SGApedia

Radio Ausbauen ....

Bild von hoernchen

Der Ausbau des Radio oder Navi im Sharan III, Alhambra III ist nicht ganz so einfach. Damit man an die Befestigungsschrauben kommt und keine anderen Teile der Armaturentafel beschädigt, müssen zusätzlich Teile ausgebaut werden  .... das Ablagefach oben in der Armaturentafel, die Bedieneinheit für die Klimaanlage und die Radioblende mit den Luftdüsen.....

Beginnen wir mit dem Ablagefach oben in der Mitte der Schalttafel.

Ablagefach SA III Im Fach sind an den 2 markierten Stellen Torx Schrauben. Das geöffnete Fach mit den Fingern an der Vorderkante zu sich ziehen ... gegen die Pfeilrichung ... und gleichzeitig nach oben ziehen. Man kann auch mit geeignetem Werkzeug an der Vorderkante das Fach nach oben hebeln. Wenn das Fach soweit gelöst ist, dass man den Unterteil mit den Fingern greifen kann den Deckel schliessen und das Fach gleichzeitig zu sich und nach oben ziehen. So lässt sich das Fach ausfädeln.

 Wird der Deckel beim Ausfädeln nicht geschlossen klemmt das Fach an der Hinterkante beim Scharnier. Dabei kann die Oberfläche der Armaturentafel beschädigt werden. Das gilt ebenfalls für das Einfädeln des Faches  auch hier den Deckel schliessen.

Unter dem Fach sind die beiden Torx Schrauben welche den oberen Rand der Radioblende - Luftdüsen fixieren.

Radioblende 1 

 Im Netz habe ich Anleitungen gefunden, dass man nach dem Entfernen der beiden Schrauben die Blende mit den Lüftdüsen herausziehen kann. Das ist richtig - ABER ich warne davor es auf die Art zu machen. Die Blende sitzt an der Unterkante sehr fest und die Zierleiste überdeckt die Blende ein wenig. Daher ist die Gefahr einer Beschädigung von Blende und oder Zierleiste bei der Demontage oder Montage groß 

Richtig gemacht muss die Blende der Klima - Bedieneinheit ausgebaut und Zierleiste entfernt oder zumindest im Bereich unter dem Radio gelockert werden.

Die Blende der Klima - Bedieneinheit ausbauen war für mich der schwierigste Teil. Diese Blende sitzt sehr fest und hat aussenrum praktisch keinen Rand an welchem ein Hebel angesetzt werden kann. Nur an den richtigen Stellen gelingt das "Hebeln"

Hier Bilder von der bereits ausgebauten Blende für´s Verständnis...

Klimablende 1 SA III Klimablende 2 SA III Klimablende 3 SA III 

An den mit Pfeilen markierten Stellen lässt sich ein Hebel optimal ansetzen. Dazu verwendet man am besten einen circa 15 mm breiten Kunststoffkeil. Zwischen Keil und Schalttafel klebt man ein Abdeckband oder klemmt ein weiches Tuch um Abschürfungen an der Oberfläche der Schalttafel zu verhindern. Wird die weiche Oberfläche der Schalttafel beim Hebeln eingedrückt so ist das kein Problem. Das Material kommt von selbst mit der Zeit wieder raus - nötigenfalls die eingedrückte Stelle vorsichtig ein wenig warm fönen. Am besten an der rechten unteren Ecke beginnen. Sobald ich die Blende mit den Fingern fassen konnte habe ich die Blende dann mit den Fingern rausgezogen und mit dem Keil nur ein wenig nachgeholfen.

Die Klima - Bedieneinheit ohne Blende

Klima-Bedieneinheit die 4 Pfeile markieren die Schrauben für die Bedieneinheit.

Im Kreis ist die Schraube für die Zierleiste  - diese muss entfernt werden.

Ich habe zur Vorsicht die Bedieneinheit ebenfalls entfernt damit ich an der Bedieneinheit nichts beschädige.

Bei den Steckern der Bedieneinheit muss auf eine zusätzliche Verriegelung geachtet werden. Die sichert das normale "Schnapperl" der Steckerverrieglung. 

Klima-Bedieneinheit 3 S A III Die gelben Pfeile markieren die zusätzliche Verriegelung  - die muss mit einem kleinen Schraubendreher in Richtung der Kabel aus dem Steckergehäuse gezogen werden. Dann erst lässt sich die Schnappverriegelung ( ... blauer Pfeil) drücken und der Stecker heraus ziehen.

Die Zierleiste kann  - von links anfangen - relativ leicht mit der Hand aus den Verriegelungen gezogen werden

Zierleiste 1 SA III Zierleiste 2 S A III.

Die Zierleiste wird bis circa Mitte Handschuhfach aus den Verriegelungen gezogen.

   Am rechten Ende ist die Zierleiste noch verschraubt - daher nicht versuchen die Leiste bis zum Ende zu lösen. Die Schraube ist unter der rechten seitlichen Abdeckung der Armaturentafel versteckt 

Noch ein Bild von der Nase an der Radioblende welche durch die Zierleiste überdeckt wird. Diese ist das Problem wenn man versucht die Radioblende auszubauen, ohne vorher die Zierleiste zu lösen.

Radioblende 2 SA III.

 Die Einsteller an den Luftdüsen auf Minimum drehen. So kann sich das Gestänge der Luftklappe beim Aus- und Einfädeln der Düsen nicht verhaken. 

Radioblende 3 SA III

Die Radioblende mit den Luftdüsen an der unteren Kante aus den Halterungen hebeln

Radioblende 4 S A III Radioblende 5 S A III 

Dann die Blende seitlich greifen und den oberen Rand lösen. Die Blende hat an den Laschen für die Schrauben eine leicht lösbare Schnappverriegelung.

Radioblende 6 S A III 

Die jetzt vollständig gelöste Blende vorsichtig heraus ziehen und ausfädeln. 

 Dabei auf die Schaumstoffstreifen achten die als Abdichtung der Luftkanäle verwendet werden.

Nach dem Lösen der 4 Befestigungsschrauben kann der Radio / Navi herausgezogen werden. Über die Zierleiste sollte man vorher ein Tuch hängen. Die Unterseite des Radios hat scharfkantige Blechteile welche die Zierleiste beschädigen könnten.

Radio 1 SA III Radio 2 SA III Radio 3 SA III Radio 4 SA III Radio 5 SA III

EINBAU....

Beim Einfädeln der Radioblende muss man auf den Schaumstoff an den beiden Luftkanälen aufpassen. Der darf dabei nicht abgerissen werden. Der Schaumstoff muss nach dem Einstecken des Kanals sauber in der Aufnahme sitzen.

Die Radioblende muss nach der Montage circa 1 mm tiefer sitzen als die Kante in der Armaturentafel. Notigenfalls Nachdrücken und darauf achten, dass die Blende rundum gleichmässig tief sitzt.

Die Klima-Bedieneinheit wird durch die Schrauben nicht vollständig fixiert . Sie lässt sich seitlich ein wenig in alle Richtungen bewegen. Die endgültige Positionierung erfolgt automatisch wenn die Blende eingesetzt wird.

gutes Gelingen

hoernchen

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan