Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die Temp auf >100° + Alarm

Bild von Libero12

Eh? 1.9 TDI AUY
An Autobahnsteigungen bei flotter Fahrt 120-140km/h steigt plötzlich die Kühlmittel-Temp bis zum Alaram - bergab dann wieder normal,
am nächsten Morgen - Heizung kalt, KW.min-Alarm, Kw.-Deckel hat Spritzspuren, beim Öffnen kommt ein Zischen (hat also leichtes Vacuum)
Wasser + Kühlmittel wieder aufgefüllt Bei normalen Stadt Überlandfahrten kein Problem alles normal - beim nächsten langen Berg wieder das Gleiche
Ich habe etwas recherchiert - Thermostat geprüft macht auf- ok. Es ist kein Öl im Kühlmittel zusehen - der TDI zieht gut, wie am ersten Tag und
raucht auch nicht blau oder weiß. ZKD müsste dann auch ok sein?
1. Den 12er Schlauch vom Ausgleichsbehälter->Kühlsystem ausgebaut auf Durchgang geprüft ok war frei / Es ist eine Kunststoffverengung keine Rückschlagkugel eingebaut im Schlauch /.
2. Kühlerdeckel getauscht
3. Kühlerventilatore laufen nicht an, Stecker am Thermoschalter ab, an beide Stecker + dran laufen mit beiden Stufen also Thermoschalter def.
bestellt gekommen - wird morgen eingebaut. Das kann die Ursache sein, dass die Lüfter am Berg nicht einschalten er überhitzt und über den
Kühlerdeckel dampf ab bläßt ?
Da wäre noch etwas - kann es sein , dass bei dem Modell der KAT. mit der Zeit zu rußt und es abgasseitg dann einen Hitzestau unter Last gibt ?
Den Kat hatte ich noch nie draußen - gewechselt
also seit 11 Jahren fahre ich den TDI mit einem Jahresdurchschnittsverbrauch von 5,6L/100km /0,7 unter der Normverbr. Km-Stand 313000km aktuell
Für Tipps wäre ich sehr dankbar - ich würde ihn gerne noch etwas weiterfahren, ökonomisch passt er noch in die Zeit
Gruß Thomas

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von stopfohr
3

Libero12 in #0 schrieb:

Ich habe etwas recherchiert

Zylinderkopfdichtung.

Noch typischere Symptome gibts gar nicht.

Oliver

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Chaot

Wenn die Kühlerlüfter nicht anlaufen wird er logischerweise heiß. Hast du ja selbst in Punkt 3 herausgefunden.
Also zuerst den Fehler beheben und dann schauen wie er sich weiter verhält.

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von uborka

Erzeugen evtl. laufende Kühlerlüfter bei 120-140km/h noch nennenswerten zusätzlichen Luftzug durch den Kühler?

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von SpaceSchrauber

Guten Abend,

ich stimme #2 zu. Trotzdem wird es leider die ZKD sein. Das Zischen im kalten Zustand ist nicht Vacuum sondern Überdruck der entweicht weil das Kühlsystem durch durch die defekte ZKD entweichende Verbrennungsgase aufgepumpt ist, leider. Die Verbrennungsgase im Kühlsystem verhindern dann eine ordentliche Kühlung und der Motor überhitzt. Trotzdem muss natürlich der Kühlerventilator funktionieren.

Gruß

SpaceSchrauber

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Chaot

#3 Definitiv JA.
Bei einem meiner 924er hatte ich den Temperaturschalter per Schalter überbrückt. Wenn der an die 100 °C rankam bei zügiger Autobahnfahrt habe ich den Lüfter vorzeitig manuell zugeschaltet und so ca. 10 -15 °C rausgeholt.

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Thwfrank
2

Bei meinem 1.9 AHU liefen die Lüfter auch nicht da durch die Gase im System der Schalter nicht geschaltet hat da das Kühlwasser nicht durch denn Thermostat kam.

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Feinmotoriker

Bei meinem Golf 4 1,9tdi ist beim letzten Urlaub EINER von zwei Lüftern kaputt gegangen (der Größere von den beiden). Von Österreich zurück mit einem Motorradanhänger dran und max 100 km/h. Jetzt hab ich den nicht so überhitzt, bis Warntöne und Lampen angingen, sondern bin dann entsprechend langsam gefahren und hab die Heizung voll eingeschaltet (bei 34°C Außentemperatur ). Zwischenduch war Stau, da bin ich rausgefahren und hab gewartet, bis das wieder rollte.

So hab ich mich die 200 km bis Stuttgart gerettet und ein Freund hat mir einen neuen Lüfter besorgt. Nach dessen Einbau war wieder alles normal und in Ordnung.

Kann trotzdem sein, daß die ZKD defekt ist. Eventuell auch erst durch die mehrfache Überhitzung...

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Libero12

so habe jetzt den Thermoschalter getauscht Kühlmittel auf gefüllt, Stecker auf den Schalter gesteckt , sind beide sofort an gegangen, ich bin vielleicht erschrocken, bei Zündung aus. Hab den stecker wieder gezogen . Was kann ich machen - gibt es 2 verschiedene 3-polige-Schalter . Ich das Kühlungsproblem gerne vom Hals, hat da noch jemand eine gute Idee
Danke schon mal im Voraus

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Feinmotoriker

Es gibt verschiedene Schalter. Beim SGA kenn ich mich nicht aus,beim Golf war zumindest einer der Lüfter so geschaltet, daß er weiter laufen kann, wenn der Motor abgestellt wird.Also hat dann der Thermoschalter bei abgestellter Zündung Dauerplus auf den einen Lüfter gelegt.
Kann sein, daß dein Schalter nicht genau zu deinem Auto passt und dadurch die Nachlauffunktion falsch belegt ist. Ist der Schalter denn neu oder gebraucht? Nicht, daß der auf "schließen" stehen geblieben ist, weil er ne Macke hat...

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Libero12

ich hatte ihn neu gekauft

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von redjack

Hallo,

Bei wem, hast Du welche Schalter, neu gekauft?

Es hilft wenn DU genaue Bezeichnungen und oder einen Link verwenden könntest.

CU
redjack

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von t.klebi

Libero12 in #0 schrieb:
Eh? 1.9 TDI AUY
An Autobahnsteigungen bei flotter Fahrt 120-140km/h steigt plötzlich die Kühlmittel-Temp bis zum Alaram - bergab dann wieder normal,
am nächsten Morgen - Heizung kalt, KW.min-Alarm, Kw.-Deckel hat Spritzspuren, beim Öffnen kommt ein Zischen

Zischen bedeutet imho immer (!) Überdruck. Der Kühlwasserdeckel sollte ein Ventil haben und somit die Entstehung eines etwaigen Unterdruck von vornherein ausschließen.

Falls ein Überdruck auf dem kalten Kühlsystem besteht, können nur Abgase im Kühlssystem die Ursache sein.
Abgase im Kühlsystem haben beim AUY wiederum zu geschätzt 99,9 Prozent eine defekte ZKD als Ursache. Die verbleibenden 0,1 Prozent entfallen auf einen Riss im Zylinderkopf (hatten wir im Forum noch nie).

Bei einer defekten ZKD bilden sich Gasblasen im Kühlsystem, welche die Umwälzung des Kühlwassers verhindern. Daraus können vielfältige Folgefehler resultieren. z.B. auch das die Ventilatoren nicht anlaufen, weil deren Temperatursensoren gerade in einem kalten Bereich des Kühlsystems liegen, obwohl der Motor selbst gerade überkocht.

Deshalb den typischen Test für ZKD machen:
Kühlwasser auf Max.; bei laufenden Motor prüfen, ob aus dem dünnen Schlauch im Ausgleichbehälter Wasser sprudelt (dann läuft zumindest die WaPu); dann mal auf die Autobahn und den Motor wieder kalt werden lassen;
> wenn es am nächsten Morgen beim Öffnen des Ausgleichbehälters zischt (üblicherweise steigt dabei auch der Kühlwasserstand im Ausgleichbehälter), ist die ZKD defekt

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Manfred

t.klebi in #12 schrieb:

Deshalb den typischen Test für ZKD machen:
Kühlwasser auf Max.; bei laufenden Motor prüfen,.....

Hier muss man aber Vorsicht walten lassen, denn es könnte eine Fontäne von heißem Wasser aufsteigen, wenn man den Deckel öffnet!

Nette Grüße

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von HMSmily
1

#13
Auch wenn t.klebi das nicht geschrieben hat, gehe ich davon aus, das er meinte das man bei kalten Motor das Kühlwasser auf Maximum füllt, dann anlässt und kontrolliert ob Wasser aus dem dünnen Schlauch sprudelt ... Da besteht dann keine Verbrühungsgefahr.

Gruß - HMSmily

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Manfred

#14

OK Embarassed
Nun bin ich auch dabei und nächstes mal mache ich nicht drei Arbeiten auf einmal Whistle

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von Libero12

hallo an die Runde - danke für eure Tipps - thermoschalter gewechselt - keine Besserung also doch ZKD , so habe ich ihn jetzt abgestoßen,

und habe mir wieder einen Sharan TDI 1,9 von 2008 zugelegt mal schauen - der hat aber nicht den Kennbuchstaben AUY weiß wer welchen der hat
eigentlich ist es der gleiche Motor oder gibts da Unterschiede?

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von uwe
1

#16
Bei 115PS TDI und Baujahr 08 müsste es ein BVK sein.

Gruß Uwe

Re: Kühlungsproblem bei längerem Bergauffahrten steigt die ...

Bild von WGR2006-2020

Hallo ich habe das Problem auch schon lange WGR 2003. Die Klimaanlage ist kaputt. Da das steuergerät nicht weiss was die Klimaanlage macht wird der Lüfter nicht mehr zugeschaltet. Ich habe mir einen Schalter im Motorraum eingebaut. Für die Mega staus. Ansonsten konnte ich mir helfen denn Innenraum Lüfter auf heizen und stufe 4 zustellen. Kühlt etwa soviel wie der Frontlüfter. Bei 30.0C draussen etwas unlustig aber wirksam.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This