Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Rückrufaktion 01C5

Bild von Bloody

Hallo zusammen,

ich habe heute Post von VW aus Braunschweig bekommen. Im Rahmen der "Rückrufaktion 01C5" will VW meinen Sharan zurückkaufen!! Weiß jemand, was es mit dieser Maßnahme auf sich hat bzw. hat ebenfalls dieses "Angebot" bekommen?

Gruß
Bloody

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Alchemist

Ein acht Jahre altes Auto?
Das nimmt normalerweise nicht mal ein Autohaus gerne in Zahlung...

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Meschi

Da bin ich auch gespannt. Im Netz taucht nur das SGAF auf, wenn man googelt.

Gruß
Meschi

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Julia1987

Hallo, ich habe genau den gleichen Brief bekommen, fahre allerdings einen Scirocco

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Muschel79

Habe ich auch bekommen, für meinen 7 Jahre alten GTI.
Habe bei VW angerufen. Brief ist echt, aber mehr wussten sie nicht, man wird mich zurück rufen. Alle waren überrascht, auch Händler seien nicht informiert worden. Was wollen die bitte dafür bezahlen und warum nicht Werkstatt.

hab nur den link gefunden: https://www.carcomplaints.com/Volkswagen...

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von tom_os

Nabend, ich hab mich auch mal wegen diesem Thread angemeldet. Ich habe auch ein Schreiben bekommen, für einen VW UP.

Ich kann mir denken, warum der zurück gerufen wird. Und zwar ist das ein Fahrzeug mit einem Presse / Messe-Finish ( arbeite selbst bei VW , aber nicht in WOB sondern in OS, habe den als Jahreswagen direkt vom Werk geholt ).

Hat von euch auch jemand eine Besondere Ausstattung, von Werk aus lackierten Motorraum, nicht bestellbare Sonderausstattung ab Werk oder sonstige Späßchen?

Gruß

Thomas

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Hannibal

Hallo! Habe mich auch wegen des threads angemeldet. Schön, dass es diese Plattform gibt.
Ich hab das Schreiben heute auch bekommen. Ich habe einen Ausstellungs-Eos,Baujahr 2008 mit ganz schön Chi Chi,ja. Hatte erst gedacht es hat etwas mit der Musterfeststellungsklage zu tun. Aber vielleicht doch nicht?
Viele Grüsse Hannibal

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Muschel79

Also meiner war auch ein Jahreswagen, Vorbesitzer VW.
Besondere Ausstattung? Ich weiß nicht... Golf GTI Vollausstattung. Sonderlackierung technoblau perleffekt.

Wollen die zurückrufen, um im Endeffekt mehr Autos zu verkaufen? Was soll nach 7 Jahren jetzt auffallen und warum für alte Autos Geld zahlen?

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Lina
2

Den Brief hab ich gestern schon gehabt.
Die Hotline unter der angegebenen Nummer ist nur bis 18 Uhr zu erreichen.
Da anscheinend keiner weiß um was es geht, hier eine kurze Zusammenfassung meines aktuellen Wissenstands. Ohne Gewähr auf Richtigkeit.
Ich spreche jetzt bewusst nur von meinem Fahrzeug:

"Jahreswagen", Vorbesitzer war VW laut KFZ Brief.
Es besteht kein Sicherheitsrisiko mit dem Fahrzeug.
Das Fahrzeug ist fälschlicherweise in den Verkauf geraten, was nicht hätte passieren dürfen.
In dem Fahrzeug sind Bauteile verbaut, die nicht den Serienbauteilen entsprechen (könnten). Es kann also nicht sichergestellt werden, dass dafür Ersatzteile existieren.
Das Auto sollte urpsrünglich nur zu internen Testzwecken verwendet werden, bzw. die "Prototypen" Bauteile sollten damit getestet werden.
Es konnte mir keine Info gegeben werden welche Teile betroffen sind. Aus eigener Erfahrung bei der letzten Inspektion in einer freien Werkstatt weiß ich, dass die Werklstatt große Probleme hatte einen passenden Innenraumfilter zu bekommen. Mein Auto konnte nicht in irgendwelchen Bestellsystemem eingegeben werden.

VW bietet an, 100 Prozent Gebrauchtwagen Listenpreise für das Fahrzeug zu bezahlen. 100 Prozent heißt, egal wie der technische und/oder optische Zustand ist, es wird der Maximalwert genommen der sich rein nur durch das Datum der Erstzulassung und des aktuellen Kilometerstands errechnet. Ich denke mal dann DAT Liste oder ähnliches. Dazu habe ich die TSN und HSN aus dem KFZ Brief versucht zu benutzen, womit aber keine Zuordnung zu einem Fahrzeug gefunden werden konnte. Eine der beiden Nummer ist 000, das scheint nicht richtig zu sein.

Die Abwicklung des Ganzes muss über ein Autohaus laufen. Mit dem Geld läuft wohl direkt über VW.
Es wurde außerdem gesagt, bei Neukauf bzw Gebrauchtkauf (übers Autohaus) eines Autos der VW Gruppe wird noch ein deutlicher Rabatt gewährt. Wird auch direkt mit VW verhandelt. Das Autohaus ist dann wohl in dem Fall nur der dumme, der sich um Auto, Probefahrten oder was weiß ich kümmern muss.

Meine Meinung:
Solange uns niemand verlässlich sagen kann welche Teile genau betroffen sind, bleibt uns wohl nichts anderes übrig als das Fahrzeug an VW zu verkaufen.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von ChrisW

Hi,

hab das Schreiben heute bekommen. Laut der englischen Website https://www.vw.com/recall-faq/ (nach 01C5 suchen) wurde das Auto für Testzwecke genutzt und modifiziert. Die Dokumentation der Modifikationen ist aber Lückenhaft. Die Sicherheit kann nicht garantiert werden.

Es ist anscheinend günstiger die Dinger zurückzukaufen als die Steuergeräte auf Serienzustand zu bringen.

EDIT: Oben stehts ausführlicher

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Bloody

Aber wenn es kein Sicherheitsrisiko gibt - warum dann verkaufen? Den Zeitpunkt eines Autokaufs/-verkaufs möchte ich schon selbst bestimmen. Zum jetzigen Zeitpunkt wäre das bei meinem Diesel doch mit einem unzumutbaren Verlust verbunden, weil die hauseigene Affäre von VW in der DAT-Liste sicherlich eingepreist ist.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Lina

Du musst das Auto nicht verkaufen. Du kannst es natürlich auch behalten.

Wie willst du allerdings irgendwann mal später dein Auto privat verkaufen im Wissen, dass möglicherweise keine Ersatzteile dafür existieren?

Es kann jedes x beliebige Teil nach aktuellem Stand sein, dass nie in Serie produziert wurde. Und dann schieben wir unsere Autos nur noch wenn es was relevantes war und kaputt geht?

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Muschel79

Lina in #8 schrieb:
Meine Meinung:
Solange uns niemand verlässlich sagen kann welche Teile genau betroffen sind, bleibt uns wohl nichts anderes übrig als das Fahrzeug an VW zu verkaufen.

Wieso das? Meiner ist 7 Jahre gut gelaufen. Und einfach verkaufen und neu kaufen ist ja auch nicht so einfach und erfordert Geld. Außerdem können sie ja scheinbar noch nicht mal sagen, was genau am Auto verbaut/verändert wurde. So einfach ist das ja nun auch nicht, einfach mal eben zu verkaufen.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Michael-Ines

Hi Leute,

Hab mich hier jetzt auch angemeldet weil ich das gleiche bekommen habe.
Heute morgen kam der Brief von VW.
Habe ein Golf 6R Cabrio.Habe gleich meine Vertragswerstatt informiert die konnten mir überhaupt nix dazu sagen.Als bei VW dann endlich mal jemand an Telefon gegangen ist wollte der Herr nur meine Nr. weil die zurückrufen würden.

Gruß Michael

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Bloody

DAT-Liste im Internet: Händlereinkaufswert 9000,00 EUR
Mobile.de: Gleichartiges Fahrzeug (Kilometerleistung und Ausstattung): ab 15.000,00 EUR aufwärts
Jahreswagen mit gleicher Ausstattung: 45.000 EUR aufwärts.
Neufahrzeug ?? Schaue ich lieber erst gar nicht nach....

Ich glaube, das erklärt sich von selbst: Wenn VW einen Fehler macht, wird es mal wieder auf dem Rücken des Kunden ausgetragen.

Und übrigens: wenn man Fahrzeuge verkauft hat, die so gar nicht zugelassen waren (weil sie nicht Serie waren) - ist dann nicht der Kaufvertrag unwirksam und muss zurück abgewickelt werden?

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Lina

Ich wollte nur ein paar Infos weitergeben und keine Empfehlungen oder so geben...
Über ein paar findbare Infos zum Thema hätte ich mich nämlich gestern Abend gefreut und hätte mir nicht die halbe Nacht Gedanken gemacht.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von bastieeh

Hey Leute,

ich habe mich ebenfalls aus diesem Grund bei diesem Forum angemeldet.

Ich besitze einen VW Passat 3C Variant mit allem pipapo was man sich vorstellen kann & der Erstbesitzer war ebenfalls
ein Mitarbeiter der Firma VW.
Aus diesem Grund denke ich, dass die Aussage von tom_os schon irgendwo Sinn macht.

Die Frage ist nur. Muss ich meinen schönen Passat jetzt abgeben zu einem Spottpreis?
Ich hoffe das ist alles nur ein schlechter Witz...

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Bloody

Hallo Lina - das ging ja nicht gegen dich - vielen Dank für die paar Informationen, die du immerhin ja schon hattest.

Am schlimmsten scheint ja zu sein, dass wir nun alle irgendwie im Dunkeln stochern - und der Auslöser dieser Unsicherheit, nämlich VW, weiß offensichtlich selbst nicht worum es geht..

Gut wäre nur, wenn man hier weiterhin Infos austauscht, z.B. um auszuloten, wieviel VW denn tatsächlich bereit ist zu bezahlen. Ich habe einfach nur Bedenken, dass ich sogar bei dieser "kundenfreundlichen Maßnahme" über den Tisch gezogen werde.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von uwe

Bei ca. 5 Jahre alten Kisten mit 50 -100.000 km Laufleistung ist man irgendwo bei 50% des Neupreises eher weniger. Zahlt VW den Händlereinkaufspreis oder den Wiederbeschaffungswert? Da liegen ja auch noch ein paar € dazwischen.

Gruß Uwe

Meinen 14 Jahre alten Alhambra können sie gegen ein gutes Angebot bekommen.....

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Georg
3

Wenn VW so dämlich war Prototypen an Endkunden zu verkaufen und jetzt dringend die Fahrzeuge zurück kaufen möchte, dann käme für mich der aktuelle Wiederbeschaffungswert gar nicht in Frage.
Rückabwicklung oder ein Ersatzfahrzeug welches in Alter, Laufleistung und Ausstattung dem seinerzeit gekauften gleichwertig ist, das wären die zwei Alternativen über die man verhandeln könnte.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Muschel79

#19

Genau, das sind die zwei Option, wobei Rückabwicklung schlechter wäre, da heute die Autos teurer sind, nehme ich an.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Altsteirer
2

Grüß euch!

Als Ford-Fahrer kann ich hier entspannt mitlesen.

vielleicht ist in euren Fahrzeugen eine gar garstige Schummelsoftware, die man schnellstens aus dem Verkehr ziehen will?

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von L.F. - KR

Hallo zusammen, habe heute einen ähnlichen Brief aus Braunschweig bekommen. Auch mir wird der Rückkauf meines VW Phaeton, Bj.03/2012 angeboten. Habe den Wagen erst vor vier Monaten gekauft. Der Vorbesitzer hat ihn 2015 von einem VW-Autohaus, auf welches er seit 2012 zugelassen war, gekauft. Dort lief er als Vorführwagen die drei Jahre.
Mir wurde im Schreiben erklärt, dass der Bauzustand des Wagen nicht dem Serienzustand entspricht und nicht versichert weden kann, dass "einzelne Systeme Einschränkungen aufweisen können bei denen es nicht ausgeschlossen werden kann, dass diese zu Schäden führen".
Was an meinem Wagen nicht der Serie entspricht ist mir nicht bekannt.
Ich werde in Kürze mit der Hotline telefonieren, mal hören ob ich mehr dazu und zu dem evtl. gebotenem Rückkaufpreis in Erfahrung zu bringen kann

Lutz

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Ma_Le_1

Hallo Zusammen,
auch wir sind mit unserem Polo betroffen. Der Polo ist ein Prototypenumbau auf Bi-Fuel (Benzin und Gas), also eine Prototypen Gasanlage als Werksumbau.
Mit der Gasanlage hatten wir in den letzten beiden Jahren so einige Werkstattbesuche mit denen das Autohaus teilweise überfordert war...
Bei einer Ummeldung kam dann sogar raus, dass die Anlage noch nicht mal ab Werk eingetragen war.
In Summe sicherlich einige tausend Euros, die dem Anschein nach eigentlich hätten nie aufkommen dürfen.
Hier wird es Diskussionen geben, das Fahrzeug hätte ja in seiner Form nie in den Verkauf kommen dürfen.

Auf der Homepage der NHTSA (National Highway Traffic Safety Administration, USA) habe ich folgenden Link gefunden.
https://static.nhtsa.gov/odi/rcl/2018/RM...

Der Rückruf ist behördlich bekannt und es kann zu Crash, Feuer und Unfällen kommen.

Das Schlimme ist, dass VW selbst auf Grund fehlender Dokumente nicht abschätzen kann welches Gefahrenrisiko besteht.
In diesem Kontext nur Händlereinkaufspreis zahlen zu wollen ist eine pure Frechheit, unter dem Marktwert bei Privatverkauf sollte gar nicht erst diskutiert werden.
Nach Rückkauf wird das Auto sicher verschrottet, warum also Händlereinkaufspreis ohne weiteren geplanten Verkauf?!

Die Kosten von VW das Fahrzeug auf einen "ordentlichen" Stand zu bringen oder die damaligen Dokumente sauber nachträglich zu erstellen ist sicher deutlich teurer und sehr wahrscheinlich unmöglich, selbst schuld...

Wir sind mal gespannt was hier angeboten wird, und ob die Möglichkeiten Rückabwicklung oder Ersatzfahrzeug genannt werden.
Wenn nicht von VW dann sicher von uns, wir halten Euch auf dem Stand und drücken Euch die Daumen.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Meschi
2

Moin,

heute findet man im Netz schon viel mehr Posts. Irgendwo habe ich gelesen, dass 262 Fahrzeuge betroffen sein können. Bei der Menge an Posts bezweifle ich, dass die Menge so winzig ist.

ich habe dazu folgende Gedanken:

1. VW wird das sicherlich nicht tun, weil der Laden in der Winterzeit Nächstenliebe verspürt
2. Wieso kommt das jetzt erst hoch, einige Fahrzeuge sind schon acht Jahre in Betrieb!
3. Ist die Sache über das KBA gelaufen? Normalerweise ruft der Hersteller Fahrzeuge zurück, wenn er vom KBA wg. pot. Sicherheitsmängel dazu "genötigt" wird. Wenn hier das KBA nicht der Auslöser war, frage ich mich, wie der Hersteller an die Daten kommt. Einfach mal so beim KBA anrufen und nach Halterdaten fragen? Was sagt denn der Datenschutz dazu - ist ja besonders in der heutigen Zeit ein heißes Eisen.

Wenn ich so ein Auto hätte und eventuell meinerseits Interesse an einem Rückkauf da wäre, würde ich es schon aus Prinzip nicht zu billig den Wolfsburgern überlassen. Diese Geheimniskrämerei und auch die "vertrauensbildenden Maßnahmen" beim EA189 sind einfach unter aller Sau. Wenn Verkauf, dann keinesfalls zum eigenen Nachteil.

Gruß
Meschi

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Tornador

Ich hatte vor vielen Jahren mal einen Sharan VR6 Carat aus 96/97 mit Vollausstattung, Ersthalter VW in WOB, in den Papieren stand drin das es sich um ein Kfz handelt welches Einbauten hat welche nicht unbedingt dem Serienumfang entsprechen

Als ich mal beim örtlichen VW Dealer Teile benötigte und dieser die FIN ins System tippte sprach er mich gleich drauf an dass es sein könnte das bestellte Teile nicht ins Auto passen weil diese nicht dem Serienstand entsprechen, man erkannte das auch an der FIN mit vielen 0000xx

Es isrt doch durchaus möglich das mal jemand VW verklegt hat wegen einer solchen Geschichte und diese deshalb die Kisten zurück kaufen wollen um keinen Rattenschwanz von Prozessen an den Hals zu bekommen

Die gebotenen Preise werden in der Realität sicherlich weit unterhalb des erzielbaren Markwert liegen wenn man sein Auto frei verkauft, also Augen auf und nicht über den Tisch ziehen lassen

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Aleeke

Morgen..
Habe gestern das selbe schreiben bekommen.
Bei der Hotline hat man mir den DAT Preis angeboten.
8jahre Alter sharan mit allem Schnick schnack und 121tkm.
Ich liebe dieses Auto.

Habe heute morgen dann beim ADAC angerufen,die Wiesen von nicht's, melden sich aber zurück.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von ThommyHH

Moin,

ich habe gleichfalls einen Brief von VW Braunschweig, erstellt November 2018, erhalten in Hamburg 04.12.2018.
Ich fahre einen VW Passat Variant Benziner 211PS B7 mit allem Schnickschnack was VW zu bieten hat. Ehemals ein "Achtung" -VW Testwagen-.
Meinen Wagen wollte man -ohne dieses Schreiben- schon im letzten Jahr kaufen über den Händler abwickeln und ich sollte mir selbst einen Ersatzwagen "besorgen". Das habe ich abgelehnt, weil es nur hässliche und minderausgestattete B7 mit 211PS gibt.
Volkswagen hat mehrere Wochen versucht meine Reifenluftdruck - Verlustanzeige (einfach- per SET-Knopf, gelber Warnblicklampe über Reifenradius) zu reparieren. Funktionierte in allen Modifikationen nicht!
habe jetzt (kostenfrei) eine neue Multifunktionsanzeige.
Jetzt ist die Frage - was will man im Leben!
Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich würde meinen Passat Variant weiterfahren, bis ich ein vergleichbares Modell erwerben kann - auch im Tausch Auto gegen Auto beim Händler oder in Wolfsburg, Braunschweig, wegen mir auch Paris Smile.
Beste Grüße aus Hamburg

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Tornador

Ich würde den Brief in die Rundablage kloppen

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Pseudonym

Hallo Zusammen,

nun bin ich auch ein Teil dieser Aktion NixWissen .
Ich habe einen CC Bj. 2012 mit Vollausstattung (außer Sitzheizung hinten). Tolles Teil und Vorbesitzer.. VW AG.
Nehmen wir einmal einen anderen Ansatz. Wir sind aktuell im Zeitalter der DSGVO. Nun lesen wir den letzen Absatz in dem Schreiben, also nach der Unterschrift. VW hat die Daten vom BKA bekommen. Für Werbezwecke oder Angebote für einen Rückkauf -- > VERBOTEN ! Aber die Informationspflicht im Schreiben gibt an : für die Maßnahme gemäß §35 Abs. 2 Nr. 1 . Und was steht da ?
Der § 35 steht für- Übermittlung von Fahrzeugdaten und Halterdaten und im Abs. 2 Nr.1 :

an Inhaber von Betriebserlaubnissen für Fahrzeuge oder an Fahrzeughersteller für Rückrufmaßnahmen zur Beseitigung von erheblichen Mängeln für die Verkehrssicherheit oder für die Umwelt an bereits ausgelieferten Fahrzeugen (§ 32 Abs. 1 Nr. 1) sowie bis zum 31. Dezember 1995 für staatlich geförderte Maßnahmen zur Verbesserung des Schutzes vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch bereits ausgelieferte Fahrzeuge,

OH oh ... erheblichen Mängel. Die Verkehrssicherheit wurde ja bereits an der Hotline ausgeschlossen (wie hier einige berichten) also bleibt dann nur der Umweltaspekt. Das würde auch zu dem Verantwortlichen (Unterschrift) "Leitung Produktsicherheit" passen. Das kann ich gar nicht verstehen, denn ich wurde doch schon zum SW-Update gezwungen. Die 2.Unterschrift ist ja auch sehr interessant: Leitung Verbraucherschutz. Mal schauen, wer hier der Verbraucher ist.

Re: Rückrufaktion 01C5

Bild von Allradler

Im Grunde würde das ja bedeuten, das es entweder erhebliche Mängel für die Verkehrssicherheit bzw. für den Umweltschutz gibt - ODER die Herausgabe der Halterdaten nicht Rechtens war/ist.

Und wenn es aber derartige Mängel gibt (VW würde das ja dann selbst sagen) - wäre es dann Rechtens sich so einfach aus der Affäre zu ziehen?

Müsste VW dann nicht anbieten die Mängel zu beseitigen oder wenn nicht möglich den Kauf rückabzuwickeln?

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This