Forenbeitrag

Dreiecksfenster austauschen - welche Dichtungsmasse/Kleber?

Bild von Andi900rr

Hallo Zusammen

Mein gesplittertes Dreiecksfenster muss getauscht werden, ich habe ein gebrauchtes besorgt (im Moment nicht hier liegen, aber es hat Gewindestifte von den ich weiss dass sie nur sehr zaghaft angezogen werden dürfen) und ich bin nicht sicher, ob noch Dichtungsmasse oder Kleber benötigt werden. Angeblich sind auf der Dichtung des gebrauchten Dreiecksfensters noch Kleberreste.
Soll ich das gute alte Badsilikon in Schwarz verwenden, gar keinen Kleber oder brauche ich da speziellen Kleber?

Gruss und frohe Weihnachten Smile

Re: Dreiecksfenster austauschen - welche Dichtungsmasse/Kleber?

Bild von Tornador

Auf keinen Fall Silikon, entweder Sika 221 oder vergleichbare Dichtmasse

Re: Dreiecksfenster austauschen - welche Dichtungsmasse/Kleber?

Bild von Manfred

Mit der Dichtung um das Glas reicht, kein Kleber oder sonstige Dichtmasse verwenden, da wird das Gals beim anziehen nur noch mehr verspannt.
Bei meinem Wechsel, Schrauben fest, aber mit Gefühl und alles war auf anhieb dicht.

Nette Grüße

Re: Dreiecksfenster austauschen - welche Dichtungsmasse/Kleber?

Bild von Tornador
1

Bei einer alten Dichtung welche sich dem Spenderfahrzeug angepasst hat besteht aber leider das Risiko das es undicht wird

Re: Dreiecksfenster austauschen - welche Dichtungsmasse/Kleber?

Bild von Andi900rr

Hi Zusammen

Der Tausch des Dreiecksfenster gestaltete sich simpel - innen die Kunststoffverkleidung abfummeln und die Muttern auf die drei Gewindestifte VORSICHTIG anziehen. Die Dichtungslippe ist aussenliegend - es war keinerlei Kleber oder Dichtmasse nötig, innen ist noch so ein Schaumstoff der auf der Karosserie aufliegt, aber Wasser aufnimmt wie ein Schwamm. Soweit alles dicht.

Gute Fahrt und liebe Grüsse

Re: Dreiecksfenster austauschen - welche Dichtungsmasse/Kleber?

Bild von Manfred

#4
Schrieb ich doch Wink
Der "Schwamm nimmt kein Wasser auf, denn der sollte kein Wasser abbekommen.
Der gleicht nur die Unebenheiten des Bleches aus, damit das Glas spannungsfrei anliegt,
Wasser wird von der Gummidichtung am eindringen abgehalten.

Nette Grüße

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This
sharan