Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Stift

Hallo,
ich möchte mich kurz über die "Preisgestaltung" von VW auslassen.
Am 11.6.2018 bestellte ich bei VW zwei Kappen, die auf den hinteren Querlenkern beim Sharan sitzen, über die die Fahrwerksfedern gestülpt werden.
Auf dem Foto ist zum Größenvergleich ein Teelöffel mit drauf.
Für die beiden Kappen musste ich 35,26 Euro bezahlen.
(Die Kappen sind nicht aus Gold)
Ich finde die Preisgestaltung unverschämt. Für mich ist das ein Grund kein Fahrzeug dieses Herstellers mehr zu erwerben.
Hat jemand eine Bezugsquelle im freien Handel für diese Kappen gefunden?

Habt ihr ähnlicher Erfahrungen mit den Preisen gemacht?

Kappen Federaufnahme

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Tornador
1

Glaubst du bei anderen Herstellern ist es anders?

Gegenüber Fahrzeugen aus Japan oder Korea sind die Preise im VW Konzern noch human

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von eddiek
1

Ein knapper zwanni pro Seite ist meiner Meinung nach ok , innerhalb von 2 Tagen geliefert auch .

Frag mal bei Konkurrenzfabrikaten ....

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von derheavy
1

Wie oben schon geschrieben:

- da geben sich alle Hersteller nix, wenn Sie "Originalteile" verkaufen.
( ist ja in der Regel auch nur vom Zulieferer) Egal ob VW oder andere.

- bei den Asiaten kommen dann oft noch laaange Lieferzeiten dazu, wenn es
kein gängiges Teil ist.

- Ich frage immer bei unserem örtlichen Teilehändler nach - die haben oft
auch Erfahrungen, was o.k ist weil die regelmäßig Rückmeldungen von Ihrer
Schrauberkundschaft haben. Ansonsten gibt das www ja auch genug Angebote
her - bei Ebay z.b. Da muss man halt schauen, ob man die passende Qualität
findet.

- Im Grundsatz bin ich ja bei Dir - bei manchen Teilen ist es schlicht frech,
was da aufgerufen wir. Da bin ich auch nicht immer bereit, das zu bezahlen.
Gerade was Verschleissteile betrifft, ist der Aftersale Markt halt eine echte
Alternative.

- Aber eine kleine Lanze möchte ich gerade für VW brechen: die haben in Ihren
"Ersatzteillagern" relativ lange sehr sehr viele Teile für Modelle auf Vorrat,
die dann meist in 2 Tagen beim Händler sind - auch eher seltene Teile. Das kostet
halt auch Geld.

- Man muss sich halt erstmal im www (auch hier im Forum) schlau machen, was so möglich
ist - und in welcher Qualität vorhanden. Dann entscheiden ob www - oder VW Händler.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Tornador
1

VW Teile sind in der Regel morgens bis 9 Uhr bestellt am selben Tag beim Händler, ansonsten spätestens am nächsten Werktag, außer Montag da wird nicht ausgeliefert, dafür auch am Samstag

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Stift
1

Ich habe versucht die Teile beim Teilehändler (mehreren) zu bekommen. Hatte aber keiner und ich wurde an VW verwiesen. Ich finde den Preis nach wie vor unverschämt, wenn man ihn mit anderen Verschleißteilen (Domlager, Federn, ganze Querlenker usw.) vom Teileladen vergleicht. Es handelt sich um Jogurtbecher große Kunststoffkappen. Wenn ich bei VW dafür jeweils 5 € bezahlt hätte, wäre das (für mich) O.K. Aber 35€?? Ich wunder mich, das ihr das anders seht. Mir fehlt einfach die Wertigkeit dieser Teile. Wenn ein kompliziertes Radlager oder Domlager oder ein Zahnriemen 100€ kostet (um einen Preis zu nennen) finde ich das gerechtfertigt. Aber 35€ für einfache Kunststoffkappen eben nicht.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von SAGA

Ich finde die Preise schon seit langem sehr ... teuer.

Allerdings
o bekomme ich auch für sehr alte Autos aus dem VW-Konzern immer noch
Ersatzteile, zumindest die wichtigen um das Auto fahrbar zu halten
o müssen die Teile auch gelagert und verwaltet werden und mit jedem neuen
Modell kommen weitere hinzu ...

Und vor allem hilft mir (EHRLICH) vor allem bei Plastikteilen, deren Preis
in überhaupt keinem Verhältnis zur Ware steht immer der Gedanke, das
diese von kleinen, barbusigen und bambusberockten, leicht hüftschwingenden
Südseeschönheiten mundlutschend im warmen Meer stehend hergestellt wurden ...

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Chaot
2

#5 Dann hilft es dir vermutlich nicht weiter wenn ich dir sage das der Schalter für meine Rückfahrleuchten derzeit 184€ kostet....

Ich muss aber wirklich sagen das sich VW bei den OE Teilen preislich deutlich zurückhält. Da langen BMW und DB noch richtig hin. Auch bei den Asiaten trifft dich mitunter der Schlag wenn die dann mal für einen popligen Ölfilter (der im Aftermarket nicht zu kriegen ist) 40 € aufrufen.

Das der Plastikkram zu Phantasiepreisen gehandelt wird steht auch noch im Raum, aber das ist auch kein VW-spezifisches Problem sondern da sind dann alle Hersteller munter dabei. Lustig wird es da dann bei Opel die teilweise nach 7 Jahren schon keine OE Teile mehr liefern. Wenn das Teil im Aftermarket auch nicht erhältlich ist kannst du die Kiste in die Tonne kloppen.
Die Gummidämpfer die du hier abgebildet hast liegen im Aftermarket bei anderen Modellen so um die 15€ pro Stück (jetzt so aus der Erinnerung ohne in die Liste zu schauen).

P.S. Ich gehe nicht davon aus das du einen Tintenstrahldrucker zu Hause hast NixWissen

P.P.S: Wenn du dein Profil vollständig ausgefüllt hättest wäre es jetzt kein Problem gewesen nachzuschauen was die Dinger im Teilehandel kosten, aber so ..... NixWissen

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Dr._Fraggle

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Tornador

#5: Es will keiner VW in Schutz nehmen, aber der Preis ist bei den Kosten für Herstellung, Logistik und Lagerhaltung im Prinzip berechtigt, vor allem weil das Teil relativ selten nachgefragt wird.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Roman84

Nur mal zum Vergleich, die Chromumrandung (um den Kühlergrill) vom Mitsubishi ASX von einem Bekannten hätte Original 450€ gekostet.
Diese gibt es Original auch in Schwarz für 550€, beides ohne MwSt.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Stift

verstehe. Diese Beispiele zeigen dann doch wohl, das auch andere Hersteller abdrehen und die Kunden verarschen.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Heisenberg
1

#11: Nochmal:
Preise haben mit Kosten nichts zu tun.
Man zahlt auch die Logistik und Lagerhaltung.
Und verdienen möchten sowohl VW als auch der Händler.
Ich fand die Teile damals auch teuer, aber so ist es halt. Wenn man sie selbst montiert spart man sich wenigstens die Montagekosten in ähnlicher Größenordnung.

Beim Auto wird halt noch Geld verdient. Dafür hat jeder 10. Deutsche einen gut bezahlten Arbeitsplatz in der Automobil- oder Zulieferindustrie.

Ich finde beispielsweise das Verhältnis zwischen Anschaffungs- und Teilekosten bei weißer Ware noch viel unangenehmer. Man zahlt ja nur 400€ für eine Spülmaschine, aber die Türdichtung kostet bei BSH mehr als 10% vom Neupreis.

Aber so ist die Welt. Dank Internet findet man manchmal auch noch eine günstigere Quelle.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Tornador

Oder man vergleicht mal den Preis vom Tintenklecksdrucker mit dem von OE Tinte, da wird abgezockt

Die Unterlage der Federn ist schon nicht billig, aber dafür braucht man die maximal einmal im Autoleben

#11: Das zeigt das andere Hersteller noch viel mehr zulangen als VW, und haben den Nachteil das man im freien Handel wesentlich weniger Teile bekommt als für Kfz aus dem VW Konzern

Schau mal, für einen SGA TDI zahlt man für einen kompletten Auspuff ab Kat satte 60 Euro, schau mal bei anderen Marken, bevorzugt bei Fahrzeugen aus Fernost

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von PETRYsoft

Ich finde die Preisgestaltung für Ersatzteile teilweise auch als 'leicht erhöht'
Z. B. kostet das Plastikwellrohr (1m lang, sieht aus wie ein Verlegerohr für Elektroleitungen) vom AGR zum Luftfilter (1.8T) mehr als 40 EUR und das Rückschlagventil in der Heizungsverteilung zum hinteren Wärmetauscher kostet auch 40 EUR (5cm Plastikrohr mit Verschluss).

Im Gegensatz dazu sind Ersatzteile bei VW, wie schon berichtet, auch für recht alte Fahrzeuge noch erhältlich.
Durch meinen Gasumbau wurde als ESD ein MSD für den Renault Espace eingebaut. Vor 6 jahren war der noch erhältlich, inzwischen wird der nicht mehr hergestellt. Das entsprechende Espace-Modell gehört zum Bauzeitraum 9x! (vermutlich denken die Hersteller, dass kein Renault aus dieser Zeit mehr existieren kann Whistle )
Der halbwegs passende MSD eines Golf 2 ist dagegen problemlos erhältlich.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von derheavy
2

Im Prinzip sind wir hier wie bei vielen anderen Dingen auch
beim Thema: Service, Verfügbarkeit und schnelles handeln.

Egal um was es geht: keiner will mehr Service bezahlen. Alles
ist "Geiz ist Geil" und "bekomme ich online billiger" Das hinter
vielen Dingen mehr steht wollen viele einfach nicht begreifen.

Ist jetzt mal egal um es um Autoteile oder andere Sachen geht:

Nachfertiger oder Billiganbieter konzentrieren sich auf die am
meisten gefragten Teile für ein Gerät. Das wird dann billig in Masse
in Fernost hergestellt. Lieferung erfolgt dann zwischen 4 Tagen und mal
eben 6 Wochen.Vieles gibt es halt gar nicht.

Das die Hersteller in der Regel mal eben alles vorätig haben müssen und
das meist in 2 - 3 Tagen liefern können kostet halt Geld. Gilt auch für andere
Dinge wie Baumarkt, Handel und co. - alles soll da sein, aber nicht mehr
kosten als im Netz. Funktioniert halt nicht. Jeder muss für sich entscheiden,
ober er vor Ort noch ein Angebot will und dort kaufen - oder sich auf das
Netz verlassen.... Vor Ort kostet halt mehr.

Ich selber schaue natürlich auch nach günstigen Altenativen - aber ich wäge im
Einzelfall immer ab, ob ich etwas mehr bezahle und dafür vor Ort eine bestimmte
Leistung weiter bekommen kann.

Und tatsächlich ist VW einer der wenigen Hersteller, die auch Autos über 10
Jahre am laufen halten und sehr sehr viele Teile weiter anbieten.

Re: Preisgestaltung von Ersatzteilen bei VW

Bild von Claudius

Hab mein Sharan auf die Facelift Rückleuchten umgebaut. Jede Schraube um die inneren Rückleuchten zu montieren kostet ca.10€. Ich glaub es wären über 120€ für ein paar lausige sonderschrauben gewesen. Eine halbschale für die Stabis wären 20€ je Stück für ein leicht gebogenes Metall gewesen. Oder 80€ für ein Kunststoffrohr im Motorraum. Und die Farbe beige ist wahrscheinlich so selten, das man nach 8 Jahren nicht mehr alle Innenteile bekommt.
Aber es stimmt schon, bei Japanern oder andere nicht Deutschen Autos bekommt man nicht alle Teile einzeln, meist nur als komplettes sehr teures Teil mit anderen Teilen zusammen... ist halt nur blöd, das man mal andere Preise kannte ... nach dem Abgasskandal haben die Preise nochmal extra angehoben...

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan