SGApedia

Dichtmanschette des Heckscheibenwischers in der Heckscheibe erneuern

Bild von HolidayDoc

Hallo Leute,

Da mich meine Scheibenwaschanlage im Kofferraumdeckel mit Überflutung gestraft hat, musste die Verkleidung des Kofferraums runter, um den Grund zu finden und alles trockenzulegen. Grund war ein gebrochenes Waschrohr in der Wischereinheit. Dort, wo die Achse des Heckscheibenwischers durch die Heckscheibe nach außen wandert, sorgt eine Gummimanschette im Normalfall dafür, dass kein Wasser von außen ins Autoinnere gelangt.

Im Zuge der Inspektion bzw. Reparatur des Wasserschadens habe ich u.a. festgestellt, dass diese Manschette nicht mehr wirklich dicht ist, da eingetrocknete Wasserflecken rund um die Manschette verteilt waren.

Dies sah so aus:

SGAPedia1

Also musste sie getauscht werden... Man benötigt dafür vom Freundlichen eine neue Manschette, diese hat die Teilenummer 7M3955758 und kostet in Österreich 0,91.- € plus Mehrwertsteuer.

Zuerst müssen mal die Verkleidungen des Kofferraumdeckels runter. Wie dies funktioniert ist bereits in diversen anderen Beiträgen erklärt, ich möchte es dennoch kurz wiederholen:

Die Abdeckung ist in eine U-förmige Verschalung rund um die Heckscheibe und die eigentliche Innenverkleidung des Kofferraums geteilt. Zuerst muss die U-Verschalung runter. Dies geschieht durch einen beherzten Ruck in der Mitte des jeweiligen U-Schenkels zur SCHEIBENMITTE hin!

NIEMALS nach unten oder sonst wohin ziehen... Keine Panik, das geht normalerweise sehr streng (zumindest bei mir). Sind die Schenkel gelöst, wird der Querteil der Verschalung Richtung Schließzylinder gezogen. Die eigentliche Innenverkleidung ist geclipst und geschraubt. Hierfür zuerst die Plastikgriffmulde, die man zum Zuwerfen des Kofferraums benutzt, abschrauben. Links und rechts der Mulde sitzt jeweils eine kleine Zierkappe aus Plastik, unter der sich eine Kreuzschraube verbirgt. Diese Schrauben lösen und die Griffmulde abnehmen. Sodann die Serviceklappen, die den Zugang zu den Heckleuchten freigeben, abnehmen. Dort sitzt jeweils eine Kreuzschraube. Sobald diese Schrauben gelöst sind, hängt die Abdeckung nur mehr an den Clipsen.

Ich habe die Abdeckung durch einen beherzten, aber dennoch nicht brachialen Ruck nach unten gelöst und dann bei komplett geöffneter Kofferraumklappe die Innenverkleidung bodenwärts abgezogen. Die Clipse befinden sich mehr oder minder unterhalb und entlang der unteren Heckscheibenverklebung. Damit die Heckverkleidung nach Remontage nicht klappert, habe ich mir den Luxus geleistet und einen kompletten Satz Halteklammern beim Freundlichen geholt.

Diese Klammern (Clips) sind NUR im U-Teil der Verkleidung befestigt, die eigentlichen Innenverkleidung des Kofferraumdeckels besitzt wiederverwendbare Clips, die man nicht erneuern braucht, sofern man nicht wie ein Irrer gewerkt hat.

Die Clips für den U-Schenkel bestehen aus zwei verschiedenen Typen:

1) 3 Stück für den Querverlauf, Teilenummer 4A0867276A, 0,34.- € plus Märchensteuer pro Stück

2) 6 Stück (3 pro U-Schenkel), Teilenummer 7M3827649, 2,11.- € plus Märchensteuer pro Stück

Ich habe für die weiteren Arbeiten dann die Batterie abgeklemmt - sicher ist sicher. Unter der Verkleidung sieht es dann ungefähr so aus: 

SGAPedia2

Lasst Euch nicht irritieren, auf dem Foto ist der Wischwasserschlauch bereits abgesteckt...

Danach den Heckscheibenmotor abstecken (VW typischer Raststecker) und den Scheibenwischerarm von Außen mit einem 13er Sechskantschlüssel lösen. Bei mir war etwas mehr als ein beherzter Ruck nötig, um den Wischerarm von der Achse zu bekommen, ich habe mit einem breiten Schlitzschraubenzieher vorsichtig zwischen Wischeram und Führungshals der Wischerachse angesetzt.

Hier unbedingt darauf achten, dass man die Plastik/Gummilagerung die im Führungshals sitzt und die Wischerachse lagert bzw. zentriert, nicht mit dem Schraubenzieher verletzt. Wenn das geschehen ist, den Wischermotor abmontieren. Er ist mit 3 Stück 10er Muttern am Kofferraumdeckel fixiert. Danach sollte man den Heckscheibenmotor samt Wischerachse entnehmen können.

VORSICHT: an der Wischereinheit hängt nun noch der Spritzwasserschlauch. Entweder man fixiert also das Teil für die weiteren Arbeiten mit einem Kabelbinder oder Schnur so am Kofferraumdeckel, dass der Schlauch nicht geknickt wird, oder man zieht den Schlauch auch ab. Ich persönlich würde die Version mit dem Kabelbinder bevorzugen, das Ab- und Wiederanstecken wirkt sicherlich nicht verjüngend auf den im Kupplungsstück liegenden O-Ring.

Nun solltet Ihr diese Situation vorfinden:

SGAPedia3

Ich habs mir schwieriger vorgestellt, als es dann letztlich war. Die alte Manschette war relativ locker und hat sich problemlos nach außen ausziehen lassen.

So hat das gute Stück nach knapp 7 Jahren ausgesehen:

SGAPedia4

Sodann habe ich alles gründlich außen und innen gereinigt und die neue Manschette zur Hand genommen. Hier unbedingt einen kräftigen Schuß Silikonspray auf die Manschette sprühen, nicht geizen... Danach setzt man die Manschette leicht schräg auf, drückt vorsichtig stückweise die Manschette nach innen und rotiert sie dabei. Sie flutscht dann recht leicht in die Bohrung hinein.

Nun auf die Innenseite des Kofferraumdeckels wechseln und prüfen, ob die Innenlippe der Manschette satt auf der Scheibe aufliegt. Falls nicht, mit einem Plastikspatel oder ähnlichem unter die Lippe fahren und dabei so lange rotieren, bis die eingeklemmten Anteile ebenfalls auf der Scheibe aufliegen.

Die sieht dann so aus: 

SGAPedia5

Wichtig ist nun, die Manschette in die richtige Position bringen. Wenn man die Manschette in ausgebautem Zustand betrachtet, fällt auf, dass der Rand ungleichmässig hoch ist. Dies hat den Zweck, die Wölbung der Scheibe auszugleichen (zumindest meiner Meinung nach). Die Manschette so positionieren, dass der dicke Rand nach unten zeigt und der dünne Rand nach oben.

Damit in Zukunft kein Wasser mehr eindringen kann - selbst bei alternder Manschette - habe ich nach gründlicher Entfettung Fensterdichtmasse aus dem KfZ Bereich (Teroson, schwarz) rund um die Manschette aufgetragen.

Dies sieht vor dem Glätten der Kleberaupe dann so aus:

SGAPedia6

Danach Remontage des Wischermotors (Anschluß des Motorsteckers und des Wasserschlauchs nicht vergessen!) und des Wischerarms. Anzugsmoment für die Muttern des Wischermotors sind laut Handbuch 7Nm, für den Wischerarm 15Nm.

Das Aufsetzten der Verkleidungen ist recht unproblematisch: zuerst die große Kofferraumabdeckung montieren. Hierfür habe ich sie am Kofferraumdeckel aufgesetzt und unten durch vorsichtiges Andrücken eingerastet. Sodann habe ich mich in den Kofferraum gesetzt und die Klappe zugezogen, sodass ich sitzend an der Oberkante der Abdeckung unter guter Sicht arbeiten konnte. Den Oberrand der Abdeckung habe ich dabei von links (oder rechts) beginnend gefaßt, etwas nach oben gezogen bzw. gebogen und dann Richtung Scheibe gedrückt. Man merkt sofort, wenn die Abdeckung auf den Clips, die am Kofferraumdeckel montiert sind, aufsitzt.

Danach die Abdeckung durch Druck Richtung Schließzylinder verrasten, Griffmulde montieren und die Kreuzschrauben links und rechts in den Serviceklappen einschrauben. Nun - sofern gekauft - die alten Clipse der U-förmigen Abdeckung entfernen und durch neue ersetzen. Danach habe ich die Abdeckung zuerst oberhalb der Scheibenkante ein Stück eingerastet, linken und rechten Schenkel positioniert und danach durch einen beherzten Schlag auf linken und rechten Schenkel sowie Querbereich die Halterung in ihre Endposition gebracht. Es war ein lautes Klicken zu vernehmen und das Teil saß wieder bombig fest.

Nun noch die Batterie wieder anklemmen und Ihr seid FERTIG!

Ich wünsche Euch gutes Gelingen! Falls noch Fragen auftauchen, einfach melden!

LG, Michael

SGA-Stichworte: Dichtmanschette, Heckscheibenwischer

4.5
Eigene Bewertung: Keine Durchschnitt: 4.5 (2 Bewertungen)
Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This