Forenbeitrag

Manuell oder Automatik, Standheizung "Gebrauchtkaufberatung" ab EcoBlue 2.0, 6/2018

Bild von Andi900rr

Hallo,

Langsam wird es Zeit von einem 2005er AUY PD auf etwas Neueres umzusteigen. Ich habe den 150 PS oder 190 PS Diesel ab 6/2018, d.h. ab 2.0 l Ecoblue im Sinn.
Ich muss zu mir sagen, dass mir die neueren Autos generell etwas zu "fancy" sind (Assistenten), der letztes Mal "aufgezwungene" Ford SUV Leihwagen war mir von dem Cockpit her ein Graus, obwohl ich eigentlich durchaus überdurchschnittlich technikfreundlich bin. Vermutlich Gewöhnungssache.
Ein DSG hätte mir von der Funktion her schon getaugt (war allerdings etwas abgeschreckt durch die anfänglichen Negativrezensionen und Problemmeldungen), aber bei den neuen steht ja nur noch Handschaltung oder 8er Automatik zur Auswahl.
Automatik bin ich noch nie gefahren und eher skeptisch eingestellt (soweit ich weiss zwar komfortabler wenn es denn funktioniert, geupdatet ist etc., aber doch immer noch weniger effizient [im echten Leben, nicht auf dem Papier...] da hydraulische Kraftübertragung).

Da nun einfach das Angebot an 190 PSern mit Automatik vielfach überwiegt, kann mir wer (insbesondere auf Automatik umgestiegene notorische Selbstschalter wären gefragt...) über den Vergleich Diesel mit Manuell/8-Gangautomatik berichten? Mehrverbrauch? Ich frage mich einfach, ob ich doch mit einer Automatik glücklich werden könnte, in der Anschaffung wäre es erheblich einfacher und günstiger (je nach Ausstattung meine ich).

Zweite Frage wäre zur Standheizung, ich finde gar keine richtigen Infos ob in den ab 6/2018 Diesel Modellen noch Zuheizer verbaut sind? Sind in den Dieseln immer noch dieselbetriebene Standheizer (Webasto?) verbaut, die sich mit einem ELM327 und Software (ForScan? Andere?) als SH statt ZH aktivieren lässt? Damals 2005 war wegen der PD die elektrische Zusatzpumpe für den Wasserkreislauf schon drin, ist das immer noch so oder muss die dann nachgerüstet werden?

Schöne Grüsse

Re: Manuell oder Automatik, Standheizung ...

Bild von till-zieger

Die Ford-Automatiken haben m.W. nichts mehr mit den früheren hydraulischen Antrieben zu tun. Durch die effizientere Schaltarbeit sind sie sparsamer als Handschalter.

Re: Manuell oder Automatik, Standheizung ...

Bild von Andi900rr

Der Mehrverbrauch von 6Gang Manuell auf 8Gang Automatik beträgt laut Ford 0.1 l kombiniert bzw. 3 g CO2. Nach meiner "Google-Kenntnis" sind jedoch die Automatikgetriebe besser als die Manuellen an die WLTP-Prüfbedingungen anpassbar, angeblich bzgl. Effizienz auf dem Papier besser als in der Praxis und real immer noch ineffizienter gegenüber einer Handschaltung.

Zu der 8Gang Automatik konnte ich nur "Drehmomentwandler mit einer integrierten Turbinenkupplung" und Ford Eigenentwicklung in den USA ergoogeln. Klingt für mich hydrodynamisch - aber wissen tu ichs eben nicht, deswegen frage ich.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan