SGApedia

Ölwechsel – hier im Speziellen für den VR6-24V AYL

Bild von Herr Antje

Hallo Kollegen,

hier eine kurze Anleitung für den Ölwechsel beim VR6 (AYL). Ist bei allen Motoren ähnlich und für den alten VR6-12V (AAA) sogar gleich. Gerne nehmen wir Ergänzungen für die unterschiedlichen Motoren entgegen.

Benötigtes Werkzeug:

1) Ratsche ½“ und ¼“

2) 19er Nuss ½“ (Ölablasschraube)

3) 36er Nuss ½“ (Unterteil Ölfiltergehäuse)

4) 7er Inbuss-Nuss ½“(Ölablassschraube in Filtergehäuse)

5) Drehmomentschlüssel (der erfahrene Schrauber kann es auch auf Gefühl, nach fest kommt ab Very Happy )

6) 10er Nuss ¼“ (Geräuschdämpfungswanne)

7) 20-30cm Verlängerung ¼“ (Geräuschdämpfungswanne)

Cool Grube, Bühne, oder geeignete Anhebewerkzeuge. Achtung, legt euch nicht unter ein Fahrzeug was lediglich per Wagenheber angehoben ist!! Lebensgefahr!! Stabile Auffahrrampen, diese 3-Fuss-Böcke oder irgendeine zuverlässige Sicherung benutzen.

9) Geeignetes Gefäß um das Altöl aufzufangen. Für kleines Geld gibt es solche mit einer Gitterablage um den Filter austropfen zu lassen.

Natürlich geht es auch mit anderen Werkzeugen (wie z.B. Ringschlüssel 19 anstelle der Nuss), ist somit nur eine Empfehlung.

Wagen warm fahren. Das Öl kommt so besser und rückstandloser raus.

Wenn ihr eine Grube benutzt wie ich und ein Sportfahrwerk (ab Werk) habt, bekommt ihr die Wanne so nicht raus, Wagen leicht anheben oder auf stabile Bretter stellen / fahren, damit die Wanne vollständig entfernt werden kann.

Geräuschdämpfungswanne abbauen. Erst die 4 seitlichen Schrauben 2 x links und 2 x rechts rausschrauben. Schrauben sind recht weit oben am Querträger. Auf dem Bild sieht man eine Schraube, sucht sie euch am besten mit der Hand oder mit einer Taschenlampe.

Automatisch erstellt

Danach die 2 Muttern hinten, siehe Bild:

Automatisch erstellt

Jetzt ist die Wanne unten. Dann seht ihr die Ölablassschraube.

Ölablassschraube

Raus drehen, ACHTUNG das warmgefahrene Öl kann recht heiß sein, außerdem kommt es mit Druck raus, Gefäß so hinstellen, dass das Öl nicht darüber schießt. Schön lange austropfen lassen. Mein Gefäß war so groß, dass sobald es über die Ölablassschraube nur noch getropft hat, ich auch das Öl aus dem Filter ablassen konnte. Dazu mit dem 7er Inbus die Schraube aus dem Unterteil vom Ölfiltergehäuse raus drehen, siehe Bild.

Ölfiltergehäuse 1

Ölfiltergehäuse 2

Ohne das Öl aus dem Filter ab zu lassen wird es eine Sauerei, macht das mal lieber, hab es aber auch schon ohne gemacht…

Jetzt mit 36er Nuss das ganze Unterteil vom Ölfiltergehäuse raus drehen.

Ölauffangwanne

Merkt Euch wie der Ölfilter montiert ist. Die Spitze mit dem kleinen O-Ring kommt nach oben (manchmal muss der O-Ring selber montiert werden und liegt nur lose bei). Der Filter ist in das Ölfiltergehäuseunterteil eingesteckt. Gut einrasten. Der zu dem Filter gelieferte große O-Ring wird um das Ölfiltergehäuseunterteil gestülpt. Den alten O-Ring mit einem kleinen Schraubendreher entfernen.

Ölfilterunterteil

Beide O-Ringe mit Altöl leicht einschmieren, dann flutscht es besser. Ölfilter wieder eindrehen (25Nm). Kleine Schraube wieder rein (10Nm). Ölablassschraube wieder rein drehen (30Nm). Vorher schauen ob der Dichtring oder die Schraube selber beschädigt ist. Wenn ja, ersetzen. N 908 132 02, keine EUR 2,00. Das ist die Schraube mit Ring. Solltet ihr ohne Euer Fahrzeug nicht zum Freundlicher kommen, besser alles vorher besorgen und "auf Lager" legen, wenn nicht gleich benötigt.

Öl auffüllen, ich habe erstmal 5L genommen. Dann Motor kurz laufen lassen und nach ein paar Minuten noch mal Ölstand prüfen und auffüllen auf Max. IdR muss noch mal 0,5-1L nachgefüllt werden. Ich bekomme immer etwa 5,5L rein. Nicht blind 6L rein kippen, lieber in mehrere Etappen!

Als letzten Schritt fährt man eine Weile bis das Öl heiß ist und schaut unter das Auto ob alles dicht ist (Filter und Ablassschraube). Erst danach Geräuschdämpfungswanne wieder anbauen.

Der letzte Schritt ist für unerfahrene Schrauber wichtig, erfahrene Schrauber können den letzten Schritt auch überspringen.

Wie immer, wir übernehmen keine Verantwortung.

SGA-Stichworte: Öl, Ölwechsel

5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan