SGApedia

Problemeingrenzung für Drehschwingungen am Lenkrad

Bild von Gast

Leitfaden zur Problemeingrenzung für Drehschwingungen am Lenkrad

Dieser Leitfaden basiert auf vielen verschiedenen Postings und meiner Erfahrung mit den angewendeten Ideen aus dem Forum an meinem Fahrzeug und ist somit mehr als nur eine Zusammenfassung.

Die einzelnen Punkte sollten nacheinander abgearbeitet werden, denn die Gliederung beinhaltet eine Steigerung des Arbeitsaufwandes und damit auch der Kosten.

1) Ausschließen der Hinterachse als Vibrationsquelle:
Bitte die StVO beachten!!

- Auf der Autobahn ohne Verfolger ca. 140 km/h fahren
- vorsichtig leicht die Handbremse ziehen (Schleudergefahr!!)
Bleibt das Fahrzeug ruhig, leise und vibriert nicht, dann ist die Hinterachse als Fehlerquelle ausgeschlossen.

2) Überprüfen der Räder und Reifen:
Überprüfen ob
- der Reifenfülldruck den Spezifikationen entspricht,
- die Räder und Reifen keine sichtbaren Beschädigungen aufweisen,
- die Räder und Reifen der vorgeschriebenen Größe und Ausführung entsprechen,
- die Profiltiefe i.O. ist und die Reifen nicht einseitig abgenutzt sind.
- die Räder bis zu einem Toleranzgewicht von ± 5g ausgewuchtet sind, ggf. auswuchten.
Überprüfen ob Felge oder Reifen einen Seitenschlag oder Höhenschlag haben:
- dazu Felge mit Reifen auf Wuchtmaschine aufspannen
- Wuchtmaschine starten
- Lauffläche des Reifens / Flanken des Reifens / Flanken der Felge beobachten es muss ein gleichmäßiger Lauf vorhanden sein
- Sollte die Lauffläche einen Höhenschlag haben, dann den Reifen abziehen und die Felge auf Höhenschlag prüfen
Überprüfen, ob die Räder korrekt am Fahrzeug zentriert montiert worden sind.
Für altes Modell:
- leihweise neue Radschrauben benutzen
- u.a. Montageanweisung ausführen
Für neues Modell:
- leihweise Radschrauben des alten Modells benutzen
- u.a. Montageanweisung ausführen
- bei Erfolg neue Radschrauben für neues Modell verwenden
Korrekte Montag am Fahrzeug (Achtung: Kein Schlagschrauber!!):
- Räder montieren und Radschrauben per Hand über Kreuz handfest anziehen
- Räder im angehobenen Zustand mit Drehmomentschlüssel anziehen (altes Modell 170 NM, neues Modell auch 170 NM). Dabei muss die Bremse betätigt werden

3) Bauteile der Lenkung und des Antriebes prüfen:
Überprüfung von
- Spurstangen
- Antriebswellen
- Spurstangengelenke
- Radlagern
auf Beschädigungen und übermäßiges Spiel sichtprüfen, ggf. instandsetzen.

4) Leerlaufregelung prüfen:
Mittels VAG-COM Messwertblock 13 prüfen. Hier werden von der Leerlaufregelung die Einspritzkorrekturen der einzelnen Zylinder abgelegt. Somit kann man gut erkennen, ob ein vorhanden Unruhe im Motorlauf durch die Regelung kompensiert wird (max. Werte sind +/- 2.8 mg/H.
Ursache kann u.a. ein defektes Zweimassenschungrad, PD-Elemente sein.
Ursache für Motorunruhe beseitigen.

5) Fahrzeug vermessen:
Beide Achsen vermessen lassen und das Protokoll mit den vorgegebenen Werten vergleichen.
Spur, Sturz, Spreizung, Nachlauf ggf. einstellen lassen

6) Antriebsstrang entspannen:
Es kann der Vorderachsträger/Motorträger verspannt eingebaut sein.
Beachte:
Beim Lösen des Vorderachsträgers/Motorträgers müssen alle vier Räder belastet sein.
Schrauben nur lösen, nicht herausdrehen.

Vorgehensweise (zusätzl./vorbereitende Maßnahmen sind weggelassen):
- Rechtes und Linkes Motorlager/Getriebelager lösen (1,5 Umdrehungen)
- Abgasanlage (Auspuffschellen) lösen
- Motor fünf mal starten und abstellen
- einmal kurz vorwärts fahren
- einmal kurz rückwärts fahren
- wieder kurz vorwärts fahren
- Motor abstellen
- Motor einmal starten und wieder abstellen
- Motor und Getriebelager nach Reparaturfaden anziehen
- Abgasanlage ausrichten und befestigen

Ich hoffe ich konnte damit weiterhelfen und einige Probleme lösen. Bei mir hat es soweit ganz gut geholfen, einige Punkte sind noch offen, aber darüber berichte ich gesondert.
Ich würde mich über Ergänzungen und neue Ideen sehr freuen.

Viele Grüße
Alexander

Eine zweite Anleitung hat Werner23 zur Verfügung gestellt. Danke dafür.
Ich (Greeny) füge die mal hier mit an, wäre schade wenn die verloren ginge und möglicherweise gibt es doch noch den einen oder andern Hinweis der weiterhilft. Wink


Hier nochmal der komplette Text in Deutsch.
Modell: 2000.75 Galaxy

Länder: Alle

Betrifft: Vibrationen sowie Drehschwingungen des Lenkrades bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 120 km/h

Zusammenfassung

Werden Vibrationen sowie Drehschwingungen des Lenkrades bei Geschwindigkeiten zwischen 80 und 120 km/h beanstandet, kann die Ursache eine Verspannung des Voderachsträgers/Motorträgers mit dem Fahrzeug- rahmen sein. Zur Behebung der Beanstandung sind mögliche andere Ursachen für Vibrationen von den Rädern/Reifen und vom Bremssystem auszuschließen. Weiterhin muss die Vorderachseinstellung geprüft und ggf. eingestellt sowie der Voderachsträger/Motorträger ausgerichtet werden.


Serviceanweisung

Siehe "Zusammenfassung".


Räder und Reifen prüfen und auswuchten

1. Fahrzeug anheben. Räder abbauen.
Räder und Reifen sichtprüfen. Dabei besonders sicherstellen, daß
l der Reifenfülldruck den Spezifikationen entspricht,
l die Räder und Reifen keine sichtbaren Beschädigungen aufweisen,
l die Räder und Reifen der vorgeschriebenen Größe und Ausführung entsprechen,
l die Profiltiefe i.O. ist und die Reifen nicht einseitig abgenutzt sind.
l die Räder bis zu einem Toleranzgewicht von ± 5g ausgewuchtet sind, ggf. auswuchten.


Bauteile der Lenkung und des Antriebes prüfen

2. Spurstangen, Antriebswellen und Spurstangengelenke auf Beschädigungen und übermäßiges Spiel sichtprüfen, ggf. instandsetzen.

3. Radlager auf übermäßiges Lagerspiel prüfen, ggf. instandsetzen.


Vorderachsträger/Motorträger ausrichten


Beachte:
Beim Lösen des Vorderachsträgers/Motorträgers müssen alle vier Räder belastet sein.


Beachte:
Schrauben nur lösen, nicht herausdrehen.

4. Vorderachsträger/Motorträger lösen.
Schrauben 1,5 Umdrehungen lösen.
Vorderachsträger/Motorträger

5. Motor fünf mal starten und abstellen.

6. Schrauben - Vorderachsträger/Motorträger festziehen.

7. Vorderachseinstellung prüfen und ggf. einstellen.

SGA-Stichworte: Drehschwingung, Fahrwerk, Lenkrad, Lenkung

4
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan