Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

E85 zu 100 % Tanken - Umrüsten

Bild von VR6GHIA

Kopiert von http://www.sgaf.de/viewtopic.php?p=393562#393562 E85 + Benzin im 50/50 Mix im VR6

"Herr Antje" schrieb:
Danke für die Zwischenbilanz! Dennoch eine Frage zu folgenden Zitat

"VR6GHIA" schrieb:
Hallo Freunde,

Ich denke meine Testphase war erfolgreich, so das ich mich die nächsten Wochen um eine Umrüstung für ca 550 € kümmern werde.



Wie ist es da mit ABE, Eintragungsfähig, Abgasgutachten, usw? (Die Sachen worüber man sich bei ein Gasumbau Gedanken macht).

Die EUR 550 ist attraktiv, nur wurde mich interessieren, ob es noch ein Haken hat. Kannst du uns vorrechnen, wielange du fahren musst, bis die EUR 550 wieder drinnen sind (iVm die 50/50 die du ohne Anpassung fährst)?

Hallo Antje,

einen Umrüster der seine Anlage mit einer gültigen ABE anbietet habe ich noch nicht gefunden.

Eintragungsfähig ist die Umrüstung somit beim TÜV nicht !

Ich weise also hiermit darauf hin, dass eine Nachrüstung zum jetzigen Zeitpunkt, zumindest theoretisch, zu einem Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeugs nach § 19 StVZO führen kann. Dass kann z.B. dann der Fall sein, wenn bei einer anstehenden HU, der Fahrzeugprüfer unter die Motorhaube schaut und ein kleines Steuergerät entdeckt, dass seiner Meinung nach, dort nicht hin gehört.

Es sollte aber kein Problem dar stellen sich von seiner Versicherung aufgrund dieser Anfrage deinerseits :

" Einbau eines für den Kaltstart mittels zusätzlicher Elektonik modifizierten Steuergerätes"

schriftlich bestätigen zu lassen das weiterhin Versicherungsschutz besteht.

Da es keine ABE gibt ist ein Abgasgutachten eh nutzlos.

Abgesehen davon sind keine Unannehmlichkeiten bei der AU zu befürchten. Im Gegenteil, die Abgaswerte (Co, HC, NOx) werden im E85 Betrieb tendenziell eher zurück gehen.

Aber dazu muß man wissen das eine solche Umrüstung,ja eigentlich nur eine Platine ist die an die Einspritzdüsen geklemmt wird.

Ein Massekabel und fertig.

Die Billigeren sind mit einem Schalter versehen um zwischen E85 und Benzinbetrieb um zu schalten.

Die Teueren, Fuel Flex genannt, sollen es Automatisch machen.

Dazu muß man wissen das diese Platinen eigentlich nur die zu magere Anreicherung die besonders im Kalt-und Volllastbetrieb auffällt ausgleichen soll.

Wann habe ich die 550 € Umrüstung wieder eingefahren ?

Ich rechne mal anhand von 20 Tkm incl 2 Liter Mehrverbrauch bei E85:

1,45 € Super x 14 Liter Verbrauch auf 20 Tkm = 4060 €

1,19 € 50 % Mix E85/Super x 16 Liter Verbrauch auf 20 Tkm = 3808 €

0,93 € E85 x 16 Liter Verbrauch auf 20 Tkm = 2976 €

Ich spare nach der Umrüstung auf 100 % E85 und einer Laufleistung von 20 Tkm im Gegensatz zu Super also 1084 €.

Demnach habe ich die Umrüstung nach ca 10 Tkm raus.

Äh, wieso ist das nun ein

Bild von Meschi

Äh, wieso ist das nun ein neuer Thread?

Gruß

Meschi

Hallo Meschi, im anderem

Bild von VR6GHIA

Hallo Meschi,

im anderem Fred geht es um 50 zu 50 Mix ohne Umrüstung.

Jetzt geht es um 100 % E85 mit Umrüstung.

Zwecks besserer Übersicht dachte ich mir ,das ich das besser trenne bevor es kreuz und quer geht.

Hallo Heiko, ja das habe

Bild von Meschi

Hallo Heiko,

ja das habe ich nicht sofort geschnallt. Danke für die Aufklärung. So macht es auch für mich Sinn Embarassed

Gruß

Meschi

OK, danke für die

Bild von Herr Antje

OK, danke für die Rückmeldung!

Die Amortisationsdauer und Einsparung sind wirklich gut. Da kommt man bei die heutige Sprittpreisen schon in der Versuchung...

Das mit der ABE gefällt mich persönlich nicht so gut. Ich befürchte, dass es gar nicht so einfach ist, dafür ein ABE und Abgasgutachten zu bekommen (bzw dass die Anlage dann noch preislich interessant wäre). Die Hersteller hätten ansonsten schon längst einen. Dann wäre es für mich persönlich eine guten Konkurrenz zu Autogas.

Dennoch interessant zu hören, was deine Erfahrungen sind, wenn es denn soweit ist Cool

Hallo, nachdem ich jetzt

Bild von VR6GHIA

Hallo,

nachdem ich jetzt versucht habe einen passenden Umrüstsatz Installiert zu bekommen ,gebe ich diese Angelegenheit auf.

Ich habe 5 verschiedene Umrüstmöglichkeiten bei 5 verschiedenen Umrüstern mir einbauen lassen.

Ich habe jeden Umrüstsatz etwa 500 KM drin gehabt.

Alle Umrüstsätze waren ohne ABE !!!!

Umrüstsatz 1 incl Lambdasteuerung:

Ruckeln beim Anfahren

Endgeschwindigkeit 160

Verbrauch ca.14 Liter.............hatten zugegeben das sie nicht in der Lage sind das Gerät Korrekt ein zu stellen. Prima

Umrüstsatz 2 :

Null Funktion Laughing .........soll an meinem Steuergerät gelegen haben.

Umrüstsatz 3 :

Verbrauch 30 Liter............soll normal sein.

Umrüstsatz 4 :

Ging auf der Autobahn ständig aus.....soll am E85 gelegen haben

Umrüstsatz 5 :

Platine durchgeschmort......angeblich hätte ich die Maschiene zu Heiß gefahren.

Nachdem ich dann alle Geräte auch durch einen Bekannten Tuner habe kurz einsehen lassen um mir bestätigen zu lassen das die Geräte alle eigentlich nur Humbug machen fahre ich jetzt zu 100 % E 85 und zwar ohne Umrüstung.

Mein Ergebniss nach 8 000 Km ohne Umrüstung mit purem E85 lautet.

Unter 10 ° Ausentemparatur braucht er ca bis 5 Sek oder 2 Startversuche um ruhig zu laufen.

Die ersten bis 2 KM will er nicht Vollgas annehmen.

Danach läuft er ohne Probleme mit ein wenig Leistungeverlust ab 120 Kmh.

Laut dem Tuner soll ich nur die Vollgasfahrten vermeiten.Bis 3/4 Gas regelt die Lambda noch ausreichent selbst.

Alle Motortemparaturen sind im tolleranzbereich.

Keine Löcher im Kolben oder andere Auffälligkeiten im Brennraum.

Der Verbrauch liegt momentan bei 15 - 16 Liter im zügigen kurzem Stadtverkehr.

Bei Auslauf auf der Autobahn bei ca 18 Litern

Allso im Schnitt ca 2 Liter mehr als mit Benzin.

Ich halte das angesichts von 0,98 € den Liter für aktzeptabell.

Die Zündkerzen und das Motoröl sahen Augenscheinlich vor 4 Tagen unbedenklich aus und bis jetzt sind sogar alle Dichtungen dicht.

Da einige Umrüstbetriebe meine Äuserungen als Geschäftsschädigent ansehen könnten ,wie man in anderen Foren durch andere User gesehen hat,habe ich mir erlaubt keine Namen oder eingehenderere Informationen der Umrüstsätze zu nennen .

Nur zur Info: E85 sagt aus,

Bild von Thom

Nur zur Info: E85 sagt aus, das ein Mischungsverhältnis von Benzin zu Ethanol von 15/85 % vorliegt. Also fahre ich entweder E85 oder E50 oder E40 aber nicht 50 % E85 und 50 % Benzin.

Bild von wolfgang

"Thom" schrieb:
Nur zur Info: E85 sagt aus, das ein Mischungsverhältnis von Benzin zu Ethanol von 15/85 % vorliegt. Also fahre ich entweder E85 oder E50 oder E40 aber nicht 50 % E85 und 50 % Benzin.

Was nichts anderes heisst als dass Du, wenn Du 50% E85 und 50% Benzin tankst mit E42,5 fährst Wink

Hallo, Danke Wolfgang

Bild von VR6GHIA

Hallo,

Danke Wolfgang

"Thom" schrieb:
.......... aber nicht 50 % E85 und 50 % Benzin.

50 % - E85

und

50 % Benzin

ergibt 100 % benötigte Tankmenge.

Ich bin davon ausagegangen das nicht jeder einen Taschenrechner beim Tanken dabei hat.

Gehe aber davon aus das jeder laut Tankuhr ungefähr weis wieviel er jetzt an Liter Tanken müßte.

Diese Tankmenge wird dann einfach zu 50 / 50 MIX aufgeteilt.

Bild von TDI-40V

"wolfgang" schrieb:


Was nichts anderes heisst als dass Du, wenn Du 50% E85 und 50% Benzin tankst mit E42,5 fährst ;-)

nicht ganz, da ja im Benzin auch schon 5% Ethanol drin ist. Beim fifty-fifty-tanken kommt man also auch E45.

Daniel

Hallo Heiko, inzwischen

Bild von Mowagman

Hallo Heiko,

inzwischen gibts bei uns in der Nähe auch Ethanol Tankstellen, daher ziehe ich das nochmal hoch.

Du fährst also nur auf E85? Ohne irgendwelche Änderungen am Motor, dem Zündzeitpunkt, den Kerzen etc.

Und da ich noch nie ein Ethanol Zapfsäule gesehen habe: der Stoff kommt aus einem ganz normalen Zapfhahn wie Benzin auch? Oder muss man am Tankstutzen evtl noch was ändern?

@VR6GHIA danke für den

Bild von Herr Antje

@VR6GHIA

danke für den errlichen Bericht Prima Ich möchte dich, oder das E85 als alternative Kraftstoff nicht schlechtreden, nur ein Vergleich schaffen. Also nicht verärgert sein...

Ich wurde auch kein Umrüstsatz verbauen, solange es kein ABE gibt. Dann lieber so. ABE werden die Billigdinger sowieso keins bekommen... Bestätigt meine Vermutung, dass es nur "Tuningboxen" sind, also 10CT-Tuning.

Wenn wir annehmen, dass der Verbrauch auf Gas gleich ist wie auf Ethanol, können wir mit deine Angaben recht einfach rechnen. 15 mal etwa EUR1,00 minus 15x0,70+0,5x1,50= ist eine Einsparung von EUR 3,75/100km. Dann die Umrüstung für etwa EUR 2500 ergibt eine Fahrleistung von 67tkm (hier rechne ich die 0,02ct wieder rein). Also alles was drüber geht, spricht für Gas. Natürlich nicht als Jahresfahrleistung, sondern als Gesamtfahrleistung, also solange man das Auto fährt.

Käuft man also ein alte VR6 mit schon 200tkm auf der Tacho bestimmt besser wie eine Umrüstung auf Gas.

Auf Gas muss man allerdings nicht mit der Einschränkung leben, wie du gerade beschrieben hast. Auch denke ich, dass das Tankstellennetz bei Gas etwas dichter ist. Weiß ich allerdings nicht.

Macht alles aber nichts, wir haben jetzt ein recht einfache Vergleich, für wen E85 und für wen LPG sich lohnt.

"VR6GHIA" schrieb:


Laut dem Tuner soll ich nur die Vollgasfahrten vermeiten.Bis 3/4 Gas regelt die Lambda noch ausreichent selbst.



Schau mal mit VAG-COM rein. Das stimmt bei mein alte VR6 (MKB AAA) definitiv nicht. Du hast aber eine neuere Version. Nur Halbgas bis eine gewisse Drehzahl lässt der Lambda bei mein alte VR regeln. Da muss man sich nicht auf ein Tuner verlassen, sondern man kann es sehr einfach und genau selber sehen.

Kannst dich auch überlegen, dein Tuner ein File schreiben zu lassen, wenn du nur auf E85 fährst. Wenn du aber auch manchmal auf Benzin fährst, weiß ich nicht, wie er sich dann verhält. Sprich Zoran mal an, der kann das schon machen. Auch eher ohne ABE, aber da hätte ich weniger Schmerzen als mit ein "Tuningbox", da schlecht nachweisbar.

Hallo

Bild von VR6GHIA

Hallo Freunde,

@Mowagmann

ja ich fahre momentan das Ethanol oder auch oft E85 genannt .....in einigen Regionen gibs wohl auch noch E50 oder ähnliches........PUR ohne jegliche Umrüstung.

E85 ist längst nicht so Flächendeckend wie Autogas.

Es gibt einige Seiten die Schreiben das es momentan ca 300 - 400 Tanklstellen in Deutschland gibt.Die meisten Listen aber nur um die 250 Tankstellen auf Ihrer Seite.

Hier in Niedersachsen gibt es fast alle 30 KM eine.

Ethanol gibs an der Normalen Benzinsäule mit dem gleichem Zapfhahn wie Super oder Benzin.

@ Antje

Natürlich bin ich nicht verärgert.Fakten sind nun mal Fakten.

Zum "Schön" oder "Schlecht" reden bin ich nicht hier.

Da mein Bekannter Tuner mit seinem Lappi während einer ausgiebigen Fahrt im Fahrzeug anwesend war denke ich mal das er das mit der File wohl gemacht haben wird.

Ich habe Ihn nur um einen ausgiebigen Test geben damit ich weis ob diese Umrüstsätze in meinem Fahrzeug etwas bringen oder nicht.

Er meinte zwar das ich mit einigen Umrüstsätzen Leben könnte ,aber nur in Verbindung einer ausreichenden Anpassung während der Fahrt mit einem Lappi..........ab da war für mich jegliche Diskussion darüber zu Ende.

Erfahrungen disbezüglich werden mir und anderen hier wohl kaum was nützen da Sie eher auf mein Fahrzeug abgestimmt sind.

Auserdem habe ich nicht die Lust,Zeit und vor allem nicht das Wissen dazu dieses durch zu führen.

Ich habe mir dann die oben genannten Tips geben lasen.

Deine Rechnung mit 67 Tkm muß ich aber ein wenig wiedersprechen weil ich denke das sich Autogas schon früher Lohnt.

Ethanol hat ja einen hohen Wasseranteil.Dadurch bedingt denke ich das die Auspuffanlage viel früher an Durchrostungen leiden wird als mit Autogas.

Laut einigen Empfehlungen und den Erfahrungen anderer Ethanolfahrer soll wohl auch ein höherer Zündkerzen - und Motorölverschleiss vorhanden sein.Man liest oft einen Wechsel alle 10 Tkm......

Bedingt durch die evtl. zu magere Gemischaufbereitung mangels Ausgleichs durch die Fahrzeugelektronik ,könnte es allso zu Brennraumschäden kommen.

Letztere Probleme kann ich nach 20 Tkm noch nicht bestätigen.

Im Winter läst sich pures E85 nur schwer fahren,dadurch wird man evtl. um eine Benzinbeimischung nicht umzu kommen.

Ruck Zuck ist Autogas da dann doch viel Interessanter als die erste Rechnung mit Ethanol erscheinen läst.

Dennoch ist es interessant

Bild von Herr Antje

Dennoch ist es interessant für die, die ein Tankstelle in der Nähe haben, keine sehr große Jahresfahrleistung haben und ein etwas älteres Auto besitzen. Ob jetzt die Gasanlage sich nach 40tkm oder erst nach 80tkm lohnt ist dann eher uninteressant.

Hab ich dich richtig verstanden und hat der Tuner dein Wagen gechipt auf E85? Denke das geht nicht ohne der Chip aus zu löten bei dein Fahrzeug. Außerdem habe ich mit Chippen gemeint, dass der Tuner ein File schreibt und diesen File mittels Abgassonde und VAG-COM ein paar Mal überarbeitet um unter alle Lastzustände eine optimales Verhältniss zu realisieren. Das macht der Zoran zB. Allerdings kostet das dann auch mindestens EUR 600....

Wegen Kaltstartverhalten. Da könntest du ein Widerstandschaltung machen, womit du der Kühlmitteltemperatur (blaue Sensor) beeinflüssen kannst. Wenn du zB bei 0° Außentemp das Steuergerät -20° vorgaukelst, kann es sein, dass dein Fahrzeug besser startet.

Du brauchst den Widerstandswert der Sensor. Also mit ein Thermometer, Multimeter und ein Kochtopf mit Wasser eine Kurve machen. Dann kannst du vorhersagen, mit welche Widerstand du ein sehr niedrige Temperatur vorgaukeln kannst. Diese Widerstand machst du schaltbar. Probier es mal, lohnt sich bestimmt und vielleicht kommst du dann den Winter durch.

Schau auch mal mit VAG-COM nach, ab wann der Lambdamessung aussetzt.

Aah, fällt mir noch ein. Es

Bild von Herr Antje

Aah, fällt mir noch ein. Es gibt BDR (Benzindruckregler) die einstellbar sind. Damit könntest du auch das Gemisch einwenig reicher setzen. Sollte auch schon wieder etwas bringen.

Das wären schon 2 Projekte, womit du das Fahrzeug noch ein bisschen besser auf E85 starten kannst und dafür sorgen kannst, dass er unter Volllast nicht zu arm läuft.

Ja das ist wohl wahr

Bild von VR6GHIA

Ja das ist wohl wahr ......dazu kommt ja noch das nicht jeder mal eben 2500 € oder einen Kredit darüber sich aus dem Ärmel schütteln kann.

Ich wollte die Negativen Seiten von Ethanol aber nicht vorenthalten.

Chip Löten....... Kratz neee oder meinen wir jetzt doch beide das gleiche ?

Ich habe mir bei einigen Umrüstern passende Umrüstsätze für Ethanol zwischen klemmen lassen.

Damit bin ich dann zu meinem Tuner gewesen und habe diese dort mit Ihm zusammen getestet.

Das mit dem Widerstand habe ich auch schon ins Auge gefast....muß aber zugeben das ich noch keine weitere Zeit hatte mich damit näher zu beschäftigen. Embarassed

Das mit dem BRD ist mir gänzlich neu und klingt Interessant.

Ob Du darauf wohl hier etwas eingehen würdest das alles näher zu erklären?

Wegen Chip. Der kann nicht

Bild von Herr Antje

Wegen Chip. Der kann nicht per ODB beschrieben werden. Also muss er, um ein Programm drauf zu schreiben, raus genommen werden. Wenigstens bei dein Fahrzeug. Ich vermute also, dass dein Tuner nur geschaut hat, was die 10Ct Powerboxen so bei dein Motorsteuergerät manipuliert haben, um der Einspritzmenge zu erhöhen....

Ich mein ein reines Chiptuning, aber dann nicht um die höchste Leistung aus Benzin zu bekommen, sondern um die Abstimmung an E85 an zu passen. Aber eher zu teuer....

"VR6GHIA" schrieb:


Ob Du darauf wohl hier etwas eingehen würdest das alles näher zu erklären?


Klar, insoweit ich das kann.

Grundsätzlich: Dein Motor regelt nach Lambdasonde. Ausgenommen wenn der Motor kalt ist (Warmlaufphase) und bei Vollast. Genau dort könnte er auf E85 zu mager laufen.

Prinzip (in etwa und vereinfacht): wenn er nicht nach Lambda regelt (also kalt und Vollast), nimmt er die eingeatmete Luftmasse als Referenz und rechnet damit seine Einspritzmenge aus. Dafür gibt es ein Kennfeld. Dieses Kennfeld ist eigentlich nicht mehr wie eine bestimmte Menge Sprit pro Einspritzvorgang. Noch einfacher ein Einspritzzeit, weil Düsengröße und Benzindruck fest stehen.

Arrow setzt du also den Benzindruck hoch, bleibt der Einspritzzeit gleich (steht im Kennfeld) und er merkt nicht, dass er durch den höheren Druck mehr einspritzt, als eigentlich vorgesehen. Du kannst also das Motorsteuergerät austricksen, wie auch mit der manipulierte Tempsensor.

Problem: er spritzt auch warm und bei "nicht Vollast" mehr ein, als er eigentlich denkt. Der Lambda muss mehr nachregeln. Daher kann es zu Regelschwingungen kommen. Daher sollte man es nicht übertreiben.

Auf www.vr6forum.de unter T&T gibt es auch eine Lösung, um die Spritzigkeit etwas zu erhöhen. Da wird der BDR den Unterdruck abgeklemmt (per Schalter), damit auch der Raildruck in manche Situationen erhöht wird.

Der regelbare BDR gibt es im Netz. Den setzt du im Rails ein anstelle der alte. Der Unterdruckschlauch wird still gelegt (verschlossen).

@ Heiko und Tom, wie sieht

Bild von Bad Boy

@ Heiko und Tom,

wie sieht das denn aus wenn man E85 und LPG fahren würde. Falls das überhaupt geht ?

Gruß

Oliver

@Badboy überhaupt kein

Bild von Herr Antje

@Badboy

überhaupt kein Problem, aber nicht Sinnvoll:

1) bei 0,5L/100km Benzin, wurdest du EUR 0,25 /100km einsparen. Kein rießen Potential

2) du startest und fährst wenn er kalt ist die erste paar Meter auf Benzin/E85. Genau da ist das E85 ein wenig problematisch. Also für 0,25 diese Einschränkungen hinnehmen.

3) Du brauchst nur sehr wenig Spritt. Für vielen wird etwas über ein Tank pro Jahr reichen. Jetzt musst du aber im Winter das Gemisch etwas runter fahren, wegen die Starteigenschaften.

Falls du aber meinst, dass der Gassoftware die Benzindüsen ansteuern soll, weil er auf Gas auch umrechnet, das geht nicht. Das Gassteuergerät steuert nur die Gasdüsen und selbst wenn, wird die Software nicht zu die Benzindüsen und ein ganz andere Kraftstoff passen.

Sinnvoll wäre aber eine Lösung ähnlich wie bei Gas. Ein 2 Tank System, oder ein Tank mit Erkennung der getankte Qualität. Da lohnt es sich nicht mehr, dann kann man gleich Gas einbauen lassen, was billiger pro Liter ist.

Eine einfache Lösung wie die "Powerboxen" werden aber vermutlich kein Abgasgutachten bekommen.

Danke Antje, ich werde mal

Bild von VR6GHIA

Danke Antje,

ich werde mal schauen das ich mich demnächst an die Sache ran mache.

Schau mal auf "Bucht".at

Bild von Herr Antje

Schau mal auf "Bucht".at 150214753734 Soetwas meine ich, allerings finde ich dieses Teil recht teuer....

Hallo, habe hier jetzt

Bild von Sachse1974

Hallo,

habe hier jetzt auch eine e85 Tanke gefunden.

Kann ich das auch so ohne weiteres Tanken?

Wäre ja noch eine Nummer billiger Very Happy.

Dachte da so an ca 40l Super und 20-25l E85.

Was meint Ihr? Macht das schon einer?

Gruß

Sachse

Nabend, in der Annahme

Bild von VR6GHIA

Nabend,

in der Annahme das Du jetzt die Beimischung meinst schau mal hier im Erstbeitrag.......

"VR6GHIA" schrieb:
Kopiert von http://www.sgaf.de/viewtopic.php?p=393562#393562 E85 + Benzin im 50/50 Mix im VR6..............


Wink

Hallo Leute, die letzten

Bild von VR6GHIA

Hallo Leute,

die letzten 2 Tankfüllungen waren schneller weg als ich Tanken konnte.

22 Liter

Ich traute meinen Augen kaum.OK ich war vorher noch ca 800 Km mit dem WW bei Vollgas aufe Bahn aber denoch sollte der Verbrauch wieder runter gehen.

Das tat er aber nicht.Im Gegenteil die letzten KM schwange die Drehzahl um ca 1500 Umdrehungen die sich auch noch ständig erhöhten.

Das zwang mich dazu den Wagen an Kreuzungen ab zu stellen.

Ich habe dann bei halbvollem Ethanoltank gute 40 Liter Super drauf getankt.

Nach ca 10 Km waren die Schwangungen weg. :?

OK dann wollen wir doch mal den Fehlerspeicher lessen.

d''oh! d''oh! d''oh! d''oh! d''oh!

Klopfregelung Zyl. 4 / 6 und 2 Regelgrenze überschritten

Gemischanpassung Adaptionsgrenze ( mul ) und ( add ) überschritten

Motorsteuergerät gesperrt

Versorgungsspannung Signal zu klein

Leerlaufschalter F60, Magnetventil 6-N93 ,Luftmassenmesser G70 und der Klopfsensor 2-G66 unterbrochen oder Kurzschluss auf Masse.

Natürlich alles nur sporatisch aufgetretten.

Nachdem die Fehler gelöscht wurden habe ich wieder E85 pur voll getankt und habe die letzten 200 Km keine Fehler und der Motor läuft.

Verbrauch liegt auch wieder bei ca 12 - 16 Liter.

Und das schöne dabei...ich habe null Ahnung was da los war. :?

Komisch. Ich weiß nicht wie

Bild von Herr Antje

Komisch. Ich weiß nicht wie all diese Fehler mit E85 in Verbindung zu bringen sind. Kein einzige um genau zu sein....

Eher ein elektrische Fehler vielleicht? Wie sauber ist deine Drosselklappe?

Hallo Antje Die

Bild von VR6GHIA

Hallo Antje

Die Drosselklappe ist im normalem Zustand, nicht neu aber für die Laufleistung sehr sauber.

Ich denke eigentlich auch das es nicht wirklich vom E85 kommt.

Aber ich wollte dennoch diese Nebenwirkung hier Mitteilen den man weis ja nie ob es nicht doch vom E85 kommt.

Vielleicht auch nur ein dummer Zufall der sich auf ein ankündigen eines Zündfunkenfluges oder eines Massefehlers zurück führen wird.

Oder ...... mir hat ein Marder in mein Steuergerät gepischert. Laughing

Hallo Leute, nachdem ich

Bild von VR6GHIA

Hallo Leute,

nachdem ich einen Motorschaden wegen komplettem Ölverlustes verkraften musste der uf eine gebrochene Ölkühlerschraube zurück zu führen war kann ich hier mal die Ventiele und die Kolbenoberflächen zeigen.

Knappe 280 000 Km runter und davon die letzten 20 000 KM mit purem E85.

Ich denke zwar das es bis auf eine Kammer noch recht gut aus sieht aber vielleicht sagen die Profies unter uns mal Ihre Meinung dazu,welches mich sehr freuen würde.

Ventile 6

Ventile 5

Ventile 4

Ventile 3

Ventile 2

Der letzte scheint nicht besonders zu sein....

Ventile 1

Kolben von oben

Siehe auch die Kolbenkammer unten rechts...

Kolben unten rechts

Nichts außergewöhnliches

Bild von Herr Antje

Nichts außergewöhnliches meiner Meinung nach. Wo ich mein VR zerlegt habe, habe ich etwa das gleiche Bild gehabt. Meiner hat(te) allerdings ein recht hohe Ölverbrauch.

Ich habe damals meine ganzen Kopf gereinigt/geplant und die Ventile eingeschliffen. Der Kopf war wieder in Ordnung. Ich denke, du kannst dein Kopf ruhig nochmal herrichten um ihm notfalls nochmal zu montieren, oder in 321 zu verkaufen.

Da dein Schaden nicht am E85 lag, wurde ich mich nicht davon abhalten lassen, die Brühe noch ein ganze Weile zu fahren.

auf dem letzten Bild sieht es

Bild von Neo

auf dem letzten Bild sieht es so aus, als ob eine Ecke im Ventilsitz des Auslassventils fehlt!

Auf dem ersten Bild(kann am Bild liegen) sieht es so aus als wenn der Teller des Ventils nimmer ganz rund/sauber ist! Ventilsitz mal angesehen? Eingearbeitet?

Moin, habe mir deine

Bild von VR6GHIA

Moin,

habe mir deine Bedenken nochmal angeschaut Neo.

Du hast ja richtige Adleraugen. Wink

Der Fleck auf dem estem Bild ist nur ein Schatten von der Ablagerung.

Der Ventilschlief sieht gut aus.Ich war mit der Kamera wohl etwas zu dicht dran.

Wenn du den Kopf nochmal

Bild von Herr Antje

Wenn du den Kopf nochmal benützen möchtest wurde ich auf jeden Fall reinigen, einschleifen und die Sitze, Schafte und Ventilschaftdichtungen sehr gut anschauen.

Ablagerungstechnisch finde ich es nicht extrem, wie schon weiter oben gesagt.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This