Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

Moin,

nach lange Abstinenz und diversen Ermahnungen zur Erhaltung meines logins nun mal wieder ein Beitrag:

Mein Galy 2.0 tdci, 11/2007, hat schon einige Zeit das Problem, dass der Rest-Unterdruck im Bremskraftverstaerker (BKV) nach laengerer Standzeit und insbes. im Winter weg ist. Nach Anlassen des Motors ist die Sache meist gleich wieder erledigt. In letzter Zeit tritt diese Problematik schon nach zwei Tagen Standzeit auf, heute hat es das erste Mal (nach einem Tag Standzeit) ein paar (Schreck-) Sekunden gedauert, bis der normale Bremsdruck wieder da war.
Lt. Recherche passt diese Symptomatik zur TSI 38/2008, das Rueckschlagventil am BKV klemmt und sollte ersetzt werden.

Frage an die Schrauber: Hat jemand das Ding schon mal selbst getauscht? Was ist zu tun und zu beachten? Wo sitzt das Ding?
Lt. TSI muss das Ventil (ca 30 EUR) nur getauscht werden, das ganze soll lt. Ford rund 20 Minuten dauern, sollte also fuer mich als einigermassen versierten Schrauber rasch zu machen sein.

Mein Galy fiel seinerzeit nicht in die Rueckrufaktion dieses Problems, ein Anruf bei Ford erbrachte die ueblichen Antworten:
- TSI 38/2008? Nieeee gehoert, kenn ich nicht, hab ich nicht
- Bremskraftverstaerker sicher futsch --> tauschen
- Tandempumpe bestimmt undicht --> tauschen
usw.
Die Kompetenz ist leider nach wie vor mangelhaft, ich muss der Werkstatt seit sechs Jahren sagen, was zu tun ist, dann machen sie das auch. Kenntnis scheint es nicht zu geben; man tauscht leider und lieber vorteilhaft (fuer die Kasse Fords) Teile auf Verdacht....

Gruss und Danke fuer kompetentes feedback
ND

P.S. Nein, Werkstatt wechseln bringt nix; immerhin machen sie das, was ich ihnen sage, richtig. Und das will heute schon was bedeuten....

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Gerhard

Da kann vielleicht unser Ford-Schrauber @schokoli was dazu sagen.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von schokoli

Hallo,
also primäre Ursache wäre das beschriebene Rückschlagventil.
Betreff manchmal Fahrzeuge die nicht in die TSI fielen.

Anderer Übeltäter wäre das Ladedruckregelventil oder das Ventil für
die Drosselklappe.

Einfach mal mit einer Unterdruckpistole alles auf Dichtheit prüfen.

Schöne Grüsse aus Wien,.....

PS.: Das Ding sitz auf der Vakuumpumpe.
Unterdruckleitung abstecken und das Ventil (ist der Anschluss) rausdrehen.
Die alte Ausführung besteht aus 3 Teilen : Anschluss, Feder und Dichtelement) - DAS MUSS RAUS (Alle 3 Teile entsorgen) !
Die neue Ausführung : Der Anschluss beinhaltet Feder und Dichtelement (integriert)

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von schokoli

So sieht das neue Ding aus :
https://www.google.at/searchq=ford+15032...

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

Moin,

danke fuer die Infos; der Link ist leider defekt. Gibts ein Bild, auf dem der Einbauort zu sehen ist?

Seit 10 Tagen ist alles wieder ok, schon seltsam. Ich habe schwer das dusslige Ventil unter Verdacht, kostet nicht viel und sollte rasch zu tauschen sein. Da muss wohl nur die Motorabdeckung oben ab und man sollte rankommen.... wenn klar waere, wo das Ding sitzt...

ND

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von tower

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

Moin,

nach langer Zeit, und nachdem das Problem des harten Bremspedals nach laengerer Standzeit immer heftiger wurde, habe ich mich heute zum Freundlichen begeben und das Rückschlagventil an der Vakuumpumpe gewechselt. Ford Teilenummer fuer meine Kiste (75.2007, 140 PS tdci): 1862312. Dazu wurde mir noch ein Dichtsatz aufgeschwatzt: 1380568; keine Ahnung, wozu diese 2 Dichtringe dienen, wahrscheinlich Dichtung am Ventil, welche dennoch am Ventil dabei war und Dichtung Pumpe/Block, welche dicht ist. Werde ich wohl zurueckgeben (*** Edit: sind zurueck beim Haendler ***). Dichtringe lagen bei 14, das Ventil, Aussage des Freundlichen: Preis wurde gesenkt (warum auch immer): 8 Euronen.
Aus- und Einbau war in 3 Minuten erledigt (22er Gabelschluessel); ich warte jetzt mal ab, ob sich die Sache bessert.

Bei meinem war ganz klar noch das alte dreiteilige Ventil verbaut (der Ersatz ist einteilig), eigentlich bin ich ja streitbar und wuerde nun gerne Rabatz machen, warum mein Wagen nicht in die seinerzeitige Rueckrufaktion fiel, aber bei 8 Euro und den 3 Minuten Aufwand mache ich keine dicken Backen.

Melde mich, wenn das Problem vorbei ist.
ND

P.S. Ach ja, der Dicke hat jetzt 120tkm drauf und war bisher bis auf eine undichte Klimakondenswasserleitung absolut unauffaellig. Er soll jetzt noch 2 - 3 Jahre seinen Dienst tun, dann suche ich mir einen 2016/2017er Galy mit 170 PS und Durashift. Die Karre ist fuer meine Zwecke, jetzt, nachdem ich auch ne Haengerkupplung druntergeschraubt habe, einfach das Optimum.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

In aller Kuerze:

Problem absolut vorbei. Und erfreulicherweise sind auch die jahrelang bemerkbaren Leistungsruckler beim Beschleunigen absolut weg. Das Teil war offenbar schon lange defekt und hatte Konsequenzen, die der Freundliche nicht zuordnen konnte. Er wollte den Turbolader, die Einspritzduesen, den BKV oder die Vakuumpumpe tauschen und und und und.

8 sehr gut investierte Euronen.

Ich editiere das nochmals, wenn bis Ende Oktober 2015 (bis dahin bin ich noch rund 2000 km unterwegs) entweder das Druckproblem oder die Leistungsruckler nochmals auftauchen.

ND

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von m16

Ein Foto zur Einbaulage wäre klasse, dann wäre es schon fast ein Pedia Artikel.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

Moin,

bin noch geschaeftlich unterwegs im Ruhrpott; Bilder mache ich gerne. Ich stell am WE was zusammen.

***Edit*** Dauert bissi; Galy steht in der finsteren Drittgarage; ich fahr derzeit mit dem Roller.....

ND

P.S. gestern Abend 130 km durch den Pott gedonnert; spaet nachts mit Vollgas ueber die A42, die Fuhre ist ganz klar deutlich gleichmaessiger beim Beschleunigen. Die Loecher sind nach wie vor weg. Vmax lt. Navi bei 206! Mit Anlauf zwar, aber das ist neuer Rekord.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue
1

Moin,

hier nun ein paar Bilder:

Einbaulage des Ventils:

Rückschlagventil_lage_1  bzw.

Rückschlagventil_lage_2

Bild des alten, dreiteiligen Ventils; das neue ist einteilig.

Rückschlagventil_1

Ausbau: Motorabdeckung abziehen, Schlaeuche abnehmen (sind nur mit einer Klemmvorrichtung aufgesteckt), altes Ventil mit 22er Gabelschluessel abnehmen (wenn ein altes dreiteiliges Ventil verbaut war, alle drei Teile entfernen), neues Ventil einschrauben und festziehen, Schlaeuche aufstecken. Fertig.

ND

P.S. --> Admins: Bitte Bilder freigeben; das hat bei mir irgendwie nicht richtig geklappt.....

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Alchemist

So, nachdem bei der eisigen Kälte (-12°C) jetzt öfters das Bremspedal hart und die Bremswirkung nicht vorhanden war, habe ich jetzt diesen thread rausgekramt. Heute hat auch noch die ESP-Lampe auf den Ausfall desselben hingewiesen. Erst nach 1 km vooorsichtiger Fahrt ohne Dampf beim beschleunigen (wie Notlauf) ging es wieder normal voran. Nach einem Neustart war die ESP-Leuchte dann wieder aus.
Sieht so aus als ob die TSI bei meinem nicht durchgeführt wurde...
Werde mir demnächst mal das neue Ventil besorgen.
Grüße aus dem Voralpenland

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Alchemist

Habe gerade den Preis beim örtlichen Ford-Händler erfragt: 30 €
Nicht gerade billig, allerdings aber leider sicherheitsrelevant. Dann habe ich einfach mal das Ding ausgebaut: Schwierig war einzig und allein die Denkaufgabe, wie man die Schelle aufbekommt: die Laschen der weißen Klammer zusammendrücken und dann hineinschieben, damit auf der gegenüberliegenden Seite die Klammer herausgedrückt wird. Dann läßt sich die Schelle abziehen.
Das Ventil wird wie beschrieben mit einem 22er Gabelschlüssel herausgeschraubt. Dabei sollte man die Einzelteile nicht herausfallen lassen... Glück gehabt! Mr. Green
Das Problem des Ventils stellt sich mir wie folgt dar:
Die Gummihalbkugel, die von der Feder in den halbrunden Sitz gedrückt wird, bleibt darin kleben, was wohl das schlechte Verhalten verursacht.
Ich habe beide Seiten ordentlich mit Silikonspray geputzt, alles nochmal damit geölt und wieder eingebaut. Mal schauen ob es hält...
Grüße

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von eddiek

Namds, also ich bin mir sehr sicher , dass es hierzu eine Rückrufaktion über das KBA gab , von daher dürfte die Rep. einmal im Autoleben nichts kosten .

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

Moin,

die Rueckrufaktion endete bei irgendeiner bestimmten Fgst.-Nr. Was nicht bedeutet, dass spaeter gebaute Fahrzeuge immer die neuen Ventile drin hatten NixWissen

Auch meiner war lt. Fgst.-Nr gerade nicht mehr in der Aktion (Herstellung ca. 10/2007) und hatte definitif das alte Ventil drin.
Hat Ford die Preise wieder angehoben? Seltsame Politik.....

Die Beschleunigungsloecher sind seitdem nicht wieder aufgetreten, das mit dem Druckverlust ist nur noch bei sehr langer Standzeit bemerkbar.

ND
derdieKistewohlimSommerabstossenwird

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Alchemist

Hm, habe gerade nochmal Dein Bild angesehen: Das gelbe Plastikteil war bei meinem nicht drin. Trotzdem fährt er wieder normal.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von NDausTue

Moin,

das gelbe Ding ist die Abdeckkappe des neuen Ventils. Das alte Modell besteht aus den gezeigten drei Teilen, das Neue ist einteilig und angeblich technisch ausgereifter.

ND

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Alchemist
1

So, jetzt musste er zweimal bei Eiseskälte anspringen, und das Problem ist.... weg.
Grüße

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von swuerml

Vielen Dank,
kann die Symptome und die Abhilfe nur bestätigen.

Ich habe Erstzulassung 6/2008 und das alte Ventil drin. Mittlerweile die 200000km überschritten und seit 100000km dieses unsaubere Beschleunigen. Der freundliche wollte sich auch nicht um Abhilfe kümmern.

Seit zwei Jahren nun im Winter mindestens einmal nicht gleich Druck auf der Bremse. Dank dieses Beitrages mal auf Verdacht das Ventil gewechselt. Was soll ich sagen, scheint zu funktionieren: Ruckeln ist weg, ob Unterdruck an der Bremse dauerhaft funktioniert, wird sich noch herausstellen.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Alchemist

Das Problem ist immer noch weg. Ich denke, dass die verklebte Halbkugel des Ventils die Ursache war.

Re: Galaxy III / S-Max 2.0 Tdci Ventil am Bremskraftverstärker

Bild von Stella-Luca

Moin zusammen,

hänge mich hier mal an diesen alten Tread ran, da ich ähnliche Symptome habe.
Erstmal eben erklärt worum es geht.

Unser Galaxy fährt im großen und ganzem eigentlich top, wenn da nicht immer dieses Ruckeln so um ca. 1100 U/min wäre.

Habe viel, auch in anderen Foren gesucht und eigentlich nix richtig passendes gefunden. Der Fehlerspeicher war übrigens immer leer.

Nun habe letztens beim Ölwechsel Interval zurückstellen gemerkt, dass das Bremspedal "hart" war und da ist mir sofort wieder dieser Tread eingefallen.

Da wurde das besagte Ventil getauscht und siehe da, der Unterdruck hielt wieder und das aller wichtigste, das Ruckeln war weg.

Nun ist die Sache die, dass wir einen 2,2 tdci haben und ich festgestellt habe, bei uns im Motorraum sieht das ganze etwas anders aus.
Man könnte meinen, dass das in unserem Falle von hinten angeschraubt ist.

Unser Ford Autohaus konnte oder wollte mir dabei auch nicht wirklich helfen, die wollten, dass ich das Auto da lasse und sie suchen den Fehler.
Das ist aber ein bisschen zu gewagt.

Nun meine Frage, hat irgend jemand das besagte Ventil schon mal beim 2,2 tdci gwechselt, bzw ist es das gleiche wie beim 2,0?

Hoffe das war nicht zuviel Text auf einmal und irgendwer versteht was ich meine.

Danke und Gruß

Steffen

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This