Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett Ausfall

Bild von Brummi

Hallo zusammen, das Thema wurde schon öfters behandelt, aber so richtig komme ich zu keiner Lösung.

Ich habe vor 10 Wochen einen Sharan 2,0 (BRT) von einem Bekannten gekauft, welcher (angeblich erst jetzt) ziemliche Spannungsschwankungen hat.
Die komplette Bordspannung schwank unterschiedlich stark, dies hält unterschiedlich lange an und tritt aktuell sporadisch ca. 1x die Woche auf bei 2 Fahrten am Tag auf.
Wenn der Fehler kommt, tritt folgendes auf:
Die analoge Spannungsanzeige wackelt sichtbar.
Sämtliche Lichter (Abblendlicht, Cockpit, Innenbeleuchtung) flackern.
Uhr und km stand werden sehr kontrastarm, km stand wird hin und wieder gelöscht.
Motor stockt leicht während der Fahrt (könnt auch an was anderes liegen)
Und speziell heute: der Motor lässt sich nach dem ausschalten nicht mehr starten, alles dunkel und der Radio fordert die Code Eingabe, als wäre die Batterie tot.
Nach 5 versuchen springt er wieder problemlos an, und es ist, als wäre nichts gewesen, keine Schwankungen, kein Licht flackert, alles normal.

Ich hab hab mir auch eine VCDS Kabel besorgt und den Fehlerspeicher ausgelesen, richtig voll das Ding (bin aber noch Neuling) bringt euch das was? https://www.dropbox.com/s/0q89q4la7a6de7...

Ich bin nicht so der Autoschrauber, hab deswegen noch nicht sehr viel ausprobiert, hab aber auch keine so rechte Idee womit ich weiter machen soll.

Die Moll Batterie hat nach >2h ruhe 12,15V. Ladespannung 13,9V nicht viel aber auch nicht die Ursache, oder? Säurestand in den Zelle bedecken die Platten und ist in etwa gleich. Denk nicht das diese das Problem ist und will sie nicht sinnlos erneuern.
Der Sicherungskasten auf der Batterie sieht top aus, es werden auch keine Kabel heiß, wenn ich alle großen Verbraucher anschalte.

Was kann das sein, das da es nur sporadisch Auftritt, dann aber voller Zusammenbruch?

Danke schon mal

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von hinki

Die Batterie ist nicht voll geladen. Die Ladespannung ist zu niedrig. Wie hast du sie gemessen?

Ich vermute mal die Verkabelung in der Nähe der Batterie als Ursache.
An der Stelle des Spannungsabfalls müsste es warm werden.

Gruß,
Hinki

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Heisenberg

Schau Dir unbedingt den Sicherungskasten im Motorraum an.
Das ist die wahrscheinlichste Quelle für solche Probleme.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von uborka

#2
Hat er das nicht gemeint mit

Der Sicherungskasten auf der Batterie sieht top aus, es werden auch keine Kabel heiß, wenn ich alle großen Verbraucher anschalte.

Wie werden denn Fahrlicht, KI, Innenlicht und Radio versorgt? Hängen die direkt an Klemme 15? Könnte es der ZAS sein?
Oder ist da noch ein Relais dazwischen?

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von uborka

Bitte auch die Massekabel prüfen!

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Brummi

Zu der Batteriespannung: hab gerade nochmal 12,25V gemessen, nicht optimal, aber der Anlasser zieht immer richtig schön durch, keine Schwäche, so rein vom Klang her zumindest. Das andere Auto (4 Jahre alte Bosch Batterie) hat ähnliche Batteriespannungen. Das Messgerät ist so eine Düwi 30€ Teil. Die Batterie denk kann man nicht wirklich ausschließen, ist aber aus meinen Augen nicht verdächtig genug.

Ja genau, den Artikel zum Sicherungsproblem hatte ich schon gesehen, alle Kabel (auch das Massekabel) im Bereich um den Sicherungskasten sind unauffällig, keine Verfärbung, keine Hitzeentwicklung, kann unter Volllast überall hinfassen <30°C würde ich sagen. Allerdings alles im fehlerfreien Betrieb, hatte es noch wie während der Spannungsschwankungen kontrolliert.

Hmmm Klemme 15? Spricht da nicht dagegen, dass alles betroffen ist und nicht nur z.B. das KI. Das Fahrlicht hängt ja auf Klemme 75 oder nicht?
Ist die Frage mit dem Relais an mich gerichtet, das weiß ich nich Sad

Was ich noch vergessen hatte, dass auch (während der Fahrt) einzelne Symbole aufleuchten und das KI ein paar mal piep...

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Heisenberg

#5: Sorry habe ich überlesen.
Wenn das KI piept dann gibt es Spannungsschwankungen während der Fahrt.
Masseverbindung am Armaturenbrett prüfen! Ansonsten könnte es auch ein Wackler am Kontakt der Zündschlosses sein.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von godot

Oder ggf. auch der Freilauf der Lichtmaschine....

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Brummi

Ich würde ja die ganzen Komponenten Lichtmaschine Laderegler Freilauf Kabel und Sicherungskasten mal grob ausschließen, das alles hätte doch zur Folge, dass die Batterie nicht richtig geladen wird und sie früher oder später zu schwach zum Starten wäre, damit habe ich aber keine Probleme.

#6 Es ist ja nicht nur das KI sondern auch die anderen Sachen, somit spricht auch nicht viel für die Masseverbindung am Armaturenbrett, oder doch?
Das mit dem Wackler am Zündschloss / ZAS würde alles erklären Idea Applause
Da wäre dann die Frage, was genau kann das sein und wie kann ich es eingrenzen oder ausschließen?

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von godot

Ein kurz blockierender Freilauf würde für einen Spannungsabfall sorgen. Ich musste bei meinem AUY den Freilauf 2x in 16 Jahren wechseln, er ist also anfällig. Vielleicht hat jemand eine Idee wie man den Freilauf testen kann ohne einen Neuen einzubauen.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Sharan als Zweitwagen

Suche benutzen: [253333] Der Freilauf der Lichtmaschine
Gruß

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Brummi

Ja den Beitrag hatte ich schon gesehen, werde ich auch mal danach schauen, auch wenn das nicht erklärt, warum er das eine mal überhaupt nicht mehr angesprungen ist. Passt aus meiner Sicht nicht ganz zusammen.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Heisenberg

#9: Den Freilauf kann man leicht testen, indem man im ausgeschalteten Zustand das Flügelrad der Lichtmaschine linksrum dreht.
Wenn es sich noch drehen lässt ist der Freilauf OK.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Allradler

Vielleicht sind es gar 2 unterschiedliche Probleme die wechselweise auftreten.

Die Spannungsschwankungen müssen ja nichts zwangsweise was mit den sporadischen Startproblemen zu tun haben?

Aber im Grunde klingt das schon eher nach (Masse?) Verbindungs Problemen?!?

Das würde eigentlich alle Fehler inkl. zu niedriger Ladespannung erklären können - ist die Ladespannung an dem 2. Fahrzeug auch nicht höher?

Und was bedeutet nach fünf Startversuchen springt er wieder problemlos an, als wäre nichts gewesen?

Alleine das würde die Batterie komplett ausschließen, die kann bei erfolglosen Startversuchen ja nur (noch) leerer werden und sich unmöglich dabei erholen...

Wie ist denn die Starterdrehzahl bei den erfolglosen Startversuchen?

Wenn die im Keller ist bei den erfolglosen versuchen und nach 5 Versuchen plötzlich wieder reicht und der Motor anspringt - dann spricht das (wieder) für eine Kontaktproblem.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Sharan als Zweitwagen

#9 #12 Das war auch eigentlich ein Hinweis für die Frage nach dem Testen des Freilaufs.
Ob das wirklich mit dem eigentlichen Problem etwas zu tun hat ist weiterhin noch zu klären.
Gruß

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Brummi

Ich hab nochmal die Ladespannung gemessen, heute hatte ich 14,3V an der Batterie gemessen und 14,4V an der LM. 0,1V Abfall über das Kabel geht in Ordnung denke ich...

#9 #12 #16 Zum Freilauf: Bei laufenden Motor läuft der Riemen rund und es/er flattern nicht, (bei abgestelltem Motor) lassen sich die kleinen Flügel leicht in eine Richtung drehen. Aktuell habe ich dies Spannungsschwankungen jedoch auch nicht, die frage ist was ist "kurz blockieren" das wäre ja Zufall wenn ich es gerade sehe.

#13 das es zwei unterschiedliche Sachen sind glaub ich fast nicht, da es schon auffällig stark zusammen auftritt. Bei dem letzten auftreten, war es während der Fahr relativ stark, so das die analoge Spannungsanzeige sich deutlich bewegte und Symbole und piepen auftrat, als ich den Motor am Parkplatz abstellte, waren Uhr und km stand wieder nur ganz schwach zusehen, dann wollte ich wissen, ob sich die Anzeigen wieder nullten wie beim letzten mal und steckte den Zündschlüssel wieder rein und wollte starten, dann war alles komplett dunkel und der Anlasser machte keinen einzigen zucker, das wieder holte ich nochmal, gleiches verhalten. Dann rief ich meine Frau an um mich abzuholen, währenddessen wiederholte ich es noch ein paar mal, und eben beim (ca.) 6sten Versuch sprang er völlig problemlos an und die Anzeigen waren alle wieder normal. bei den letzten 5 Fahrten gab es auch keine Probleme. Vom Gefühl ist es ein einziges Problem.

Ja ein (Masse) Verbindungs Problem passt tatsächlich am Besten, nur wo und welches. Könnt mir eben auch eine Relais oder das Zündschloss vorstellen, nur hab ich keine so rechte Ahnung auf welches Relais es passt und welcher Teil vom Zündschloss...

Aktuell habe ich das Problem, dass ich die untere Lenkradverkleidung nicht abbekomme, hab vier lange Kreuzschlitz und die eine Torx heraus, aber irgendwo hängt es noch, die Beschreibungen hier und in meinem Werkstatthandbuch beschreiben nur das Modell mit dem Warnblinkschalter (denke vom Vorgänger)

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Galaxy TDI

Brummi in #8 schrieb:
Ich würde ja die ganzen Komponenten Lichtmaschine Laderegler Freilauf Kabel und Sicherungskasten mal grob ausschließen,....
Abgesehen von den Leitungen und dem Sicherungskasten sehe ich das auch so.

Wenn die Uhr an Kontrast verliert und das Audiogerät einen Code einfordert, der Km-Stand gelöscht wird, dann tippe ich auf die Hauptverbindung Batterie - Zündschloss. Beginnend von den Batteriepolen alle Verbindungen bis zum Zündschloss überprüfen. Dazu gehören natürlich auch die Sicherungen und Kabelverbindungen, sowohl plus- als auch masseseitig.

Nimm doch einfach ein Multimeter mit und messe im Schadensfall die Batteriespannung direkt und z.B. an der Steckdose. Dann ein paar Verbraucher einschalten. Welche Spannung wird dann wo gemessen? Je nach Ergebnis kann man bestimmte Sachen ausschließen.

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von hinki

Bei merkwürdigen Elektrikproblemen sind auch immer Kabelbrüche gern als Ursache genommen. Wink

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Allradler

#15:

Also bei den erfolglosen Startversuchen dreht der Motor bzw. Starter überhaupt nicht - nicht nur zu langsam?

Das klingt dann eben alles nach Verkabelungs/ Kontaktproblem zur Elektronik wie schon geschrieben wurde...

Vielleicht mal die Massepunkte checken wo das KI und die Stg. hängen?

Re: Sporadische (starke) Spannungsschwankungen bis Komplett ...

Bild von Ben2011

Ich sehe es so, das das Massekabel der Lichtmaschine UND Batterie lose sind. Kabelbrüche sind nicht auszuschliesen.
Relais und Zündschloss schliese ich aus, wenn keine Spannung vorhanden ist, loses Massekabel, kann kein Relais und, oder Zündschloss funktionieren.
MfG Ben2011

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This