Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

Hallo an alle,

ich bin neu in diesem Forum, bitte seht mir nach, wenn ich irgendwas übersehen habe oder nicht richtig beschreibe. Embarassed

Zum Problem:

es geht um einen Sharan TDI 1.9 Bj. 2004, 96KW

Nachdem die Batterieanzeige mehrmals geblinkt und irgendwann die Meldung "Generator Werkstatt" aufleuchtete, bin ich direkt in die Werkstatt gefahren.

Batterie wurde gemessen im Aus-Zustand und im Leerlauf. Sonst wurde wohl nix gemacht. Mir wurde direkt gesagt, die LiMa sei kaputt und der Techniker meinte dann, er habe bei der Suche nach dem passenden Ersatzteil festgestellt, dass die Batterie überdimensioniert wäre.

Nach seiner Aussage wären es 30A zuviel. 5-10A wären noch ok, aber mehr sollte es nicht sein.

Die Batterie ist eine Berga Power Block mit 100Ah und 830A Kälteprüfstrom (gekauft 11/19).

Der KFZ Mechaniker meinte, dass der defekt der LiMa nun auf die Batterie zurückzuführen ist.

Ist das möglich?

Laut der Herstellerwebsite von Berga soll sie zu meinem Sharan passen.

Ich bin jetzt ein bisschen skeptisch geworden, weil ich gelesen habe, dass oft die Kabel oder der Laderegler defekt sein sollen. So genau hatte der Mechaniker da aber nicht hingeschaut.

Die Google Suche ergab keine Hinweise darauf, dass die Batterie auch Schuld sein könnte.

Jetzt soll beides getauscht werden, LiMa UND Batterie, da im Falle eines erneuten Defekts der LiMa keine Gewährleistung bestünde.

Wäre toll, wenn ihr mir dazu was sagen könntet.

LG Sandra

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uwe
1

Da wurde dir Quatsch erzählt. Wenn die Batterie keinen Schaden durch die Lichtmaschine hat, kann sie natürlich drin bleiben. Ich habe mit gleichem Motor eine 80Ah drin, die schwächelt im Winter schon manchmal. Du hast halt 20Ah mehr Kaltstartreserve. Die Lima schafft da schon, der ist es auch egal, ob sie von 50-80 Ah oder von 70-100Ah nachlädt.

Lass aber den Sicherungskasten an der Batterie kontrollieren!

Gruß Uwe

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Heisenberg

Schau aber erst mal nach dem Freilauf.
Ein festgegangener Freilauf verursacht auch die Meldung "Generator Werkstatt".

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

uwe in #1 schrieb:
Da wurde dir Quatsch erzählt. Wenn die Batterie keinen Schaden durch die Lichtmaschine hat, kann sie natürlich drin bleiben. Ich habe mit gleichem Motor eine 80Ah drin, die schwächelt im Winter schon manchmal. Du hast halt 20Ah mehr Kaltstartreserve. Die Lima schafft da schon, der ist es auch egal, ob sie von 50-80 Ah oder von 70-100Ah nachlädt.

Lass aber den Sicherungskasten an der Batterie kontrollieren!

Gruß Uwe

Hmmm, mit dem Sicherungskasten hatten wir schonmal Probleme, da waren die Anschlüsse ordentlich verschmort.

Das Problem hatten wir sogar auch durh Internetrecherche entdeckt, also wohl kein so seltenes Phänomen beim Sharan.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

Heisenberg in #2 schrieb:
Schau aber erst mal nach dem Freilauf.
Ein festgegangener Freilauf verursacht auch die Meldung "Generator Werkstatt".

Bevor die Batterielampe aufleuchtete stand ich an der Ampel und merkte, wie der Motor leicht unrund lief. Gibt es da einen Zusammenhang?

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uwe

Fahr am besten zu einem Boschdienst, nicht unbedingt zu VW oder ATU. Laß LiMa, Batterie und Sicherungskasten prüfen.

Gruß Uwe

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

uwe in #5 schrieb:
Fahr am besten zu einem Boschdienst, nicht unbedingt zu VW oder ATU. Laß LiMa, Batterie und Sicherungskasten prüfen.

Gruß Uwe

Ich hab blöderweise das Auto direkt in der Werkstatt gelassen.

Aber es steht auf der Strasse und ich könnte zumindest mal nen Blick in den Sicherungskasten werfen.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Chaot
3

Meine Empfehlung:
Schnell raus aus dieser Werkstatt und nicht mehr umdrehen.
Alleine die Aussage: "da im Falle eines erneuten Defekts der LiMa keine Gewährleistung bestünde." ist eine absolute Frechheit und sollte schon dazu führen das der Laden seinen Meistertitel verliert.
Elektrisches Wissen scheinen sie ja ebenfalls nicht zu haben sonst würden sie keinen so gequirlten Quatsch erzählen.
Mach dich möglichst schnell weg von solchen Leuten. Die wollen dich nur abziehen.

Lass mich mal raten: Generator + Batterie + Montage ca 800 - 1000? (Ohne Gewährleistung)

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Heisenberg

#4: Spricht für ein Freilauf Problem. Kann im Stand ohne Werkzeug geprüft werden.

Übrigens hat unser Galaxy auch eine Banner Power Bull mit 100Ah eingebaut - ohne jede Probleme!

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

Chaot in #7 schrieb:
Meine Empfehlung:
Schnell raus aus dieser Werkstatt und nicht mehr umdrehen.
Alleine die Aussage: "da im Falle eines erneuten Defekts der LiMa keine Gewährleistung bestünde." ist eine absolute Frechheit und sollte schon dazu führen das der Laden seinen Meistertitel verliert.
Elektrisches Wissen scheinen sie ja ebenfalls nicht zu haben sonst würden sie keinen so gequirlten Quatsch erzählen.
Mach dich möglichst schnell weg von solchen Leuten. Die wollen dich nur abziehen.

Lass mich mal raten: Generator + Batterie + Montage ca 800 - 1000? (Ohne Gewährleistung)

Ziemlich genau...800€ soll es kosten.

Er meinte sogar, dass der Hersteller der LiMa nachvollziehen könne, ob sie durch ne Überspannung (also durch die falsche Batterie) oder nen anderen Grund kaputt gegangen wäre.
So langsam beschleicht mich das Gefühl, dass er mir nur Angst machen wollte, um mir noch ne Batterie anzudrehen.

Edit: Die Aussage mit der Gewährleistungsverlust war in Verbindung mit dieser Batterie, die wäre ja dann Schuld am Defekt der LiMa, also keine Gewährleistung.
Mit neuer, passender Batterie hätte die LiMa sogar 3 Jahre Garantie.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uwe

Eine volle Batterie hat 12,7V, eine Lichtmaschine lädt mit 14V. Wer hat jetzt die höhere Spannung?

Mit Glück ist nur der Freilauf und/oder Regler/Kohlen defekt. Das lässt sich unter 200€ reparieren.

Gruß Uwe

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

uwe in #10 schrieb:
Eine volle Batterie hat 12,7V, eine Lichtmaschine lädt mit 14V. Wer hat jetzt die höhere Spannung?

Mit Glück ist nur der Freilauf und/oder Regler/Kohlen defekt. Das lässt sich unter 200€ reparieren.

Gruß Uwe

Tjo, bestechend logisch Groehl

Ich war da wohl echt zu gutgläubig in dem Moment d''oh!

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

Auf jeden Fall schon mal Danke für eure schnellen Antworten.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uwe

Ein Handyakku hat 3,6V und wird mit 5V über USB geladen. Hat schon mal ein Handyakku ein Ladegerät oder Ladekabel zerstört?

Gruß Uwe

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uwe

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Chaot

#9 Mich würde wirklich brennend interessieren wie der es schafft durch eine zu große Batterie eine Überspannung zu erzeugen.
Das würde alle meine Energieprobleme lösen.
Batterien Überdimensionieren, im Generator dadurch Überspannung erzeugen. Diese dann ableiten und Gewinnbringend verkaufen.
Mann - warum ist denn Einstein als Physikgenie nicht auf so einfache Sachen gekommen.

Ich kann dir übrigens gerne auf einen Generator auch 5 Jahre Garantie geben. Die Gewährleistung beträgt 24 Monate. Aber nach 6 Monaten kommt die Beweislastumkehr und dann wünsche ich dir viel Spaß dabei wie du mir beweisen willst das der Generator schon vorher den Defekt hatte. Bei 3 oder n Jahren wird dir jeder Richter der Welt schlicht normalen Verschleiß unterstellen.
https://www.allrecht.de/alles-was-recht-...

Der will dir nicht nur einen überteuerten Generator andrehen, sondern ohne ordentliche Fehlersuche einfach mal alles was da ist neu verkaufen in der Hoffnung das der Fehler dann weg ist.
Es mag ja sein das der Generator defekt ist, aber es kann auch ebenso möglich sein das das Kabel hoch zum Batterieverteilerkasten defekt ist. Das ist bei den SGAs nicht selten und erfordert in dem Fall mindestens 3 Messungen und nicht nur mal eben 2.
Ebenso eine Messung bei stehendem Motor und dann im Leerauf ist fachlich einfach falsch.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

#15

Danke dir für die ausführliche Antwort, so habe ich dann auch genug Ansatzpunkte, die ich ansprechen kann.

Wir werden auf jeden Fall morgen früh dort nochmal aufschlagen und den jungen Mann zur Rede stellen.

Der Chef kam leider erst später zum Gespräch dazu, vielleicht weiss der gar nicht, was sein Mitarbeiter da verzapft.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uborka

#13 Auch wenn der "große Akku" geklärt sein sollte, will ich das hier nicht so stehen lassen.
Der Vergleich hinkt und stimmt so nicht.
Zwischen den 5V aus dem Netzteil oder USB und dem Handy-Akku ist hier natürlich noch Elektronik.
Wenn du 5V direkt auf den Handy-Akku gibst, dann geht der hoch.
Mit Elektronik kannst du den Handy-Akku sogar aus z.B. 1,5 Volt laden (Stichwort Hochsetzsteller Hier ist ein Link!).

In manchem Hybrid-Fahrzeug wird das 12V-Bordnetz und die Starterbatterie übrigens mit einem DC/DC-Wandler (hier: Tiefsetzsteller) aus der Hochvoltbatterie versorgt bzw. geladen.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uwe

#17

Es war ein hinkender Vergleich, nur zur Verdeutlichung des Schwachsinns des Mechanikers. Es ging nur ums Prinzip.

Gruß Uwe

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Chaot

#17 Das hat er ja auch nicht so geschrieben.
Klar geht der Akku hoch wenn du den mit 5V bestromst. Aber das der Akku wegen zu hoher Kapazität (Nicht Spannung wohlgemerkt) das Ladegerät hochjagen kann ist eher unwahrscheinlich.

#16 Ich würde schon sagen das da dringend Diskussionsbedarf ist.

Einerseits ist die Werksseitig verbaute 70 AH Batterie definitiv zu klein. Selbst der Freundliche baut 80AH ein.

Der teuerste Bosch Generator in meiner Liste liegt bei einem UVP! von 590€. Einerseits ist mit hoher Wahrscheinlichkeit dieser Generator (140A) nicht verbaut und andererseits wird heutzutage auf dem freien Markt kaum ein Teil zum UVP verkauft.

Montage sollte in 1 bis max. 2 Stunden erledigt sein. Herstellervorgabe ist 1,10 AW, also etwas über 1 Stunde.

Mit 3 Jahren "Garantie" hat er vermutlich einen Hella Generator im Angebot stehen. (Verbaue ich nicht wegen zu vielen Garantiefällen Very Happy ). Diese liegen preislich unterhalb von den Bosch:
(alles UVP)
90A - 280€ Motorcode AUY
120A - 295€ AUY
120A - 318 € BVK ab 2005
140A - 416€ BVK ab 2005

Gehe ich jetzt trotzdem mal von einem Generatorpreis von 300€ aus und rechne dann noch eine überteuerte 70AH Batterie mit 100€ dazu bleiben noch 400€ für 1 Stunde Arbeit übrig. (Irgendwas mache ich wohl falsch... kotz )

Realistisch wären nach meiner Meinung:
Generator - ca 150 (ATL, Eurotec oder sowas)
Riemen und Spanner (wenn denn nötig) - ca. 120€
Montage ca. 100 - 150 € je nach tatsächlichem Umfang.
Die Batterie sollte geprüft werden (mit einem Batterietester) und dürfte in Ordnung sein. Falls nicht dann sollte für eine 80 AH Batterie (kleiner macht keinen Sinn im 1,9er) noch maximal 100€ dazukommen.

Oder anders ausgedrückt:
Der will dich so schnell über den Tisch ziehen das du Brandblasen am A... bekommst.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von PETRYsoft

Chaot in #15 schrieb:

Ich kann dir übrigens gerne auf einen Generator auch 5 Jahre Garantie geben. Die Gewährleistung beträgt 24 Monate. Aber nach 6 Monaten kommt die Beweislastumkehr

Das ist so nicht ganz richtig.
Bei 5 Jahren GARANTIE ist der Garantiegeber für volle 5 Jahre für die Beseitigung von Mängeln zuständig,
die Beweislastumkehr (netter Versuch des Gesetzgebers zur Beruhigung des Volkes) gibt es nur bei 'Gewährleistung' (steht ja auch im angegebenen Link). Hier dürfte es tatsächlich annähernd unmöglich sein, einen Defekt durch Herstellungsfehler nachzuweisen.

Chaot in #15 schrieb:

Der will dir nicht nur einen überteuerten Generator andrehen, sondern ohne ordentliche Fehlersuche einfach mal alles was da ist neu verkaufen in der Hoffnung das der Fehler dann weg ist.

Das nennt sich in manchen Werkstätten doch 'Fehlersuche': so lange Teile tauschen, bis der Fehler verschwindet. Kunde zahlt ja...
Wenn dann noch 'wissenschaftl.' Erklärungen abgegeben werden, ist die (überhöhte) Rechnung 'ausreichend' begründet.

Nach der Beschreibung mit der Leerlaufdrehzahl würde ich auch auf ein Freilaufproblem tippen.
Generatoren lassen sich von entsprechenden Werkstätten reparieren, das kostet wesentlich weniger als ein Neuer. Ich habe mit fast 600.000 km immer noch den ersten Generator im Fahrzeug, der wurde bisher 2x repariert und funktioniert immer noch, die Kosten beider Reparaturen waren dabei günstiger als 1 neuer Generator.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Manfred

Bei meinem Seat war der Freilauf der Lichtmaschine defekt bei der Anzeige "Generator Werkstatt"
und es wurde auch nur der Freilauf gewechselt.
Ich hatte 15 Jahre immer 100 AH Batterie verwendet und absolut keine Probleme.

Nette Grüße

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Garfild

In meinem Auto ist auch seit Jahren ein 100 AH Batterie mit 900 A Kälteprüfstrom verbaut und hat mir noch nie Proleme gemacht.

LG, Garfild

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von stopfohr

Es könnte sein, daß bei modernen Autos mit Ladeelektronik es tatsächlilch zu Schäden bei zu großen Batterien kommen könnte, aber der SGA mit seiner Steinzeittechnik ist davon bestimmt noch nicht betroffen.

Oliver

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

Danke an alle für die Antworten.

Auf Grund der Erfahrungen hier haben wir beschlossen, die LiMa tauschen zu lassen, die Batterie bleibt drin.

Wir beißen jetzt quasi in den sauren Apfel und lassen das in dieser Werkstatt machen. Hier in der Ecke ist es so schwer, eine Werkstatt zu finden, die Zeit hat und aber auch vertrauenswürdig ist (leider hier schon diverse negative Erfahrungen gemacht Sad )

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

#21
Nur mal so aus Neugier: wie laut war das dann?

Der Kfz Mechaniker meinte nämlich, dass man das direkt hören (lautes Schleifgeräusch) würde, wenn der Freilauf defekt wäre.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Heisenberg

#24: Wie viel zahlst Du?
Prüfe doch erst den Freilauf. Wenn es der ist bist Du für 20€ fertig. Einbauen kannst Du selbst ohne die Lima auszubauen.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von uborka

#23 Nein!
Warum denn auch?
Eine leer 70Ah Batterie lädt die Lichtmaschine nach dem Fremdstart im Zweifel 7 Stunden lang, wenn die anderen Verbraucher wie Licht, Sitzheizung, Gebläse, Scheibenwischer den Hauptteil des gelieferten Stromes wegschlürfen.
Warum sollte dieselbe LiMa bzw. Ladeelektronik ein Problem haben, wenn sie eine 120Ah Batterie in dieser Situation 12 Stunden lang lädt?

Ob 7 oder 12 Stunden, die thermischen Verhältnisse sind eingeschwungen.
Da passiert überhaupt null komma null gar nichts.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Heisenberg

ä#25: Quatsch, die Riemenscheibe ist dann einfach fest mit der Lima verbunden. Man merkt es im allgemeinen an der "Generator Werkstatt" Anzeige und am Tanzen der Spannrolle im Leerlauf.
Man kann das Flügelrad durch den Käfig der Lima per Hand vorwärts drehen. Wenn das nicht mehr geht ist der Freilauf defekt.
Wo wohnst Du eigentlich? Vielleicht ist jemand in der Nähe der helfen kann.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von sanny

Noch eine Frage: Er behauptete auch, dass die Werkstatt (nur) 10% bekäme. Und günstiger wäre nur noch 1 andere LiMa gewesen, aber das wären nur 20€.
Günstiger gäbe es nur aufbereitete LiMas und die wären auch nur 50€ günstiger.

Kann ich mir so nicht vorstellen, dass eine Werkstatt eine so kleine Auswahl hat.

Re: LiMa defekt durch überdimensionierte Batterie möglich?

Bild von Heisenberg

Noch mal: meiner Meinung nach ist die Lima ziemlich sicher OK.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan