Forenbeitrag

Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von reimundkon

Ich möchte mir diesen Monat einen gebrauchten Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG kaufen.

Muss ich da irgend etwas beachten ?

Kann man nur Gas fahren oder muss ich auch einige Tanbkfüllungen Benzin fahren ?

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von Hu-Cky

Moin,

Galaxy WGR 2,3 und LPG funktioniert, auch wenn einige etwas anderes behaupten,
der Motor hat gehärtete Ventilsitze.

Beachten?
- Gasanlage welcher Hersteller und Umrüster?
- Gasanlage eingetragen und funktioniert?
- Gasanlage wie alt?
- nach 10 Jahren erforderliche Druckprüfung vom Gastank!
- Gasanlage sollte (wenn Verdampfer) nach ca. 30-45sec.
automatisch von Benzin auf LPG umschalten
- Motorstart immer mit Benzin
- Ruckeln während des Umschaltens von Benzin - Gas darf nicht sein (Einstellung)
- im Gasbetrieb sollte der Motor genau so laufen wie auf Benzin
- alle 2 Jahre zusätzlich Gasdichtigkeitsprüfung (TÜV)

Gruß, Hu-Cky

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von eddiek

Afaik ist die Druckprüfung für den Tank abgeschafft worden.

Im Gasbetrieb hört sich der Motor immer etwas anders an als im Benzinbetrieb.

Und sehr wichtig für die Motorgesundheit ist maximal 2/3 besser nur die Hälfte der möglichen Drehgzahl auszunutzen.

Eigentlich muss man sich beim Gebrauchtkauf den möglichen Restbereich der Ventilverstellung ansehen um den Zustand der Ventile und Sitze beurteilen zu können. Wenn die am "lose" Anschlag angekommen sind geht die sachgemässe Reparatur selten unter 1500-2000€ aus.

Bei Focus und Transit mit geplanter CNG Umrüstung musste unter einem speziellen Code ein Zylinderkopf mit verstärkten Sitzen bestellt werden.

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von HMSmily

eddiek in #2 schrieb:
...Bei Focus und Transit mit geplanter CNG Umrüstung musste unter einem speziellen Code ein Zylinderkopf mit verstärkten Sitzen bestellt werden.

CNG ist aber nicht das Gleiche wie LPG ...

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von eddiek

#3 für die "Schmierung" der Ventilsitze schon.

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von Hu-Cky

der "alte" 2,3 Liter Fordmotor ist definitiv gasfest.
Und eigentlich darf beim Motorlauf zwischen Benzin- und Gasbetrieb
kein Unterschied feststellbar sein,
einzig die Leistung wird etwas geringer sein.
Laufruhe und Ansprechverhalten sollten sich NICHT unterscheiden.

#2: wann wurde denn die Druckprüfung für die Gastanks abgeschafft?

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von Mala

Ich hatte längere Zeit einen 2000er Facelift 2,3er auf LPG am laufen.
Der lief knapp 300TKM davon bis zum Verkauf ohne Probleme am Motor, der Rest des Galaxy war der Grund zum Verkauf.Wink
Der Motor ist gut und hört sich auf Gas auch nicht anders an.
Ich würde den Galaxy aber grundsätzlich genau in Augenschein nehmen, den sonst kann das teuer werden.
Du musst auch genau drauf achten, das alles korrekt in den Fahrzeugpapieren eingetragen worden ist.
Die heutigen Motoren taugen leider nicht für LPG, sonst hätte ich mich wieder für einen entschieden.

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von kurakin

Darf ich auch als Gaser meinen Senf dazu geben?

Also, was unter #1 erwähnt wurde, ist, bis auf einen Punkt, korrekt. Bei Verdampferanlage und kaltem Motor passiert die Umschaltung von Benzin auf Gas erst dann, wenn die Kühlwassertemperatur 40°C erreicht hat. Es gibt einen Hersteller, der Zusatzheizung für solche Anlagen anbietet, damit man schneller auf Gas umschalten kann, jedoch habe ich keine Erfahrug damit. Bei einer flüssigeinspritzenden Anlage wird bei Kaltstart nach 50 Sekunden umgeschaltet. Bei Warmstart sind alle Anlagen schon nach ein Paar Sekunden umschaltbereit.

Der Motor hört sich beim Benzin- und Gasbetrieb schon unterschiedlich an, weil das klackern der Gasventile dazukommt.

Wenn es geht, sollte man das Ventilspiel nachmessen.
Und bei einem 16 Jahre alten Motor wirklich die Laufleistung irgendwie überprüfen. Denn Gaser fahren meistens viel und ich durchaus mir vorstellen kann, dass das Fahrzeug je nach Umbauzeitraum locker 300k km drauf haben kann.

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von HMSmily

Hu-Cky in #5 schrieb:
... #2: wann wurde denn die Druckprüfung für die Gastanks abgeschafft?

Mit Einführung der ECE R 67/01. Seitdem reicht alle 2 Jahre die GAP im Rahmen der HU und nach 20 Jahren muss der Tank raus. So zumindest meine Informationen von der Front.

Gruß - HMSmily

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von m16

1. Du solltest beachten, dass du entweder selbst pfiffig genug bist, allfällige Probleme selber zu lösen oder aber eine top-Werkstatt findest, die sich mit Gasanlagen auskennt! Und das Fahrzeug ist NICHT wartungsfrei Wink

Ansonsten wirst du viel Geld verbrennen bei der Fehlersuche selbst von Kleinigkeiten, da dich die Gasbude zur normalen Werkstatt schickt und diese direkt wieder zurück...

2. LPG Steuerverminderung wird nicht so sicher sein, wie bisher gedacht:
Update vom 27.01.2017: Die große Koalition bricht ihr Wahlversprechen! LPG-Steuer soll nach 2018 um 14,7 Cent steigen! (Quelle: https://www.autogastec.com/2016/05/20/lp...)

3. Gasfest ist der 2.3er dann, wenn du ihn "sittich" fährst. Keine Vollgasorgien, BAB max. 130 km/h (das ist beim 2.3er Y5b mit 5 Gang Schalter knapp unter 4000 U/min.)

4. Viel Ultra-Kurzstrecke macht Gas sinnlos.

Re: Galaxy Baujahr 2001, 2,3 Liter LPG. Muss man was beachten?

Bild von Nachbar

Also,
meinen habe ich 2006 mit 37000 km gekauft (Galaxy, 2.3, BJ 2002) und direkt auf Gas umgerüstet. mittlerweile hat er 291000 drauf. in den ganzen Jahren ging 2 mal die Spule vom Magnetventil Gastank (ca 10 Euro) und einmal der Verdampfer (Prinz, 300 Euro mit Einbau) kaputt. Einmal war der Gasfilter komplett zu (wohl irgendwo nen totalen Mist an Gas erwischt, habe da den ersten Filter der damals dran war wieder eingebaut).
Ich fahre den völlig normal, ohne Flash Lube, bis 170 auf der Bahn, Pässe in den Urlaub voll beladen auf Sprit. würde jederzeit wieder auf Gas umrüsten Smile

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This