Forenbeitrag

Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von BirDie

s-max 2.2 tdci Bj 2008 ca. 183tsd km, gibt seit dem Zahnriemenwechsel vor ca. 4 Monaten ein Klackern ab im unteren Drehzahlbereich, das sich ab ca. 1400 Umdrehungen aufwärts und wenn der Motor warm ist, beruhigt, gleichzeitig beruhigt sich der Spannarm des Keilrippenriemens; zusätzlich kam vor ca. 2 Monaten ein drehzahlabhängiges Heulen zwischen 1600 und 2500 Umdrehungen dazu (definitiv nicht der Turbolader, heult bei der Drehzahl auch wenn der Wagen ohne Gas rollt), Vor dem Zahnriemenwechsel waren diese Geräusche definitiv nicht da. Fordwerkstatt sagt salomonisch nur: "das ist nichts Schlimmes, kann man aushalten und kann man dann machen, wenn man sowieso mal da ran muss :-(" ich habe das Gefühl mit einem infarktgefährdeten Wagen unterwegs zu sein. Leistung ist ansonsten gut da. Spritverbrauch stimmt mit 6,7 L/100 km. Am Radio und am Licht gibt es immer mal wieder kurze Stromunterbrechungen, Abblendlicht-Birnen gehen daran kaputt so ca. alle 3 Monate.

Servolenkungsflüssigkeit Stand ist in Ordnung.

was kann es sein? Lichtmaschine, Rollen, Spannarm, Servopumpen, heulender Zahnriemen ?

Mich interessiert jetzt erstmal die Ursache der neuen Geräusche und mögliche Abhilfe.

Danke für sachdienliche Hinweise!

Re: Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von uborka

Hat dieses Fahrzeug einen Freilauf an der Lichtmaschine? Wenn ja, den mal prüfen ...
Aber warum das seit einem ZR-Wechsel auftreten sollte spricht eigentlich wieder dagegen.
Ist aber schnell und einfach gemacht.

Re: Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von redjack

Hallo

nimm das Geräusch mal auf und stell das ins Forum

CU
redjack

Re: Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von Galaxy TDI
1

Der Freilauf wäre ein Kandidat, der Riemenspanner auch. Die Lichtmaschine ist nach dem Start erheblich mehr belastet, als im Normalbetrieb. Dafür spricht auch die Beruhigung des Spanners bei erhöhter Drehzahl, bzw. bei warmem Motor.

Ob es nicht doch der Zahnriemen ist, läßt sich durch die Abnahme des Rippenriemens zumindest eingrenzen.

Re: Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von Meschi

Moin,

was ist denn im Zuge des Zahnriemenwechsels so alles mitgetauscht (bzw. nicht mitgetauscht) worden? Einige Bauteile sind ja obligatorisch mitzutauschen, wird aber nicht immer gemacht.

Gruß
Meschi

Re: Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von Heisenberg
1

Vielleicht einfach mal kurz ohne Keilriemen probieren. Dann weiß man, ob es vom Zahnriemen selbst oder von der Peripherie kommt.
Vorsicht wenn die Wasserpumpe vom Keilriemen angetrieben wird. Dann wirklich nur ganz kurz probieren. Ich kenne die neuen Ford-Logo leider nicht.

Re: Geräusche nach Zahnriemenwechsel

Bild von BirDie
1

Also jetzt nach 1600 € Investment ist das Problem behoben. Spannrolle,Spannarm, sonstige Rollen alle in Ordnung.
Das drehzahlabhängige heulende Geräusch kam nur zufällig zeitgleich kurz nach dem Zahnriemenwechsel. Ursache war ein zerdeppertes Lenkgetriebe - kurz vor Zahnriemenwechsel das rechte Vorderad am Randstein gekillt. Der Schlag ging aufs Lenkgetriebe, das Servoöl lief langsam leer und die Servopumpe produzierte mangels Öl unendlich viele Luftblasen, daher das drehzahlabhängige Heulen. Jetzt mit neuem Lenkgetrieb wunderbar leises Fahren Smile

Das Klopfen bei niederen Drehzahlen ist noch nicht identfiziert.
Die Motorlager sind okay.
Nächste Idee ist, die Aufhängung der Auspuffanlage.

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan