Forenbeitrag

Leistungsverlust, Standgas schwankend, lauter/rauher Motor (7M/AUY)

Bild von Elmar_O

Auch wenn die Suchfunktion nach "Leistungsverlust" und "Fehlercode 17965" hunderte Ergebnisse bringt erlaube ich mir die Frage neu zu stellen und hoffe auf Verständnis dafür.
Das Problem:
Seit einigen Monaten gibt es immer wieder mal einen sporadischen Leistungsverlust, manchmal regelt der Motor bei 3000rpm ab, dann ist es wieder einfach nur "zäh" beim Beschleunigen, dann wieder normal. Zumeist das Ganze bei warmen Motor.
Zusätzlich ist der Leerlauf immer wieder mal sehr schwankend zwischen 800 und 1100rpm. Und der Motor ist akkustisch wesentlich lauter und rauher als vorher.In ganz seltenen Fällen passiert es manchmal beim anlassen des (kalten) Motors daß dieser mit ziemlich hoher Drehzahl startet (so als ob zuviel Treibstoff mit einem Schlag verbrennen würde) - das beruhigt sich dann aber gleich wieder und geht auf die 800rpm zurück oder zumindest schwankend im Bereich 800-1200rpm.

Ob es hier einen kausalen Zusammenhang gibt - keine Ahnung.

Vor 1 1/2 Monaten bin ich dann zum ÖAMTC (österr. ADAC) gefahren - die haben einen Fehler 17965 mit dem Text "Saugrohrdruck zu hoch - Turbo und Ansteuerung Turbo in Fachwerkstatt prüfen lassen" ausgelesen. Die mechanische Prüfung des VTG Gestänges durch den Stützpunkttechniker brachte das Ergbnis "ist o.k."

Internetrecherchen ergaben auch ein paar Tipps wie "Ansaugsystem reinigen" welches ich mittels Liqui Moly "Ansaugsystemreiniger Diesel" gemacht habe, ob es sinnvoll war/ist weiß ich nicht.

Einen Monat später war ich bei der jährlichen Überprüfung (HU) kombiniert mit dem Jahresservice. Dies fand bei einer Ford Werkstatt statt, die kennen den AUY Motor ja noch von ihrem Galaxy bis 2006. Problem geschildert, Werkstattleiter informierte mich dann daß man "einen Kabelbruch beim MAP Sensor festgestellt" habe - Kabelbruch instandgesetzt habe und den passenden Reparaturstecker von VW eingebaut habe. Materialkosten 14€, Arbeitszeit 1 Stunde.

Was soll ich sagen - der Fehler mit dem Leistungsverlust ist wieder bzw. noch immer da.
Heute habe ich nun mit dem VCDS eine Logfahrt gemacht und jetzt bei der Auswertung mir mal Ladedruck soll und Ladedruck ist verglichen - da ist ein gewaltiger Unterschied. Ist das normal?

Was könnte denn wirklich die Ursache sein? Gibt es einen Zusammenhang zwischen den 3 Dingen die mir aufgefallen sind?
Was sollte ich für Werte während der Fahrt mit dem VCDS loggen? Gibt ja x Paramter die man anhaken kann im Bereich Motorelektronik.

Danke auf alle Fälle für das Lesen meines Posts und hilfreiche Tipps/inputs.
Bin allerdings kein "Selbstbastler" sondern halt auf Werkstätten angewiesen.

Fehlerscan_Motorelektronik_7M_AUY: VCDS Fehlerprotokoll Bereich Motorelektronik

VCDS_Log2_Ladedruck_und_Drehzahl: Log 2 Ladedruck soll_ist und Drehzahl

VCDS_Log1_Ladedruck_und_Drehzahl: Log 1 Ladedruck soll_ist und Drehzahl

Re: Leistungsverlust, Standgas schwankend, lauter/rauher ...

Bild von Tornador
1

Der GG62 wurde ersetzt?

Ich würde den PD Kabelbaum als nächstes ins Auge fassen

Re: Leistungsverlust, Standgas schwankend, lauter/rauher ...

Bild von Rabbit

Hauptursache für die Anlass- und Anspringlaunen wird der Temperaturgeber sein...

Wann wurde der LDS und LMM das letzte mal AT ?

Und wenn ja,wurde jeweils ein original oder BOSCH verbaut ?

Bei 191.000 Km gehört LMM, LDS und Kabelbaum einfach erneuert !

Gruß

Rabbit

Re: Leistungsverlust, Standgas schwankend, lauter/rauher ...

Bild von Thwfrank

Also das der sowenig LDD anzeigt ist nicht normal !

Re: Leistungsverlust, Standgas schwankend, lauter/rauher ...

Bild von hinki

Hi Jungs,

schaut mal genau hin. In den ersten Sekunden ist der Ladedruck auf Anschlag (2,5 bar). Danach schaltet das Steuergerät auf Notlauf, und der Laderdruck ist immer zu niedrig, Das ist aber zu erwarten.

Gruß,
Hinki

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This