage unter Spannung steht.

***********************************************************************************

Und noch ein paar Tipps und Tricks:

Die Metalldichtung für den abgasseitigen Flansch kann man sehr wahrscheinlich wiederverwenden.  Zur Ansaugbrücke hin sollte man sie besser erneuern.  Benötigt wird beim AUY/ASZ/BVK ein handelsüblicher O-Ring 62x3, bei VW zum Apothekenpreis erhältlich als N90927302.

Die größte Schwierigkeit beim Aus- und Einbau des AGR-Ventils ist wahrscheinlich die untere der drei Schrauben, da sie leicht von der Schraube am Abgasrohrflansch verdeckt wird.  Benötigt wird hier idealerweise ein langer 5er Inbusschlüssel mit Kugelkopf.  Die Schraube sollte als allerletztes gelöst werden, damit man das komplette Ventil samt Schraube herausheben kann.   Beim Einbau sollte die Schraube entsprechend zuerst in das Loch am AGR-Ventil gesteckt werden und der Inbusschlüssel angesetzt.  Dann alles zusammen in den Motorraum einfädeln.   Die übrigen Schrauben sind ein Kinderspiel.

Ölverlust stoppen durch Reinigung des AGR-Ventils

Sollten sich im Bereich zwischen AGR-Ventil und Öleinfüllstutzen deutliche Ölspuren auf dem Motor finden, so ist es sehr wahrscheinlich, daß Öl durch die Ausgleichsöffnung im AGR-Ventil gedrückt wird.   Es kann sich immer nur um sehr kleine Mengen handeln, da das AGR-Ventil ja nicht Teil des Ölkreislaufes ist.  Aber schon die geringen Mengen, die aus Kurbelwellengehäusentlüftung und Turbolader stammen, werden durch den hohen Ladedruck hier herausgepresst und verursachen eine Sauerei.

Im Bild ist der Weg markiert, den das Öl aus dem AGR-Ventil heraus nimmt.   Die kritische Stelle ist dabei die Abdichtung am Ventilschaft.  Solange die Undichtigkeit hier hauptsächlich durch den Rußbelag am Ventilschaft ausgelöst wird, hat man mit einer gründlichen und schonenden Reinigung gute Chancen.

Alternativ bleibt nur ein Komplettaustausch, da Ventilteller und Unterdruckdose verpresst sind und eine Demontage dadurch unmöglich ist.

Ölverlust durch AGR-Ventil

SGA-Stichworte: AGR, Abgasrückführung

4.30769
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (13 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This