Forenbeitrag

Relais 430 bzw. 437

Bild von slumpy

Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob ich hier richtig bin, habe aber nicht gefunden, wo ich eine Frage zu einem speziefischen Thema eingeben kann. Habe wahrscheinlich schon fälschlicher Weise eine "Umfrage" gestartet.
Nachdem ich erfolgreich meinen Zuheizer wieder betriebsbereit bekommen habe, wollte ich gem. dem Beitrag "sgaf.de/content/no-frills-standheizung-436136" den Zuheizer zur Standheizung umbauen. Im Beitrag heißt es:
"Ist dort eine 430 oder 437 zu sehen -> Check!
Ist dort keine 430 oder 437 zu sehen -> Leider verloren."
Bei mir ist ein Relais 454 eingebaut. Wirklich verloren? Habe zu wenig Ahnung von diesen Dingern und vor Allem, warum dort unterschiedliche verbaut sein können. Es wäre sehr nett, wenn mir jemand das Problem erklären könnte - vielleicht gibt es doch eine Möglichkeit? Dr._Fraggle hat den Umbau so ausführlich beschrieben, dass ich mir das zutrauen würde - aber was nützt es, wenn ich wegen des falschen Relais schon verloren habe. In diesem Zusammenhang möchte ich SGA-F für den hervorragenden Beitrag [253051] Der Zuheizer bis 06/2004 danken - ohne den wäre es für mich kaum möglich gewesen, den Zuheizer zu reparieren.

Re: Relais 430 bzw. 437

Bild von Dr._Fraggle

Ja, leider wirklich verloren! Crying or Very sad Vielleicht aber nicht komplett! Think

Beim Diesel-SGAII ist der ganze Komplex aus Klimakompressor, Kühlerlüfter und Kühlmittelnachlaufpumpe in einem ziemlich verworrenen Elektronikhaufen verwurstelt. Und dann gibt es obendrein von diesem "Haufen" auch noch zwei völlig unterschiedliche Ausführungen, die absolut gar nix miteinander gemein haben.

Einmal ANU/AUY/BVK mit den Relais 430/437.
Und dann ASZ/BRT mit dem Relais 454.

Bei der ersten Version mit dem 430/437 kann man die Kühlmittelzusatzpumpe für die Standheizung sehr einfach und mit minimalem Aufwand mit der "Diodengruppe Relais 430 (blaue Leitung)" ([436136]) ansteuern.

Bei der zweiten Version mit dem Relais 454 wäre der Weg dann ein anderer. Ich schau mir das aber gerne später mal genau an, ob mir noch irgendwas raffiniertes dazu einfällt.

Was natürlich immer geht, ist die Methode, die in den anderen Standheizungsumbauten verfolgt wird: z.B. [256077] Kapitel 3.2 und 5.
Das läuft im Grunde drauf hinaus, daß Du das Kabel zur Pumpe irgendwo anzapfen musst und dann dort noch ein zusätzliches Relais einfügen um die Pumpe bei Standheizungsbetrieb einzuschalten.

Aber wie gesagt: Ich guck mir das 454 später nochmal genauer an! Kannst ruhig schon anfangen zu basteln. Keine Sorge! Wir kriegen die Karre schon warm! Prima

Gruß
Dirk

Re: Relais 430 bzw. 437

Bild von slumpy

Hallo Dr._Fraggle,
vielen Dank für die rasche Antwort. Wie schon gesagt, ich war sehr beeindruckt von den überaus detailierten Beiträgen und Deiner ausführlichen Anleitung. Habe schon mit dem Gedanken gespielt, mir eigens eine Seal-Crimpzange zu zulegen( kann man ja vielleicht immer
malwieder gebrauchen)um die Leitungen selbst zu crimpen. Die Reparatur des Zuheizers hatte sich erstaunlich einfach gestaltet - der Grund war wohl, dass der Vorbesitzer schon einmal daran rumgebastelt hatte, da alle Schrauben leicht aufgingen und ich eine Keramikkerze und ein nicht zugekokeltes Flammschutzsieb vorfand. Bei mir war wohl die Ursache des Qualmens der am Ausgang des Zhs abgegammelte Auspuff. Nach Zusammenbau des Zhs war alles gur. Deine Beschreibung habe ich schon ein paar Jahre im Blick und war jetztermutigt, das Ganze um zusetzen. Dann der Schock mit diesem blöden Relais - aber gur - ich schaue vertrauensvoll in die Zukunft. Jedenfalls wird der Sharan schon nach 4-5 km so warm, dass er lauwarme Luft ins Innere bläst. Da ich Straßenparker bin, wäre die Standheizungsvariante natürlich der pure Luxus. Nochmals vielen Dank und einen schönen Samstagabend noch

Re: Relais 430 bzw. 437

Bild von Dr._Fraggle

Hat etwas gedauert, aber versprochen ist versprochen... Angel

Tatsächlich geht das beim ASZ nur auf die "robuste" Art und Weise. Ich hab mal die Originalschaltung und zwei Vorschläge skizziert:

ZusatzWaPu ansteuern im ASZ
(Überraschung! Das Relais 454 hat damit überhaupt nix zu tun.)

Du brauchst auf jeden Fall noch ein zusätzliches Relais. Da geht jedes einfach KFZ-An-Aus-Relais.

Entweder du packst das auch wieder mit original VW- Relaissockel in einen der freien Plätze auf dem Relaisträger und zapfst dann dort auch die beiden Leitungen am Relais 449 an. (A)
Oder, wenn Dir das zu eng wird, kannst Du das Relais und eine fliegende Sicherung auch einfach irgendwohin schmeißen und die Leitung zu Pumpe dann im Motorraum anzapfen. (B)

Ich persönlich würde aber (A) wählen.

Eine wichtige Sache hab ich aber noch, bei der ich mir nicht ganz sicher bin. Exclamation
Vielleicht könne die anderen ja noch was dazu sagen, allen voran @Thwfrank...
Arrow Kommt der Zuheizer damit klar, wenn die ZusatzWapu nicht nachläuft?
Also Standheizung aus -> Zuheizer aus und im gleichen Moment auch keine Zirkulation mehr?

Oder brauchen wir da doch auf jeden Fall noch irgendeine Art von Nachlaufsteuerung?

Re: Relais 430 bzw. 437

Bild von Allradler

Ich glaube speziell fürs Steuergerät ist es nicht gesund, bei mir hatte das Steuergerät einen "Schuss" nachdem die Zusatzwasserpumpe den Geist aufgegeben hatte und der Zuheizer deshalb eine Zeit lang wegen Überhitzung abgeschaltet hat. (Bis ich die Pumpe gewechselt hatte)

Kann auch ein Zufall sein, glaube ich aber eher nich.

Re: Relais 430 bzw. 437

Bild von Dr._Fraggle

Dann ist es wahrscheinlich das einfachste, anstatt eines 0815-Relais eines mit eingebautem Nachlauf zu nehmen. Z.B. das Hella 5HE 996 152-131. Einziger Nachteil: 50 € !

https://www.kramp.com/pdf/de_CH/zeitrela...

Re: Relais 430 bzw. 437

Bild von slumpy

Guten Morgen - ich bin begeistert (wie immer, wenn ich mich hier aufhalte) Vielen Dank für die Mühe, ich werde mich über die Weihnachtstage dran machen und dem Sharan die Wärme gönnen. Ich werde berichten, wie ich den Umbau bewältigt habe.
Vielen Dank nochmal und eine schöne Vorweihnachtszeit.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This