Forenbeitrag

Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von Müderjo

Ich habe seit einem Jahr einen aktuellen Ford S-Max 2.0 Tdci mit 190 PS, 8-Gang Automatik und AWD, um im Urlaub meinen Wohnwagen ziehen zu können. Leider ist es mir nun schon zweimal passiert, dass ich nur im Notbetrieb meinen Urlaubsort erreicht habe. Nach ca. 3 Stunden Fahrzeit geht die gelbe Warnlampe für die Abgasanlage an, der Allradantrieb fällt aus, der Motor hat keine Leistung mehr und der Verbrauch geht auf 20 L/100km hoch. Temperatur ist laut Anzeige normal und das Problem tritt sowohl im Sommer, als auch im Herbst bei 4 Grad Aussentemperatur auf. Anhalten und an-/ausschalten alleine hilft nicht. Nach längerer Pause oder nach Fährt ohne Anhänger geht es dann wieder. Die Werkstatt kann nichts finden, da es anscheinend keinen passenden Eintrag im Fehlerspeicher gibt. Meine Vermutung ist, dass sich der Partikelfilter zusetzt, da der Motor bei 1500 U/min. zu untertourig bei Last läuft und nicht freigebrannt werden kann. Wenn ich manuell die Automatik auf Stufe S6 schalte und den Motor bei 2500 U/min. halte tritt das Problem nicht auf. Kennt jemand das Problem?

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von uwe

Da ist doch noch Garantie? Stell die Kiste deinem Fordhändler vor die Tür.

Gruß Uwe

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von Müderjo

#1 Hallo Uwe, vielen Dank für den Hinweis, aber der "Freundliche" kann auch nur was machen, wenn der Fehler noch ansteht. Laut Kundenservice hat Ford von dem Fehlerbild noch nichts gehört, daher wollte ich Mal hören, ob ich wirklich ein Einzelfall bin. Mobilitätsgarantie gibt es auch nur, wenn das Fahrzeug gar nicht mehr fährt und in die Werkstatt geschleppt werden muss.

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von t.klebi

Müderjo in #2 schrieb:
#1 Hallo Uwe, vielen Dank für den Hinweis, aber der "Freundliche" kann auch nur was machen, wenn der Fehler noch ansteht.

Das ist der schwachsinnige Umgang von Ford mit Fehlern, die sogar im KI stehen und trotzdem nicht in einem Fehlerspeicher abgelegt werden.
Hast Du die Ford-App (FordPass)? Dort werden auch richtige Fehler abgelegt. Ich hatte z.B. schon solche Sachen wie "Verbrennungsaussetzer Zylinder 3 erkannt" gesehen.
Alternativ ein OBDII-Dongle und eine der vielen Apps.
Du musst es halt irgendwie schaffen den Fehler herauszufinden, auch wenn keine (Ford)Werkstatt in der Nähe ist.
Müderjo in #2 schrieb:
daher wollte ich Mal hören, ob ich wirklich ein Einzelfall bin.

Damit bist du in diesem Forum völlig falsch. Hier geht es praktisch ausschließlich um den SGA (Galaxy 1995-2006, Sharan/Alhambra 1995-2010). Die aktuellen Galaxy/S-Max spielen hier nur eine ganz untergeordnet Rolle. Würde mich nicht wundern, wenn Du der einzige User hier im Forum, mit dem aktuellen S-Max/Galaxy mit 2.0 190 PS bist.
Frag lieber hier: https://forum.s-max-club.de
Oder in einem Mondeo-Forum.

Müderjo in #0 schrieb:
Meine Vermutung ist, dass sich der Partikelfilter zusetzt, da der Motor bei 1500 U/min. zu untertourig bei Last läuft und nicht freigebrannt werden kann.

Das halte ich für vollkommen abwegig und es würde sich auch nicht nach einer längeren Pause von allein wieder reparieren.
Imho tritt hier irgend ein temperaturabhängiges Phänomen auf.

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von eddiek

Wenn die MKL leuchtet , dann ist auch ein Fehler abgelegt , dann muss man halt ohne die Zündung auszuschalten auslesen . Das geht bereits mit OBD 2 Geräten für +- 30€, ich bin der Meinung , das so ein Ding eher ins Fahrzeug gehört als ein Reifenpannenset .

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von t.klebi

eddiek in #4 schrieb:
Wenn die MKL leuchtet , dann ist auch ein Fehler abgelegt

Wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet, ist das leider überhaupt kein Indiz dafür, dass ein Ford auch dauerhaft einen Fehler ablegt. Ob du das nun glaubst oder nicht.
Warum denkst Du, gibt es diesen Thread?

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von uborka

Wie ist es, wenn er mit MIL an und im Notbetrieb mit dem Fahrzeug vor die Werkstatt fährt.
Ist es dann auch kein Garantiefall? Egal was im Fehlerspeichersteht oder auch nicht?
Ich denke, einem Richter wird es auch egal sein, was im Fehlerspeicher steht.
Zur Not noch einen Sachverständigen als "Zeugen" einschalten.

Ein Fahrzeug im Notbetrieb, und dann auch noch reproduzierbar, ist ein Mangel. Ich bin da bei #1.

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von t.klebi

uborka in #6 schrieb:
Wie ist es, wenn er mit MIL an und im Notbetrieb mit dem Fahrzeug vor die Werkstatt fährt.

Dann steht noch was im Fehlerspeicher. Aber mach das mal, wenn du gerade mit dem Wohnanhänger irgendwo unterwegs bist.
uborka in #6 schrieb:
Ist es dann auch kein Garantiefall?

Ähm?
Ich vermute, du hast da etwas falsch verstanden.
Ford bzw. der Fordhändler verweigern nicht Garantie- bzw. Gewährleistungsansprüche, sondern die finden nur den Fehler nicht.
uborka in #6 schrieb:
Ein Fahrzeug im Notbetrieb, und dann auch noch reproduzierbar, ist ein Mangel. Ich bin da bei #1.

Reproduzierbar? Der TE schrieb, das er das Problem lediglich zwei mal erlebt hat. Jeweils nach mehrstündigen Fahrten im Anhängerbetrieb. Das ist gerade KEIN reproduzierbares Verhalten. Wenn es dann auch noch keinerlei Fehlereinträge gibt, wird es zur Suche nach der Nadel im Heuhaufen.
Genauso schwer, wie es der Werkstatt fällt, diesen Fehler zu lokalisieren, wird es dem Kunden fallen, Gewährleistungs-/Garantieansprüche geltend zu machen.
Deshalb die App nutzen bzw. noch besser einen einfachen OBDII-Dongle nutzen. Dann weiß man wenigstens, wo das Problem liegt.

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von uborka

Naja, zwei Urlaubsfahrten über 3 Stunden mit Anhänger innerhalb von einem Jahr.
Ich denke, da sprechen wir von 50% bis 100% Auftretenswahrscheinlichkeit (bei einer Fahrt über 3 Stunden mit Anhänger).

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von t.klebi

uborka in #8 schrieb:
Ich denke, da sprechen wir von 50% bis 100% Auftretenswahrscheinlichkeit (bei einer Fahrt über 3 Stunden mit Anhänger).

Und? Was stellst Du dir die Vorgehensweise in der Praxis so vor?

Kunde:
Ich habe da ein Problem, das vielleicht (!) nach 3 Stunden Fahrt mit Wohnanhänger auftaucht. Oder eben auch nicht.

Werkstatt:
Juhu. Wir habe sowieso gerade nichts zu tun. Da könnte sich ein Monteur gleich mal auf die Socken machen. Eine vollbeladenen Anhänger haben wir sowieso immer herumstehen und was sind schon 3 Stunden Probefahrt mit ungewissem Ausgang?

Glaubst Du wirklich daran, dass dies in der Realität so ablaufen würde? Btw: Reine Gewährleistungsfälle sind für den Händler scheixxe, denn er bekommt nichts bezahlt. Garantiefälle sind für den Händler aber ebenfalls scheixxe, denn er bekommt von Ford nicht besonders viel bezahlt.

Ich bleibe dabei, ohne den konkreten Fehler zu kennen, wird das alles nichts. Und dabei kann FordPass helfen bzw. der OBDII-Dongle. Aber das habe ich schon in #3 geschrieben .

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von Müderjo

#9 So, ich habe jetzt die Ford-Pass App installiert und verbunden. Die sagt aber auch nur keine Warnungen. Kaufe mir als nächstes ein Diagnose-Gerät, um den Fehlerspeicher auslesen zu können. Leider trat das Problem bisher nur auf, wenn ich im Ausland (Frankreich und Niederlande) unterwegs war. ?? Vielen Dank für die Tipps.

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von Fuzzy

Fahr nicht For(d).... campe vor Ort! Laughing

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von t.klebi

Müderjo in #10 schrieb:
#9 So, ich habe jetzt die Ford-Pass App installiert und verbunden. Die sagt aber auch nur keine Warnungen.

Nachträglich kann auch die App natürlich keine Fehlermeldungen mehr ausgeben. Wenn die einmal weg sind, sind sie weg.
Die App speichert aber dauerhaft die Fehler im laufenden Betrieb, ohne dass Du erst an den Diagnose ran musst. Falls die App nichts anzeigt (trotz Anzeige im KI) kann man immer noch den OBDII-Dongle anschließen. So ein Blauzahn-Teil für kleines Geld, habe ich immer im Handschuhfach liegen.

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von eddiek

t.klebi in #5 schrieb:
eddiek in #4 schrieb:
Wenn die MKL leuchtet , dann ist auch ein Fehler abgelegt

Wenn die Motorkontrollleuchte leuchtet, ist das leider überhaupt kein Indiz dafür, dass ein Ford auch dauerhaft einen Fehler ablegt. Ob du das nun glaubst oder nicht.
Warum denkst Du, gibt es diesen Thread?

Offensichtlich hast du meinen Fred nicht richtig interpretiert/ gelesen .... wenn die MKL leuchtet , dann ist zu dem Zeitpunkt auch ein Fehler vorhanden . Es kann natürlich sein , dass dieser „selbstlöschend“ ist .

Re: Leistungsabfall im Gespannbetrieb

Bild von t.klebi

eddiek in #13 schrieb:
Offensichtlich hast du meinen Fred nicht richtig interpretiert/ gelesen ....

Sieht wohl so aus.
Beim flüchtigen Lesen nahm ich an, du beziehst dich auf meinen Beitrag, dass Ford häufig die Fehler nicht dauerhaft speichert.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan