SGApedia

Reparatur Potentiometer im Servoantrieb des Scheinwerfers

Bild von Dr_Marko_Rocznik

Es gibt bereits eine sehr gute Anleitung zum Tausch den Schiebepotentiometers in der Scheinwerferverstellung. Ich habe die Reparatur ausgeweitet und das Poti selber repariert. Von reparieren kann man nicht sprechen, aber es wird ein paar Wochen funktionieren bis ich ein Neues habe.

Ich habe das Potentiometer von der Platine runtergelötet, die 4 Ösen geöffnet und zerlegt. Das sieht dann so aus:
zerlegtes Scheinwerferservopoti

Was man einwandfrei sieht ist, dass die Schleifkontakte die Widerstandspur einfach durchgeschliffen haben:
durchgeschliffene Widerstandsbahnen an Scheinwerferservopotentiometer

Was man aber auch sieht ist, dass wenn man die Kontakte um eine halbe breite zur Seite biegt wieder Kontakt besteht. Die Kontakte selber waren total verdreckt:
verdreckte Kontakte des Scheinwerferservopotentiometers

Also habe ich die Kontakte unterm Mikroskop mit meiner feinsten Pinzette, etwas Zellstoff und Spiritus gereinigt:
Reinigung der Potentiometerkontakte des Scheinwerferservos

Sieht dann so aus:
Detail Reinigung der Potentiometerkontakte des Scheinwerferservos

Hier die gebogenen Kontakte. Man muss nur ca. 300 µm biegen, das sieht man hinterher nicht mal:
gebogene Kontakte Servopotentiometer Scheinwerfer

Jetzt kann das Potentiometer wieder zusammengebaut, auf die Platine gelötet und in das Gehäuse eingeschoben werden:
"repariertes" Poti in Scheinwefer-Servo

Und letztlich habe ich das reparierte Servo wieder in den Scheinwerfer eingebaut:
Einbau des Servos mit repariertem Poti in den Scheinwerfer

Der Test im Fahrzeug war erfolgreich und den TÜV habe ich bestanden. Ich habe dem TÜV-Prüfer die Bilder gezeigt und der fand das in Ordnung.

SGA-Stichworte: Scheinwerfer Potentiometer Servoantrieb

4.333335
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.3 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan