Forenbeitrag

Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, Preisexplosion beim Kältemittel

Bild von Tornador

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Chaot

... wobei die 369 € Netto auch schon Preise von gestern sind.
Aktuell scheint es Hamsterkäufe zu geben und es kommen Angebote für Flaschen jenseits der 400 € Marke.
Es kommen aktuell auch massenhaft Kundenanfragen zur Klimafüllung die noch nie bei uns waren.
Dabei ist das alles nur blödsinniger Bürokratenirrsinn.
In jedem außereuropäischem Land bekommst du aktuell die Gasflaschen hinterhergeschmissen. Also werden nur bei uns künstlich die Preise hochgetrieben, aber global keinerlei Wirkung erreicht.
Die in dem Artikel geschreibene Umüstung auf R1234 ist ebenso Quatsch, da ja das Kältemittel in etwa der gleichen Preisregion schwebt.

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von hinki

Naja. 35 € pro Kilo sind im Vergleich zu den restlichen Kosten bei der SGA-Klimaanlage immer noch vernachlässigbar. (Leider.)

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Chaot
1

#2 Ok, aber vorher lag der Kilopreis bei ca. 5 €. Das schlägt unterm Strich generell bei den Preisen durch.

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Rabbit
1

Sehr gut Prima

Ich hoffe jetzt bekommen die Pfuscherbetriebe endlich kalte Füße und füllen nicht immer NUR jedes Jahr nach, OHNE vorher mit Formiergas oder Stickstoff ab zu drücken.

Zumindest wird der Kunde jetzt öfter mal hinterfragen wieso IMMER NUR das teure Zeug nachgefüllt wird.

Gruß

Rabbit

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Chaot
4

#4 Ach, das wird sich wohl nicht ändern.
Ich habe jedes Jahr mehrere Kunden mit folgendem Kundengespräch:
- Bitte Klimaservice
- Aber Klima ist leer
- Einfach füllen
- Darf ich nicht. Erst Loch suchen
- Na, dann muss ich eben woanders hin

... und woanders wird das dann scheinbar um jeden Preis gemacht.
Diese Kunden hinterfragen gar nicht warum das Gas weg ist oder wie umweltschädlich das ist. Die lassen lieber zweimal im Jahr die Klima füllen. Bei denen kann das Gas das 10 fache kosten und die würden das so weitertreiben. Und so lange es Firmen gibt die bereitwillig den schnellen Taler mitnehmen wird das auch weiter so passieren. Den Firmen die das machen ist das doch sch...egal. Die haben das Geld in der Tasche und wissen das der Kunde nächstes Jahr wieder kommt und erneut löhnt.
.
Ach, und von solchen Kunden wirst du dann im Internet auch noch als Pfuscherbetrieb beschimpft weil du ja nicht fähig bist einfach eine Klimaanlage zu füllen.

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von istrator²

2x Gas füllen ist nun Mal wesentlich günstiger als die komplette Anlage auszutauschen.

Ich würde meinem Freundlichen auch was erzählen, wenn der jeses Mal unbedingt auf meine Kosten Lecksuche betreiben möchte...
Klar, wenn der Verdacht auf ein Leck besteht, sollte man das machen. Ist sonst morgen ja wieder leer...

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Chaot
3

#6 Das hat aber nix mit Schikane zu tun. Wenn Kältemittel darf die Anlage NICHT gefüllt werden ohne vorherige Lecksuche.
Klar, wenn 10% fehlen ist das vermutlich eher kein Leck sondern Falschbefüllung, Wiegefehler oder sowas. Da wird kaum einer Lecksuche betreiben. Aber bei fast leerer Anlage ist das sicher nicht "nur" zu füllen.

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Rabbit

#6
Ich hoffe das war ein Scherz von Dir Sad .

Wer 2 mal im Jahr nachfüllt hat definitiv ein Leck !

(Meine Renaults sind zwar Schrottkisten, aber die Klima beim Grand Scenic funktioniert seit 2006 und beim MCV seit 2009 OHNE jeglichen Klimaservice oder Nachfüllen, wie gut die Klima zumindest beim MCV ist steht allerdings auf einem anderen Papier .)

P.S.:
Wer mit Formiergas oder Stickstoff abdrückt, der " sucht kein Leck/ Loch", sondern der FINDET ES SOFORT, da es laut zischt, ist sogar beim Diesel für JEDEN LAIEN SEHR GUT hörbar.

Gruß

Rabbit

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Chaot

Rabbit in #8 schrieb:
...Wer mit Formiergas oder Stickstoff abdrückt, der " sucht kein Leck/ Loch", sondern der FINDET ES SOFORT, da es laut zischt, ist sogar beim Diesel für JEDEN LAIEN SEHR GUT hörbar....

Stimmt so zwar nicht unbedingt, aber sonst gebe ich dir Recht.

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von uwe

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von istrator²

#8

Scherz? Nein warum..., einfache Mathematik.
Ich sagte ja nicht, dass ich das so mache..., oder man so machen soll.

Im Frühjahr, weil sie zwar noch nicht blinkt aber irgendwie 'unmotiviert' ist?
Mal eben nur auffüllen? Ja klar.
Mach ich bei den Reifen mit der Luft ja auch so...

War da bisher ein Leck, ging sie am einen Tag noch und am andern überhaupt nicht mehr.
Da ist dann Nachfüllen schon ziemlich sinnlos.

Wäre das Mittel so arg schlimm, dann frage ich mich, warum es bei einem technischen Defekt ausweichen darf und nur 'fahrlässig' nicht?
Die Menge zu begrenzen ist schon ziemlicher Unsinn.
Warum nicht komplett verbieten?
Bei Glühbirnen hat man das gemacht - ohne eine halbwegs sinnvolle Alternative zu haben. (LEDs waren noch nicht so weit)

Wie wäre es ein Kältemittel zu verbieten, für welches man offenbar eine Alternative hat?
Dann muss der Kunde halt die Umrüstung bezahlen. Na und?

Wegen der tollen Umweltzone hab' ich mir ein ganz neues Auto kaufen müssen...

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Tornador

Das mit dem Verbot wird der nächste Schritt sein, nur aktuell gibt es noch zuviele fast neue Kfz mit R134a im System so das es den Herstellern weh tun würde, am Ende wird es so laufen wie mit dem R12, es kommt komplett vom Markt

Re: Reparaturen an Klimaanlagen zukünftig noch teurer, ...

Bild von Chaot

#11 Das Verbot von R134a ist bereits in der esrsten Stufe in Kraft (keine Neubefüllung mehr) und die zweite Stufe wird sicher erfolgen.
Ebenso ist das Verbot von R1234 bereits jetzt absehbar.
Ziel soll und wird es sein die Klimaanlagen mit CO2 zu betreiben. Das ist bisher technisch schon machbar, wird aber aufgrund vom "Zwischenschritt" R1234 nicht forciert durchgesetzt.
In der S-Klasse und ein paar anderen Fahrzeugen wird es aber schon eingesetzt.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This