Forenbeitrag

Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des Getriebes): Wie stark anziehen

Bild von sharan1984

Servus,

ich hatte nach der Beschreibung aus dem Forum die Zwischenwelle incl. Steckwelle bei meinem 2006er Sharan 1.8T (150PS) getauscht:
[253255]
"Die Schraube ist im Neuzustand microverkapselt. Wer will, kann eine neue Schraube einbauen, oder die alte wieder mit Loctite 270 ( fest) sichern."

In einer anderen Anleitung hatte ich gelesen, dass "mit Drehmoment" angezogen wurde. Auf dem Bild war auch ein Drehmomentschlüssel zu sehen.
[253296]
"29. neue Inbusschraube mit Drehmoment anziehen"

Was gilt nun? Wenn mit Drehmoment - wie hoch sollte das sein? Wie kommt da die Axialfeder ins Spiel?

Danke vorab für eure Rückmeldung!

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Heisenberg

Ich habe das Teil in bewährter Manier "gut handwarm" angezogen. Würde mir da keinen zu großen Kopf machen.

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von sharan1984

#1
Du meinst, da ja die Feder axial anpresst, sollte sich die Verschraubung eigentlich nicht lösen, oder?

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Sharan als Zweitwagen

#0 Die Frage hatten wir erst vor einigen Tagen gehabt [448090]
Unabhängig davon gelten für die meisten Schrauben Standardwerte. Diese sind mit einfacher Recherche im Netz zu finden. Nur bei Spezialverschraubungen wie z.B. Dehnschrauben gelten auch Spezialwerte.
Gruß

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Heisenberg

#2: Zumal weil solche Verschraubungen meist sowieso eher zu fest angezogen werden.
einfach mit der kleinen Ratsche kräftig festziehen. Das reicht. Die Schraube wird ja nicht stark belastet und ist nur dafür da, den Einsatz im Getriebe zu halten.

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Dr._Fraggle

VW erWin -> 00056607900-6_Gang-Schaltgetriebe_02N -> Seite 305 -> Position 15 :

Kegelschraube, 25 Nm.

Die Schraube braucht nicht erneuert zu werden und Schraubensicherung (Loctite) ist auch nicht vorgesehen.

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Heisenberg

#5: Das ist ja auch alles ölig. Da hält kein Locktite.

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von sharan1984

#5
Danke, dann kann ich mich demnächst mal wieder unter das Auto legen und die Inbusschraube mit 25Nm anziehen.

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Sharan als Zweitwagen

Und wie ist sie jetzt angezogen?

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von grüne Minna

Guten Abend

Danke für die Suche und Angabe vom Drehmoment.

Wenn die Schraube bei allen Getrieben identisch ist, würde ich das erforderliche Anzugsdrehmoment von 25Nm gerne im Beitrag ergänzen, bzw. wenn bekannt die Getriebekennbuchstaben aufführen für die 25Nm gültig sind.

Gruß
Bernd

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von sharan1984

#8
Servus,
ich hatte die Schraube so fest angezogen bis der Widerstand spürbar geworden ist (also die Zentrierung angelegen ist).

Da ich sowieso massive Vibrationen auf der VA habe, und trotz Tausch diverser Teile das Problem nicht in den Griff bekommen habe, werde ich mich morgen wieder unter das Auto legen und abermals eine Antriebswelle verbauen um auszuprobieren ob es dadurch besser geworden ist.

Ich befürchte aber, dass ich mich wieder melden werde müssen...

P.S.: Beim abermaligen Durchlesen meines letzten Beitrags ist mir aufgefallen, dass man den auch kritisierend / vorwurfsvoll auslegen könnte. Das ist aber nicht so gemeint gewesen!
Ich war einfach froh, dass ich nun einen Wert habe und mich nun unter das Auto legen kann um das zu beheben.

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von sharan1984

Eine Frage hat sich noch ergeben:
Das Blech in dem das Zwischenwellenlager eingebaut ist, hat ein normales und ein Langloch.

Muss man mit einer Messuhr die Zwischenwelle im Hinblick auf Rundlauf einbauen oder kann man das einfach montieren und die Schrauben anziehen?

Re: Inbusschraube der Steckwelle (Zwischenwelle des ...

Bild von Sharan als Zweitwagen

Gute Frage.
Bis jetzt habe ich die Montage der Teile vom Getriebe aus durchgeführt. Also zuerst die Steckwelle im Getriebe verschraubt, dann die Flanschwelle bis zum Anschlag in die Verzahnung gesteckt. Dadurch gibt's eine gute Ausrichtung der Flanschwelle. Dann die beiden, von dir genannten Schrauben eingesetzt und festgeschraubt. Und zuletzt die Antriebswelle an die Flanschwelle mit den 6 Schrauben festgemacht.

Gruß

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan