Forenbeitrag

ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Gast

Hallo Community!

Gibt es eine Möglichkeit, einen ZKD beim AUY eindeutig zu diagnostizieren?
Symptome sind z.Zt. erhöhter Druck auf dem Kühlsystem (Wasser weg, nach öffnen des Behälters Wasser wieder da inkl. teilweise extremem Wasseraustritt). Nach Abkühlung über Nacht immer noch leichter Überdruck im System (Wasserspiegel im Behälter steigt um ca. 1 cm).
CO2-Test ist negativ, ebenfalls kein Schlamm im Öl und kein Öl im Wasser. Leistung ist normal, auch kein weißer Rauch beim Starten und auch keine Startprobleme.
Zusatzwasserpumpe macht Geräusche und leckt teilweise etwas. Thermostat öffnet lange Zeit nicht, bei "normalen" Fahrten in der Stadt und Autobahn (gamäßigt, 120km/h) sind die Schläuche hinter dem Thermostat gerade mal lauwarm.
Temperaturanzeige wie festgenagelt bei 90°C.
Bevor ich anfange, vom günstigsten bis zum teuersten Teil alles zu tauschen, gibt es eine zuverlässige Möglichkeit herauszubekommen, ob wirklich die ZKD defekt ist?

Viele Grüße
Manfred

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von t.klebi

Gast schrieb:
Gibt es eine Möglichkeit, einen ZKD beim AUY eindeutig zu diagnostizieren?

Ja (zumindest fast):

Gast schrieb:
Nach Abkühlung über Nacht immer noch leichter Überdruck im System (Wasserspiegel im Behälter steigt um ca. 1 cm).

Meines Wissens nach, ist die einzig denkbare Ursache für dieses Phänomen das Eindringen von Abgasen in den Kühlkreislauf.
Diese wiederum gelangen nur über defekte ZKD bzw. Risse in Kopf oder Block dort hinein.

Beim AUY ist es mit hoher Wahrscheinlichkeit die ZDK.

Gruß
t.klebi

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Gast

Hallo t.klebi!

Komischerweise hat der CO2-Test nichts ergeben.
Nach dem Starten des Motors kann man förmlich sehen, wie innerhalb von 10 Sekunden der Wasserstand runtergeht bis unter den Min-Pegel, danach passiert jedoch nichts mehr. Sollte der Druck kontinuierlich steigen, würde doch irgendwann mal das Wasser über das Ventil im Behälterdeckel entweichen, da der Druck ja ständig ansteigen würde.
Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht irgendwo ein blöder Schlauch oder ein defekter Geber ist und tausche dann die ZKD. Der Mechaniker meinte auch, es kann vieles sein...

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von t.klebi

Gast schrieb:
Komischerweise hat der CO2-Test nichts ergeben.

Du fährst einen Diesel. Da ist der CO2-Test nicht sehr aussagekräftig.

Gast schrieb:
Der Mechaniker meinte auch, es kann vieles sein...

Dann lass Dir vom Mechaniker mal erklären, welches Gas in deinem Kühlsystem bei kaltem Motor einen Überdruck erzeugt.
Wasserdampf kondensiert wieder zu Wasser, verursacht also keinen Druck mehr bei kaltem Motor.
Luft wird an keiner Stelle in das Kühlsystem gepumpt.
Bleiben imho Abgase.

Gast schrieb:
Sollte der Druck kontinuierlich steigen, würde doch irgendwann mal das Wasser über das Ventil im Behälterdeckel entweichen, da der Druck ja ständig ansteigen würde.

Macht er üblicherweise auch. Füll doch mal den kalten Motor auf Max und prüfe am nächsten Morgen wieder den Füllstand.

Gruß
t.klebi

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Gast

Quote:

Du fährst einen Diesel. Da ist der CO2-Test nicht sehr aussagekräftig.

Aha, und ein Diesel-Fahrzeug verbrennt Dieselkraftstoff zu ??
Quote:

1 Liter Benzin verbrennt zu 2,33 Kilogramm CO2
1 Liter Diesel verbrennt zu 2,64 Kilogramm CO2

Ein Diesel erzeugt sogar mehr CO2 als ein Benziner...

Quote:

Dann lass Dir vom Mechaniker mal erklären, welches Gas in deinem Kühlsystem bei kaltem Motor einen Überdruck erzeugt.

Hm ja, aber es muss ja kein Überdruck im ganzen System herrschen. Es kann an einer Stelle zu einem Überdruck kommen, auf der anderen Stelle zu einem Unterdruck (Hauptsache die Bilanz stimmt). Die WaPu fördert ja das Kühlwasser - wenn jedoch die Ableitung verstopft ist, dann baut sich davor ein Druck auf.

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Thwfrank

Naja bei mri wars genauso. Und das der CO2 Test negativ ist kommt bei Diesel schon sehr häufig vor .

Und der Überdruck wird durch den Deckel vom KW Behälter abgeleitet. Dieser hat ein Ventil drin sitzen.

Gruß GFrank

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von t.klebi

Gast schrieb:
Ein Diesel erzeugt sogar mehr CO2 als ein Benziner...

Ich habe nicht behauptet, dass der Diesel kein CO2 erzeugt, sondern dass der CO2-Test beim Diesel unzuverlässig ist. Den Grund kenne ich nicht, sondern gebe lediglich meine persönliche Erfahrung und die Erfahrung des Forums wieder.

Gast schrieb:
Die WaPu fördert ja das Kühlwasser - wenn jedoch die Ableitung verstopft ist, dann baut sich davor ein Druck auf.

Ein solcher Druck in einem hydraulischen System (nicht komprimierbar), bricht mit dem Abschalten der Pumpe unverzüglich wieder zusammen.

Damit wir uns nicht falsch verstehen.
Mir ist es vollkommen wurscht, was an deinem Auto kaputt ist. Die Symptome sowie der Motor sprechen jedoch für eine defekte ZKD.
Wenn dein Mechaniker viele Ursachen für Druck auf kalten Kühlsystemen kennt, kann er diese doch systematisch abarbeiten.

Gruß
t.klebi

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Thwfrank

Klar aber auf Kosten vom Kunden.
ZKD Schaden ca 600-800 € Mit allen Vorursachen die es nicht sind kommst Du bestimmt auf 1500-2000 €
gruß Frank

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von redjack

Gast schrieb:

Ich bin mir nicht sicher, ob es nicht irgendwo ein blöder Schlauch oder ein defekter Geber ist und tausche dann die ZKD.

Wie soll den ein blöder Schlauch oder Geber den Druck im Kühlsystem innerhalb von Sekunden erhöhen?

Quote:

Der Mechaniker meinte auch, es kann vieles sein...

Und da hat er recht mit, aber bestimmt kein Schlauch oder Geber.

CU
redjack

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Gast

@t-klebi:
Nicht böse nehmen, ich will es doch auch nur verstehen!

Eben darum geht es mir, die Werkstatt wird systematisch versuchen auszutauschen, auf meine Kosten @Thwfrank.

Der Mechaniker meinte es könnte sein:
- Wasserpumpe am Zahnriemen (wenn man den Behälter öffnet dann sieht man über den dünnen Schlauch keinen richtigen Rückflussdruck wenn man etwas Gas gibt - ca. 2000 Umdrehung - sondern das tropft eher wie ein nicht richtig zugedrehter Wasserhahn ...)
- Thermostat (war die Vermutung, da "linker" Wasserkreislauf nach Probefahrt immer nur lauwarm war im Gegensatz zu anderen Wasserschläuchen)
- ZKD (nach negativem CO2-Test zwar nicht ausgeschlossen, aber Mechaniker meinte ich solle erst fahren und dann beobachten ...)

Wenn man jetzt sukzessive von billig nach teuer tauscht, ist man mit 1500 Euro dabei ^^

Und eben das möchte ich vermeiden.
Ich stimme zu, ZKD ist der Kandidat der 100 Punkte hat.
@t-klebi: hattest du auch das gleiche Verhalten bei dir?

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von t.klebi

Gast schrieb:
@t-klebi:
Nicht böse nehmen, ich will es doch auch nur verstehen!

So schnell nehme nichts böse. Prost

Gast schrieb:
sondern das tropft eher wie ein nicht richtig zugedrehter Wasserhahn ...)

Hatte ich auch schon einmal (in Kombination mit meiner kaputten ZKD). Da war die Vermutung meiner Werkstatt eine defekte WaPu. Die war es aber nicht sondern, sondern die Drossel im Rücklaufschlauf war verstopft.
Ich habe jetzt einen Schlauch ohne Drossel. Funktioniert genauso gut.
In diesem Zusammenhang hatte ich auch das Phänomen:

Gast schrieb:
Wasser weg, nach öffnen des Behälters Wasser wieder da inkl. teilweise extremem Wasseraustritt

Insofern lass unbedingt auch diesen Schlauch prüfen.

Trotzdem wird deine ZDK einen weg haben. Der Druck bei kaltem Kühlsystem ist da recht eindeutig.

Gast schrieb:
@t-klebi: hattest du auch das gleiche Verhalten bei dir?

Ja leider. Sad Nachdem bei mir Rücklaufschlauch und Zusatzwasserpumpe (war auch defekt) repariert wurden bin ich aber noch viele Tausend Kilometer gefahren. Es war halt immer Druck auf dem System und das Kühlwasser kam erst nach dem Öffnen des Ausgleichbehälters zum Vorschein. Embarassed
Irgendwann hatte ich dann massiven Kühlwasserverlust nach straffen Autobahnfahrten. Zum Schluss wurde in solchen Fällen die Heizung kalt und die Temperatur ging hoch. Dann war es absolut eindeutig.
Seit dem Wechsel der ZKD (der man übrigens nichts ansah) hab ich Ruhe.

Gruß
t.klebi

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Gast

OK, danke für die Info.
Also kann es zusätzlich zur ZKD auch noch einen zweiten Fehler geben.
Die Zusatzwasserpumpe ist doch die über dem Bremsflüssigkeitsbehälter? Welcher Schlauch ist das genau? Sieht man die Drossel und ist diese gut erreichbar? Ich finde den Motorraum im Sharan mehr als eng. Da ist das beim Polo weitaus übersichtlicher ...

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von t.klebi

Gast schrieb:
Welcher Schlauch ist das genau? Sieht man die Drossel und ist diese gut erreichbar?

Ich meine den dünnen Schlauch, der bei Dir nur noch tröpfelt. Im inneren dieses Schlauchs sitzt etwa in der Mittel eine Drossel. Von außen erkennt man eine leichte Verdickung im Schlauch.

Gruß
t.klebi

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Maflix

Hab grad das selbe Problem. Druck im Kreislauf auch bei kaltem Motor. Was seltsam ist, ist die Unregelmäßigkeit bei der das Wasser unter den Sensor fällt. Teilweise nach 2km und teilweise fahre ich 400km ohne, dass die Lampe blinkt... Da der Zahnriemen auch schon vor 60 000km und 5 Jahre gewechselt wurde, mach ich nun halt das ganze Paket.
Achja, auch mein Mechaniker (VW und Porsche) hat nicht sofort die Zylinderkopfdichtung bestätigt sondern musste erstmal drüber nachdenken. Kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl und kein Wasserverlust nach Druckablass.

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von t.klebi

Maflix schrieb:
Was seltsam ist, ist die Unregelmäßigkeit bei der das Wasser unter den Sensor fällt. Teilweise nach 2km und teilweise fahre ich 400km ohne, dass die Lampe blinkt...

Das hängt von der Last ab. Prügel das Fahrzeug über die Autobahn und er bläst ab. Beim cruising über die Landstraße passiert nichts.

Maflix schrieb:
Kein Öl im Wasser, kein Wasser im Öl und kein Wasserverlust nach Druckablass.

In der Anfangsphase des Defektes wird bei deinem Motor lediglich das Kühlsystem "aufgepumpt". Diese Beobachtung haben hier schon viele AUY-Fahrer gemacht.

Gruß
t.klebi

Re: ZKD Schaden eindeutig erkennen?

Bild von Wolle65

So wars auch bei meinem AUY. Letzten Sommer immer mal Druck am Kühlwasserbehälter ablassen müssen, war auch viel auf Autbahnen mit 140km/h unterwegs. Danach über den Winter höchstens mit 120 km/h, da war gar nichts. Im Frühling, wo es mal wieder 30 Grad draussen hatte, fings wieder an.
Vor dem Sommerurlaub ZKD machen lassen, jetzt ist alles in dieser hinsicht in Ordnung.
Nur habe ich jetzt um 0,7 Liter höheren Kraftstoffverbrauch.

Ähnliche Beiträge

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan