Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Reifenwechsel

Bild von wobbelvsg

Habe gestern bei meinem Gal III (Bj. Mai 2007) einen Reifenwechsel durchführen wollen (Sommerreifen gegen Winterreifen).

Ich setzte also mit meiner langjährigen Hobbybastlererfahrung den Wagenheber an den durch die Bedienungsanleitung gekennzeichneten Absetzpunkte an. Diese sind auch zusätzlich durch eine kleine Einkerbung pro Seite gekennzeichnet.

Als ich das Fahrzeug "aufbockte", musste ich feststellen, wie sich der Schweller nach außen deformierte. Ich brach sofort den Wechsel ab und musste anschließend unter Tränen den Schaden feststellen.

Es ist mittlerweile mein 8 Fahrzeug in 25 Jahren und ich habe schon so mach einen Reifen gewechselt. Ich kann mich jedoch nicht daran erinnern, dass sich dabei der Schweller deformiert hat.

Ist das eventuelle ein Fabrikationsfehler? Ist das normal?

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht.

Danke für eure Anteilnahme!

Re: Reifenwechsel

Bild von Andi900rr

#60

Absolut, stimme ich zu. Schutzbrief ist sowieso sinnvoll. Ich denke da halt an einen solchen Platten während einem Urlaub auf Sardinien oder Korsika am Samstagabend, in irgendeiner Bucht ohne Handyempfang. Aber könnte ja andererseits dann auch irgendwie romantisch sein.

#59

In dem Fall werde ich dann wohl einen hydraulischen mit Telleraufnahme in die Garage tun zum halbjährlichen Radwechsel. War selbstgemacht einfach immer schneller als in der Radwechselstosszeit zum Freundlichen Fahren und geht dann auch Sonntags.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan