Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von reimundkon

Fahre einen Galaxy Baujahr 02/2000 altes Modell.
Leider Reparatur zu teuer.

Ein Händler hat mir einen Sharan angeboten

2 Liter
116 PS
Gasanlage eingebaut
Kilometerstand:
237.202
Erstzulassungsjahr:
2001
Erstzulassungsmonat:
10
TÜV Monat:
07
TÜV Jahr:
2018
Zahnriemen erneuert bei 177.399 km/ 07.2014

Preis: 2450 Euro VB, also noch handelbar.

Bilder sehen sehr gut aus.

Lohnt es sich den zu kaufen ?

Re: Sharan Baujhar 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von eddiek

Was hat dein Alter denn?

Was für eine Motorisierung?

Der VW 2 l Benziner ist schon recht haltbar.

Hat der "Neue" Händlergewährleistung?

Wielang ist die LPG Anlage schon eingebaut, funktioniert diese einwandfrei?

Vorgeschichte?
Unfallfrei?
Wieviele Vorbesitzer?

Ich rate immer mit sowas zu HU/AU zu einer Prüfstelle zu fahren , wenn der dort HU/AU besteht ist das schonmal ein gutes Indiz.

Re: Sharan Baujhar 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von reimundkon

Meiner ist ein 2,3 Liter 145 PS.
Kat ist undicht.
Domlager defekt.
Ein Holm muss geschweisst werden.
Meiner hat im Moment 295.300 km drauf

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Lommi
1

Der 2 Liter Benziner ist nach meiner Kenntnis nur bedingt gastauglich. Bedenken sollte man hier außerdem noch eine Leistungsminderung von ca. 10 Prozent im Gasbetrieb.

Im Vergleich zu Deinem 2,3 Ltr. Galaxy wäre mir der Sharan mit 116 PS zu schlapp.

Re: Sharan Baujhar 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Manfred
2

eddiek in #1 schrieb:
Hat der "Neue" Händlergewährleistung?

Bei dem Alter und dem Preis wird kaum ein Händler noch eine Garantieleistung eingehen!

Nette Grüße

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von stopfohr
1

Das ist zwar richtig, aber als Antwort trotzdem falsch. Gewährleistung muß der Händler geben, ob er will oder nicht. Egal, wie alt die Kiste ist. Garantien kann er so viel oder wenig geben, wie er will.

Oliver

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Heisenberg

#5: Oft wird das ganze aber als Privatverkauf abgewickelt, bei dem der Händler nur vermittelt. Auch wenn das ganze rechtlich umstritten ist, hat man im Schadensfall auf jeden Fall Scherereien...

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Meschi
1

Eben. Meine Vorgehensweise ist bei Kaufinteresse das Thema Gewährleistung ganz offen anzusprechen. Wenn der Händler sich hier rausreden will (Privatkauf, er ist nur Vermittler usw.), dann Finger weg!! Im Falle eines Falles hast Du zwar wahrscheinlich Recht, aber dieses durchzusetzen würde mich zu viel Nerven und Zeit kosten. Daher lieber einen seriösen Händler suchen oder einfach innerlich von selbst auf etwaige Gewährleistungsansprüche verzichten.

Gruß
Meschi

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von eddiek

#4 Schon Klar, aber für die Preisbeurteilung nicht unwesentlich.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy
1

Also in dieser Kombination würde ich eher die Finger
von lassen. Alter / Motor / alte Gasanlage usw. Da kaufst
du dir vermutlich mehr Probleme ein, als dein Alter schon hat.

Und mal dieses leidige Thema "Gewährleistung" Solche Fahrzeuge
sind "Bastlerfahrzeuge" das bestätigen sogar Gerichte. Da kann
der Händler durchaus mit Verweis auf Alter und Laufleistung eine
Gewährleistung ausschliesen.

Und mal ganz ehrlich: wenn ein Händler da noch Gewährleistung
geben soll, dann müsste er an das Auto 5000 Euro dranschreiben.

Da muss man mal die Kirche im Dorf lassen. Ich hab meinen damals
10 Jahre alt vom libanesischem Schotterplatzhändler ohne Gewährleistung
für 4650,00 Euro gekauft. Händler mit Gewährleistung wollen so zwischen
7000 und 10000 für ähnliche Fahrzeuge!! Das ist ein bisschen viel Differenz
für ein Jahr "Sicherheit"

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von stopfohr
1

Wenn ein Händler Ware an einen Privatkunden verkauft, gilt die gesetzliche Gewährleistung. Immer. Unabwendbar. Nicht verhandelbar.

Der Händler muß gewährleisten, das die Ware die zugesicherten Eigenschaften bei der Übergabe besitzt. Nicht mehr und nicht weniger.

Wenn da also ein Fahrzeug als nicht fahrtüchtiges Bastlerfahrzeug angeboten und verkauft wird, dann muß es auch nur das erfüllen.

Das angebotene Fahrzeug wird allerdings mit frischem TÜV und neuem Zahnriemen verkauft. Also ein ganz normaler Gebrauchtwagen. Alles, was nicht ausdrücklich im Kaufvertrag schriftlich als defekt beim Verkauf aufgelistet ist, muß funktionieren. Wenn da innerhalb de ersten 6 Monate nach Kauf z.B. der Motor verreckt, dann zahlt der Händler. Danach wirds schwieriger.

Zur Not brauchts da eine Anwalt, aber die Chancen liegen bei 100%.

Oliver

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Thwfrank

Das erinnert mich doch stark an meinen Beitrag.
https://www.sgaf.de/content/sagt-413854

Das mit der Gewährleistung ist eigentlich klar geregelt. Und wie gesagt zur Not mit Anwalt. Vertrag genau durchlesen . Er kann sogar reinschreiben das er die Gewährleistung ausschließt. Aber kommt nicht drum rum.
Urteil der Gerichte.

die ersten 6 Monate ohne Wenn und Aber.

Naja meinen habe ich jetzt schon fast 2 Jahre und bisher keine großen Probleme.

Gruß Frank

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von eddiek

derheavy in #9 schrieb:
Ich hab meinen damals
10 Jahre alt vom libanesischem Schotterplatzhändler ohne Gewährleistung
für 4650,00 Euro gekauft. Händler mit Gewährleistung wollen so zwischen
7000 und 10000 für ähnliche Fahrzeuge!! Das ist ein bisschen viel Differenz
für ein Jahr "Sicherheit"

Eben darum meine Frage wie es mit Gewährleistung aussieht

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von fischotter

Ich habe letztes Jahr einen S-Max aus 2009 von einem Tooyota Händler gekauft. Von Garantie keine Spur. Als ein Fehler in der Beleuchtung sich meldetet bin ich hingefahren und ich habe gemeckert.Die haben 2 Tage haben die den Fehler angeblich gesucht. Dann haben sie mir gesagt, dass der Scheinwerfer defekt sei. Die haben dann einen neuen Scheinwerfer gekauft für schlappe 700€, den ich selber einbauen durfte. Der Kommentar von den Verkäufer, dass wäre wohl genug was die gemacht haben und ich solle mich nicht mehr wegen Garantie ansprechen.
Ciao

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von eddiek
1

#13 Da hättest du dich von einem Rechtsbeistand beraten lassen sollen.

Es geht um Gewährleistung nicht um Garantie

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Mischa

Such dir einen, der schweissen kann. Dann den alten reparieren und fertig. Der ganze Gaskram ist oft mit Problemen behaftet.
Dann musst du schauen, wie lange der Tank noch genutzt werden darf, Thema 10 Jahresprüfung.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy

# 10

der hat das im Internet so drin - wenn du dann bei Ihm bist, wird
er da schon entsprechend was in den Kaufvertrag schreiben. Deshalb
habe ich damals bei der Suche auch beschlossen nicht mehr als 50 - 80 KM
zu fahren - ich hatte nämlich oft genug die Erfahrung, dass das Auto
vor Ort nicht der Beschreibung entsprochen hat.

Und nochmal: würdest du für so ein Auto eine Gewährleistung übernehmen
wollen? Da hat ein Händler vielleicht 700 Euro dran - das würde ich nicht
machen.

Und Grundsätzlich finde bis heute, dass diese Gewährleistungsregel dafür
gesorgt hat, das sogar gute alte Gebrauchte in den Export gehen, bei den
Fähnchenhändlern landen usw.

Früher hat der Markenhändler die Dinger hinten auf den Hof gestellt. Jeder
konnte kaufen - meist waren das Autos, die der Händler kannte, da Sie von
seinen Kunden waren. Da konnte man Viele Infos bekommen, meist sogar den
Vorbesitzer befragen usw.

Heute fehlen diese Infos beim Fähnchenhändler oder gute Autos sind über den
Export direkt weg vom Markt. Ich find das sch... - denn gute Händler stellen
nix mehr auf den Hof was älter als 5 Jahre ist oder hauen so heftig beim
Preis drauf, dass es sich nicht rechnet sowas zu kaufen.

Hab ich jetzt selbst erst diskutiert - wollte einen 2009er in Top Ausstattung
mit wenig KM und nachvollziehbarer Geschichte kaufen - aber der Händler hat
fest auf seinen 13500 Euro beharrt, da er ja Gewährleistung gibt. Und das Auto
war echt top - aber der Preis natürlich deutlich zu hoch.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von eddiek

#16 Ob du das jetzt verstehen willst/kannst oder nicht.

Die Gesetzeslage ist halt im Gewährleistungsrecht nunmal so wie in #10 beschrieben.

Auch der Fähnchenhändler hat der Gesetzeslage zu entsprechen.

Export heisst in der Regel auch nicht ohne Gewährleistung , sondern Verkauf an Gewerbetreibenden oder halt durch weite Entfernung unwirtschaftliche Verbringung zum Gewährleistungsort.

Durch vielfach stattfindende Besitzerwechsel binnen kürzester Zeit ist die Gewährleistungskette zudem meist zu lang.

Die Exporthändler zahlen in der Regel recht wenig . bewahrt den Verkäufer aber vor einem nicht gewerbetreibenden Käufer der die Gersetzeslage kennt............

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von t.klebi
1

fischotter in #13 schrieb:
Ich habe letztes Jahr einen S-Max aus 2009 von einem Tooyota Händler gekauft. Von Garantie keine Spur.

Das zeigt doch nur, dass Du
1. deine Rechte nicht kennst,
2. Du den Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung nicht kennst und
3. die Händler das ausnutzen

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy
1

# 17 ich verstehe die Rechtslage sehr wohl. Nur wird in dieser Preisklasse/Alter/Laufleistung
anders gearbeitet bzw. im Vertrag nachher anders formuliert als im Internetportal. Das lassen
Gerichte auch durchaus zu. Es sei mal gesagt, dass ich kein Händler bin, sondern nur "normal denke"
ich beziehe meine Aussage auch ausdrücklich nicht auf Autos die 5000 Euro und mehr kosten - sondern auf
die vom Treatersteller genannte "Preis und Zustandsklasse"

Ich zitiere mal: "Kein Fall von § 475 I liegt auch dann, wenn der Verkäufer den Käufer vor Vertragsschluss über konkrete Mängel tatsächlich in Kenntnis setzt und damit einen gesetzlichen Haftungsausschluss nach § 442 Abs. 1 S. 1 herbeiführt oder dass in Zahlung genommene Wagen nur vertretungsweise, aber nicht mehr im eigenen Namen des gewerblichen Unternehmers verkauft werden" OLG Oldenburg

und genau das wird bei den Händlern in der Regel im Kaufvertrag gemacht. Entweder läßt er sich vom Verkäufer des Fahrzeuges einen Vermittlervertrag unterschreiben, oder er benennt im Vertrag Mängel, die einen Ausschluss begründen.

Macht er das nicht, ist er natürlich in der Pflicht. In wie weit man das dann finanziell und in vertretbarem Zeitrahmen bei "Ali und co" durchsetzen kann, ist noch die andere Frage.

ich denke halt irgenwie normal und verstehe die Händler, wenn Sie bei einem 16 Jahre alten Auto mit über 200 TKM
keine Gewärleistung übernehmen wollen - das ist wirtschaftlich nicht vertretbar.

Und nochmal: das neue Recht hat in meinen Augen dafür gesorgt, dass viele vernünftige Autos in den Exprot gehen, weil keiner sich traut dafür Gewährleistung zu übernehmen. Das ist gerade für Menschen mit schmalem Geldbeutel auf Suche nach einem gutem Auto schlecht. Den es bleiben oft nur die Reusen aus privater Hand, die genau wegen totalem Wartungsstau abgegeben werden und ein Händler zum Privatverkauf rät anstatt Ihn in Zahlung zu nehmen.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Meschi

Ich finde es auch schade, dass viele vernünftige Autos vom Markt verschwinden bzw. in den Exportmärkten versacken.
Aber letztlich ist die Gesetzeslage so und seriöse Händler sind sich der Gewährleistungsproblematik bewußt. Wer als Händler das Risiko nicht eingehen will, der sollte die Finger vom Verkauf solcher Autos lassen. Ganz einfach.
Ich lasse in meinem Job auch die Pfoten von bestimmten Dingen, weil die Gefahr zu groß ist, dass ich mir sie ggf. verbrenne.

Wenn ich aber als Händler meine mit alten Kisten Geld verdienen zu wollen, mich aber um die Gewährleistung drücken will, dann finde ich es persönlich nur gut, wenn diese Leute auch mal "dran glauben" müssen.....
Kohle kassieren und dann in Deckung gehen, wenn's zu Problemen kommt ist nicht die feine englische Art.

Gruß
Meschi

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy

Das Problem ist doch, das es ohne diese Händler faktisch nix mehr
über 7- 8 Jahre mehr geben würde - ausser Privat wo es eh keine Gewährleistung
gibt.

Ich stimme dir zu, dass man natürlich schwarzen Schafen, die Mängel verschweigen
usw. auf die Finger klopfen muss. Und bei bestimmten Preislagen gibt es kein wenn
und aber. Aber das man bei einem Verdienst von ein paar hundert Euro pro Auto oft
ohne Gewährleistung arbeiten muss, das kann ich halt nachvollziehen.

Meinen habe ich von einem Libanesen mit Schotterplatz. Der bekommt seine Autos von
einem regionalen VW Händler, der die wg. Gewährleistung nicht selber vermarktet. Der
hat mir klar vorweg gesagt, das er ohne Gewährleistung verkauft und Mängel benennt.

Das Auto durfte ich eine Stunde probefahren und wir waren dann auch noch beim TÜV.
Mangel gefunden - Preis reduziert - in meinen Augen alles gut. Da muss man leben und
leben lassen. Der hat mir auch klar gesagt, das er schon keine Autos mehr um 1500 oder
darunter verkauft - er hat keinen Bock mehr drauf, dass selbst bei einem 600 Euro Twingo
die Leute noch was von Garantie faseln und Beulen bemängeln. Deshalb hat er damals auch
meinen alten Passat nicht genommen - der hat klar gesagt: verkauf den privat - da kommt
schon jemand zu deinem Preis....

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von Meschi

Der Punkt ist meiner Ansicht, dass Dir windige Händler erzählen, dass die Karre Tip Top ist und in Wirklichkeit wird ein Schrotthaufen verkauft. Wer ein altes Auto mit vielen KM kauft, sollte über Mängel informiert werden, auch wenn das nicht gerade werbewirksam ist.
Das wäre dann ehrlich. Wenn die Infos gegeben werden, kann man einen ehrlichen Kaufvertrag machen inkl. bekannter Mängel im Vertrag und muss sich keine Vermittlergeschichte ausdenken und den Käufer letzlich über den Tisch ziehen.
Klar bleibt ein gewisses Restrisiko, aber das läßt sich nunmal nicht komplett ausschließen.

Auch Käufer sollten sich darüber im Klaren sein, dass es für wenig Geld kein altes Auto gibt mit vielen KM, welches wie ein Neuwagen dasteht. Das ist höchst selten.

Aber diese Wünsche werden sich in der Praxis wohl kaum umsetzen lassen.

Gruß
Meschi

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy

#22 und schon sind wir zwei uns eigentlich einig: windigen Händlern gehört natürlich
auf die Finger geklopft - alles Tip Top darstellen geht halt nicht. Aber wenn ein Händler
halt klar sagt: he - ist eine alte Karre wer weis was kommt - dann muss man halt selber
entscheiden - Fachmann, Dekra usw. prüfen lassen oder Finger weg, wenn man selber keine
Ahnung hat.

Ich denke halt, auch der normale Verbraucher muss sich halt zu Not Hilfe holen,
oder den Kauf bei solch alten Kisten beim Hinterhofhändler sein lassen.

Alternativ bleibt Ihm halt auch noch der Gewährleistungskauf bei "seriösen" Händlern, der
halt deutlich teuerer ist - und auch nur ein Jahr Sicherheit bietet.

Dazu mal ein Beispiel: Wir haben hier in der Gegend einen VW Händler, der auch 10 Jahre alte
Autos auf den Hof stellt, wenn diese bei Ihm regelmäßig in der Werkstatt waren. Da haben wir
uns mal einen Oktavia angesehen - 10 Jahre 115000 KM - da hat er 9500 Euro als untergrenze genannt.
Auf Mobile haben wir reichlich ähliche Fahrzeuge - nicht bei VW - für ca. 5000 Euro gefunden. Da kann
mir ja sogar der Motor um die Ohren fliegen und ich bin noch billiger. Und nach einem Jahr gucke
ich bei dem mit Sicherheit auch in die Röhre.

Ich finde das fast noch dreister, als die Fähnchenhändler die einem wenigsten meisten sagen, das es
halt ein Altes Auto ist, dass Mängel haben kann.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von eddiek

#16,19+21 DIE RECHTSLAGE IST NUNMAL SO.............. , bei Verkauf vom Gewerbetreibenden an Privatkunden gibt es keinen wirksamen Gewährleistungsausschluss.

Wenn der möglich wäre, würden die von dir angeführten Vertragshändler sicherlich das Geschäft selber machen.

Selbst wenn im Vertrag Mängel aufgeführt werden, der Preis aber in der Höhe für mängelfreie Karre angesiedelt ist, dann ist das ebenso unwirksam. Insbesondere bei pauschal "alles kaputt" ......

#22 ich hab sowas seit einem halben Jahr , allerdings mit 500.000 km, selbst ich würde die wahre Laufleistung nicht erkennen.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von t.klebi

derheavy in #19 schrieb:
# 17 ich verstehe die Rechtslage sehr wohl.

Glaub ich dir nicht.
derheavy in #19 schrieb:
Ich zitiere mal: "Kein Fall von § 475 I liegt auch dann, wenn der Verkäufer den Käufer vor Vertragsschluss über konkrete Mängel tatsächlich in Kenntnis setzt und damit einen gesetzlichen Haftungsausschluss nach § 442 Abs. 1 S. 1 herbeiführt oder dass in Zahlung genommene Wagen nur vertretungsweise, aber nicht mehr im eigenen Namen des gewerblichen Unternehmers verkauft werden" OLG Oldenburg

Und hier zeigst Du es, indem Du Selbstverständlichkeiten aus einem Leitsatz zitierst.

Ein gewährleistungspflichtiger Mangel liegt immer dann vor, wenn die Kaufsache von der vereinbarten Eigenschaft abweicht. Wenn ich z.B. explizit einen Kaufvertrag für ein Fahrzeug ohne Motor abschließe, kann der Käufer natürlich nicht später kommen und den fehlenden Motor bemängeln.
Genauso gut kann ein Auto beispielsweise auch zerbeult und zerschrammt sein. Werden diese Eigenschaften im Kaufvertrag dokumentiert, kann ein Käufer nicht später die Beseitigung der Beulen verlangen.

Unwirksam sind aber immer die üblichen floskelhafte Beschreibungen wie "Bastlerfahrzeug" trotz üblichem Marktpreis für ein funktionsfähiges Fahrzeug oder "gekauft wie besehen".
Wenn hingegen das Fahrzeug ohne irgendwelche speziellen Mängelbeschreibungen verkauft wird, erwartet der Käufer in funktionstüchtiges Fahrzeug. In einem nach Sicht des Durchschnittsverbrauchers dem Fahrzeugalter entsprechenden Zustand. Jede Abweichung vom vereinbarten und zu erwartenden Zustand, führt zu Gewährleistungsansprüchen.

derheavy in #23 schrieb:
Alternativ bleibt Ihm halt auch noch der Gewährleistungskauf bei "seriösen" Händlern, der
halt deutlich teuerer ist - und auch nur ein Jahr Sicherheit bietet.

Sicherheit gibt es nur für 6 Monate nach Kauf. Nur in den ersten 6 Monaten gilt die Beweislastumkehr zu Gunsten des Käufers.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von stopfohr

derheavy in #19 schrieb:
# 17bzw. im Vertrag nachher anders formuliert als im Internetportal.

Na und? Natürlich zählt zunächst, was im Vertrag steht, aber es zählt auch, wie das Fahrzeug beworben wurde. Am Ende entscheidest aber du als mündiger Käufer, ob du den Vertrag unterschreibst oder nicht. Es zwingt dich niemand zu irgendwas.

Oliver

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von sportline155

Am beste ohne Vertrag verkaufen ......

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy
1

ich möchte jetzt mal für mich abschliessend was sagen:

erstens: ich verstehe die Rechtslage tatsächlich.
zweitens: ich habe aber auch gesunden Menschenverstand
drittens: Gewährleistung durchsetzen bei Schotterplatz kann zermürbend sein...
viertens: jeder der für 2500,00 Euro ein Auto kauft sollte mit Problemen rechnen.
fünftens: muss ich auch Gewährleistung geben, wenn der marktüblich Preis 500 Euro ist ??

Sicher gibt es das Gewährleistungsrecht - aber hier ständig drauf hin zu weisen,
kann manchen unbedarften denken lassen, dass dies alles toll und einfach ist. In
der Praxis ist es das aber oft nicht. Warum wird denn meist noch eine teure Garantie
dazu aufgeschwatz? Um sich vor Gewährleistung zu drücken. Wenn man dann darauf pocht,
geht häufig ein langer langer Streit los - und viele sind darauf nicht gefasst.

Bei Anfragen in der Preislage sollte man anderen Mitgliedern halt klar sagen, dass es zwar
eine Gewährleistung gibt, das Fahrzeug aber viele Mängel haben kann und es unter Umständen schwer
ist sein Recht durchzusetzen. Dazu kommt, dass Verschleissteile nicht unter die Gewährleistung
fallen - und der Begriff wird von Gericht zu Gericht unterschiedlich ausgelegt.

Wichtig ist immer sich das Fahrzeug die vorhandenen Papiere und den Verkäufer anzusehen - wenn
etwas nicht passt oder unklar ist - lieber Finger weg bevor ein jahrelanger Rechtsstreit droht.

Bei einem 20000 Euro Auto vom VW Händler hilft vielleicht schon der Hinweis auf eine
Rechtsschutzversicherung. Der Schotterplatzhändler sitzt das erstmal aus. Oder es ist nix zu holen.

so - habe fertig

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von t.klebi
1

derheavy in #28 schrieb:
erstens: ich verstehe die Rechtslage tatsächlich.

und das stellst Du mit dieser Frage:
derheavy in #28 schrieb:
fünftens: muss ich auch Gewährleistung geben, wenn der marktüblich Preis 500 Euro ist ??

eindrucksvoll unter Beweis. Mr. Green
derheavy in #28 schrieb:
Sicher gibt es das Gewährleistungsrecht - aber hier ständig drauf hin zu weisen,
kann manchen unbedarften denken lassen, dass dies alles toll und einfach ist. In
der Praxis ist es das aber oft nicht. Warum wird denn meist noch eine teure Garantie
dazu aufgeschwatz?

Die vom Kunden zu bezahlende Garantie(versicherung) dient in Wahrheit der Absicherung des Händlers. Der will sein sonst unkalkulierbares Risiko möglichst gering halten. Aber auch die Versicherungen wollen Geld verdienen. Deshalb sind Fahrzeuge eines gewissen Alters bzw. einer gewissen Laufleistung von den Versicherungen ausgeschlossen.
Und aus diesem Grund werden solche Fahrzeuge nicht mehr von gewerblich Händlern zum Verkauf an inländische Privatleute angeboten. Das rechnet sich nicht mehr. Bei einer Marge von 100€ kann niemand eine Gewährleistung übernehmen.
Deshalb gehen derartige Fahrzeuge heutzutage in den Export. Mag für manchen Privatkäufer schade sein, lässt sich aber nicht ändern.

derheavy in #28 schrieb:
das Fahrzeug aber viele Mängel haben kann und es unter Umständen schwer
ist sein Recht durchzusetzen.

Unsere höchste diesbezügliche Instanz hat erst Ende letzten Jahres ein richtungsweisendes Urteil zu Gunsten des Verbrauchers erlassen. (BGH-Urt. v. 12.10.2016, Az. VIII ZR 103/15). Lies es dir einfach mal durch. Vielleicht wird dir dann einiges klar.

derheavy in #28 schrieb:
Der Schotterplatzhändler sitzt das erstmal aus. Oder es ist nix zu holen.

Wegen eines Autos für 1.500 Euro wird sich kaum ein Händler vor Gericht zerren lassen. Dafür geht es um zu wenig Geld und die Chancen für den Händler sind zu gering.
Spätestens nach Klageeinreichung nimmt der das Fahrzeug zurück, erstattet den Kaufpreis und gut ist.
Und bei jedem Autohändler ist immer etwas zu holen. Einerseits verfügen die immer über liquidem Mittel (sonst könnten die keine Autos ankaufen) und zweitens steht der Hof voller leicht veräußerbarer Autos.

Re: Sharan Baujahr 2001 kaufen, ja oder nein ?

Bild von derheavy
2

jetzt muss ich doch nochmal was sagen:

ja, du hast natürlich recht, dass die Gewährleistung unumstößlich ist. Und du wirst vor
Gericht sicher zu 100% Recht bekommen. Das heißt trotzdem noch nicht, dass du das durchsetzen kannst.

Ich bin Bankkaufmann und habe 2 solcher Händler als Kunden. Auf deren Konten wirst du nix finden. Die
wickeln alles in Bargeld ab. Und das musst du erstmal finden... Dazu kommt, das zumindestens bei meinen
beiden die ganze Familie einen Gewerbeschein hat. Wem dann im Zweifel die Autos auf dem Hof gehören ist
dann noch zu klären.

Du oder ich setzen die Gewährleistung vielleicht durch - haben die Zeit, das Geld oder wie ich eine
gute Rechtsschutzversicherung. Aber viele, die so ein Auto kaufen haben das nicht. Einige dieser Händler
sind tatsächlich schnell dabei das zu regulieren - viele aber auch nicht. Und dort herscht oft ein Tonfall,
der viele unbedarfte schon einschüchtert.

ich wollte mit meinen Treats nur darauf hinweisen, das man bei Anfragen nicht pauschal sagen sollte:
der muss Gewährleistung geben. Sondern auch den Hinweis, dass es länger dauern kann die durchzusetzen
und man am besten eine gute Rechtsschutzversicherung hat.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This