SGApedia

Nützliche Einbauten : SGA und Flüssiggas

Bild von Wolf (G96 VR6/LPG BN)

Hallo zusammen!

Da sich in den letzter Zeit die Anfragen häufen, ob man sein Dickschiff auch mit anderen Brennstoffen als Benzin und Diesel betreiben kann (kann ja eigentlich nichts mit der Ökosteuer zu tun haben) hier eine Alternative zu vorgeheiztem Salatöl, Rinderabgasen und Stadtgas Rolling Eyes.

Ich bewege meinen Galaxy mit einem Propan/Butan-Gemisch, in Deutschland als Autogas (=Flüssiggas) zu bekommen, im Ausland als GPL(Gaz de Pétrole Liquéfié), LPG(Liquified petroleum gas), "G.L.P." usw. an manchen Tankstellen zu bekommen.

> Für wen?
Umrüstbar auf Flüssiggasbetrieb sind alle Benziner mit externer Gemischbildung (nicht Direkteinspritzer!), bei uns also die 2.0er von VW und Ford, der 2.3 und 2.8 VR 6.

> Bei "alternativen" Kraftstoffen fast am wichtigsten : Wo tanken ?
Als sehr gute Übersicht zu Tankmöglichkeiten kann ich www.gas-tankstellen.info empfehlen. Generell ist Flüssiggas im Nordwesten preiswerter als anderswo in der Republik. Der Preis für Flüssiggas an Tankstellen liegt sein Jahren nahe an 50% des Literpreises für Super.

> Kraftstoffkosten und "Mehrverbrauch"
Zuerst einmal muss man bedenken, das flüssige Kraftstoffe nach Litern abgerechnet werden und nicht nach Heizwert oder Gewicht. Da der Heizwert von Benzin und Flüssiggas sich nicht wesentlich unterscheidet, kann man von gleichem Gewichtsverbrauch ausgehen, das stimmt meiner Erfahrung nach sehr genau mit dem von mir bestimmten Verbrauch überein.

Dazu die Dichte bei 15°C (Kg/)
Propan 0.508, Butan 0.584, Benzin 0.73-0.78

Autogas ist ein Gemisch von Propan und Butan, das je nach Klimazone (Holland/Spanien) anders ausfällt. Über den Daumen gepeilt muss mit 133 Volumen-% Verbrauch Flüssiggas gerechnet werden.
Für einen Gaspreis von 47cent ergibt sich dann ein Benzinäquivalenzpreis von 63cent pro Liter.
Umrüster geben oft einen Mehrverbrauch von 10% an. Das würde ich mir schriftlich geben lassen Sehr b

> Eigenschaften von Autogas

>> Druck
Der Gasdruck von Propan bei 38°C beträgt ca.12 Bar, mehr Druck wird im Tank nie vorliegen. Das liegt noch im Bereich einer Wasserleitung, man fährt also nicht mit einer tickenden Bombe durch die Gegend.

>> Oktanzahl
Weitaus interessanter, wenn man nicht treckern will, ist die R.O.Z. Propan liegt bei 111, Butan bei 103, das Gemisch hat knapp 110. Aber sagt das nicht den Optimaxtankern Very Happy :D
Zudem ist die Verbrennung etwas weicher als bei Benzin. Also leiser und motorschonender. Das ist (zumindest für mich) ein gewichtiges Pro-Argument.
Ein Freund hat neulich an der Ampel den Zündschlüssel gedreht, weil er dachte der Wagen wäre aus Very Happy

>> Leistung
Ich würde sagen im unteren Berich plus 5%, im oberen minus 5%. Da muss man schon sehr drauf achten, um das zu merken.

>> Ruß usw.
Flüssiggas ist Gas, was kaum Verbrennungrückstände und ca.10% CO, NO eines Benziners bedeutet. Euro 5 würde meiner im Flüssiggasbetrieb 10x schaffen Wink
(Euro 5: max 1,5g CO/kwh, 0.46g HC, 2g NOX, 0,02 Partikel. GPL: 0,6 CO, 0,02HC, 0,4 NOX, <0.01 Partikel ohne Partikelfilter Smile )
Das Ölwechselintervall, Zündkerzenwechselintervall usw. verdoppelt sich in etwa. (Meine ZK haben 80tkm und sehen noch ziemlich neu aus...)
Ich würde im Ausland darauf achten, nicht aus einem uralten fast leeren Tank zu tanken. Da holt man sich schon mal einen verstopften Gasfilter weg. Ansonsten ist die Anlage wartungsfrei.

> Europaweit.. ?
Ich bin ca. 50% der Strecke in Europa unterwegs, daher kam für mich eigentlich nur Flüssiggas als Kraftstoff in Frage - Erdgas und Salatöl sind im Europäischen Ausland nicht flächendeckend zu erhalten Wink
Niederlande : ~35cent/l, Belgien und Luxemburg ~25-33cent/l, sehr oft.
Frankreich : ~40-60 cent/l, fast jede Autobahntankstelle, viele Supermärkte.
Spanien : 42cent/l, nur für Taxis. Also gelbes Schild mitnehmen Very Happy
Schweiz : fast nie, aber wozu Wink. Polen : 25-35cent/liter, sehr oft. Tschechische Rep. ebenso - eigentlich in ganz Osteuropa sehr preiswert und überall zu haben.
Deutschland : 37-65cent/l.

> Umrüstkosten
Die Kosten für eine Umrüstung betragen in Deutschland mit einer modernen Anagen (Einzelzylindereinspritzung für meinen 6-Zylinder) incl. TÜV für 10 Jahre Wink, Eintragen, Mietwagen etcetcetc. 2500 Ero, davon etwa die Hälfte Materialkosten; Umbau beim Ford Vertragshändler. In Bulgarien 500 Euro für alles, aber den Zoll und TÜV müsst ihr bestechen. In Polen kann mans auch machen lassen (auch sehr professionell), aber der Deutsche Fiskus will da in den nächsten Monaten einen Riegel vorschieben, siehe "Gasanlagenprüfung".

> Tank
Es gibt Gasbomben und Reserveradmuldentanks. Aus Sicherheitsgründen dürfen die Tanks nicht ganz vollgefüllt werden. Bei mir hängt ein Reserveradtank drunter (Also Reifenflickspray nicht vergessen), dafür hat man keinen Tank im Innenraum. Volumen 72 Liter, effektiv gehen 65 Liter rein. Reichweite bei gemütlicher Fahrt 500km mit einem V6 bei 130km/h und Tempomat.

> Folgekosten

Zusätzlich zu jedem TÜV eine Gasanlagenprüfung für weniger als 20 Euro.
Manchmal Gasfilter reinigen (selbst machen oder 20 Euro). Steuern, Versicherung usw. bleibt gleich, da nach der schlechteren Norm (Benzin) besteuert wird.
Natürlich bleibt die Möglichkeit mit Benzin zu fahren in vollem Maße erhalten. Umschalten ist jederzeit, auch während der Fahrt möglich.

> Meine Meinung
Im Endeffekt zahlt man für einen Gas-VR6 Pi*Daumen soviel wie für einen Diesel (Anschaffung gleich, Betriebsmittel gleich, Steuern weniger). Aber er ist a) Leiser, b) Umweltfreundlicher und hat c) ein paar mehr Pferdchen. Dafür muss man manchmal planen, wo auf der Fahrt eine passende Tankstelle zu finden ist.
Wenn man >10tkm/Jahr fährt ist Flüssiggas eine Alternative für Umwelt- und Lärmbewusste. Wenn man (wie ich) 35tkm fährt... also ich würde gegen nichts tauschen. Ausser gegen einen neuen 6-Zylinder-Diesel Cool. Obwohl... bei der Dieselpreisentwicklung? Das Gas kostet auf den Cent genau so viel wie vor 3 Jahren. Und der Steuersatz ist bis 2012(?) oder so bereits beschlossen. Und steigt fast nicht.
Richtig schön ist auch die Gesamtreichweite von 1300km mit Benzin+Gas. Ansonsten wie gesagt, im Moment nimmt es sich preislich mit Diesel fast nichts - da kann ich alle Dieselfahrer ermutigen -- Rußer *g* !!. (Ganz ehrlich - als Neuwagen würde ich eher zum Diesel tendieren. Beim Gebrauchten NIE - da sind die Benziner viel zu günstig zu haben)

> Kontra
Hm.. naja, der Aufwand (Umrüsthändler suchen, 3 Tage Mietwagen, Zulassungsstelle) und evtl. der Ärger den man hat, wenn die Umrüstung nicht ordentlich gemacht wurde (schlecht isolierte Kabel und ein leicht beschädigter Kühlwasserschlauch bei mir, aber in einer Sch**-Werkstatt vielleicht viel mehr.. Man sollte sich schon ein bisschen auskennen, oder jemanden kennen der das tut)
Für <10-15tkm/Jahr würde ich die Umrüstkosten nicht in Kauf nehmen.
Alle 10 Jahre extra zum TÜV (theoretisch), und manchmal den Gasfilter reinigen.

> Bilder
Da jemand Interesse an Bilder hatte:

Motorraum:
Hinter dem Motorblock (nicht zu sehen) ist der Verdampfer/Druckregler montiert, rechts die Steuergeräte, über dem Motor die Einspritzventile usw.
Motorraum

Tank als Reserveradersatz:
Tank

Schalter Benzin/Gas, Tankanzeige:

Weitere Bilder (Steuergerät, Gasfilter, Tankzettel... Wink gibts bei mir im Album Wolf (G96 VR6/LPGBN)

Falls euch noch was fehlt, lasst es mich ruhig wissen..

Gruß

Wolf.

SGA-Stichworte: Flüssiggas, Autogas, LPG

3.666665
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This