SGApedia

Die Bremsen im SGA

Bild von Georg

Bei welchem Modelljahr sind welche Bremsen verbaut?

Die 15"-Scheibenbremse vorn:
Mit Ihr ist der SGA auf die Welt gekommen...

Bremssattel: Teves/Ate, ab Modelljahr 2001 evtl auch Bremssattel FN3

Bremsscheibe: 288 mm Durchmesser X 25 mm Dicke, Verschleißgrenze ist 21 mm
VW-TNr. 7M0 615 301 G, ca. 85 Euro

Bremsbelag ohne Verschleißanzeige: VW-TNr. 7M0 698 151 B, ca. 119 Euro/Satz
Bremsbelag mit Verschleißanzeige: VW-TNr. 7M3 698 151, ca. 112 Euro/Satz
Dicke im Neuzustand: 14,5 mm (ohne Rückenplatte)
Verschleißanzeige bei: ca. 4 mm (ohne Rückenplatte), Lampe im KI geht an.
Verschleißgrenze: 2 mm (ohne Rückenplatte), Beläge müssen getauscht werden.

Anzugsmoment Bremsträger: 200Nm
Anzugsmoment Führungsbolzen: 30Nm
Anzugsmoment Bremsleitung: 14Nm
Anzugsmoment Entlüftungsventil: 10Nm

Eingesetzt bei folgenden Fahrzeugen:
alle TDI bis einschließlich Modelljahr 2001
2.0 85 kW bis einschließlich Modelljahr 2001
1.8T 110 kW bis einschließlich Modelljahr 2001
2.8 128 kW bis einschließlich Modelljahr 2000

_______________________________________________________________________________

Die 15,5"-Scheibenbremse vorn:
Meist wird sie als 16"-Bremse bezeichnet, aber die eigentliche 16"-Bremse folgt erst im nächsten Abschnitt...

Bremssattel: FN3

Bremsscheibe: 300 mm Durchmesser X 26 mm Dicke, Verschleißgrenze ist 22 mm
VW-TNr. 7M3 615 301 A, ca. 85 Euro

Bremsbelag mit Verschleißanzeige: VW-TNr. 7M3 698 151 B, ca. 112 Euro/Satz
Dicke im Neuzustand: 14,5 mm (ohne Rückenplatte)
Verschleißanzeige bei: ca. 4 mm (ohne Rückenplatte), Lampe im KI geht an.
Verschleißgrenze: 2 mm (ohne Rückenplatte), Beläge müssen getauscht werden.

Anzugsmoment Bremsträger: 270Nm 
Anzugsmoment Führungsbolzen: 30Nm
Anzugsmoment Bremsleitung: 14Nm
Anzugsmoment Entlüftungsventil: 10Nm

Eingesetzt bei folgenden Fahrzeugen:
alle TDI (außer 110 kW) mit Frontantrieb ab Modelljahr 2002
2.0 85 kW ab Modelljahr 2002

_______________________________________________________________________________

Die 16"-Scheibenbremse vorn:
Warum VW diese Bremse nicht bei allen SGA einsetzt ist wohl den Kostensenkern von oben zu verdanken...

Bremssattel: FNR
Bremsscheibe: 313 mm Durchmesser X 26 mm Dicke, Verschleißgrenze ist 22 mm
VW-TNr. 7M3 615 301, ca. 85 Euro

Bremsbelag mit Verschleißanzeige: VW-TNr. 7M3 698 151 A, ca. 112 Euro/Satz
Dicke im Neuzustand: 14 mm (ohne Rückenplatte)
Verschleißanzeige bei: ca. 4 mm (ohne Rückenplatte), Lampe im KI geht an.
Verschleißgrenze: 2 mm (ohne Rückenplatte), Beläge müssen getauscht werden.

Anzugsmoment Bremsträger: 270Nm 
Anzugsmoment Führungsbolzen: 30Nm
Anzugsmoment Bremsleitung: 14Nm
Anzugsmoment Entlüftungsventil: 10Nm

Eingesetzt bei folgenden Fahrzeugen:
TDI 85 kW 4-Motion ab Modelljahr 2002
1.8T 110 kW ab Modelljahr 2002
2.8 150 kW ab Modelljahr 2001
2.8 150 kW 4-Motion ab Modelljahr 2001
TDI 110 kW ab Modelljahr 2005

_______________________________________________________________________________

Die 15"-Scheibenbremse hinten:
Das ist die erste Hinterradbremse der SGA und immer noch Standard bei den meisten Modellen...

Bremssattel: LUCAS
Bremsscheibe: 268 mm Durchmesser X 10 mm Dicke, Verschleißgrenze ist 8 mm
VW-TNr. 7M0 615 601 C, ca. 74 Euro

Bremsbelag mit Verschleißanzeige: VW-TNr. 7M3 698 451 C, ca. 80 Euro/Satz
Dicke im Neuzustand: 12 mm (ohne Rückenplatte)
Verschleißanzeige bei: ca. 4 mm (ohne Rückenplatte), Lampe im KI geht an.
Verschleißgrenze: 2 mm (ohne Rückenplatte), Beläge müssen getauscht werden.

Anzugsmoment Bremsträger: 110Nm 
Anzugsmoment Schraube in Führungsbolzen: 35Nm (selbstsichernd, erneuern!)
Anzugsmoment Entlüftungsventil: 10Nm

Eingesetzt bei folgenden Fahrzeugen:
alle TDI (außer 110 kW) mit Frontantrieb ab Modelljahr 1996
2.0 85 kW ab Modelljahr 1996
1.8T 110 kW bis einschließlich Modelljahr 2001
2.8 128 kW bis einschließlich Modelljahr 2000

_______________________________________________________________________________

Die 16"-Scheibenbremse hinten:
Sie ist größer als die Vorderradbremse der ersten SGA, und daher auch nicht so schnell verschleißend wie die kleinere Hinterradbremse...

Bremssattel: LUCAS
Bremsscheibe: 294 mm Durchmesser X 13,5 mm Dicke, Verschleißgrenze ist 11,5 mm
VW-TNr. 7D0 615 601 C, ca. 80 Euro

Bremsbelag mit Verschleißanzeige: VW-TNr. 7D0 698 451 F, ca. 112 Euro/Satz
Dicke im Neuzustand: 13,5 mm (ohne Rückenplatte)
Verschleißanzeige bei: ca. 4 mm (ohne Rückenplatte), Lampe im KI geht an.
Verschleißgrenze: 2 mm (ohne Rückenplatte), Beläge müssen getauscht werden.

Anzugsmoment Bremsträger: 110Nm 
Anzugsmoment Schraube in Führungsbolzen: 35Nm (selbstsichernd, erneuern!)
Anzugsmoment Entlüftungsventil: 10Nm

Eingesetzt bei folgenden Fahrzeugen:
TDI 85 kW 4-Motion ab Modelljahr 2002
1.8T 110 kW ab Modelljahr 2002
2.8 150 kW ab Modelljahr 2001
2.8 150 kW 4-Motion ab Modelljahr 2001
TDI 110 kW ab Modelljahr 2005


Verschleißanzeige

Die Verschleißanzeige für die Bremsbeläge im KI funktioniert durch das Zerreißen eines kleinen in den Bremsbelag eingearbeiteten Drahtes.  Bei ca. 4 mm Belagstärke liegt diese Drahtschlaufe frei und wird beim weiteren Bremsen durchtrennt.  Dadurch wird der Stromfluss unterbrochen und die Warnlampe im KI geht an.  Die Drähte der verschiedenen Räder sind einfach hintereinandergeschaltet, ähnlich einer Lichterkette.  Dadurch lässt sich auch nicht elektronisch abfragen, welches der Räder betroffen ist.

Die Drahtkontakte befinden sich jeweils immer nur an einem Belag pro Rad, mindestens vorne links und hinten rechts.  Fahrzeuge mit 16"-Bremsen haben zusätzliche Kontakte vorne rechts und hinten links, also an allen vier Rädern.

Dadurch, daß nicht alle 8 Beläge am Fahrzeug überprüft werden, besteht keine Garantie daß die Beläge noch in Ordnung sind, auch wenn die Warnlampe nicht leuchtet.  Ein typisches Problem an der Hinterachse sind z.B. durch Rost in der Führung festsitzende Bremsbelagträgerplatten. Dadurch schleift die Bremse dauerhaft und nutzt stark einseitig ab.  Im Ergebnis kann einer der Beläge die keinen Kontakt haben bereits die Verschleißgrenze überschritten haben ohne daß eine Warnung angezeit wird.   Daher ist eine regelmäßige Bremsenkontrolle grundsätzlich notwendig.
Bei den Bremsscheiben ist zu beachten das das die Verschleißgrenze nicht erreicht ist. Sollte beim Belagtausch abzusehen sein das mit den neuen Belägen die Verschleißgrenze unterschritten wird (was meist der Fall ist) sollten die Scheiben ausgewechselt werden.

SGA-Stichworte: Verschleißgrenze, Bremsbelag, Bremse, Bremsenübersicht, Bremsscheibe, Mindestdicke, Entlüftungsventil, Verschleißkontakt, Teves, ATE, FN3, FNR, Lucas

4.875
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.9 (8 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan