SGApedia

Getriebeöl wechseln beim 6-Gang Schaltgetriebe

Bild von Gerhard

Getriebeöl wechseln beim 6-Gang Schaltgetriebe

Heute will ich euch mal aufschreiben wie bei mir der Wechsel des Getriebeöls gelaufen ist.

Eine Grube, Hebebühne, Auffahrrampen oder sonstiges erleichtern zwar die Arbeit, sind aber nicht unbedingt nötig. Eine hohe Bordsteinkante reicht auch. Muss jeder für sich selbst entscheiden. Wenn man Platz hat um die Schallschutzwanne unter dem Motor abzubauen, kann man auch den Ölwechsel durchführen. Diese Wanne ist mit bis zu sechs Schrauben befestigt, zwei Zehner hinten und je zwei dreizehner auf der linken und rechten Seite. Fotos davon findet man hier im Forum an anderer Stelle.

Vorbereitungen:

Ich habe zusätzlich die Batterie- und Motorabdeckung entfernt, einfach um mehr Tageslicht beim Arbeiten unter dem Auto zu haben.

Getriebe 1 Fahrzeug Front

Man braucht dazu nicht viel Werkzeug, ein 14er Inbus und eine Ratsche reicht.

Getriebe 1 Werkzeug

Als Getriebeöl habe ich das hier im Forum schon öfters empfohlene Castrol TAF-X SAE 75W-90 genommen. Insgesamt braucht man fünf der Halbliterflaschen, die Füllmenge beträgt 2,5 Liter.

Getriebe 1 Getriebeöl neu Castrol TAF-X


Der Motor sollte vorher auf Betriebstemperatur sein. Warmes Öl ist dünnflüssiger als kaltes.

Mein größtes Problem war eigentlich nur: wo ist die Ablassschraube und wo die Einfüllschraube, die gleichzeitig auch für die Kontrolle des Ölstands gedacht ist.

Mit Hilfe vom Lieblingsholländer, Herrn Antje, Wink wurde das auch gelöst.

1. Ölstandkontrolle:

Die Kontrollschraube, über die das Öl später aufgefüllt wird, sitzt mittig am Getriebe, etwa auf halber Höhe.

Getriebe 1 Kontrollschraube 2

Die Ablassschraube ist ziemlich weit hinten, unter dem Getriebe.

Getriebe 1 öffnen Ablassschraube

Los geht es aber vorne, mit der Kontrollschraube.

Getriebe 1 öffnen Kontrollschraube

Wenn diese geöffnet ist, sollte noch etwas Getriebeöl auslaufen. Das wäre der korrekte Ölstand, bei waagerecht stehendem Fahrzeug.

Getriebe 1 Kontrollschraube offen

2. Ablassen des alten Öls:

Dann geht es mit dem Ablassen des alten Öls weiter. Dazu ein geeignetes Gefäß unterstellen und die Schraube öffnen.

Getriebe 1 Ablassschraube Öl läuft

Es dauert nicht lange und die zweieinhalb Liter sind ausgelaufen.

Ich habe keine neuen Dichtungen oder ähnliches benutzt, ich habe einfach ein paar Windungen Teflonband um das Gewinde gewickelt. Mache ich bei der Ölablassschraube am Motor genauso. Bei allen meinen Autos Wink. Die zwei Schrauben sehen übrigens gleich aus, ob sie magnetisch sind weiß ich nicht. Es hat auch nichts daran gehaftet.

ACHTUNG: Es gibt Unterschiedliche Ausführungen der Öleinfüll- bzw. Ölablassschraube. Dabei auch unterschiedliche Anzugsmomente.

Öleinfüll- bzw. Ölablassschraube mit Innenvielzahn XZN-16 45 Nm

Öleinfüll- bzw. Ölablassschraube mit Innensechskant 30 Nm

Getriebe 1 beide Schrauben

Zu: Re: Öl-Ablassschraube Schaltgetriebe

Das alte abgelassene Öl sah übrigens miserabel aus. Eine rötlichbraune Brühe. Kommt auf dem Foto nicht so rüber. VW (Ford wahrscheinlich auch Wink) spricht ja von einer Lebensdauerfüllung.

Getriebe 1 Getriebeöl rötliche Brühe

3. Auffüllen des neuen Öls

Nachdem die Ablassschraube wieder eingedreht ist, und mit dem Anzugsdrehmoment festgezogen ist  geht es ans Befüllen. Die Halbliterflaschen haben so einen ausziehbaren Flaschenhals, der sich auch noch knicken lässt. So ist das nachfüllen kein Problem.

Getriebe 1 Getriebeöl füllen

Auf diese Weise habe ich 2,4 Liter einfüllen können. Zwischendurch auch mal die Gänge durchschalten und eventuell das Fahrzeug ein paar Centimeter mit eingelegtem Gang rollen. So konnte ich die restlichen hunder Milliliter auch noch einfüllen.

Im Anschluss dann die Einfüllschraube wieder eindrehen, ich hatte wieder ein Teflonband rumgewickelt, und die Schallschutzwanne und die oberen Abdeckungen montieren.

Das wars.

Ich hatte dem Motor noch eine Wäsche gegönnt. Die AGR ist augenscheinlich nicht dicht. Und der Anschluss am Ladeluftkühler auch nicht Wink

Viel Spaß beim Nachschrauben.

PS: Mein Getriebe hat vor dem Ölwechsel übrigens einwandfrei funktioniert und tut es jetzt immer noch. Dass der Ölwechsel nach 200.000 Kilometern nicht schadet, sieht man an der Brühe die da rausläuft...

Hinweis von andy1609: Für die Dichtringe der Ablassschraube und Kontrollschraube habe ich die Teilenummer parat und sind ident.
Teilenummer: N 043 809 2 mit der Maßangabe 24x29. Kostenpunkt ca. 60 Cent pro Dichtring.

SGA-Stichworte: Getriebeöl, Schaltgetriebe, Ölwechsel

4.666665
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.7 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan