Forenbeitrag (mehr als 15 Kommentare)

Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

Hallo zusammen,

wir haben einen Alhambra Bj 2011 mit (vom Seat Händler) nachgerüsteter abnehmbaren Westfalia Anhängerkupplung.
Wir haben den Wagen so schon fertig gebraucht gekauft.

Nun ist uns aufgefallen, das auf der Anhängersteckdose Dauerplus fehlt - müsste glaube ich Pin10 sein.
Daher kühlt bei der Fahrt leider der Kühlschrank im Wohnwagen nicht.

Das würde ich nun gerne ändern und Dauerplus nachrüsten.
Kann ich hier einfach eine Leitung (mit extra Sicherung)direkt von der Batterie aus dem Motorraum nach hinten zur Steckdose ziehen (gut geschützt natürlich)?
Oder gibt das dann mit der Elektronik im Wagen Probleme?

Vielen Dank für eure Hilfe!

Gruß
Samke

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Moin!

Ich kann die zumindest zum Teil weiterhelfen: Wenn die AHK nachgerüstet ist, dann findest Du sicherlich hinter der linken oder rechten Verkleidung (meist links) einen dreipoligen Stecker. Dies sind die Leitungen für Dauerplus bzw. Zündungsplus (Ladeleitung), die zur AHK-Steckdose gehen. Dauerplus ist im übrigen Pin 9.
Meist bekommt man für das Fahrzeug passende Nachrüstsätze für Dauerplus oder beides. Einfach mal bei Westfalia(-Automotive) schauen. Dort in der Anleitung ist dann auch erklärt, wo die Leitungen angeschlossen werden sollen. Ansonsten müsste es problemlos möglich sein die Leitung auf den dafür vorgesehenen Platz im Sicherungskasten zu belegen.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von eddiek
2

Als workaround würde ich Dauerplus direkt mit fliegender Sicherung von der Batterie unterm Fahrzeug beispielsweise entlang der Sprit - Heizungs -oder Bremsleitungen verlegen , das erspart mögliche Scheuerstellen und lose Klammern undundund im Fahrzeuginneren .

Das steht sogar im Rtfm für beispielsweise Sprinter ,lt und Crafterr

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Gute Idee. Alternativ kann man sich mit noch weniger Aufwand einfach an der hinteren Steckdose bedienen, wenn denn eine vorhanden ist.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Hardy55
1

Hinten links ist ein Sicherungskasten mit 30A und 40A.
Anschlusstechnisch sind das alles Klemme 30 (Dauerplus).

Siehe hier: [348205]

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von uwe

Hat der Neue nicht hinten auch noch einen Sicherungskasten, an den man noch rangehen könnte?

Gruß Uwe

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Hardy55

Siehe #4. Cool

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Na wie praktisch. Das wusste ich auch noch nicht. Dann sollte sich da ja ziemlich leicht realisieren lassen.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

Danke für die vielen Tipps!
Ich habe mal geschaut welche Anhängerkupplung ich genau habe -> 321 700 600 001 von Westfalia.
Die Doku dazu habe ich, leider ohne die vom Elektrosatz.
Auf deren Website werden zu der Anhängerkupplung 3 Elektrosätze angezeigt. 1x ohne Dauerplus (auch nicht optional) und 2x mit Dauerplus inkl.
Daher gehe ich davon aus, das ich das Model ohne Dauerplus habe.

Daher denke ich, wird's das einfachste sein, ein Kabel direkt zu legen. Evtl. vom hinteren Sicherungskasten.
Mit wieviel A sollte man sowas absichern? 30A?
Und was für einen Leitungsquerschnitt würdet ihr vorschlagen?

Was ist der Unterschied zwischen "Ladestrom" und "Dauerplus" (Pin 9 und 10)?

Btw: Das habe ich bei meiner Suche noch gefunden, finde ich eigentlich auch ganz klasse, damit wäre Sichergestellt, das die Batterie nicht einfach leer ist.
Vielleicht bekommt man das ja auch dazwischen "geschaltet", obwohl es vom anderen Hersteller (Jäger) ist.
http://www.atu.de/extern/files/artikel/J...

Danke!

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Manfred

Achte aber darauf, dass der Kühlschrank beim Parken, im Wohnwagen auch den Strom holt und vielleicht du dann nicht mehr Starten kannst!
Da würde ich ein Trennrelais mit Zündungsplus dazwischen einbauen.

Nette Grüße

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

Ja, das meinte ich ja mit dem Modul von Jäger, wo ich den Link noch gepostet hatte.
Das schaltet ja automatisch den Strom nach hinten aus, wenn Volt X unterschritten wird.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Am sinnvollsten wäre dann aber folgende Konstruktion für dich:

Du verpasst dem Fahrzeug eine Ladeleitung, die nur bei Zündungsplus, bzw. besser bei Spannung von der LiMa, stromführend ist. Dafür kannst Du das von dir benannte Modul nutzen.
Dann verpasst Du dem Wohnwagen eine Zweitbatterie, die Du über die Ladeleitung lädst und den Kühlschrank damit betreibst. Ferner könntest Du auch noch ein Ladegerät verbauen mit dem Du diese Batterie über Landstrom laden kannst.
Vorteile: Deine Starterbatterie bleibt unangetastet, somit kommst Du jederzeit wieder weg. Der Kühlschrank bleibt auch bei einer Pause auf dem Rastplatz oder so in Betrieb.
Nachteile: Gewisser Kosten- und Arbeitsaufwand - muss halt jeder selber wissen, ob es sich lohnt. Außerdem muss man dann dran denken den Kühlschrank bei Nichtbenutzung spannungsfrei zu schalten. Ansonsten geht dir die Zweitbatterie schnell kaputt durch die Tiefentladung.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von eddiek

Die Zusatz-Batterie könnte man über sowas laden, zwar nur mit 10A aber das sollte genügen.

http://www.amazon.de/dp/B0062UEKJ4/?tag=...

Ich habe sowas für die Sitzheizdecke und die heizt tatsächlich nur bei laufendem Motor.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Dr. Cache

#9 Da kann man auch einfach solange wie man parkt den Stecker ziehen.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Ist ja die Frage wieviel Komfort man denn gerne möchte...

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

Die Idee mit der Batterie ist gut, aber denke ich zuviel des Guten.
Ich möchte nur "kühlen" während der Fahrt und evtl bei kurzen Pausen. Sonst habe ich dann immer 230V.

Das Modul von Jäger verhindert bei Pausen ja, das die Fahrzeug Batterie zu sehr entladen wird und man nicht mehr starten kann. Somit sollte man Steckerziehen vernachlässigen können.

Oder habe ich ein Denkfehler bei dem Ganzen?

Vielleicht noch mal zu meine Fragen:

- mit wieviel absichern?
- welcher Leitungsquerschnitt?
- Unterschied zwischen Ladestrom und Dauerplus? Ich benötige Dauerplus oder?

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Dr. Cache

Ladestrom brauchst Du, wenn der Wowa eine eigene Batterie hätte.

Also ist der Dauerstrom bei Dir schon richtig.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

Ok, also wie der Name schon sagt Smile.
Danke!

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von stopfohr
1

samke123 in #0 schrieb:

Nun ist uns aufgefallen, das auf der Anhängersteckdose Dauerplus fehlt - müsste glaube ich Pin10 sein.
Daher kühlt bei der Fahrt leider der Kühlschrank im Wohnwagen nicht.

Pin 10 ist nicht Dauerplus, sondern die Ladeleitung, die nur bei Zündung an Strom führt. Und bei allen einigermaßen aktuellen Wohnwagen hängt der Kühlschrank da dran. Nach aktuellster Norm gehört zu Pin 10 eine eigene Masse auf Pin 11. Die solltest du im Falle eines Falles dann auch nachrüsten.

Ob allerdings die sicherlich vorhandene Batterieladeüberwachung, die alle modernen Autos mit sich rumschleppen, damit ein Problem hat, weiß ich nicht.

Die allereinfachste Lösung ist daher, den Kühlschrank im WW auf Dauerplus umzustecken. Dann muß man nur bei längeren Fahrtpausen dran denken, den Kühli abzuhängen.

Oliver

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Was auch nichts ändert, wenn das Dauerplus nicht belegt ist.
Wenn man hinter dem Widerstand für das Batteriemanagement Strom abzieht, dann sollte es keinerlei Probleme geben. Und ich denke der hintere Sicherungskasten liegt dahinter.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von stopfohr

Nun ja, ich wette, daß Dauerplus belegt ist...

Oliver

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Das ließe sich ja noch prüfen...
Die Masse für Pin 9 liegt im übrigen auf Pin 13.

Laut Stromlaufplan ist werkseitig sogar die Ladeleitung beschaltet. Aber die AHK ist ja nachgerüstet, da wird das meist nicht mit verkabelt.
Im übrigen stehen im Stromlaufplan für beide Kontakte Kabelquerschnitte von 2,5 mm^2 drin und eine Absicherung von 30 A.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Dr. Cache

Für Dauerplus ist das ja ok, aber als Ladeleitung nur 2,5? Think

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von silberwolf

Steht so im Stomlaufplan. Habe ich gerade nachgeschaut. Laut Norm ist da beim Stecker auch nicht mehr vorgesehen.

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Meschi
1

Stecker beim Parken rausziehen ist zwar machbar, aber ich sehe die Gefahr, dass vergessen wird, den Stecker vor der Weiterfahrt wieder einzustecken.

Gruß
Meschi

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von Dr. Cache

Shock

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

Hallo,

leider hatte ich nach Themen-Erstellung keine Zeit mehr das "Projekt" umzusetzen Sad

Nun aber wird es Zeit.

Also: Links im Kofferraum (über AdBlue) hatte ich dann einen losen Stecker gefunden. Kurz gemessen, stand fest, das diese Leitungen in die 13 Pol. Steckdose führt.
Stecker

Ich war dann noch mal bei Händler und nach 45 Minuten suchen und einem Telefonat mit VW wurde dann auch das richtige Kabel mit allen Steckern usw. gefunden.

Einbauen wollte ich das jetzt aber selber. Leider ist die Anleitung für den Passat, für Sharan/Alhambra gibt es das Kabel angeblich nicht mehr.

Wie auch immer, ich brauch nun ein PLUS Pol - so wie das beim Passat ist, ist das beim Alhambra (Bj 2011) anscheint nicht, zumindest finde ich im Fahrerfußraum nicht so ein Plus-Pol zum verschrauben.

Neben der Batterie gibt es einen freien Plus-Pol (so sieht übrings der Anschluss in der Anleitung für den Passat im Fahrerraum aus)

Motorraum

Nur wie komme ich von diesem Punkt in den Innenraum? Hat hier einer einen Tipp für mich? Bilder wären natürlich perfekt.
Hab heute schon viel Zeit ins Suchen (am Wagen und auch online) gesteckt, aber nix gefunden.

Oder kann ich das Plus-Kabel auch am Sicherungsträge anschließen? Hier wäre ja noch was frei?!
Da müsste ich doch einfach nur das Kabel in den Träger einsetzen (zB wäre hier ja Nr. 56 frei), Sicherung rein, und fertig?

Sicherung

Gibt es hier vorne auch Masse? Wo würde ich das finden?
Im Kofferraum (links) gibt es ja zwei Masse Anschlüsse, aber leider kein Plus-Pol.
Anscheint hat man hier nur Plus, wenn die AHK vom Werk aus drin ist? Meine wurde nachgerüstet (Wagen gebraucht gekauft).

Dann wäre noch mein Problem, wie ich mit den Kabeln von hinten links am besten nach vorne (Fußraum) komme.
Möchte nicht einfach blind alles auseinander bauen. Gibt es Tipps von euch, wie man am besten vorgeht?

Oder ich mache es mir einfach und geh von der Batterie unterm Auto nach hinten, aber das fände ich jetzt auch nicht so dolle.

Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, daaankke schon mal!

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von stopfohr

Ich habe das damals tatsächlich von der Batterie über fliegende Sicherungshalterer durch die berühmte Öfnnung überm Kupplungspedal unter den Fußleisten und Teppich nach hinten verlegt. Gleich zwei Kabel, einmal 4qmm und einmal 2.5 qmm. Das eine Kabel wird über ein Relais im Batteriekasten, das vom X-Kontakt (am Zuheizer-Temperaturschalter abgegriffen) geschaltet wird, geschaltet.

Das alles ist gar nicht so viel Aufwand, und sorgt Dank ausreichend dimensionierter Leitungen für ordentlich Spannung im Wohnwagen.

Abgesichert mit je 15A. Für mehr sind die AHK-Dosen nicht spezifiziert.

Oliver

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von chris2412

Hallo,

wichtig wäre zu wissen was alles am Ende des Kabels dran hängt, sprich wieviel Ampere fliesen oder werden benötigt. Dementsprechend musst du den Kabelquerschnitt wählen. Pin 9 ist Dauerplus und 10 Ladeleitung (geschalteter Plus). Zusätzlich wird Masse benötigt, müsste Pin 13 sein. Kannst ja die drei Leitungen von dem Stecker hinten links zur Steckdose durchmessen. Auch ist der Kabelquerschnitt an deiner AHK (3-poliger Stecker) sicher nicht dicker als 1,5 Quadratmillimeter. Somit wird das Ganze begrenzt oder du musst komplett neue Leitungen bis zur Steckdose legen. Die Pins an der Steckdose sind allerdings nicht sehr gross, so das man mit einem 2,5 Quadratmillimeter Kabel schon seine Probleme bekommt. Ich würde in deinem Fall den Dauerplus mit einem 1,5 Quadrat-Kabel vom Sicherungskasten im Innenraum nach hinten links legen und mit z.B. einer 10 Ampere Sicherung absichern, geht schneller. Masse kannst sicher hinten links von einem Massepunkt oder von der Karosserie direkt holen. Leitungen würde ich im Innenraum unter den Schwellerverkleidungen nach hinten verlegen.

Gruss Chris2412

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von samke123

#28

Hi, danke für eure Rückmeldungen.
Habs jetzt genau so gemacht. Also Leitung an den Sicherungskasten unterm Lenkrad und Masse von dem Massepunkte da in der "Nähe". Und das ganze dann unter der Schwellerverkleidung nach hinten.

bye

Re: Dauerplus nachrüsten

Bild von stopfohr

Du hast die Masse durchs ganze Auto bis zum Sicherungskasten gelegt? Das war jetzt eher unnötig...

Oliver

Inhalt abgleichen Mobile Version
Customize This