SGApedia

Probleme beim TÜV vermeiden

Bild von dieselsmell

1. Der TÜV Auto Report

Der TÜV wertet jährlich aus, wieviel Prozent eines bestimmten Fahrzeuges Mängel aufweisen und welche Mängel am häufigsten auftreten. Das Ergebnis dieser Auswertung wird jährlich als TÜV Auto-Report veröffentlicht.

Wie schon in den Vorjahren belegen der VW Sharan und seine weitgehend baugleichen Geschwister Ford Galaxy und Seat Alhambra schon bei den 3 jährigen Fahrzeugen mit einer Mängelquote von ca. 12% Plätze im untersten Bereich der Rangliste.

Obwohl der SGA (Sharan-Galaxy-Alhambra) ordentlich verarbeitet ist, wurden Bauteile im Bereich der Vorderachse für ein Fahrzeug dieser Gewichtsklasse zu schwach ausgelegt. Leider wurden diese Teile auch nach mehr als zehnjähriger Bauzeit des SGA nicht signifikant verstärkt.

Während die hohe Beanstandungsquote der Vorderachse einen fahrzeugspezifischen Mangel offenlegt, legt die Mängelquote im Bereich der Beleuchtung und der Auspuffanlage es nahe. dass viele SGA-Besitzer ihr Fahrzeug zu stark als Nutzfahrzeug ansehen und die regelmässig erforderliche Wartung des Fahrzeuges vernachlässigen. Das Ziel dieses Artikels ist es daher, den Halter frühzeitig für diese durch Verschleiss verursachten Mängel zu sensibilisieren. Wenn die Problembauteile vor einer Hauptuntersuchung geprüft werden, ist die Wahrscheinlichkeit, die begehrte Plakette im ersten Anlauf zu erhalten, überdurchschnittlich hoch.

2. Der Spurstangenkopf
Spurstange

Die Spurstangenköpfe sind beim SGA mit grossem Abstand die bei Hauptuntersuchungen am meisten beanstandeten Bauteile. Die Spurstangenköpfe weisen teilweise schon nach 30.000 km deutliches Spiel auf. Wenn ein deutliches Spiel vorhanden ist, wird der Prüfer die Plakette mit Sicherheit verweigern. Schon bei den dreijährigen Fahrzeugen fallen 10,6% der SGAs mit diesem Mangel unangenehm auf. Bei älteren Fahrzeugen steigt dieser Wert auf 12%. Um die Spurstangenköpfe auf Verschleiss zu prüfen, bittet einen der Prüfer in der Regel, das Lenkrad heftig hin und her zu bewegen.
Es ist zwar nicht empfehlenswert, aber die Spurstangenendköpfe können von geübten Heimwerkern selbst ausgetauscht werden. Es ist ausreichend, das verschlissene Spurstangenende zu tauschen, sie müssen nicht unbedingt paarweise getauscht werden. Nach dem Wechsel des Spurstangenendstückes ist jedoch eine Überprüfung und Korrektur der Spur zwingend erforderlich!

3. Die Koppelstangen

Schritt vier Muttern alt

Die Koppelstange verbinden das Federbein (Radaufhängung) mit dem Stabilisator. Die Kugelköpfe der Koppelstangen schlagen oft schon nach 20000 km aus. Ausgeschlagene Koppelstangen erkennt man typischerweise an Poltergeräuschen auf unebenen Strassen. Eigentlich sind die Koppelstangen kein sicherheitsrelevantes Bauteil, daher wird eine ausgeschlagene Koppelstange für sich allein wohl nur zu einem "geringen Mangel" führen. Wenn jedoch mehrere geringfügige Mängel vorhanden sind, könnte auch eine ausgeschlagene Koppelstange das Fass zum überlaufen bringen.

Am Besten testet man die Koppelstangen, indem man das Fahrzeug vorne an der Dachreling anfasst und kräftig hin- und herschaukelt. Wenn dabei Klackgeräusche aus dem Radhaus kommen, spricht vieles dafür, das die Koppelstange verschlissen ist. Auch weniger begabtere Heimwerker können Koppelstangen anhand der Anleitung hier selbst austauschen. Hier ist ein Link!
Koppelstangen können ebenfalls einzeln getauscht werden. Eine Überprüfung der Spur ist nicht erforderlich.

5 - 9% der SGAs fallen durch Mängel an der Vorderachse auf. Damit werden wohl im wesentlichen die Koppelstangen gemeint sein, die Traggelenke und die Achsgelenkmanschetten.

4. Die Beleuchtung

Die elektrischen Leitungen (Kabelbaum) durch die Türdurchführungen + Heckklappe sind relativ stramm verlegt. Bei häufiger Benutzung der Türen brechen leider die Kabel in der Isolierung oder die Isolierung scheuert an einer scharfen Kante durch und es entsteht ein Kurzschluss. Aus diesem Grund empfiehlt es sich besonders vor einem HU-Termin mit einem Helfer die komplette Beleuchtungsanlage zu überprüfen.

Ein weiterer Schwachpunkt sind die Stellmotoren der Leuchtweitenregulierung. Die Stellmotoren enthalten ein Potentiometer, dessen Lebensdauer leider nicht sehr hoch ist. Es empfiehlt sich daher vor einem HU-Termin auch die Leuchtweitenregulierung einer Prüfung zu unterziehen.

Bei den über 7 jährigen SGAs sind Mängel an den hinteren Beleuchtungseinrichtungen mit ca. 15% der häufigste Beanstandungsgrund überhaupt. Bei Fahrzeugen mit Klarglas Blinker hinten verschwindet die gelbe Lackierung der Blinkerbirnen mit der Zeit. Daher empfiehlt es sich, die Birnen zu prüfen und im Zweifel prophylaktisch zu tauschen. Auch die vorderen Beleuchtungseinrichtungen und die Blinker fallen beim SGA überdurchschnittlich häufig auf.

5. Die Bremsscheiben

1,6 -1,8 Tonnen Leergewicht bremsen sich nicht von allein ab. Die Bremsanlage unterliegt beim SGA daher starkem Verschleiss. Ab dem Modelljahr 2002 wurde die Bremsanlage des SGA verstärkt. Ungewöhnlich ist, dass beim SGA oftmals die hinteren Bremsbeläge und Scheiben schneller verschleissen als die vorderen. Bei ca. 5% der SGAs werden bei der HU die Bremsscheiben bemängelt. Dies sollte Grund genug sein, die gesamte Bremsanlage regelmässig zu inspizieren und die Bremsscheiben auf die Verschleissgrenze hin zu kontrollieren.

6. Die Auspuffanlage

Der Auto-Report 2006 zeigt auf, dass bei den 7 - 9 jährigen Fahrzeugen 10 bis 12% der Auspuffanlagen bemängelt werden. Um eine böse Überraschung zu vermeiden, sollte die Anlage vor der HU auf Dichtigkeit geprüft werden. Man kann sich beim SGA nicht darauf verlassen, dass ein durchgerosteter Auspuff durch einen höheren Geräuschpegel auffällt.

7. Allgemeingültige Vorbereitung für die HU

- Funktion der Hupe prüfen
- Scheibenwischer vorne u. hinten (Zustand und Funktion)
- Profiltiefe und Luftdruck der Reifen
- Anschnallgurte auf Beschädigung prüfen
- Haltbarkeitsdatum des Verbandskastens
- Warndreieck
- Anschlußdose für Anhänger (wenn vorhanden)

wenn in Verbindung mit AU:

- Fehlerspeicher auslesen (evtl. löschen) lassen.
- Ölstand kontrollieren
- Eine hohe Motor-Betriebstemperatur verbessert die Messwerte. Es ist weiterhin vorteilhaft, wenn das Fahrzeug vor der AU auf der Autobahn mal wieder "freigefahren" wurde, um den Katalysator zu reinigen.

Version 1.0 04.02.2006 by Dieselsmell
Version 2.0 11.03.2006 by Dieselsmell

SGA-Stichworte: Abgasuntersuchung, Dekra, Hauptuntersuchung, Mängel, TÜV

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)

Ähnliche Beiträge

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan