SGApedia

Umbau Tachobeleuchtung und Multifunktionsanzeige SGA I

Bild von hoernchen

Hallo Zusammen! 
Hier mal so eine Idee was man mit mit einem 1999er Tacho machen kann Very Happy

1. rote Zeiger im grünen Tacho

Tacho Nachtsicht 1

2. Die Beleuchtung ist auch an wenn kein Licht eingeschalten ist. Dadurch sind die Instrumente und die Multifunktionsanzeige besser ablesbar. Die Helligkeit ist extra einstellbar. Beim Einschalten der Fahrzeugbeleuchtung wird auf die dimmbare, normale Instrumentenbeleuchtung umgeschalten.

3. Das Licht des Fahrzeugsymbols wird nur zusammen mit den Warnleuchten für offene Türen oder der Lampenausfallkontrolle eingeschalten.

Tach Nacht Sicht 2

4. Die nachgerüstete Bremsbelagverschleissanzeige (links vorne und rechts hinten) zeigt mit Hilfe der vorderen oder hinteren Lampenausfall-Kontrollampen an ob die Vorder- oder Hinterachse kontrolliert werden muss. Beim Einschalten der Zündung werden alle Lampen für ca. 3 Sekunden zur Funktionskontrolle aktiviert.

5. Automatische Temperatur-Sensorumschaltung für das Multifunktionsdisplay über den normalen Lenkstockschalter.
Anzeigengruppe 1 zeigt Öltemperatur am Ölkühler und die Innentemperatur an. Die Geber dafür sind nachgerüstet.
Anzeigengruppe 2 zeigt die Öltemperatur am zusätzlich nachgerüsteten Öl-Nebenstromfeinstfilter an und ermöglicht damit eine Funktionskontrolle. Für Lufttemperatur in der 2. Gruppe habe ich derzeit keinen Sensor verbaut, hier wäre eine Idee die Ausströmtemperatur der Klimaanlage. Damit ist jederzeit eine Funktionskontrolle der Klimaanlage möglich (...das wurde schon mal in einem anderen Artikel diskutiert). 

Die Herausforderung für mich war, die Zusatzelektronik im Kombiinstrument selbst unter zu bringen. Daher sind alle Zusätze in SMD Technik ausgeführt. Für die Tagesbeleuchtung, Bremsbelag-Verschleissanzeige und Sensorumschaltung verwende ich kleine Mikrocontroller. Die Steuerung der Fahrzeugsymbolbeleuchtung ist "normale" Digitaltechnik...
Ein paar Fotos zur Illustration der Umbauten Very Happy
Tachoelektronik 1
Tachoelektronik 2
Tachoelektronik 3

Für eventuell interessierte Hardcore Elektroniker stelle ich mein Wissen (Schaltpläne der Zusätze, Mikrocontroller Programme, Details zum Aufbau) natürlich gerne zur Verfügung) einfach eine PN, oder Email an mich
Bitte um Verständnis dafür, dass ich keine fremden Tachos umbaue Wink

hoernchen

Ergänzung im März 2007...

Modifikation der Beleuchtung des Fahrzeugsymbols im Kombiinstrument BJ 95-00 im Detail
Einleitung...
Das Fahrzeugsymbol soll nur dann aufleuchten wenn eine der umliegenden Warnlampen (LED´s) für offene Tür oder Heckklappe oder der Lampenausfallkontrolle aufleuchtet. Damit wird die Optik in der Nacht verbessert.

Weiters wird ein Tür-Offen-Signal für eine nachgerüstete WAECO Funkfernbedienung benötigt. Diese hat eine automatische Wieder-Schliessfunktion wenn keine Tür in einem bestimmten Zeitfenster geöffnet wird. Somit wird verhindert, dass das Fahrzeug unverschlossen bleibt wenn mann irrtümlich die Fernbedienung betätigt Türkontaktschalter sind 2 polig auf Masse schaltend ausgeführt. Ein Kontakt wird für die Zentralverriegelung benötigt. Der zweite Kontakt ist für die Tür-Offen-Warnlampe.

Alle benötigten Signale sind am 2.(schwarzen) Stecker des Kombiinstruments vorhanden. Außerdem sind noch unbenutzte Pins zum herausführen diverser Signale (Tür-Offen-Signal, Masse, +12,...) vorhanden. Daher das Ziel, die zusätzliche Elektronik im KI - selbst unterzubringen - und der Aufbau mit SMD Bauteile aus Platzgründen. In "normaler" Technik mit nicht SMD Bauteilen wird die Schaltung ein wenig grösser. Man könnte die Platine in einen Schrumpfschlauch einkapseln und auf der Rückseite des KI´s mit selbstklebendem Klettband befestigen. Die Signale werden über dünne Schaltlitzen aus dem KI heraus zur Schaltung geführt.
Man kann die Schaltung auch in einem externem kleinen Gehäuse einbauen und dann den Kabelbaum zum schwarzen Stecker des KI aufspleißen und die Elektronik an die Kabel selbst anschließen. Hier empfehle ich, die Signale für Masse, +12V und die Lampe des Fahrzeugsymbols über unbenutzte Pin´s des KI-Steckers zu führen. Entsprechende Drahtbrücken für Masse, +12V auf der Leiterbahnseite der KI-Platine herstellen.

Fotos vom Aufbau:

Die Schaltung... hochkant damit ich das verfügbare Format für Bilder besser ausnutze
SLP KI Beleuchtung Fahrzeugsymbol

Die Kontrolllampen im KI sind Leuchtdioden an +12V, die über Strombegrenzungswiderstände mit den externen Schaltern mit Masse verbunden werden. Die 4 LED´s Lampenausfallkontrolle werden über ein eigenes, externes Steuergerät auf Masse geschaltet. Die Eingänge K1..K4 sind die Tür-Offen-Kontakte, K5 die Heckklappe und K6...K9 die Lampenausfallskontrolle. Die Dioden D1...D9 entkoppeln die einzelnen Eingänge. Mit der Brücke R3 (normale Drahtverbindung!) kann man festlegen ob die Heckklappe mit den Tür-Offen-Signal logisch verbunden ist oder nicht. R4 verbindet die Heckklappe nur mit der Symbolbeleuchtung. Die R3 ODER R4 herstellen!

Das IC 1 (HE4093 oder HE4011) invertiert die Zusammengefassten Signale und steuert die beiden LOWSIDE MOSFET Schalter an. Die HExxx-Logikschaltung arbeitet mit bis zu 15V Betriebsspannung, benötigt im statischen Betrieb praktisch keinen Strom und ist unempfindlich gegen Störsignale. Der BSP-75N ist für 60V und 0,7A ausgelegt und für Lampen, Relais und Motoren geeignet - diese Schaltleistung wird hier aber nicht benötigt. Ich habe diese Schalter gewählt weil sie direkt von digitalen Logikschaltungen aus angesteuert werden können und gut gegen Überlast geschützt sind. Der Ausgang K12 über Q1 geschaltet, ist das Tür-Offen-Signal für die Fernbedienung. Die Leuchtdiode ist zur Kontrolle und dient als Pull-UP Widerstand für den Eingang der Fernbedienung wenn Q1 nicht leitend ist.
Der Ausgang K13 schaltet über Q2 die Lampe für das Fahrzeugsymbol.
Die Diode D10 ist ein Schutz gegen Verpolen der Versorgungsspannung und sollte ein Schottky Typ mit geringer Durchlassspannung sein. Die Zehnerdiode D11 begrenzt Spannungsspitzen auf 15V, der Strom durch D11 wird mit R8 limitiert. Die unbenutzten Eingänge der restlichen Gatter von IC 1 werden auf Masse gelegt.

Wird das Tür-Offen-Signal nicht benötigt entfallen die Bauteile R7, Q1, D12, R9

Auf und Einbau...
Meine Schaltung ist mit SMD Elementen auf einer 1.27mm Rasterplatine aufgebaut. Die Platine passt unter die Platine des KI. Die Verbindungen habe ich mit dünnen Schaltlitzen gemacht. Die Signale +12V KL30 und Masse Kl31 habe ich an geeigneter Stelle von der KI Platine abgegriffen. Das Tür-Offen-Signal wird an einen freien Pin des Schwarzen Steckers geführt.

Diese Fotos entstanden teilweise vor den anderen zusätzlichen Einbauten - zeigen aber das Wesentliche!
SLP KI Beleuchtung Fahrzeugsymbol Aufbau
SLP KI Beleuchtung Fahrzeugsymbol Einbau 1
SLP KI Beleuchtung Fahrzeugsymbol Verkabelung 1
SLP KI Beleuchtung Fahrzeugsymbol Verkabelung 2

Bei der Lampe für das Fahrzeugsymbol wird die Leiterbahn Verbindung zur Fahrzeugmasse durchtrennt und eine Drahtverbindung zu Ausgang K13 gelegt. Beim Anlöten des Drahtes bei der Lampe, die Lampe entfernen und aufpassen, dass nicht zu viel Lötzinn auf die Leiterbahn kommt - zu viel Lötzinn macht Probleme beim Einsetzen der Lampe. Die Plusverbindung zur KI Beleuchtung bleibt, damit wird das Symbol nur bei eingeschalteter Beleuchtung aktiv. Bei mir ist die KI Beleuchtung immer an wenn die Zündung EIN ist. Optional könnte man die Lampe auch direkt mit Plus Kl. 30 oder Kl. 15 verbinden, dann wird das Symbol auch bei ausgeschaltetem Licht aktiviert. Die Leiterbahnverbindung zur normalen KI Beleuchtung muss aber vorher unbedingt aufgetrennt werden.

Gutes Gelingen beim Nachbau! ...auf eigenes Risiko Wink

SGA-Stichworte: MFA, Tachobeleuchtung

4
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan