SGApedia

Fehler 01336 (Konzern Datenbus Komfort) 49-00 Keine Kommunikation

Bild von HMSmily

Moin,

den im Betreff genannten Fehler hatten wir an einem SGA 2 (VW Sharan 4-Motion, Allradantrieb von 3/2009, TDI PD 85kW/115PS - 1896cm³ BVK).
Der Fehler kam nach dem Löschen sofort wieder.

Zuerst haben wir eine Beschädigung der CAN-Busleitung im Bereich der Fahrzeugbatterie und den Anschluss der Leitung an das verbaute Fremdradio ausgeschlossen. Wir hatten uns schlau gelesen, dass das Werksradio (wenn's eines der größeren mit Navi ist), das CAN-Gateway, das Motorsteuergerät und das ABS-Steuergerät miteinander über den Bus kommunizieren. Hier musste also irgendwo der Fehler liegt. An dieser Stelle sollte noch mal erwähnt werden, dass über den CAN-Bus nur die Kommunikation der Geräte untereinander läuft, die Diagnose erfolgt nicht über diesen Bus, sondern immer über die K-Line beim SGA 1 + 2. Aber das nur nebenbei.

Zur Sache:

Zur Fehlersuche wurde das Radio demontiert und geschaut, wo da die CAN-Busleitungen liegen (wenn überhaupt). Dann haben wir den Stecker vom Motorsteuergerät abgezogen, das Wellrohr geöffnet, das Gewebeband entfernt und Stecker geöffnet, um die beiden verdrillten Aderpaare zu suchen:

Stecker MSG SGA 2 geöffnet

Hier im Bild weit links am Stecker, braun-orange und da drunter grün-schwarz.

Danach haben wir uns mal das CAN Gateway (Steuergerät 19) per VCDS genauer angeschaut.

Die Vorgeschichte des Fahrzeuges wurde auch mit in Betracht gezogen: Da aktuell ein Fremdradio verbaut war, musste es mal ein Originalradio gegeben haben. Dieses Werksradio kommunizierte mittels CAN-Bus mit den oben genannten Steuergeräten. Also wollten wir das Radio aus dem CAN Gateway ausprogrammieren. Dafür fanden wir allerdings keine Option in VCDS beim CAN-Gateway (Steuergerät 19, denn dieses brachte immer die Fehlermeldung).

Beim Programmierversuch des Gateways kommt allerdings der Hinweis, dass nach einer Neuprogrammierung die "Verbauliste" neu eingelesen und überschrieben wird. D.h. das Gateway scannt den Bus und schreibt die gefundenen Teilnehmer in die sog. Verbauliste.

Wir hatten dann die Theorie, dass das Gateway alle CAN-Bus-Teilnehmer aus der Verbauliste im Bus erwartet, das Werksradio aber nicht findet und deswegen eine Störung der Kommunikation meldet. Daher haben wir die aktuelle Codierung ausgelesen dann erneut in das Steuergerät geschrieben. Offenbar scannt das Gateway dann den Bus und aktualisiert die Verbauliste. Jedenfalls war der besagte Fehler anschließend tatsächlich weg und kam auch nicht wieder. Also eigentlich ganz einfach Wink

Eine Gemeinschaftsproduktion der Nordlichter.

SGA-Stichworte: Datenbus, CAN, OBD

3.666665
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 3.7 (3 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan